Pflanzen sterben nach Umtopfen / Hilfe!?

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 4
Dabei seit: 12 / 2016
Betreff:

Pflanzen sterben nach Umtopfen / Hilfe!?

 · 
Gepostet: 19.12.2016 - 23:51 Uhr  ·  #1
Liebe Community,

ich habe mich extra für meine Frage bei Euch angemeldet, da ich hoffe, dass jemand von euch Rat weiß. Ich hoffe, ich habe die richtige Rubrik für meine Frage gewählt.

Ich kenne mich mit Pflanzen nicht wirklich aus, habe aber einige in meiner Wohnung stehen, um die ich mich sonst auch sehr gut kümmre. Ich wollte denen etwas Gutes tun und habe (ahnungslos wie ich bin) sie fataler Weise vor zwei Wochen mitten im Winter umgetopft. Dass ich das besser im Frühjahr hätte machen sollen, hab ich inzwischen schon rausgefunden

Ich habe allen Pflanzen einen bisschen größeren Topf gegeben und frische Erde für Zimmerpflanzen aus dem Baumarkt. Nun geht es aber allen Pflanzen richtig schlecht, die Blätter werden gelb und fallen ab oder hängen schlapp nach unten. Teilweise trinken sie das Wasser nicht, die Erde ist richtig nass.

Ich glaube, ich war beim Abmachen der alten Erde ziemlich rabiat. Die Erde war bei allen Pflanzen sehr alt und lies sich nur mit viel Schütteln, klopfen und ziehen entfernen. Evtl. habe ich da großen Wurzelschaden angerichtet.

Insgesamt habe ich einen Elefantenfuß, einen Benjamin, eine Strahlenalie und zwei Drachenbäume umgetopft.

Ich weiß, ich habe vermutlich alles denkbar Mögliche falsch gemacht, aber ich hänge wirklich sehr an den Pflanzen und habe sie schon so lange und bin gerade so wütend auf mich selbst, dass ich, durch den Versuch ihnen etwas gutes zu tun, sie nun zum Sterben veranlasst habe. Daher meine Frage an euch: Kann ich noch irgendwas retten? Gibt es irgendwas, was man tun kann, dass sie nicht alle eingehen? Über Hilfe wäre ich so dankbar!

Verzweifelte Grüße!
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2723
Dabei seit: 07 / 2008

Blüten: 60
Betreff:

Re: Pflanzen sterben nach Umtopfen / Hilfe!?

 · 
Gepostet: 20.12.2016 - 05:35 Uhr  ·  #2
Guten Morgen Buttermilch,
ich glaube da stehst Du nicht alleine da- ich denke fast alle hier haben schon mal ein ähnliches Problem gehabt (also es eigentlich gut gemeint mit seinen Pflanzen und sich dann nachher in den Hintern gebissen.... ).
Also die Drachenbäume sind eigentlich ziemlich hart im Nehmen..
War es denn gedüngte Erde ? Was mir am meisten Sorgen macht, dass Du schreibst, die Erde ist nass.
Wenn Du gerade die Wurzeln bearbeitest hast (per se meist nicht so schlimm), daran Wunden gesetzt hast und sie dann nass stellst, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie faulen sehr hoch.
Ich würde sie erstmal abtrocknen lassen (nahe an die Heizung stellen) und stehenden Wasser wegschütten.

Am besten zu zeigst uns mal ein paar Bilder von Deinen Pflanzen, dann kann man noch besser was dazu sagen..
VG Sandra
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1169
Dabei seit: 06 / 2012

Blüten: 735
Betreff:

Re: Pflanzen sterben nach Umtopfen / Hilfe!?

 · 
Gepostet: 20.12.2016 - 10:27 Uhr  ·  #3
Oh je...
Was hast du denn für Erde verwendet?
Hast du bei deiner Aktion auch Wurzel abgerupft?
Mich macht stutzig, das es allen Pflanzen so geht. Vorher sahen sie gut aus?

Ich gehe mit meinen Pflanzen auch manchmal rabiat zur Sache. Meistens bekommt denen das aber gut, wenn sie sich erstmal erholt haben... also wir hoffen mal das beste.

Die Töpfe haben alle Ablauflöcher? Das ist wichtig damit die Pflanzen nicht in Wasser stehen bleiben.
Hast du die Erde evt zu stark angedrückt oder zu stark angegossen? Ich würde erstmal versuchen überschüssiges Wasser zu entfernen.
Stehendes Wasser abkippen, evt die Töpfe "auswringen"/ bzw. das Wasser mit Zeitung oder ähnliches rausziehen.

Eigentlich reicht es wenn man lose erde entfernt...
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3250
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 10728
Betreff:

Re: Pflanzen sterben nach Umtopfen / Hilfe!?

