Passis neu aufbinden.... - Tipps & Tricks - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenTipps & Tricks

Passis neu aufbinden....

Die Probleme mit Natur und Technik. Wie klappt´s denn eigentlich mit ...
Worum geht es hier: Tipps & Tricks für Haus & Garten...
Hilfe und Beispiele für die alltäglichen Projekte und kleinen und großen Probleme mit der Natur und Technik.
Benutzeravatar
Al-Uli al-Magnuna
Al-Uli al-Magnuna
Beiträge: 10714
Bilder: 28
Registriert: Mi 31 Jan, 2007 14:09
Wohnort: Marl, 39 m über NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragPassis neu aufbinden....Mo 16 Jun, 2008 21:49
Hallo,
da hier im Forum die Passigemeinde immer mehr an Zuwachs gewinnt und sich häufig die Frage aufwirft....Wie lass ich meine Passi am besten ranken???, hab ich heut die Gelegenheit genutzt, es bildlich festzuhalten, als ich eine meiner Passis neu aufgebunden habe.
Sie hing mit den Ranken schon auf dem Boden und damit man nicht ewig drauf tritt, war es mal wieder an der Zeit......

Schritt 1:
Die Passi wird behutsam entwirrt, das kann zuweilen lang dauern, wenn man ein extrem verwachsenes Exemplar, wie ich heute vor mir hatte, neu aufbinden will. Diese Prozedur hab ich nicht fotografiert, aber wie es danach aussieht, kann man auf einem der Bilder erkennen.....
Schritt 2:
Ich stecke 3 Bambusstäbe in den Topf, und zwar ziemlich am Rand. Oben verbinde ich die Stäbe mit Blumendraht.
Schritt 3:
An den 'Knoten' der Bambusstäbe bringe ich kurze Blumendrahtstücke an, wovon die Enden etwas abstehen.
Schritt 4:
Nun werden die Ranken neu um die Bambusstäbe gelegt. Wenn man an einem Knoten vorbeikommt, dann kann man den Trieb wunderbar in die kurzen Drahtstücke einhängen....somit vermeidet man, dass der Trieb abgeschnürt wird, wenn er dicker wird.
Schritt 5:
Dünne weiche Triebspitzen kann man zusätzlich noch in die Tendrillen von älteren Trieben legen....auf dem Bild wird es gleich verständlich....

