Orangenjasmin (Murraya Paniculata) - letzte Rettung? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Online: 67  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Orangenjasmin (Murraya Paniculata) - letzte Rettung?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Sa 02 Jan, 2021 19:25
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo zusammen,

ich mache mir gerade große Sorgen um meinen Orangenjasmin. Ich hänge besonders an dem Baum, weil ich ihn vor 4-5 Jahren selbst aus Samen gezogen habe und bis vor kurzem hatte er sich auch prächtig entwickelt...deswegen hoffe ich noch auf eure Hilfe.

Kleine Anekdote vorweg: Diese beiden sind sozusagen Geschwister und gleich alt, mein Sorgenkind habe ich wachsen lassen und den anderen als "Bonsai" gestaltet. (Echte Bonsai-Profis mögen bitte wegschauen, das war mein erster spontaner Versuch, als ich überhaupt keine Ahnung von Bonsai-Kunst hatte...dem geht es aber super gut, toi toi toi)

Der große war bis zum August immer bei meiner Mutter, im Sommer über immer in einer überdachten Gartenlaube. Dann habe ich ihn zu mir in die Wohnung geholt, dort war der Standort zwar sicher etwas weniger optimal, aber trotzdem hatte er es sehr sonnig und warm. Davon hat er sich dann aber nicht mehr so perfekt erholt und wahrscheinlich habe ich es etwas zu gut gemeint und ein paar Fehler gemacht.

-nach ca. 4 Wochen umgetopft
-dann habe ich gemerkt, dass das neue Substrat etwas sehr locker war, dann habe ich ihn abgeduscht und das feuchte Substrat etwas fester gedrückt
-dann einige Zeit nicht gegossen
-als es ihm nicht besser ging habe ich ihn nochmal rausgeholt um die Wurzeln zu kontrollieren, Schimmel o.ä. konnte ich eigentlich nicht entdecken, die Oberfläche der Erde war trocken, aber dabei musste ich feststellen, dass das untere Drittel noch ziemlich feucht war, wahrscheinlich habe ich einen zu großen Topf gewählt

Er verliert weiterhin mehr und mehr Blätter (bzw. die Blätter der Blätter, weil es ja gefiederte Blätter sind), die werden teilweise leicht gelblich, aber fallen auch so schon ab. Und ich bin jetzt total überfordert, was ich am besten machen soll, mehr gießen, weniger gießen, kühler/wärmer, dunkler/heller...ich bin um jeden Tipp dankbar!!

Bild
Bilder über Orangenjasmin (Murraya Paniculata) - letzte Rettung? von Do 14 Jan, 2021 11:17 Uhr
4513E4C9-4A8A-403F-89FC-9AB5B46B2A1B.jpeg
CAD8258E-FCFB-4AF7-966C-CAB60B2B21E8.jpeg
2E540890-1454-4E79-B133-72019D19B333.jpeg
E494C442-6A02-41C9-B16A-6FFC3040DE6A.jpeg
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5924
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Eberswalde, Urstromtal; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (226)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 41
Blüten: 410
Hallo :)

ich kenne mich mit Murraya nicht so wirklich aus, aber der aktuelle Standort sieht mir nicht sonderlich hell aus... :-k
Nach ein bisschen Belesen habe ich zumindest schon mal rausfinden können, dass sie immergrün und mit den Zitrus verwandt ist. Daran gemessen würde ich tatsächlich annehmen, dass es ihr zu dunkel ist; die muss direkt an ein Fenster und nicht so "mitten in den Raum" oder gar an eine Wand gestellt werden. Für immergrüne Gewächse ist viel Licht wichtig.
Dann würde mich interessieren, in welchem Substrat du sie hälst und wie viel/ wie oft du gießt. Machst du vorher die Fingerprobe und kontrollierst, ob sie auch wirklich Wasser braucht?

