Papaya Carica Blätter kriegen weiße Flecken und trocknen ein - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Papaya Carica Blätter kriegen weiße Flecken und trocknen ein

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 195
Registriert: Di 13 Jun, 2017 1:36
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Morgen miteinander

Nachdem sich meine Tomaten jetzt von meinem Warmwasser-Gießfehler erholen, machen mir jetzt meine zwei kleinen Papaya Sorgen.

Die Samen habe ich bei meiner Chilibestellung mitbestellt, die kommen diesmal nicht aus einer Supermarktfrucht. Zwei von drei eingesetzten sind gekeimt und bis vor kurzem auch noch kräftig gewachsen, aber dann hat es bei der ersten angefangen, dass sie helle Flecken auf den Blättern bekommen hat - keine Schädlinge und kein Mehltau oder sowas. Einfach nur helle Flecken, die mit der Zeit immer mehr mehr und größer geworden sind, bis die Blätter dann vom Rand her wegtrocknen. Ich kann nicht sicher sagen, ob es angefangen hat, als ich aufgehört habe, mit warmen Wasser zu gießen, oder ob das Problem davor schon los ging.

An der Pflege hat sich sonst nichts geändert, Standort ist der selbe, nur die Heizung im Bad (zwei Zimmer weiter..) musste ich zwischenzeitlich mal länger laufen lassen, weil ich in der Dusche Schimmel gefunden habe.. :? Es war bei uns jedoch die letzten Tage öfter mal schön sonnig und bei Südfenster kriegen die Pflanzen, die am Glas stehen, da natürlich auch die volle Breitseite ab. Es sah zuerst aus wie ein Sonnenbrand, aber das kommt mir eher unwahrscheinlich vor, weil sie doch etwas Abstand zum Fenster haben und zusätzlich durch die Chilis und Tomaten schattiert werden.

Ich versuche mich an die PFlegehinweise vom Shop zu halten, die aber gerade noch nicht ganz umsetzbar sind. Sie haben den kleinsten Topf, den ich anzubieten habe. Vollsonnig geht im Moment noch nicht, weil Platzmangel. Muss meine Pflanzen mal alle umstellen, im Schlafzimmer ist mir über den Winter mal wieder mein Kaffee verreckt und nimmt unnötig Fensterplatz weg.. gut drainierte Erde und immer gut feucht halten. Ich halte sie eher so mittelmäßig feucht, weil sie keine Vollsonne abkriegen. Halt so, dass sie nicht ganz durchtrocknen. Eventuell ist die Erde noch zu fest.. ich könnte ein bisschen Lavasplit untermischen, wenn ich umtopfe oder die Erde tausche, falls das nötig sein sollte. Gedüngt wurde noch nicht, vielleicht ist das inzwischen auch schon nötig. Ich hab überhaupt kein Zeitgefühl und mir nicht aufgeschrieben, wann ich sie in die Töpfe gesteckt habe.. ist vielleicht so 1-1,5 Monate her. Düngen soll man laut Shop erst nach 2 Monaten.

Gezogen haben ich alles im Zimmergewächshäuschen mit Heizmatte und Kunstsonne, in Kokosquelltabs. Sie stehen in der gleichen torffreien Dehner-Bio-Universalerde wie die meisten meiner Tomaten, Jasmin und Chilis. Zu dem Zeitpunkt gab es noch keine bessere im Laden, aber die sind alle so schnell gewachsen, dass ich mit dem Eintopfen nicht länger warten konnte. Gegossen wird sie, wie alle anderen Pflanzen hier, mit Leitungswasser. Da kriegt hier keiner ne Extrawurst.

Ich weiß, dass es hier in Deutschland mit Papaya schwierig ist. Ich will auch gar nicht unbedingt was ernten können, ich möchte sie nur irgendwie durchbringen.

Ein paar Bilder (Die Fensterscheibe bitte ignorieren :wink: die steht diese Woche noch auf der To-Do-Liste). Die Heizung unter dem Fenster lief noch nie.

20200330_121250.jpg

20200330_121303.jpg
Beide Pflanzen sind gleich alt

20200330_121338.jpg

20200330_121352.jpg
Standort
Es hängt noch eine Pflanzenlampe drüber, die man auf dem Bild nicht sieht und die von 7 bis 23 Uhr zusätzliches Licht für die Pflänzchen in den hinteren Reihen liefert.


Danke
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 195
Registriert: Di 13 Jun, 2017 1:36
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich werfe noch ein paar Bilder hinterher. Die sind alle heute entstanden (die aus dem ersten Beitrag übrigens auch, das Bild mit dem Pfeil hab ich um 12.13 Uhr geschossen), das ganze geht offensichtlich verdammt schnell, sobald die Flecken auftauchen. Man kann praktisch dabei zusehen, wie die betroffenen Blätter kaputt gehen :? Ich bin dankbar für jeden Tipp, um weiteren Flecken vorzubeugen.