Ich hoffe, dass diese Anleitung für euch von Nutzen ist....ich mache es nur so, dass ich an den Stäben immer kleine Drahtstücke anbringe, wo ich die Triebe einhänge...
Bilder über Passis neu aufbinden.... von Mo 16 Jun, 2008 21:49 Uhr
Photo neu 713.jpg
Die drei Bambusstäbe am Topfrand eingesteckt und oben an den Enden miteinander verbunden...
Photo neu 715.jpg
Kleine Drahtstücke werden an den Knoten der Bambusstäbe befestigt...
Photo neu 716.jpg
...wie eine Medusa liegt sie da...aber nicht mehr lang...
Photo neu 717.jpg
Die kurzen Drahtenden werden locker um den Trieb gelegt...am besten unterhalb eines Blattes, so rutscht er nicht zurück....
Photo neu 720.jpg
...älterer Tendrill hält weiche Triebspitze....
Photo neu 721.jpg
.....und isch habe fertisch.....
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8168
Bilder: 26
Registriert: So 31 Dez, 2006 21:11
Wohnort: Oer-Erkenschwick, 72 m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 16 Jun, 2008 22:09
=D> =D> =D>
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3895
Registriert: Do 27 Dez, 2007 11:32
Wohnort: Schwaben Zone 7a
Renommee: 6
Blüten: 9385
BeitragDi 17 Jun, 2008 6:42
Bei meiner Passi hilft im Herbst nur noch abschneiden...
Die krieg ich nicht mehr entwirrt!
Benutzeravatar
Al-Uli al-Magnuna
Al-Uli al-Magnuna
Beiträge: 10714
Bilder: 28
Registriert: Mi 31 Jan, 2007 14:09
Wohnort: Marl, 39 m über NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 17 Jun, 2008 7:23
lila,
das ist mal klar, dass man im Herbst abschneidet...diese Anleitung dient auch in erster Linie dazu, wenn man die jetzt kauft und die soooo verworren sind oder am besten noch wie die caerulea immer wieder im Kreis gewickelt sind.... :wink: [/b]
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1393
Bilder: 71
Registriert: Mo 19 Mär, 2007 18:36
Wohnort: ... wo der Wind kalt pfeift ...
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 17 Jun, 2008 8:31
Schneidet man jede Passi im Herbst zurück? Dann ist meine kahl! sie hat unten keine Blätter.
Ist der Topf auf dem Bild nicht etwas zu klein :?:
Benutzeravatar
Al-Uli al-Magnuna
Al-Uli al-Magnuna
Beiträge: 10714
Bilder: 28
Registriert: Mi 31 Jan, 2007 14:09
Wohnort: Marl, 39 m über NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 17 Jun, 2008 8:37
Nein, man schneidet die nicht zwingend alle zurück.....aber meist sind die ja bis zum Winter soooo extrem gewachsen, dass es Probleme mit dem Einräumen geben könnte.....
...der Topf ist eigentlich ok, denn die oerstedii porphyretica ist nicht gerade die schnellste, was das Wachstum betrifft.....
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1393
Bilder: 71
Registriert: Mo 19 Mär, 2007 18:36
Wohnort: ... wo der Wind kalt pfeift ...
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 17 Jun, 2008 9:16
Ach so. Danke für die Antwort.
Ich hatte einen Riesentopf genommen. Ist dann vielleicht zu groß.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1681
Bilder: 5
Registriert: Di 24 Jan, 2006 15:46
Wohnort: Mülheim an der Ruhr, NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 17 Jun, 2008 14:12
Super, die Anleitung =D> =D>
Die Idee mit den kleinen Drahtstücken über den Bambusknoten ist wirklich genial einfach. Ich habe mich immer schwer getan, die iweder zum halten zu bringen, teilweise mühsame die Tendrillen um die Stäbe gewickelt aber so ist es viel einafcher und die Pflanze wird nicht eingequetscht.
Kann man eigentlich auch gleich in einen großen Topf pflanzen oder ist das nicht zu empfehlen? Ich habe das bisher immer so gemacht und es hat den Passis nichts ausgemacht aber irgendwo habe ich jetzt gelesen, daß der Topf auch nicht zu groß sein darf.

Gruß...jenny
OfflineJJ
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2039
Bilder: 26
Registriert: Di 28 Mär, 2006 20:00
Wohnort: München
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 17 Jun, 2008 18:34
Also klasse =D>
Ich muss sagen ich finde diese Methode auch einfach genial. Und auch die Anleitung finde ich sehr leicht verständlich (ich habs verstanden :-#= )
Super!!! :-#) Vielleicht mach ich das auch bei einer von meinen.. ;-)
Liebe Grüße
Benutzeravatar
Al-Uli al-Magnuna
Al-Uli al-Magnuna
Beiträge: 10714
Bilder: 28
Registriert: Mi 31 Jan, 2007 14:09
Wohnort: Marl, 39 m über NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Jun, 2008 13:49
Hallo Wiesenblümchen,
da hast du was richtig gelesen.....man soll Passis nicht zu groß topfen...und wenn einmal umtopfen angesagt ist, dann nur immer 1-2 Topfgrößen größer....ansonsten kann die Pflanze das Substrat nicht schnell genug durchwurzeln...dann gießt man noch mal zu viel...und schon ist unten Pampe im Topf....und die Wurzeln fangen unweigerlich an, zu gammeln.....womit das Todesurteil für die Passi schon fast so gut wie beschlossen wäre...
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1681
Bilder: 5
Registriert: Di 24 Jan, 2006 15:46
Wohnort: Mülheim an der Ruhr, NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Jun, 2008 14:10
Dann habe ich wohl bei meinen Passis bisher Glück gehabt, daß noch keine hops gegangen ist wegen einem zu großen Topf. Aber jetzt werde ich immer schrittweise größere Töpfe nehmen, auch wenn das dann mehr umtopfen bedeutet. Für meine Passis mach ich ja fast alles :roll: :roll:

