Wacholder - Juniperus - Beliebte Pflanzen & Erfahrungen - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenBeliebte Pflanzen & Erfahrungen

Wacholder - Juniperus

Die beliebtesten Pflanzen mit eigenen Erfahrungen, Wünschen und Bildern. Stammtische und ...
Worum geht es hier: Beliebte Pflanzen, eigene Erfahrungen, Bilder, Entwicklung und Wünsche...
Die bekanntesten oder beliebtesten Pflanzenarten mit Bildern (Fotos von Blüten und Blättern) individuellen Infos zur Pflege, Haltung, Vermehrung und Entwicklung. Welche Erde, welchen Dünger und wie oft, wie viel Licht, Entwicklungsstadien, Tipps und Tricks, Arten und Sorten, Überwinterung und eigenen Erfahrungen.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 825
Registriert: Do 28 Mär, 2013 6:56
Wohnort: Nähe Münchens
Renommee: 21
Blüten: 9866
BeitragWacholder - JuniperusMi 25 Feb, 2015 10:18
Wacholder (Juniperus)

In Steckbriefen beschrieben:
Gemeiner Wacholder (Juniperus communis)
Chinesischer Wacholder (Juniperus chinensis)
Rocky Mountain Wacholder (Juniperus scopulorum)
Westamerikanischer Wacholder (Juniperus occidentalis)

Die Gattung der Wacholder (Juniperus) steht in der Unterfamilie Cupressoideae, welche der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae) angehört. In Mitteleuropa findet man nur zwei Vertreter dieser Pflanzen-Gattung, den "Gemeinen Wacholder" und den Sadebaum, der eigentlich ein Strauch ist.

Wacholder sind Bäume oder Sträucher. Der größte bekannte Wacholder, ein sogenannter "Syrischer Wacholder" (Juniperus drupacea) steht in der Türkei und misst 40 Meter.

Juniperus-Holz hat einen schmalen Splint, der Kern ist rotbraun und riecht aromatisch. Seine Nadeln sind kurz und stehen dicht beisammen. In der Jugend sind seine Blätter nadelförmig, später mehr schuppenartig.

Meistens sind Wacholder-Arten zweihäusig (diözisch), seltener einhäusig (monözisch) getrenntgeschlechtig. Sie gehören zu den naktsamigen Pflanzen. Die weiblichen Zapfen sind ei- bis kugelförmig und werden häufig als Beeren bezeichnet. Sie sind ca. 0,3 - 2 cm groß. Innerhalb von 2 Jahren werden sie reif. Sie sind von bräunlicher Färbung. Sie tragen bis 3 Samen in sich und werden oft von Vögeln gefressen, die sie anderswo unversehrt wieder ausscheiden.

Wacholder sind zumeist auf der Nordhalbkugel der Erde zu finden. Sie sind sehr anpassungsfähig. Man findet sie in subarktischen Gebieten sowie auch in Halbwüsten. In Bergregionen stocken sie bis zur Baumgrenze hinauf. Vielfach wachsen sie auf extrem trockenen Untergrund. Die Gattung Wacholder (Juniperus) zählt ca. 70 Arten. Sie sind weltweit verbreitet und einige von ihnen gelten als gefährdet. Dabei handelt es sich meist um Arten die auf Inseln wie den Kanaren oder Azoren angesiedelt sind. Auch in Guatemala und Mexiko stehen welche auf der "Roten Liste." Die Ursachen sind häufig Überweidung oder Abholzung.

Wacholder werden gerne als Zierpflanzen in Gärten und Parks, auch auf Friedhöfen angepflanzt. Der Holzwert ist von Art zu Art verschieden. Seine Ausbreitung in Ziergärten hatte leider die Zunahme des Birnengitterrosts zur Folge. Diese Pilzkrankheit gefährdet Birnenbäume. Die Pilzkrankheit ist auf den Wacholder als Wirtspflanze angewiesen.

Aus Wacholder kann Tee gebrüht, Alkohol wie Wacholder-Schnaps (Gin) gewonnen werden. Der Tee fördert die Verdauung, ist harntreibend, er wirkt auch gegen Sodbrennen. Gebietsweise dienen die Wacholderbeeren als Gewürz, es wird beispielsweise gerne Sauerkraut mit beigegeben. Auch beim räuchern von Fisch und Fleisch spielen die Beeren eine wichtige Rolle.

Nadeln und Beeren des Wacholders enthalten ätherische Öle die leicht giftig sind. Eine Überdosierung führt dabei zu Nierenschmerzen. Es kann sogar ein Nierenversagen eintreten. Es kommt zu Hautreizungen und Leberschädigung, gesteigerte Atmung und Herztätigkeit.

