photosynthese - Pflanzen & Botanik - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzen & Botanik

photosynthese

Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...
Worum geht es hier: Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: Di 10 Jun, 2014 13:04
Wohnort: deutschland
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragphotosyntheseMo 22 Dez, 2014 15:09
hey leute weis wer welche pflanze am meisten photosynthese betreibt?
und welche pflanze brauch am wenigstens licht?'
würde mich über antworten echt freuen und danke im foraus ;)
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 43127
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 66
Blüten: 11482
BeitragRe: photosyntheseDi 23 Dez, 2014 18:21
:-k ich wüsste keine pflanze die mehr oder weniger photosyntese betreibt

was genau suchst du denn, eine pflanze die sauerstoff produziert(was alle grünpflanzen tun) oder eine für schattige stellen :?:
Azubi
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: Di 10 Jun, 2014 13:04
Wohnort: deutschland
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: photosyntheseDi 23 Dez, 2014 19:20
Also ehrlich gesagt suche ich beide pflanzen beide fürs zimmer weil ich es am liebsten grün mag aber stickig isses bei mir immer im winter weil ich nur selten lüfte dammit es meine tropischen pflanzen warm haben das möchte ich ein wenig besser und da ich grün mag hätte ich halt auch gerne pflanzen die ich nich direckt ans fenster stellen muss aber im prinzip müssten algen an meisten photosytehse betreiben aber welche am land ?
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3011
Registriert: Mo 16 Nov, 2009 14:18
Wohnort: Wuppertal
Geschlecht: männlich
Renommee: 32
Blüten: 320
BeitragRe: photosyntheseDi 23 Dez, 2014 20:27
Hi,

im Zimmer sollte die Photosynthese durch das vorhandene Licht limitiert sein, besonders im Winter. Übrigens sind Algen keine Pflanzen.

Als, eine große Pflanze betreibt natürlich mehr Photosynthese als eine kleine - wahrscheinlich meinst du Pflanzen mit einem guten Wirkungsgrad? Das wären wohl die C4-Pflanzen. Welche da am effektivsten ist, weiß ich aber auch nicht.

Welche Pflanze am wenigsten Licht braucht, ist auch kaum zu beantworten. Für was? Zum Blühen? Zum Überleben? Zum größtmöglichsten Wachstum?
Azubi
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: Di 10 Jun, 2014 13:04
Wohnort: deutschland
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: photosyntheseDi 23 Dez, 2014 20:48
Hi danke für die antwort(en) also ich meine zum überleben und wie meinst du das mit dem licht? Nomal danke für die antworten
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3011
Registriert: Mo 16 Nov, 2009 14:18
Wohnort: Wuppertal
Geschlecht: männlich
Renommee: 32
Blüten: 320
BeitragRe: photosyntheseDi 23 Dez, 2014 21:15
Hi,

nun, ich habe einen Ficus benjamina, der 3 m von Fenstern weg steht. Der benjamina wird weder größer noch kleiner, mal kommt ein neues Blatt, mal verliert er eins. Er überlebt also so grade eben, kann aber keine Substanz aufbauen. Blühen wird er an dem Standort niemals. Eigentlich wächst er als Baum in der prallen Sonne.
Azubi
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: Di 10 Jun, 2014 13:04
Wohnort: deutschland
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: photosyntheseFr 26 Dez, 2014 2:08
Aber es gibt ja auch pflanzen die es schattiger mögen nur welche dafon is fürs zimmer geeignet
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10250
Bilder: 10
Registriert: So 04 Jul, 2010 11:26
Wohnort: Ruhrpott
Blog: Blog lesen (7)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 20973
BeitragRe: photosyntheseFr 26 Dez, 2014 7:24
dafür gibts die Suchfunktion :wink:
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2362
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 13:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 39
Blüten: 6174
BeitragRe: photosyntheseSa 27 Dez, 2014 15:23
Hallo schnuckelut

Du kannst und solltest ruhig regelmäßig lüften, die gängigen Zimmerpflanzen können das ab.

Die Sauerstoff-Produktion von Zimmerpflanzen ist von verschiedenen Faktoren abhängig, um den Sauerstoffgehalt im Raum maßgeblich zu verbessern, braucht man aber schon einen kleinen 'Zimmerwald'
Licht ist ,wie gesagt oft ein Minimum-Faktor im Zimmer. Die CO2-Versorgung ist ebenfalls ein Faktor, aber einen Wohnraum mit CO2 zu begasen ist natürlich keine gute Idee!
Ein höherer Sauerstoffgehalt macht zudem noch lange keine gute Luft.

