Monstera Vermehrung ohne Blattauge

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 10
Dabei seit: 12 / 2019
Betreff:

Monstera Vermehrung ohne Blattauge

 · 
Gepostet: 13.01.2020 - 14:29 Uhr  ·  #1
Hallo Zusammen

Ich habe lange im Internet nachgeschaut und keine Antwort darauf gefunden.


Ist es möglich Monstera Stecklinge zu ziehen ohne das ein Blattauge dran ist? Konkret musste ich eine Pflanze teilweise entsorgen. Nun habe ich Blätter (mit Luftwurzeln) und einem Blattauge. Jedoch auch solche mit Luftwurzeln und ohne Blattauge. Ist es nun möglich Blätter mit Luftwurzeln und ohne Blattauge via Wasserglas zu vermehren so dass die Pflanze dann auch weiter wächst und neue Blätter kommen?

Ich danke euch für eure Mühe.

Und mit Gruss
Azubi
Avatar
Beiträge: 10
Dabei seit: 12 / 2019
Betreff:

Re: Monstera Vermehrung ohne Blattauge

 · 
Gepostet: 13.01.2020 - 19:40 Uhr  ·  #2
Hier noch die Bilder. Luft
Wurzeln muste ich leider kürzen, da zu lange.
IMG_20200113_193257.jpg
IMG_20200113_193257.jpg (3.34 MB)
IMG_20200113_193257.jpg
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1450
Dabei seit: 04 / 2015

Blüten: 1330
Betreff:

Re: Monstera Vermehrung ohne Blattauge

 · 
Gepostet: 13.01.2020 - 20:01 Uhr  ·  #3
Hallo,

solange der Triebknoten, aus dem Blatt und Wurzel(n) kommen, intakt ist, kann die Pflanze neu austreiben. In diesen Bereichen sitzen die schlafenden Augen, aus denen sich neue Triebspitzen entwickeln können.
Die drei Beispiele vom Bild sehen gut aus, aus denen kann etwas werden. Beim mittleren hättest du das Triebstück allerdings besser etwas länger gelassen, damit noch ein bisschen Puffer zum wichtigen Gewebe bei Austrocknung oder Faulwerden vorhanden ist.
Azubi
Avatar
Beiträge: 10
Dabei seit: 12 / 2019
Betreff:

Re: Monstera Vermehrung ohne Blattauge

 · 
Gepostet: 13.01.2020 - 20:04 Uhr  ·  #4
Hallo

Auch wenn die Luwus abgeschnitten wurden? Kann ich diese auch direkt einpflanzen?

Grüsse
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1450
Dabei seit: 04 / 2015

Blüten: 1330
Betreff:

Re: Monstera Vermehrung ohne Blattauge

 · 
Gepostet: 13.01.2020 - 20:11 Uhr  ·  #5
Wäre besser gewesen, wenn sie dran geblieben wären... aber ankleben geht ja leider schlecht. Wenn du Glück hast, bilden sich neue Luftwurzeln.

Wie du magst. Manche bewurzeln gerne in Seramis oder im Wasserglas. Andere ziehen Erde vor. Klappen kann alles.
Azubi
Avatar
Beiträge: 10
Dabei seit: 12 / 2019
Betreff:

Re: Monstera Vermehrung ohne Blattauge

 · 
Gepostet: 13.01.2020 - 21:14 Uhr  ·  #6
Dann werde ich es mal so lassen und probieren. Danke dir
Azubi
Avatar
Beiträge: 8
Dabei seit: 03 / 2020
Betreff:

Re: Monstera Vermehrung ohne Blattauge

 · 
Gepostet: 08.03.2020 - 22:03 Uhr  ·  #7
Hey,
ich hoffe es ist noch nicht zu spät für den Beitrag. Stecklinge so wie deine, haben bei mir auch schon funktioniert, ich muss aber zugeben die Luftwurzeln sind wirklich kurz geworden, aus denen bilden sich dann ja die neuen Wurzeln. Monstera Ableger funktionieren bei mir auch am besten wenn ich 2 Blätter plus Luftwurzel habe. die Schnittstelle muss immer erst antrocknen und braun werden, dann kann sie ins Wasser und ab dann braucht man Geduld. Ich lasse die Stecklinge immer erst 4-6 Wochen in Wasser vorwurzeln und stelle sie dann in Sphagnum Moos, dass verkürzt die Wurzelzeit nochmal bis die Stecklinge in Erde können.

lg
Azubi
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 11 / 2021

Blüten: 10
Betreff:

Ich habe das selbe Problem

 · 
Gepostet: 11.11.2021 - 23:47 Uhr  ·  #8
Hallo zusammen,
da es zum Thema passt, versuche ich hier mal mein Glück: ich habe kürzlich ebenfalls einen Ableger erstanden, bei dem ich mich frage, ob ein neuer Trieb überhaupt möglich ist.
Die Wurzeln sehen gut aus, auch das Blatt. Jedoch ist das Stammstück viel zu kurz geschnitten worden und ich befürchte, dass das Blattauge, das evtl. zu erahnen ist, beschädigt ist. Wie kann ich meine Chancen auf einen neuen Trieb maximieren? Oder ist das aussichtslos? Aktuell steht der Ableger in Wasser. Das Stammstück ist dabei vollständig bedeckt.
Für Tipps wäre ich sehr dankbar!!
Viele Grüße, BiggiBee :-)[img][img][/img][/img]
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3508
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 11958
Betreff:

Re: Monstera Vermehrung ohne Blattauge

 · 
Gepostet: 12.11.2021 - 06:57 Uhr  ·  #9
Abwarten ... vielleicht kommen die Triebaugen trotzdem neben den Würzelchen. Allerdings dürfte die Jahreszeit etwas ungünstig sein, dass es eben länger dauert.
Auf dem letzten Bild sieht es mir ganz danach aus, als wäre da eine kleine Blatttriebknospe zu sehen. Wenn du bitte nochmals ein genaueres Foto aus einem anderen Sichtwinkel machen könntest?

Herzlich Willkommen hier bei den Greenen ...
Azubi
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 11 / 2021

Blüten: 10
Betreff:

Detailfotos

 · 
Gepostet: 12.11.2021 - 07:55 Uhr  ·  #10
Oh, danke für die schnelle Rückmeldung. Das stimmt mich schon etwas zuversichtlicher. Aufgrund des Musters denke ich schon, dass das ein Blattknoten ist. Eine Wölbung ist hier bisher nicht zu sehen. Aber er liegt einfach unheimlich nach an der Schnittkante :-/ anbei nochmal ein paar Fotos.
Soll ich den denn weiterhin unter der Wasseroberfläche halten?
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3508
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 11958
Betreff:

Re: Monstera Vermehrung ohne Blattauge

 · 
Gepostet: 12.11.2021 - 10:38 Uhr  ·  #11
Ich würde es nur etwas höher "hängen" und weiter treiben lassen.
Viel Erfolg.

Ich mache es meist so, dass ich inzwischen (zumindest bei der Efeutute) den Trieb unter die Erde lenke und abwarte, was kommt. Und meist bewurzeln sich die Augen und treiben zugleich Blattgrün, was sich dann auch durch die Erde zum Licht kämpfen muss. Es dauert eben nur.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Samen & Anzucht & Vermehrung

Worum geht es hier?
Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.