Allgemeine Anzuchtsanleitung:
Baumsamen, zumindest solcher von Arten der gemäßigten Breiten, tragen keimhemmende Stoffe in sich, die es abzubauen gilt. Dieses Abbauen wird stratifizieren genannt. Der Samen kommt dabei für eine bestimmte Zeit (von Baumart zu Baumart verschieden) bei einer Temperatur von 2-4 Grad in den Kühlschrank. Hinterher sollte man den Samen bei Zimmertemperatur im Wasserbad für 24 Stunden vorquellen lassen. Der Same bedarf zur Keimung eines bestimmten Wassergehalts.

Dann wird der Same in Kokosfaser oder in Anzuchtserde ausgesät und je nach Baumart mehr oder weniger mit Erde bedeckt. Hier kann eine Faustregel angewendet werden. Ein 5 mm großer Same kommt 5 mm unter die Erde. Es gibt auch hier Ausnahmen, wenn auch nicht viele.

Das Erdreich des Anzuchtgefäßes muss nach der Aussaat immer feucht gehalten werden, nass sollte es aber nicht sein, sonst tritt Schimmel auf.

Für Wacholder:
Die größtenteils zweihäusige Gattung wird selten durch Aussaat vermehrt, da es sehr viele Zuchtformen von ihr gibt. Im November kann man jedoch die reifen Früchte von ihm "abkämmen". Vor dem Einlagern das Fruchtfleisch entfernen und die Samen trocknen. Vorsicht! Die Samen überhitzen gern! Baumschulen empfehlen eine zweitägige Wässerung. Hinterher das Wasser mit den Samen durch ein Sieb ablaufen lassen. Samen im Sieb etwas reiben und aufrauen. Samen sollte leicht gequetscht werden. 3 Monate warm stratifizieren, hinterher 3 Monate kalt, dann im zeitigen Frühjahr im Freien aussäen. Der Same ist nicht frostempfindlich! Die meisten Arten keimen im 1. Jahr, Juniperus communis nicht.

Quellen: Stichpunkte aus wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wacholder
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1739
Registriert: Mi 06 Jul, 2011 18:06
Wohnort: Franggn (Franken)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 9
Blüten: 5027
BeitragRe: Wacholder -Juniperus-Mi 25 Feb, 2015 13:32
Was noch hinzuzufügen ist: der heimische Wacholder, Juniperus communis, ist kein Überträger des Birnengitterrosts!
Quelle: z.B. hier: http://www.baumschulen-sachsen.de/html/ ... errost.htm

Zurück zu Beliebte Pflanzen & Erfahrungen

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Gemeiner Wacholder - Juniperus communis von Fuchs, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

3947

Mi 25 Feb, 2015 10:31

von Fuchs Neuester Beitrag

Chinesischer Wacholder - Juniperus chinensis von Fuchs, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

4548

Mi 25 Feb, 2015 10:51

von Fuchs Neuester Beitrag

Westamerikanischer Wacholder - Juniperus occidentalis von Fuchs, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

3474

Mi 25 Feb, 2015 11:44

von Fuchs Neuester Beitrag

Welche Pflanze? Juniperus Kriech-Wacholder von vitom, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

3564

So 25 Apr, 2010 23:11

von eisenfee Neuester Beitrag

Rocky-Mountain-Wacholder - Juniperus scopulorum von Fuchs, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

3471

Mi 25 Feb, 2015 11:15

von Fuchs Neuester Beitrag

Wacholder Juniperus squamata 'Meyeri´ - "Rettung"? von KeRo, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 7 Antworten

7

4111

Mo 03 Jun, 2013 13:06

von C.S. Neuester Beitrag

wilder Wacholder J. communis <> Wacholder-Sorten von firemouse, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 2 Antworten

2

3153

Do 27 Mär, 2014 19:45

von Hesperis Neuester Beitrag

Juniperus Communis von =4RS3N=, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

1792

Fr 05 Aug, 2011 12:35

von Gast Neuester Beitrag

Was ist das? Juniperus media 'Pfitzeriana' von Helianthus, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

206

Fr 01 Mär, 2019 9:12

von Hortus 1 Neuester Beitrag

Wachholder (Juniperus) selber ziehen ? von DonnaLeon, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

12117

So 08 Apr, 2012 10:40

von firemouse Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Wacholder - Juniperus - Beliebte Pflanzen & Erfahrungen - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Wacholder - Juniperus dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der juniperus im Preisvergleich noch billiger anbietet.