Wichtiger als die reine Sauerstoffproduktion ist für ein gutes Raumklima die Erhöhung der Luftfeuchte in unseren beheizten Räumen und die Fähigkeit vieler Pflanzen Schadstoffe aus der Luft zu filtern, zB. Formaldehyde, Benzol und Trichlorethylen. Schadstoffe abbauen können gängige Pflanzen wie Drachenbaum, Grünlilie, Einblatt und viele mehr. Pflanze, die viel Wasser verbrauchen, geben auch viel Feuchtigkeit ab.

Gruß, CL
Azubi
Azubi
Beiträge: 22
Bilder: 1
Registriert: Do 25 Dez, 2014 22:04
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragWarnung!Sa 27 Dez, 2014 22:07
Ich möchte hier mal von meinen Erfahrungen berichten, die ich als TropicsFan gemacht habe.

Ebenso wie der TE war ich der Meinung, dass Lüften, speziell im Winter, Gift für die Babies sind. Von wegen dem kalten Zug (man liest ja genug darüber). Ich muss dazu sagen, dass ich ein Haus habe, dass auf drei Stockwerke verteilt ist, die logischerweise mit einem Treppenhaus miteinander verbunden sind. So, meine Idee war jetzt, dass es ausreichten würde, einfach die Tür vom Pflanzenzimmer (23°C, 60-80% rLF) zu öffnen, um so die warme, feuchte Luft ins Treppenhaus zu entlassen.

Rein von der Physik her, wäre das schon gegangen (2. HS Thermodynamik - warm geht zu kalt, feucht zu trocken), aber die Dynamik war natürlich viel zu gering. Dazu kam, dass dummerweise vor der Aussenwand (Westsweite) Schränke (5,5x2 m) standen.

Kommen wir nun zum Resultat dieser Konstellation: rechts neben dem Schrank war ein Sitzkissen (wie man es z.B. fürs Fußballstadion verwendet) flächig an die Wand gelehnt. Dieses wollte ich für den samstäglichen Besuch meines Heimatvereins ins Stadion mitnehmen. Doch - oh Schreck! - es hatte sich eine veritable Pilzkultur diverser Schimmelarten angesiedelt und sowohl die Wand, als auch das Sitzkissen waren befallen. Ok, nicht schlimm habe ich mir gedacht, das Kissen in die Waschmaschine (90°C) befördert und die relativ kleine Stelle an der Wand 15 Minuten mit dem Heißluftföhn behandelt. damit war die Sache für mich rum ums Eck.

Bis ich am darauffolgenden Montag einen ziemlich aufgeregten Anruf meiner Frau im Büro erhielt. Links neben dem Schrank stand ein kleiner, hockerähnlicher Stoffbehäter mit Deckel, in dem man allerlei Zeug verstauen konnte. Dieser stand ebenfall in flächigem Kontakt zur Wand und zeigte die gleichen Symptome wie das Sitzkissen. Eben nur viel großflächiger.

Zu Hause angekommen, habe ich die Schränke zerlegt und von der Wand weggezogen. Da war dann richtig Alarm! Vom Boden bis in etwas Kopfhöhe war die gesamte Wand über und über mit Schimmel bedeckt. Alle bekannten Farben waren dabei: schwarz, rot, gelb, grün und sogar blau. Erstmal in den Keller und die Atemschutzausrüstung, die ich sonst zum Lackieren verwende, klargemacht, ebenso wie die Augenschutzbrille, die normalerweise fürs Flexen zum Einsatz kommt.

Nachdem der gesamte Inhalt der Schränke ausgeräumt war (den Megaeinsatz der Waschmaschine, nebst den Kosten für 90° Wäsche kann man sich vorstellen), kam dann DanKlorix im Verhältnis 1:1 zum Einsatz. Gott sei Dank hatte der Schimmel noch nicht die Wandfarbe durchdrungen und so hat die Chlorbrühe mit den Pilzen in ~12 Stunden ziemlich kurzen Prozess gemacht. Nach ~24 Std. war die Wand wieder schneeweiß, doch im Pflanzenzimmer hat es dann gerochen wie im Mischraum eines Hallenbades. Um ganz sicher zu gehen, habe ich die Behandlung in vollem Umfang noch einmal durchgeführt.

