Mittel gegen Spinnmilben - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Mittel gegen Spinnmilben

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 299
Registriert: Di 19 Feb, 2008 14:41
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMittel gegen SpinnmilbenDi 11 Mär, 2008 23:09
Aloae,
nachdem ich nun heute festgestellt hab, dass ein paar meiner pflanzen neben meiner trauermückenplage und den paar wollläuse die hier rumspringen, auch noch spinnmilben haben ist guter rat teuer.
hab natürluch die suchmaschine bemüht, aber da kommen einfach zu viele treffer...
bei den trauermücken hab ich erde ausgewechselt, schicht sand drüber und unmengen gelbtafeln, scheint auch zu helfen, gegen die wollläuse hab ich neem pflanzenspray und axoris stäbchen für die erde versucht. anscheinend auch nicht so erfolgreich oO
doch was bei den spinnmilben? gibt so viele tipps.... werden morgen erstmal gründlich geduscht. nur was dann?
wäre dankbar für tipps und erfahrungsberichte, was geholfen hat.
am liebsten eine marienkäfer unschädliche methode, weil diese tierchen haben sich hier auch ausgebreitet im zimmer (weiß der geier wo, aber schon seit jahren) und die würd ich ungern zerstören, die überleben ja anscheinend gut von den fiesen kreaturen wo die sich von hier ernähren^^
lg
sandra
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 43148
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 67
Blüten: 11492
BeitragDi 11 Mär, 2008 23:19
hallo synne

mensch dich hat´s ja ganz schön erwischt :cry:

gegen die trauermücken und wollläuse hast du alles gut gemacht :wink:

zu den spinnmilben, hier stehen die rezepte für eine spritzbrühe

http://green-24.de/forum/viewtopic.php? ... highlight=

die sollte man drei tage nach der erstbehandlung noch mal sprühen, dann sollten sich die biester erledigt haben :wink: zur vorbeugung, am besten die pflanzen jeden tag mit regenwasser besprühen,denn spinnmilben mögen es nicht feucht :wink: und den pflanzen tut´s auch noch gut :mrgreen:
Zuletzt geändert von Rose23611 am Mi 12 Mär, 2008 10:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Nebet Wadjet
Nebet Wadjet
Beiträge: 21692
Bilder: 26
Registriert: Fr 26 Jan, 2007 9:28
Wohnort: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Blog: Blog lesen (21)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 50
Blüten: 64629
BeitragMi 12 Mär, 2008 10:05
Und damit du dich nicht durch massig Seiten an Text durchquälen mußt_
guck mal:
http://green-24.de/forum/ftopic18910.html#210145
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 193
Bilder: 135
Registriert: So 24 Feb, 2008 22:48
Wohnort: Essen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 12 Mär, 2008 10:39
Zu 99% sind meistens leider auch alle daneben liegenden Pflanzen betroffen.
Nach Möglichkeit auch diese vorsorglich behandeln.

Bei Zierpflanzen benutze ich meistens mindestens zwei oder drei verschiedene Chemiekeulen. Die ständigen Experimente kosten bei einer größeren Sammlung wie bei mir zuviel Geld, Zeit und Nerven, dann auch noch Pflanzen. Deshalb verzichte ich bei Zierpflanzen auf natürliche Hilfen. Bei den Keulen weiß ich, es hilft zu 100%.

Benutze Dimethoat oder Imidacloprid. Ganz wichtig ist die richtige Dosierung. Zuwenig kann Dir den Nachteil bringen das die Schädlinge resistent werden wenn diese erneut auftauchen und ständig nur mit einem Mittel gesprüht/gegossen wird. Zuviel ist leider auch nicht gut.
Nach ungefähr 10 Tagen sollte die Prozedur wiederholt werden um Nachkömmlinge abzutöten.

Niemals in der Wohnung benutzen. Hochgiftig. Sicherheitshinweise beachten.
Setze ich bei all meinen Kakteen erfolgreich ein. Bei Rosen würde ich wiederum etwas anderes nehmen.

Alternative wäre bei Zier und Nutzpflanzen.

Neemöl
Wirkt sofort beim Benebeln und am Besten noch den Rest in die Erde kippen. Reste von den Tieren sind zwar noch an den Pflanzen zu sehen, können aber nichts mehr aussaugen. Sterben in den nächsten Stunden ab.

