Orchideenerde und Universalerde gesucht - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln
Gardify – smarter Gärtnern

Orchideenerde und Universalerde gesucht

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Do 25 Okt, 2012 1:45
Renommee: 0
Blüten: 0
Hi!

Ich möchte 2 Phalaenopsis und einen großen Dracaena marginata umtopfen!

1) Wo geht man am Besten Erde einkaufen um ein gutes Preis-Leistungs-Beratungsverhältnis zu bekommen? Blumenhandlung, Gärtnerei, Bauhaus xD :?:
2) Wie lange hält sich die Erde und wie lagert man sie am Besten? Also zahlt es sich aus gleich eine größere Packung zu kaufen oder lieber doch immer wieder eine Frische?
3) Gibt es eine gute Universalblumenerde für Dracaena marginata, Fittonia, Ficus benjamina natasja, Sansevieria cylindrica und dergleichen oder sollte man hier auch unterscheiden?

Lg :)
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6461
Registriert: Do 03 Jul, 2008 20:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
BeitragDo 25 Okt, 2012 4:39
Ich verstehe nicht viel von Orchideen, aber viele Leute scheinen mit dem Orchideensubstrat von Seramis recht zufrieden zu sein. Die "Preisgestaltung" findest Du hier, in der unteren Hälfte des Beitrags (unter dem "normalen" Seramis): http://green-24.de/forum/weblog_entry.php?e=10669




Zu Punkt 1): Beratung holst Du Dir am besten im Internet. :wink:
Um Deine Liste ganz grob abzuarbeiten: in Baumärkten haben die Mitarbeiter oft nicht sehr viel Ahnung von diesen Dingen. In einem kleinen Blumenladen ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, daß sie nur einen Hersteller oder eine Produktlinie da haben, und Dir die dann auch verkaufen wollen.
In einem (guten) Gartencenter gibt es eine ähnlich große Auswahl wie ein einem Baumarkt, zu vergleichbaren Preisen, und vielleicht so etwas ähnliches wie Beratung, aber letztendlich wird man Dir da auch nicht mehr sagen als: "Für empfindlichere Pflanzen sollten Sie die teure Erde nehmen, für weniger empfindliche reicht die zweitteuerste....."



Zu Punkt 3):
Es kann für Pflanzen mit so unterschiedlichen Ansprüchen nie eine universelle Lösung geben.
Sansevierien sollten - wie alle Sukkulenten - in einem sehr durchlässigen und torffreien Substrat stehen. Ich mische dazu immer 30% torffreie Erde mit 70% mineralischen Zuschlägen (was man gerade so findet: feiner Kies, Bims, Blähtonbruch, etc.; kleine Auswahl und Preisorientierung hier: http://green-24.de/forum/weblog_entry.php?e=8334).
Das gleiche gilt im Prinzip für die Dracaena, wobei das Mischungsverhältnis da sicher deutlich humoser ausfallen kann/sollte. Davon verstehen andere mehr.
Fittonia mag ja ein gleichbleibend leicht feuchtes Substrat. Da wäre ich u. U. sogar geneigt, eine gute torfhaltige Erde zu kaufen und kräftig Seramis drunterzumischen, falls Du welches da hast.
Dem Ficus dürfte das Substrat ziemlich gleich sein. Eine gute Erde mit etwa 10% mineralischer Beimischung zur Durchlüftung und nochmal 5-10% Seramis, falls Du da hast..... So in etwa habe ich meinen "alii" getopft.

Wenn Du übrigens außer den beiden o. g. sonst keine weiteren besonderen sukkulenten Pflanzen hast, kannst Du ausnahmsweise auf torffreie Erde verzichten und für die Substratanmischung auf eine gute torfhaltige Erde zurückgreifen. Weder Dracaena noch Sansevierie dürften da so besonders wählerisch sein. Wichtiger sind da die o. g. hohen Anteile an Kies, etc., für die Drainageeigenschaften und die Atmung des Substrats.


Was ist eine gute Erde? Sehr schwer zu sagen. Einige persönliche Eindrücke findest Du hier: http://green-24.de/forum/ftopic33472.html . Aber abgesehen von zwei oder drei großen Markenherstellern gibt es viele Marken-/Verkaufsnamen oft nur regional. Da ist das mit den Empfehlungen schwierig, wenn man in verschiedenen Gegenden wohnt.

Gute Markenerden kosten zwischen 16 und 22 Cent pro Liter, nach oben offen (wobei ich alles über 20 Cent schon für überteuert halte). Aber gute, solide Erde, die in Gärtnereien, die zu Einkaufsgemeinschaften gehören, oft unter Eigennamen verkauft wird (z. B. "grün erleben"), ist z. T. schon im 11-13-Cent Bereich zu haben. Dazu gehören auch Produkte von Frux, bzw. von Frux unter anderen Namen abgefüllte Produkte, die sind dann z. T. aber schon wieder ein oder zwei Cent teurer.
Was gar nicht geht, ist die 5-Cent-Ware aus den Baumärkten, also die 40-Liter-Säcke für 1,99.
Sowas kaufe ich nur, wenn sich im Garten plötzlich ein großes Loch auftut, und ich was Billiges brauche, was ich da reinschmeißen kann...



Zu Punkt 2):
Prinzipiell spricht nichts dagegen, Erde länger zu lagern, wenn Du den Platz hast, und sie Dir nicht im Weg ist.
Ob es sich auszahlt, ist eine reine Preisfrage. Es gibt Hersteller/Produktlinien, da ist sind die Preise für kleinere Größen unverschämt hoch.
Aber bei der torffreien Erde von Neudohum, die ich oft kaufe, ist der Preisunterschied zwischen dem 45-Liter-Sack und dem 75-Liter-Sack so, daß es umgerechnet einem Preisaufschlag für die kleinere Größe von etwas über 10% entspricht. Damit kann ich gut leben (auch wenn ich bei meinem Verbrauch ohnehin meist die größere Größe nehme).