Als Verwandte der Zitrus würde ich die Murraya darüberhinaus aktuell eher kühl halten, also nicht als Zimmerpflanze, sondern an einem kühleren Platz. Bsp. in einem kühlen Wintergarten, oder einem hellen Flurfenster...
Es gibt zwar auch Meinungen, die sagen, die Murraya verträgt ganzjährig warm, aber ich tendiere grundsätzlich eher zu einer kühleren Überwinterung.
Bei einer solchen kühleren Überwinterung bräuchtest du im Übrigen auch nicht so viel gießen; du wässerst gerade so, dass das Substrat zwar abtrocknen kann, aber nicht austrocknet.

lg
Henrike
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Sa 02 Jan, 2021 19:25
Renommee: 0
Blüten: 0
Die Murraya habe ich nur für das Foto vor die weiße Wand gestellt, damit man den Blattabwurf besser erkennt, aber normalerweise steht sie gerade schon sehr nahe am Fenster :wink:

Das mit dem Gieß-Rhythmus ist gerade eben so die Sache, nach dem Abbrausen habe ich sie sicher zwei Wochen nicht gegoßen, danach wieder ein bisschen, dann hatte ich eben gemerkt, dass die unterste Schicht der Erde im Topf noch feucht war, dann habe ich sie rausgeholt, trockene Erde rein, wieder nicht gegoßen...jetzt gieße ich nur noch ganz vorsichtig, vielleicht einmal die Woche. Ich habe mir dafür sogar ein Feuchtigkeitsmessgerät geholt, keine Ahnung wie gut man darauf vertrauen kann. Aber das hätte ich vielleicht davor schon dazu sagen sollen, so ist mir überhaupt aufgefallen, dass der Untergrund noch feucht war. Die oberste Schicht der Erde war nämlich schon sehr trocken, aber dann hatte mich eben gewundert, dass es in der tieferen Schicht noch Feuchtigkeit angezeigt hatte.

Wegen der Zimmertemperatur (aktuell im Wohnzimmer bei 22-23 Grad) habe ich auch schon überlegt, aber eben auch widersprüchliches gelesen. Der Bonsai-Bruder steht Jahr und Tag an einer sehr ähnlichen Stelle, dem scheinen die warmen Temperaturen im Winter nichts auszumachen. Ich könnte sie auch ins Schlafzimmer stellen, bei 17-18 Grad, aber meinst du in dem Zustand packt sie den erneuten Standortwechsel?

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Wer/Was bin ich-Orangenjasmin(Murraya paniculata) von Rose23611, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 12 Antworten

12

2498

Di 02 Okt, 2007 20:49

von Derben Neuester Beitrag

Murraya paniculata- Orangenjasmin von Mara23, aus dem Bereich Keimzeiten & Wartezeiten mit 0 Antworten

0

3011

Di 23 Okt, 2007 9:06

von Mara23 Neuester Beitrag

orangenjasmin - murraya paniculata von fadomeu, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

876

Mo 15 Sep, 2014 19:03

von fadomeu Neuester Beitrag

die Geburt eines Orangenjasmin (Murraya paniculata) von Förster74, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 15 Antworten

1, 2

15

7293

Mi 15 Okt, 2008 22:39

von Chrischy Neuester Beitrag

Murraya paniculata - Orangenjasmin, Orangenraute - Rutaceae von sweetymouse89, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 1 Antworten

1

8882

Do 16 Aug, 2007 20:21

von Elfensusi Neuester Beitrag

Jungpflanzen von Orangen-Jasmin (Murraya paniculata) von Balu76, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 5 Antworten

5

3210

Di 13 Mär, 2007 11:56

von Gast Neuester Beitrag

Vermehrung von Murraya paniculata (Samen vs. Ableger) von bento124, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

2020

Mo 25 Aug, 2008 15:55

von cloud Neuester Beitrag

Murraya paniculata syn. exotica - Orangen-Jasmin von Rose23611, aus dem Bereich Anleitungen Saatgut & Samen & Sorten mit 0 Antworten

0

3064

Sa 23 Jan, 2010 16:01

von Rose23611 Neuester Beitrag

Wer kennt die 87. Pflanze von Ecuador? Murraya paniculata von Bruno Ecuador, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

1341

Fr 22 Jul, 2011 22:27

von Bruno Ecuador Neuester Beitrag

Grünpflanze ? Und Bonsai möglich ? Ja, Murraya paniculata von Smoky, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

1552

Sa 21 Apr, 2012 16:51

von Beatty Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Orangenjasmin (Murraya Paniculata) - letzte Rettung? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Orangenjasmin (Murraya Paniculata) - letzte Rettung? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der rettung im Preisvergleich noch billiger anbietet.