Neemstäbchen, Spray und andere bringen nach etlichen Erfahrungsberichten fast nichts.
Deshalb das superteure ÖL. Auf lange Sicht ist der Preis wiederum in Ordnung. Besser als 3 oder 4 Alternativen probieren und ständig Neubefall bzw. Pflanzenverlust. Gerade bei Chilies gerät der Wachstum ins stocken und ständige Nachbehandlungen sind nicht förderlich.
Das Ganze muss auch nach ungefähr 10 Tagen wiederholt werden.
Damit hast garantiert Ruhe.
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 43148
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 67
Blüten: 11492
BeitragMi 12 Mär, 2008 10:46
@migell

es wird eine unschädliche methode gesucht :wink:

:shock: Niemals in der Wohnung benutzen. Hochgiftig

mir wäre das zu suspekt :roll: zuviel chemie :oops:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 299
Registriert: Di 19 Feb, 2008 14:41
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 12 Mär, 2008 11:14
danke für die tipps, werd wohl erst fr schaffen alles zu besorgen
und ich wollte extra keine chemie, da ich eben nicht mit den pflanzen vor die tür kann und ich auch meine marienkäfer nicht töten wollte^^ chemie nur im notfall :)
ich denk ich werd am besten alle behandeln, dann kann ich sicher sein...wird sich ma im bad freuen wenn alles voller pflanzen steht^^
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 299
Registriert: Di 19 Feb, 2008 14:41
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 13 Mär, 2008 9:57
hallo, war gerade einkaufen und keiner konnte mir sagen was kaliseife ist oder med. schmierseife. auch in der apo nicht. kann ich was anderes nehmen?
hab hier noch normale schmierseife stehen (aus natürlichen ölen und fetten)
oder könnte mir jmd nen produktnamen nennen?
danke
lg
Benutzeravatar
Shakti of Green
Shakti of Green
Beiträge: 17383
Bilder: 57
Registriert: Fr 06 Apr, 2007 6:41
Wohnort: Berlin - USDA Zone 7a, 36m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 13 Mär, 2008 10:26
Habe gehört das man zur Not auch erst mal Geschirrspülmittel nehmen kann oder Schmierseife
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 468
Registriert: Sa 02 Jun, 2007 12:10
Wohnort: Regensburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 13 Mär, 2008 11:38
Hallo Synne,

oder könnte mir jmd nen produktnamen nennen?

meine Seife heißt "Gold Schmierseife", Hersteller Enzian Seifen, gekauft in der Drogerie, 1 kg ca. 2,5 Euro. Inhaltsstoffe nur Kaliseife und Kaliumcarbonat, nicht parfümiert (was denke ich wichtig ist).

Noch ein Hinweis zu den Chemiekeulen: Mittel, die nur Imidacloprid als alleinigen Wirkstoff beinhalten, helfen nicht gegen Spinnmilben! Das wurde hier im Forum auch schon öfter erwähnt.

Viel Erfolg bei Deinem Kampf!

Gruß, Renate
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 18
Registriert: Do 13 Mär, 2008 0:25
Wohnort: wien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 28 Mär, 2008 13:15
ich hab bei meiner dattelpalme teebaumöl probiert....also einfach ins wasser mischen und mehrmals täglich besprühen - allerdings war das ganze ziemlich langwierig,da die kleinen dinger dank meiner urlaubsabwesenheit schon ordentlich verbreitet warn...also,bei mir hats letztendlich geklappt aber wahrscheinlich gibts effektivere methoden..
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 130
Registriert: So 04 Mai, 2008 20:34
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 17 Jun, 2008 10:17
In der Apotheke haben die gemeint sie hätten so was wie Kaliseife oder medizinische seife nicht. Hab mir jetzt auf die Schnelle mal eine Seife im Supermarkt gekauft aber die ist leider auf öliger Basis. Das sollte man ja für Bananen nicht unbedingt benutzen oder?

Hilft denn normale Haushaltsseife? Also wenn ich die einfach in Wasser verdünne?
Azubi
Azubi
Beiträge: 15
Registriert: Sa 14 Jun, 2008 15:13
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Jun, 2008 2:27
Neudorff Neudosan Neu Blattlausfrei ist ein Mittel was es in jedem Gartencenter(Obi) geben sollte. Es enthält fast ausschließlich Kaliseife. Eine Flasche 250ml Konzentrat für12,5l Spritzbrühe kostet knapp 10€ ist anscheinend realtiv teuer aber einfach zu besorgen und anzuwenden. Ob Marienkäfer jetzt was gegen Kaliseife haben weiß ich auch nicht. Immerhin könnte es ja sein das die Marienkäfer die Spinnmilben essen die an der Kaliseife gestorben sind. Was wohl auch helfen soll sind Raubmilben, die essen die Spinnmilben dann einfach auf. Jedoch ist es mit denen schwierig eine Spinnmilben Population komplett auszurotten da die Raubmilben weiterziehen sobald die Nahrung knapp wird.
Benutzeravatar
kleines Scheusal
Beiträge: 6452
Bilder: 10
Registriert: Sa 20 Okt, 2007 9:04
Wohnort: im wilden Osten
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragMi 18 Jun, 2008 7:04
Guten Morgen daemon,