 · 
Gepostet: 20.12.2016 - 12:25 Uhr  ·  #4
Herzlich willkommen bei den Greenen,

die Frage ist ja auch, wie warm die neue Erde war, als du die Pflanzen reingesetzt hast.
Ich würde jetzt das stehende Wasser entfernen, wenn es gehtr die Pötter (welche hoffentlich Abflusslöcher haben) mal über Nacht in die Spüle oder Badewanne gestellt, damit das Wasser richtig abfließen kann.

Ich habe letztens auch einen Scindapsus notweise umgetopft, der steht allerdings jetzt unter strenger Beobachtung. Und der steht auch im Wasser, weil er extremst am Verdursten war. Tja, typischer Fall von selber schuld.

Hast du denn sonst noch etwas verändert? Stellplatz, Temperaturen?
Azubi
Avatar
Beiträge: 4
Dabei seit: 12 / 2016
Betreff:

Re: Pflanzen sterben nach Umtopfen / Hilfe!?

 · 
Gepostet: 20.12.2016 - 14:17 Uhr  ·  #5
Hallo ihr drei,

erstmal vielen vielen Dank für eure schnellen Antworten. Ich bin gerade nicht zuhause, deswegen kann ich keine Fotos machen oder nachschauen, was für Erde es genau war. Mache ich aber später gleich!

@Sandra: Ich glaube es war gedüngte Erde. Ich habe sie im Bauhaus gekauft und extra drauf geachtet, dass sie für Zimmerpflanzen geeignet ist. Danach habe ich nur ein bisschen gegossen und nicht gedüngt, weil das so auf der Packung stand.

Es trinken auch nur die beiden Palmen nicht richtig, die anderen drei trinken normal, schwächeln jedoch trotzdem sehr und verlieren Blätter.

@Schokokis: Wie genau die Erde heißt, kann ich erst später nachschauen, sie war aber für all meine Pflanzen geeignet. Bei der Aktion haben die Pflanzen teilweise von ihrem feinen, weißen Fadenwurzelgewächs etwas einbüßen müssen. Aber an sich habe ich drauf geachtet, dass möglichst wenig der Wurzeln mit abgerissen werden. Nur die große Drachenpalme hat wirklich viele Wurzeln verloren, das waren aber alles alte, die von alleine Abgefallen sind. Die Pflanze habe ich mal von jemandem übernommen, der sich nie um sie gekümmert hat, daher hatte die so viele alte verfaulte Wurzeln. War selbst ganz überrascht

Es ging den Pflanzen davor allen sehr gut. Sie haben teilweise sogar neu getrieben, alle Blätter standen schön und waren richtig grün.

Die Töpfe haben alle Ablauflöcher und ich versuche auch immer, in der richtigen Menge zu gießen, damit es nicht zu Staunässe kommt.

Die Erde habe ich nach dem Umtopfen extra locker gelassen und auch nur ein bisschen gegossen, damit sie nicht zu hart wird.

@Loony Moon: Die Erde war nicht wirklich warm, aber auch nicht eiskalt. Ich hatte sie frisch im Baumarkt aus dem Innenbereich und sie ist in meiner Wohnung auch noch etwas angewärmt geworden, bevor ich die Aktion startete. Die Wurzeln sollten eigentlich keinen Kälteschock bekommen haben. Auch die Standorte und Temperaturen sind gleich geblieben. Und ja, gute Formulierung mit dem "Selber Schuld" Ich ärgere mich so, dass ich das überhaupt gemacht habe. Offensichtlich waren sie in ihrer 6 Jahre alten Erde viel glücklicher

Ich werde, sobald ich zuhause bin, die Palmen auf jeden Fall aus ihren Übertöpfen holen und dann mal in der Spüle oder an der Heizung austrocknen lassen.

Und dann noch Fotos von den Blättern und der Erde hochladen. Vielleicht ergibt sich daraus ja noch etwas für euch Kenner

Vielen vielen Dank auf jeden Fall schonmal für Eure Antworten!
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1169
Dabei seit: 06 / 2012

Blüten: 735
Betreff:

Re: Pflanzen sterben nach Umtopfen / Hilfe!?

 · 
Gepostet: 21.12.2016 - 09:18 Uhr  ·  #6
Zimmerpflanzenerde klingt schon mal nicht völlig verkehrt.
Du schreibst, das du nur wenig angedrückt und auch wenig gegossen hast. -Nur so ein Gedanke: Normalerweise gießt man kräftig an, damit die Pflanzen gut einschlämmen. ( das heißt das sich um die Wurzeln herum keine Hohlräume bilden. da die Pflanzen nur so das Wasser richtig aufnehmen können.)
Evt kannst du nochmal durch stochern mit einem schmalen Gegenstand oder rütteln usw schauen o die Erde sich gut um die Pflanzen gelegt hat.