Gruß...jenny
Benutzeravatar
Al-Uli al-Magnuna
Al-Uli al-Magnuna
Beiträge: 10714
Bilder: 28
Registriert: Mi 31 Jan, 2007 14:09
Wohnort: Marl, 39 m über NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Jun, 2008 14:14
Hallo Jenny,
das kann ich dir nur empfehlen.....ich weiß, das ist ne Heidenarbeit, aber sie werden es dir danken......hab gerade gesehen, du wohnst ja gar nicht sooo weit weg... :- :- :-
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1188
Registriert: Do 08 Nov, 2007 22:02
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Jun, 2008 17:22
Hallo,

itschi toller Beitrag! =D>

also ich hab meine Passi die im einem ca 10cm Topf war gleich ma in ein 20-25cm Durchmesser großen Topf mit sehr Durchlässiger Erde und unten Kies reingelegt!
Meine loefgrenii Coroupa mags! Wächst wie verrückt! :mrgreen: :wink:

VG
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 104
Registriert: So 01 Jun, 2008 13:13
Wohnort: Altstätten CH
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Jun, 2008 17:50
hi leute
wow itschi, das ist echt toll.das mach ich jetzt auch immer so :wink:
ich habe jetzt trotzdem nochmal eine frage wegen dem zurückschneiden:kann man die passis auch zurückschneiden, wenn sie unten wirklich keine blätter mehr haben(das war bei einer von mir, die ich selber aus einem kern gezogen habe, so).also ich meine wirklich die unteren 20cm total kahl.ich bin mir auch nicht sicher, ob da noch irgendwelche knospen oder so dran waren...
bilden die überhaupt knospen oder wachsen die triebe vom vorjahr im nächsten frühling einfach weiter? :-s (meine ist nämlich in ihrem winterquartier kaputt gegangen :( ,darum weiss ich das nicht :mrgreen: )
oi der beitrag ist grösser geworden als ich gedacht hab :D
danke schon im voraus für die antworten
glg lukas
Benutzeravatar
Nebet Wadjet
Nebet Wadjet
Beiträge: 21554
Bilder: 26
Registriert: Fr 26 Jan, 2007 10:28
Wohnort: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Blog: Blog lesen (21)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 48
Blüten: 64609
BeitragMi 18 Jun, 2008 17:55
Wenn du was über Passis wissen möchtest, dann guck mal hier:
http://green-24.de/forum/ftopic5442.html#49085
http://green-24.de/forum/ftopic23355.html#279808

Da sind viele tolle Infos und Hilfen! :wink:
Nächste

Zurück zu Tipps & Tricks

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

orchideen aufbinden von Gast, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

1364

Fr 17 Apr, 2009 12:16

von Rose23611 Neuester Beitrag

Tillandsien aufbinden von Radix68, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 4 Antworten

4

1396

Mi 17 Mai, 2017 11:01

von only_eh Neuester Beitrag

Orchideen - aufbinden (Moos) von birlibi, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 10 Antworten

10

7485

Fr 18 Okt, 2013 12:15

von Mara23 Neuester Beitrag

Tillandsia cyanea aufbinden? von Nadie, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

2828

Sa 12 Jul, 2008 21:38

von Nadie Neuester Beitrag

Orchideen in Kokosschale aufbinden von lenalein, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 1 Antworten

1

4487

Mi 29 Dez, 2010 1:38

von granarius Neuester Beitrag

toter Phönixpalmenstamm zum Aufbinden für Orchideen ? von lillebi, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 1 Antworten

1

1942

Fr 16 Mai, 2008 13:02

von Tine Neuester Beitrag

[Tillandsien] Aufbinden und Sphagnum-Moos von Marius01, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

3439

Fr 08 Jun, 2012 14:16

von Marius01 Neuester Beitrag

Orchidee: Richtige Zeit zum Umtopfen?/ Aufbinden von edge_of_abyss, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 20 Antworten

1, 2

20

7789

Di 23 Feb, 2010 12:21

von ZiFron Neuester Beitrag

Passis von Puepp, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

1103

So 14 Jun, 2009 9:20

von Puepp Neuester Beitrag

Passis 2006 von Taddy, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 112 Antworten

1 ... 6, 7, 8

112

9327

Sa 05 Mai, 2007 22:40

von itschi Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Passis neu aufbinden.... - Tipps & Tricks - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Passis neu aufbinden.... dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der aufbinden im Preisvergleich noch billiger anbietet.