Anmelden
Switch to full style
Gestaltung von Gärten, Ideen und Technik, Beispiele, wie wirds gemacht, was brauche ich ...

Worum geht es hier:

Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.
Antwort erstellen

Material für Dachbegrünung

Fr 23 Mär, 2007 11:07



Huhu,

kann mir jemand sagen wie man das Material nennt,
das zwecks Dachbegrünung genutzt wird?

Fr 23 Mär, 2007 11:18

Hallo Diana,

wie meinst du das? Irgendeine Folie, die man drunter legt, ein spezielles Pflanzsubstrat?

Vielleicht findest du hier das passende Wort..
http://www.optigruen.de/Systemloesungen/Produkte/pro_main.html

Liebe Grüße

Fr 23 Mär, 2007 11:23

Danke Junie,

meinte ein Substrat :-)

Hab von einem Bekannten was davon bekommen und wollte damit mal eine
Reihe Stecklingsversuche starten.
Allerdings stellt sich ja nu die Frage, was das genau ist was ich da habe.
Das Substrat, was unter dem Link zu finden ist hat beispielsweise einen
pH-Wert von 6,5 bis 8 :-( Würde sich also eventuell nicht eignen.

Fr 23 Mär, 2007 11:27

hmm, was heißt eventuell? Die pH-Spanne ist arg groß und geht weit ins alkalische, was für ein gutes Pflanzenwachstum meist nicht sehr förderlich ist

was suchst du denn genau, also welche Eigenschaften, welcher pH, welche Bestandteile? Sonst kann man dich nur mit irgendwelchen Produkten überhäufen..

wie wäre es zB mit diesem hier:
Ideal für die Dachbegrünung ist das Substrat MATOTERRA oder auch das Vegetationssubstrat MAGMAFLOR 2/8 (D.B. Patent Nr.4024785) Die Hauptbestandteile sind Vulkalit, Eskalit, Bims, Lava und Tuff.
MAGMAFLOR ist ein vulkanisches/mineralisches Gesteinsgemisch ohne organische Anteile mit hoher Trittfestigkeit.

Um eine optimale Versorgung der Pflanzen zu gewährleisten, ist eine Substratschicht von mindestens 5 cm erforderlich. Je höher die Substratschicht, desto größer ist die Vielfalt der verwendbaren Pflanzenarten und die Menge der verfügbaren Nährstoffe.

Kationenaustauschkapazität > 40 mmol/Z/100g

Quelle: http://www.spiesen-elversberg.de/firmen/ewg/dbg.htm

Fr 23 Mär, 2007 11:33

Da es eine Testreihe ist, sind die Bestandteile erst einmal uninteressant,
allerdings wäre ein pH-Wert von 5,5 bis 6 angebracht.

Fr 23 Mär, 2007 11:45

was magst du denn testen, idR hat jede gute Erde einen pH zwischen 5,5 und 6. DAs ist eben der optimale pH für die meisten Pflanzen um Nährstoffe auf zu nehmen, da die meisten dann frei verfüglich sind.. Kommt es dir auf die Nährstoffe an, die Durchlässigkeit des Substrates, einfach verschiedene Hersteller? Würde dir gerne helfen, aber momentan weiß ich nicht wirklich wie..

Liebe Grüße

Fr 23 Mär, 2007 11:48

Ich würde das Substrat gerne zur Stecklingsvermehrung testen :-)

Fr 23 Mär, 2007 11:57

hast du denn ein spezielles oder suchst du noch eins? Fast jeder Dachbegrüner hat sein eigenes Substrat, das besser als das des anderen ist. Vielleicht solltest du deine Freundin mal fragen woher sie es hat und von wem. Oder vielleicht mal ein Bild online stellen. Aber ich denke über deine Freundin wirst du schneller als Ziel kommen als so.. :?

Fr 23 Mär, 2007 12:04

Ich glaub ich muss da mal fragen :-(
Hätte ehrlich gesagt nicht gedacht, das es da so viele unterschiedliche
Substrate gibt. :!:

Aber danke für deine Hilfe.

Fr 23 Mär, 2007 12:08

hätte dir gerne mehr geholfen :( Drück dir die Daumen, dass du es herausfinden wirst..

Fr 23 Mär, 2007 12:12

Danke, aber denke schon,
der Bekannte sollte sich eigentlich auskennen.
Antwort erstellen