"Haltbarkeit" im eigentlichen Sinne ist natürlich nicht das Problem, aber Pilzbefall (häufig harmlos) und Befall mit Schädlingen.

Folgende Faktoren spielen da eine Rolle:

1. Die Lagerbedingungen: Die Erde lagert am besten kühl, dunkel und trocken. Wenn Du sie bei 25 Grad in der Wohnung lagerst, entstehen die Pilze z. B. von ganz von alleine.

2. Verschluß: Wenn Du weißt, daß Du die Erde in einem angefangenen Sack wirklich länger nicht brauchen wirst, solltest Du die angebrochene Seite lückenlos mit Paketband verkleben. Steht der Sack z. B. schlecht verschlossen in Deiner Garage, lockt der Duft der Erde Trauermücken, Maikäfer, o. ä. an. Und dann hast Du, wie ich, plötzlich Engerlinge in Deiner Erde.

3. Ausgangsqualität: Darauf hast Du keinen Einfluß. Pilze sind bei soviel organischem Material fast unvermeidbar, aber Schädlingseier (bes. von Trauermücken) sollten eigentlich nicht in der Erde sein. Kommt aber immer wieder vor.

4. Persönliche Hygiene: Das ist der für mich wichtigste Punkt. Wenn Du Schädlinge in Deinen Blumentöpfen hast, und Pflanzen umtopfst, laß keine Erdreste an den Töpfen oder Deinem Werkzeug zurück, sondern wisch alles mit Essigwasser ab. Du mußt auch alle Erdreste von der alten Erde von den Händen abwaschen (incl. Fingernägeln), etc.
In Deinen Blumentöpfen kommen die Schädling ohnehin wieder, weil sie evtl. zwischen den Wurzeln Deiner Pflanzen sitzen; aber man sollte vermeiden, mit Messern oder Schäufelchen, mit denen man gerade noch die Pflanze aus dem alten Topf geholt hat, direkt in dem Sack mit der neuen Erde zu werkeln, oder mit ungewaschenen Händen reinzugreifen. Eier von z. B. Trauermücken verschleppt man ganz leicht mal in den neuen Erdsack.
Azubi
Azubi
Beiträge: 14
Registriert: Mi 24 Okt, 2012 20:41
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 10 Nov, 2012 20:59
Bei Orchideen aquf grobe Erde achten, sonst schimmeln die Wurzeln recht schnell.
Pflanzerde nicht die billigste kaufen, da dort oft Abfall und sehr grobe Stückchen drin sind.
Oder auf Kokoserde umsatteln die ist Torffrei und bietet dir sehr gute Wasserspeicherfähigkeit und Durchlüftung. Desweiteren schonst du damit die Umwelt weil keine Moore zerstört werden.
Hier eine gute Anlaufadresse http://www.mydreamgarden.de/Skimbo-Kokoserde/
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 28
Registriert: Sa 10 Nov, 2012 18:44
Wohnort: im Bergischen Land
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 10 Nov, 2012 21:09
Hallo MasterBombi ,

ich habe im Frühjahr all meine Orchis in Seramis Orchideensubstrat umgepflanzt und ich bin sehr zufrieden damit. Jedenfalls sehen alle Pflanzen sehr gesund aus :)
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7682
Bilder: 1
Registriert: Sa 12 Sep, 2009 18:53
Wohnort: Essen, NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 10 Nov, 2012 21:42
MasterBombi,

Seramis Orchideensubstrat ist die best Wahl. Du kannst aber auch grobe Pienienrinde vewenden.
Schau doch mal hier: http://green-24.de/forum/viewtopic.php? ... highlight=

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

C..mpo Orchideenerde von Roger, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 8 Antworten

8

3155

Do 16 Okt, 2008 13:01

von Caerulona Neuester Beitrag

Orchideenerde von ganga, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 18 Antworten

1, 2

18

5916

So 22 Mär, 2009 0:05

von Flora66 Neuester Beitrag

Tacca in Orchideenerde? von Tina F., aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

1443

Do 20 Mär, 2008 12:33

von Schnupp1987 Neuester Beitrag

Orchideenerde für Kannenpflanze? von GOE, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 7 Antworten

7

5703

Mo 08 Mär, 2010 12:29

von athene Neuester Beitrag

Viecher in Orchideenerde von zwergimaus, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

6496

Mi 11 Apr, 2012 17:14

von zwergimaus Neuester Beitrag

Weißes Getier in Orchideenerde? von anconaeus, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

2750

Do 19 Feb, 2009 13:36

von gudrun Neuester Beitrag

Orchideenerde taugt nichts von Schumiline, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 5 Antworten

5

6878

Do 18 Nov, 2010 9:58

von Jura Neuester Beitrag

Orchideenerde für Dracena verwenden? von Bluna1981, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 6 Antworten

6

1843

Fr 05 Apr, 2013 22:17

von MarsuPilami Neuester Beitrag

Kleine weisse Pilze in und auf Orchideenerde von Ferret, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

18489

So 05 Jul, 2009 16:42

von stella_riamedia Neuester Beitrag

Orchideenerde oder "normale" von Kruemel, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 18 Antworten

1, 2

18

9624

Do 29 Nov, 2012 18:54

von plantane Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Orchideenerde und Universalerde gesucht - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Orchideenerde und Universalerde gesucht dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der gesucht im Preisvergleich noch billiger anbietet.