Die Konsequenz war, dass man den Raum zwei (!) Wochen nicht mehr nutzen konnte, bis der Chlorgestank einigermaßen erträglich wurde. Alle Außenwände des Zimmers wurden danach mit spezieller Antischimmelfarbe (sauteuer!) zwei mal gestrichen. ein Schranksegment mußte auf dem Sperrmüll entsorgt werden, da der Schimmel die Rückwand durchdrungen hat und auch auf der Innenseite fröhliche Urständ hielt.

Die Aussenwände sind jetzt durch Umstellen jetzt möbelfrei und bei allen anderen Wänden wurde ein Abstand von mind. 10 cm eingehalten, um die Luftzirkulation hinter den Schränken zu gewährleisten. Gelüftet wird jetzt im Winter 2 x tägl. - morgens und abends. Dazu wird im Dachgeschoß und im Pflanzenzimmer ein Fenster geöffnet. Es ist unglaublich, was da für ein Kamineffekt entsteht: es entwickelt sich ein regelrechter Wind und die "alte" Luft wird innert kürzester Zeit durch frische ersetzt. Die neue Luft von außen ist of course mit wesentlch weniger Sporen und sonstigem Mikrogetier belastet und enthält wesentlich mehr Sauerstoff als es Deine Pflanzen jemals produzieren können.

Nach nur wenigen Minuten ist die komplette Raumluft ersetzt und die Fenster können wieder geschlossen werden. Die Wände haben ihre ursprüngliche Temperatur kaum eingebüßt und deswegen sind die 20 - 25°C, die unsere Babies so lieben, auch im Nu wieder erreicht. Bleibt die Frage nach der Luftfeuchtigkeit: nach dem Lüften und anschließendem Wiedererwärmen liegt die so bei 30-35% rLF - viel zu trocken für die Tropics. Ich verwende dafür einen Venta-Luftwäscher, den ich nach dem Schließen der Fenster und Wiederaufdrehen des Heizkörpers für eine paar Minuten bei voller Leistung laufen lasse. Nach ~30 Minuten sind sowohl die Temperatur als auch die rLF wieder im optimalen Bereich (22°C, 55% rLF) und meine Lieblinge fühlen sich pudelwohl.

Ich kann Dir nur raten, meine Erfahrungen Ernst zu nehmen, denn den Schimmel hast du schneller in der Bude, wie du glaubst. Bei mir hat das nur eine Woche bis zur Katastrophe gedauert. Dass die Fungis extrem gesundheitsgefährdent sind, dürfte klar sein. In der Anfangszeit sorgen sie für Probleme in den oberen Atemwegen, danach kommen die allergischen Reaktionen und zum Schluß siedeln sich die Burschen in Deinem Körper an. Wärst nicht der Erste, der im wahrsten Sinne des Wortes "verschimmelt".

Tu Dir den Gefallen und lüfte! Räum die Babies aus dem (kaltem) Luftstrom von außen and let it run. Wenn die Temps auch mal kurz auf unter 15°C fallen, stirbt da niemand, wenn im Anschluß wieder geheizt und für die nötige rLF gesorgt wird.

Zurück zu Pflanzen & Botanik

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Photosynthese und Lampenlicht? von Zandes, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 1 Antworten

1

7621

Mi 18 Nov, 2009 18:42

von gudrun Neuester Beitrag

Behindert Staub auf den Blättern, die Photosynthese? Ja von cw15591, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 3 Antworten

3

3059

Sa 25 Apr, 2009 23:28

von pachizefalos Neuester Beitrag

Photosynthese durch Licht von unten ? von der-MO, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 10 Antworten

10

6927

Mo 29 Jun, 2009 11:42

von Hesperis Neuester Beitrag

Lithops - Mechanismen um die Photosynthese zu steigern von Neues, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

1221

Mo 28 Okt, 2013 13:21

von Neues Neuester Beitrag

Quantenmechanik beschreibt die Effizienz der Photosynthese von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

3872

Mo 13 Jan, 2014 7:45

von Frank Neuester Beitrag

Photosynthese auch bei Beleuchtung von unten? von Marcophono, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 0 Antworten

0

1037

Mo 03 Jun, 2019 19:36

von Marcophono Neuester Beitrag

Photosynthese Katalysator liefert CO2 freien Wasserstoff von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

4279

Fr 06 Jul, 2012 6:53

von Frank Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema photosynthese - Pflanzen & Botanik - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu photosynthese dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der photosynthese im Preisvergleich noch billiger anbietet.