etwas aufwenig, aber sehr hilfreich: auf 500ml 5 Tropfen Spüli in eine Sprühflasche geben und damit 3 mal täglich (!) die betroffene Pflanze gut benetzen. Besonders Blattunterseiten und Ränder!!! Das sollte man ca. 5 Tage lang durchführen.

Das Spüli bewirkt, daß die Schutzschicht der Milben durchbrochen wird - und trotz des regelmässigen einsprühens vertrockenen die Milben.


Für große Pflanzen ist diese Methode sehr aufwendig, bei kleineren Pflanzen aber gut durchzuführen. Ich selber habe es jetzt erst bei einer Brugmansia gemacht und bin die Spinnis erstmal los \:D/



Ciao, DonnaLeon
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Mo 23 Jun, 2008 19:09
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragBiologisches MittelMi 25 Jun, 2008 15:38
Hi,
ich habe auch noch einen Tipp für Spinnmilben.( ich hatte auch schon welche und sie waren sehr hartnäckig) Man kann z.Bsp. im Internet Raupmilben kaufen und zwar vielleicht zwei unterschiedliche Sorten die bei unterschiedlichen Temperaturen und Luftfeuchtigkeit leben.
Die setzt man dann auf die befallenen Pflanze und die fressen dann die Schädlinge weg.
Es hat sehr gut geholfen, der Nachteil ist es krabbelt halt trotzdem.
In der Wohnung sicher nicht unbedingt geeignet wenn dann eher auf dem Balkon oder im Garten.

grüße
:highx: :highx:
Benutzeravatar
Nebet Wadjet
Nebet Wadjet
Beiträge: 21692
Bilder: 26
Registriert: Fr 26 Jan, 2007 9:28
Wohnort: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Blog: Blog lesen (21)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 50
Blüten: 64629
BeitragMi 25 Jun, 2008 16:39
@coppa: genau das Gegenteil ist sinnvoller- die Raubmilbe (Phytoseiulus persimilis) wird am häufigsten in geschlossenen Räumen eingesetzt, da ist es am effektivsten, draußen können sie ausrücken bzw. sich unverrichteter Dinge verdrücken.
Außerdem treten draußen Spinnmilben eher selten auf! :wink:
Nächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

wirksames Mittel gegen Spinnmilben an Bananen von Gina1956, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

3580

Fr 12 Aug, 2011 7:33

von Mel Neuester Beitrag

HIlfe gesucht: Mittel gegen Spinnmilben an Orchidee von HStar, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

13966

Mi 16 Jul, 2008 11:12

von HStar Neuester Beitrag

Mittel gegen Obstfliegen von vibi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 26 Antworten

1, 2

26

10455

Mo 02 Apr, 2012 20:06

von Flower Power Neuester Beitrag

Mittel gegen Trauermücken von .Shinra., aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 38 Antworten

1, 2, 3

38

15900

So 30 Apr, 2017 19:26

von Lapismuc Neuester Beitrag

Neues Mittel gegen Dickmaulrüssler?! von cappocup, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

49913

Do 23 Aug, 2007 12:12

von christmagnolie Neuester Beitrag

natürliches Mittel gegen Pilzbefall?? von chaosqueen, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

14616

Do 07 Feb, 2008 19:52

von chaosqueen Neuester Beitrag

natürliche mittel gegen Kakerlaken von tomsn, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 2 Antworten

2

8872

Sa 16 Aug, 2008 14:37

von Junie Neuester Beitrag

Mittel gegen Wühlmäuse und Ratten von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

7638

Do 17 Sep, 2009 6:40

von Frank Neuester Beitrag

Alles gegen Blattläuse - Mittel und Erfahrungen von pflanzenfreund, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 42 Antworten

1, 2, 3

42

107836

Sa 07 Mär, 2015 8:46

von Roadrunner Neuester Beitrag

Taubenschreck - hilfreiches Mittel gegen Tauben von DerPapst187, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 10 Antworten

10

52523

Di 01 Nov, 2011 17:19

von Scrooge Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Beachte auch zum Thema Mittel gegen Spinnmilben - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Mittel gegen Spinnmilben dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der spinnmilben im Preisvergleich noch billiger anbietet.