Kräutergarten weggefressen Schleimspuren - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge
Gardify – smarter Gärtnern

Kräutergarten weggefressen Schleimspuren

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: So 05 Jul, 2020 8:48
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Zusammen,
ich bin etwas ratlos mit meiner Kräuterpalette. Mein Bohnenkraut und Zitronenmelisse im untersten Stock und meine Petersilie im ersten Stock wurden mittlerweile leider weggefressen. Zuerst dachte ich, dass es es vermutlich Schnecken sind allerdings habe ich
1. noch nie eine einzige Schnecke in der Palette gesichtet
2. Petersilie und Zitronenmelisse sind direkt oben am Kopf der Stengel abgefressen und mit schleimigen Spuren versehen. Eine Schnecke wäre in meinen Erwartungen zu schwer, um da hoch zu kommen ohne, dass der umknickt.
Ein bisschen wirken die Schleimspuren auch wie Spinnweben.
Auf dem Bild mit den orangenen Umrandungen ist die Petersilie zwar noch da, aber da sieht man den Schleim am besten, an anderen Stellen sind ist einfach Kahle Köpfe bzw. die austreibenden Samen schaffen es auch nicht heranzuwachsen.

Hat von euch jemand Erfahrungen damit und kann mir sagen was für Schädlinge das sein könnten und wie ich die bekämpfe?
Vielen Dank bereits im Voraus und liebe Grüße
Timo
Bilder über Kräutergarten weggefressen Schleimspuren von So 05 Jul, 2020 10:38 Uhr
IMG_20200705_101615.jpg
IMG_20200705_101542.jpg
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2179
Registriert: Do 29 Mär, 2012 12:05
Wohnort: Schweizer Voralpenrand
Renommee: 65
Blüten: 650
Hallo Timo

Das sieht durchaus nach Schnecken aus. Bist du denn mal nachts mit der Taschenlampe auf die Suche gegangen? An dem Palett gibt es genug Ritzen, in denen sich die Viecher tagsüber verstecken können. Ich finde auch immer mal wieder einzelne von diesen kleinen schwärzlichen, die sich z.B. in der Feuchtigkeit unter den Töpfen verstecken und erst so richtig auffallen, wenn sie wegkriechen und sich dabei lang machen.

LG
Vroni
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: So 05 Jul, 2020 8:48
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Vroni,
Vielen Dank für deine Antwort!
Nein um ehrlich zu sein dachte ich bei Schnecken doch eher an die klassische Naktschnecke zumindest von der Größe her :)
Habe da nicht so die Erfahrung..
Was kann ich den Pflanzen denn gutes tun, um die Schnecken zu bekämpfen?
Liebe Grüße
Timo
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 895
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 17:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 15
Blüten: 150
Was ist denn einen klassische Nacktschnecke?

Die rote Wegschnecke?.
Die galt bis vor ein paar Jahren als eingelschleppt, in meine Kindheit( 30 jähre her) kannte ich die gar nicht. Aber sie ist wohl doch heimisch.

Diese kleinen Ackernacktschnecken( hell) und die Schwarzen( vor allem in Waldnahen Gebieten) gab es früher dafür öfter mal. Die Schwarzen hab ich ewig nicht gesehen...

Die kleinen hellen finde ich ab und an auch mal im Garten. Ansonsten eher die roten. und min 1 Tigerschnegel( Sehr sympatisch- sie fressen andere Schnecken!).

Ich schließe mich an, mich würde wundern, wenn das kein Schneckenfraß ist.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2179
Registriert: Do 29 Mär, 2012 12:05
Wohnort: Schweizer Voralpenrand
Renommee: 65
Blüten: 650
Hallo

Schokokis hat geschrieben:Die rote Wegschnecke?.
Die galt bis vor ein paar Jahren als eingelschleppt, in meine Kindheit( 30 jähre her) kannte ich die gar nicht. Aber sie ist wohl doch heimisch.
Vermutlich eingeschleppt ist die Spanische Wegschnecke (Arion vulgaris). Die definitiv einheimische Rote Wegschnecke (Arion rufus) ist die Nacktschnecke, die ich aus meiner Kindheit kenne, heute aber von der Spanischen stark verdrängt.

LG
Vroni
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 895
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 17:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 15
Blüten: 150
Ja stimmt das hatte ich verwechselt. Aber es gibt wohl wohl auch Hinweise das die Spanische Wegschnecken nicht aus Spanien stammt. Aber das ist vielleicht auch schon nicht mehr aktuell...

Wie gesagt, ich kannte früher vor allem die Schwarze. Rote gibt es hier erst seit einigen Jahren, zumindest in dieser Fülle. Da ich die aber nicht unterscheiden kann weiß ich natürlich nicht welche das nun sind. :roll:

Vielleicht wurde früher auch einfach mehr gegen Schnecken vorgegangen, in den Gärten?
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: So 05 Jul, 2020 8:48
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ok, bei uns scheinen es dann die kleinen schwarzen zu sein. Meine Freundin meint sie hat die auch schonmal gesehen..
Habt ihr da einen Tipp, was ich gegen die am besten machen kann?
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23811
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 13:16
Wohnort: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 96
Blüten: 49465
Gärtnerin
Gärtnerin
Beiträge: 96
Registriert: Do 08 Aug, 2019 15:27
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Am erfolgreichsten habe ich die Schnecken immer mit getrocknetem Kaffeesatz bekämpft. Besser gesagt die sind erst gar nicht gekommen, da ich gleich nach dem EInpflanzen den Kaffeesatz rund im die Pflänzchen gestreut habe. Angeblich geht es auch mit Holzasche. Selber probiert habe ich es noch nicht.
Aber nachdem diese Biester Bier mögen, würde ich ihnen mal eine Schale mit diesem Gesöff hinstellen als Lockmittel, beobachten, anhand der Spuren, von wo sie kommen, und ihnen dann denn Weg versalzen.
Benutzeravatar
Nebet Wadjet
Nebet Wadjet
Beiträge: 21644
Bilder: 26
Registriert: Fr 26 Jan, 2007 10:28
Wohnort: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Blog: Blog lesen (21)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 49
Blüten: 64619
Das mit dem Kaffeesatz nutzt bei mir leider gar nichts.....

ihnen dann denn Weg versalzen.

Das ist nicht besonders schön und lässt die Schnecken qualvoll verenden.... da gibt es definitiv bessere Methoden.
Lies dir einfach mal den Link von Gudrun durch.

Es gibt übrigens auch Schneckenkorn mit dem Wirkstoff Eisen-III-Phosphat. Das wirkt besonders effektiv, wenn es schon zeitig im Frühjahr ausgebracht wird, damit gleich die erste Schleimergeneration ums Eck gebracht wird. Und es muss immer wieder nachgestreut werden, da die Schnecken eine recht hohe Dosis davon fressen müssen.
Schneckenkorn mit Eisen-III-Phosphat ist ungefährlich für Haustiere und vor allem auch Igel und andere Schneckenfresser.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1224
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 19:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 54
Blüten: 540
Team Schneckenkorn.

Fallen locken nur noch mehr Schnecken an und werden auch vielen anderen Tieren zum Verhängnis. Die Palette, die du als Pflanzkasten gewählt hast, bietet leider mit ihren vielen Ritzen und Spalten unzählige feuchte Verstecke für eine Vielzahl an Schnecken. Ich glaube daher nicht, dass regelmäßiges nächtliches Absammeln dir helfen wird.
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 895
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 17:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 15
Blüten: 150
Es sieht so aus als sein das eine Terrasse? Da würde ich einfach abends oder morgens die Schneckies absammeln.
ich sammel meine Schnecken im Garten einfach ein. Neulich hab ich sie dann in den Wald getragen. Manchmal bringe ich denen auch das Fliegen bei.
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: So 05 Jul, 2020 8:48
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Zusammen,
Vielen Dank für eure ganzen Beiträge. Die Summe der Kommentare hat mir ein sehr gutes Bild gegeben, wie ich mich dem Problem widmen kann! :)

Als ich nun den Fokus auf das Thema mehr gesetzt habe ist mir aufgefallen, dass es in meinem Fall die rote Wegschnecke ist und die sogar gar nicht so klein sind die Viecher, die da durch meine Palette kriechen. Komisch, dass ich das bisher nie gesehen habe..

Ich habe mich nun für Absammeln und fliegen beibringen entschieden plus Schneckenkorn streuen (Durchschneiden bringe ich nicht übers Herz und Salz finde ich zu grausam) auch wenn Schneckenkorn sie ja auch tötet letztendlich aber mei..

Also Danke euch für eure Hilfe!
Liebe Grüße
Timo

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Kräutergarten von Rose23611, aus dem Bereich Bücher & Literatur mit 0 Antworten

0

2499

Mo 31 Dez, 2007 15:52

von Rose23611 Neuester Beitrag

Kräutergarten von Lilien Lilli, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 3 Antworten

3

1439

Fr 21 Okt, 2011 13:35

von Kaktee Neuester Beitrag

Kräutergarten von Lorelei123, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 4 Antworten

4

1631

Mi 11 Mai, 2016 11:10

von Lionara Neuester Beitrag

Kräutergarten auf dem Balkon von HerrBert, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 9 Antworten

9

7145

Mo 16 Apr, 2007 14:26

von HerrBert Neuester Beitrag

Pfefferminz im Kräutergarten von Fakur, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 5 Antworten

5

3400

Mo 23 Jun, 2008 12:29

von Mimose Neuester Beitrag

Kräutergarten gestalten von Himbeere, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 13 Antworten

13

7032

So 19 Apr, 2009 11:10

von Himbeere Neuester Beitrag

Kräutergarten für die Hotelküche!!!!! von Mosquito, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 1 Antworten

1

2149

Fr 13 Aug, 2010 9:18

von Mel Neuester Beitrag

Unbekannte im Kräutergarten von resa30, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

1037

Do 23 Aug, 2012 22:16

von resa30 Neuester Beitrag

steht bei uns im Kräutergarten- Liebstöckl von o0Pascal0o, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

2183

So 04 Okt, 2009 13:08

von o0Pascal0o Neuester Beitrag

Kräutergarten Projekt 2012 von ingalf, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 11 Antworten

11

4761

Mi 08 Feb, 2012 9:29

von ingalf Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Beachte auch zum Thema Kräutergarten weggefressen Schleimspuren - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Kräutergarten weggefressen Schleimspuren dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der schleimspuren im Preisvergleich noch billiger anbietet.