Wir warten mal auf die Fotos. ICh denke aber das sichdeine Pflänzchen sicher erholen werden
Azubi
Avatar
Beiträge: 4
Dabei seit: 12 / 2016
Betreff:

Re: Pflanzen sterben nach Umtopfen / Hilfe!?

 · 
Gepostet: 21.12.2016 - 18:37 Uhr  ·  #7
Leider sind die Lichtbedinungen nicht besonders gut, konnte daher erstmal die fotografieren, die gut beleuchtet stehen.

Erstmal, das ist die Erde, die ich verwendet habe. Habe ich so bei OBI gekauft und lediglich darauf geachtet, dass sie für Zimmerpflanzen ist.



Das ist der kleinere Drachenbaum. Ich weiß nicht, ob es auf den Bildern gut zu erkennen ist, aber bis auf die oberen Blätter hängen alle anderen senkrecht nach unten. Normalerweise stehen sie immer wie die oberen Blätter auch vom Stamm ab. Auch haben sich allein wieder in den letzten Tagen 8 Blätter gelb verfärbt. Normalerweise passiert so etwas alle paar Monate bei einem Blatt. Das ist auch die Pflanze, die am wenigsten trinkt und der untere Teil der Erde immer richtig nass ist.



(Irgendwie werden die Bilder gedreht, ich weiß auch nicht wieso )

Den Benjamin konnte ich nicht richtig fotografieren, wegen den Schatten. Seine Blätter werden aber gerade rapide gelblich und fallen ab. In den letzten Monaten hat er kaum ein Blatt verloren, die letzten Tage sammle ich täglich mindestens 10 - 15 Blätter auf. Er nimmt das Wasser normal auf.


Und hier noch mein Elefantenfuß (?). In den letzten Tagen haben sich immer mehr der Blätter verfäbrt. Manche "schrumpeln" einfach nur zusammen, andere werden gelb und fallen ab.


Entschuldigt die schlechten Bilder. Mieses Licht und miese Smartphonekamera

@Schokokis: Die Erde hat sich eignetlich recht gut darum gelegt, aber ich werde trotzdem gleich nochmal mit einem Stock da nach Hohlräumen forschen.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3250
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 10728
Betreff:

Re: Pflanzen sterben nach Umtopfen / Hilfe!?

 · 
Gepostet: 21.12.2016 - 19:22 Uhr  ·  #8
So schlecht sieht das nicht aus.

Dem Ficus würde ich einfach mehr Licht gönnen, die brauchen das! Sonst wirft er immer Blätter ab. Also den Ficus einfach an das hellste Fenster stellen.

Der Elefantenfuß verträgt einfach auch mehr Trockenheit. Lass ihn einfach jetzt trocken stehen, in dem du der Erde jetzt Wasser entziehst, indem du den Topf auf Papier parkst oder mal über Nacht in der Wanne abtrockenen lässt.

Den Drachenbaum würde ich ebenso erstmal eine Wasserdiät verordnen. Ihn trocken stellen.

Mal sehen, was dir die Anderen raten.
Azubi
Avatar
Beiträge: 4
Dabei seit: 12 / 2016
Betreff:

Re: Pflanzen sterben nach Umtopfen / Hilfe!?

 · 
Gepostet: 03.01.2017 - 16:49 Uhr  ·  #9
Habe die ganzen Pflanzen über die Weihnachtsferien, als ich nicht zuhause war, austrocknen lassen.

Die meisten haben es recht gut geschafft bzw. sind konstant weiter eingegangen. Nur meine Drachenpalme, die an sich auch Wasser aufnimmt, hat Unmengen Blätter abgeworfen.


Naja, inzwischen habe ich schon resigniert und mich innerlich von allen Pflanzen verabschiedet

Trotzdem vielen Dank für eure Ratschläge und Tips, ich werde vermutlich nie wieder Pflanzen umtopfen.
Azubi
Avatar
Herkunft: München
Beiträge: 6
Dabei seit: 01 / 2017
Betreff:

Re: Pflanzen sterben nach Umtopfen / Hilfe!?

 · 
Gepostet: 25.01.2017 - 13:40 Uhr  ·  #10
Meine Frau und ich hatten das Problem auch schon häufiger. Ein ortsansässiger Gärtner meinte damals, wir sollen mal eine andere Erde verwenden. Wir haben dann ein hochwertiges Substrat gekauft. Hier sollte man nicht am falschen Ende sparen. Hat geholfen. Wie du schreibst, dürfte das ja nicht das Problem bei Euch sein... Wie hat sich die Sache denn mittlerweile entwickelt? Ist ja schon wieder drei Wochen her, seit deinem letzten Update
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflegen & Schneiden & Veredeln

Worum geht es hier?
Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.