20200330_152315.jpg
15.23 Uhr

20200330_160853.jpg
16.08 Uhr

20200330_180854.jpg
18.08 Uhr

20200330_215323.jpg
21.53 Uhr
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 195
Registriert: Di 13 Jun, 2017 1:36
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich hatte die Pflanzen die letzten Tage mal vorübergehend ins Bad zwischen meine Orchideen verfrachtet, weil ich dachte, dass ihnen die Luft im anderen Zimmer vielleicht zu trocken war. Die Orchideen haben so eine Fensterbankschale mit Gittereinsatz für mehr Luftfeuchtigkeit.. Da ging es aber bei der größeren fast sofort mit neuen Flecken weiter und das jüngere Blättchen, das im vorherigen Beitrag rechts im Bild zu sehen ist, ist auch komplett eingetrocknet. :?

Gestern habe ich sie dann in die Küche direkt ans Fenster verfrachtet und lasse die Erde erstmal abtrocknen.. am Küchenplatz sind bis jetzt sind noch keine weiteren Flecken aufgetaucht. Ich hoffe das bleibt so.. Ich werde das mal weiter beobachten und hoffen, dass sie sich wieder einkriegen.

Vielleicht war es ja nur irgendeine ungünstige Kombination aus den Lichtverhältnissen, Gießen und weißnichwas. Vielleicht doch zu nass für zu wenig Sonne/Wärme. Sie sind auch schon seit einigen Tagen nicht mehr gewachsen.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2020
Registriert: Do 29 Mär, 2012 12:05
Wohnort: Schweizer Voralpenrand
Renommee: 65
Blüten: 650
Hallo

Meine kleine Papaya sieht derzeit ähnlich aus. Ich weiss nicht, ob es an Kalk im Giesswasser liegt oder mit Luftfeuchtigkeit zu tun hat oder was auch immer. Meine Devise ist, sie lebend in den Sommer zu bekommen. Erfahrungsgemäss wird sie dann draussen robust wachsen. Die weichen Indoorblätter sind bei den sowieso recht feinen Blättern einfach schon für kleine Unstimmigkeiten zu empfindlich.

LG
Vroni
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 195
Registriert: Di 13 Jun, 2017 1:36
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich fürchte, meine Papaya haben es inzwischen hinter sich.. ach, schade. Die legen immer so kräftig los, auch ohne Deckel und Heizung noch, aber ab spätestens 7cm Größe ist es von jetzt auf gleich einfach vorbei. :? Die Größere hat noch ein halbwegs intaktes Blatt, die Kleinere nur noch ein ganz winziges. Beide sind seit zwei Wochen keinen Millimeter mehr gewachsen. Ich denke, das war's dann.

Ich lasse sie mal noch stehen, aber viel Hoffnung habe ich nicht, dass sie sich noch mal fangen.

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Weiße Flecken auf Papaya von Odin, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

5683

Fr 08 Sep, 2006 15:59

von Odin Neuester Beitrag

Carica papaya - Papaya - Caricaceae von Elfensusi, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 1 Antworten

1

10997

Di 24 Jun, 2008 10:00

von Mara23 Neuester Beitrag

Pflanzenbestimmung: Papaya/ Carica papaya von Zaubermauserl, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

737

Do 10 Sep, 2015 22:26

von Zaubermauserl Neuester Beitrag

Blätter kriegen komische rote Flecken von goldiehope, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

17348

Do 08 Mai, 2008 22:03

von Gast Neuester Beitrag

Schwarze bzw. braune Eieroä.auf feuchter Erde-Carica papaya von mrsupertramp, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

525

Mo 10 Apr, 2017 12:24

von GrüneVroni Neuester Beitrag

Gummmibaum: weisse Flecken, Blätter fallen ab von dudi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

2398

Di 22 Dez, 2009 22:41

von gudrun Neuester Beitrag

Petersilie-Weiße Flecken und Blätter verkümmern von tomwa, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

4556

Di 19 Jul, 2011 19:52

von Peg01 Neuester Beitrag

Was hat meine Calamondin? Blätter haben weiße Flecken von dadi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 10 Antworten

10

14373

Mo 16 Apr, 2007 17:45

von dadi Neuester Beitrag

Weiße Flecken am Rand der Blätter meines Ficus von TheTrina, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

2871

Sa 22 Mär, 2008 11:18

von hama687 Neuester Beitrag

Japanischer Ahorn-trockene Blätter und weiße Flecken von malle2208, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

15855

So 16 Aug, 2009 17:53

von malle2208 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Papaya Carica Blätter kriegen weiße Flecken und trocknen ein - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Papaya Carica Blätter kriegen weiße Flecken und trocknen ein dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der trocknen im Preisvergleich noch billiger anbietet.