Ist meine Monstera Adansonii krank? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Ist meine Monstera Adansonii krank?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: So 29 Sep, 2019 17:38
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo ihr Lieben.
Ich habe seit etwa einem Monat eine Monstera Adansonii, die ich im Baumarkt erworben habe. Zu der Zeit sah sie topfit aus und hatte nur einen leichten Sonnenbrand. Ich habe sie, um sie zu dieser schon eher anstrengenden Zeit nicht noch mehr zu stressen, mit gleicher Erde in einen Terrakotta-Topf gegeben und etwas frische Erde hinzugegeben. Nun weiß ich gar nicht mehr weiter... Die Oberfläche der Erde ist dünn flauschig-weiß überzogen (Schimmel?), die unteren Blätter färben sich nach und nach gelb, hier und da weitere gelbe oder schwarze Flecken. Sie steht am Nordfenster, ich besprühe sie alle ein bis zwei Tage mit Wasser und gieße alle 3-4 Tage, manchmal weniger.
Kann es sich um einen Schädling handeln? Ist es tatsächlich Schimmel auf der Erde? Ich weiß leider nicht so recht was zu tun ist, da es meine erste Monstera ist und ich auch noch unsicher in der Pflege bin. Jedenfalls sieht sie momentan nicht besonders glücklich aus.

Ich danke euch für die Ratschläge und Tips und wünsche ein tolles Wochenende!
Bilder über Ist meine Monstera Adansonii krank? von Fr 18 Okt, 2019 10:47 Uhr
20191017_120844.jpg
20191017_120853.jpg
20191017_120911.jpg
20191018_114507.jpg
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Di 15 Okt, 2019 18:08
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich finde, die Monstera sieht gut aus.
Das Substrat könnte durchlässiger sein, und weniger feucht, da es m.E. nach, wirklich Schimmel ist. Ich lasse bei meiner die Oberfläche immer antrocknen.
Die gelben Blätter sind, denke ich, alte Blätter, die abgeworfen werden, kann auch mit den Anfängen der dunkleren Jahreszeit, oder noch einer Eingewöhnung zu tun haben.
Alles in allem wäre ich nicht in Sorge um die Pflanze.

Wenn sie so aussieht



Wäre es kritischer. Ein Steckling, dessen Wurzeln verfault waren, von der hier

Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 164
Registriert: Do 10 Mai, 2018 17:49
Renommee: 4
Blüten: 40
Und auf dem ersten Bild ist eine Aloe oder Haworthia zu sehen, die im falschen Substrat steht. 30-50% torffreie Erde mit 50-70% (Bims/Lava) wäre die bessere Wahl. (ich würde 30% / 70% nehmen).
Azubi
Azubi
Beiträge: 12
Registriert: So 15 Sep, 2019 20:09
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Bauchnabelfussel hat geschrieben:Die gelben Blätter sind, denke ich, alte Blätter, die abgeworfen werden


Darf ich da mal fix reingrätschen? Das war nämlich was, das ich mich bei meinem Exemplar auch schon gefragt habe. Sie wächst und gedeiht, aber die Blätter ganz unten mucken rum und werden gelb und leicht trocken - nicht ganz so gelb, aber nicht mehr schön. Das ist also normal und sie konzentriert sich auf die neuen Triebe? (Sie wuchert fleißig, also ansonsten kann ich mich nicht beschweren.)

Bin noch nicht so lange im Pflanzenpflegegeschäft und immer noch ein wenig am Rätseln, was dieses und jenes Wehwehchen bedeutet. :oops:
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Di 15 Okt, 2019 18:08
Renommee: 0
Blüten: 0
Mach Dich nicht verrückt, so lange die Pflanze weiter wuchert, sind die paar gelben Blätter unten egal. Die Blätter werden von Zeit zu Zeit erneuert, weshalb alte weichen müssen. Hatte ich auch schon.
So lange die gelben Blätter nicht überhand nehmen, oder mehr verloren wird als gebildet wird, ist alles in Ordnung.
Sollte die Pflanze sich in diese Richtung entwickeln (gelbe und gerollte Blätter, braune Triebspitzen), wie bei der Efeutute,



liegt ein Wurzelschaden vor. (Leider schon so gekauft und peppel sie gerade wieder hoch...)
Azubi
Azubi
Beiträge: 12
Registriert: So 15 Sep, 2019 20:09
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Okay, bei dem armen Exemplar sehe sogar ich, dass da was ganz und gar nicht in Ordnung ist - viel Erfolg beim Gesundpflegen :)

Und danke für die Beruhigung... ich würde sagen, bisher kommen definitiv genug gesunde Blätter. Dann brauche ich mir ja erstmal keine Sorgen machen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 193
Bilder: 13
Registriert: Di 29 Aug, 2006 22:46
Wohnort: Weserbergland
Renommee: 1
Blüten: 10
Hi!

Mit der Adansonii hab ich die Erfahrung gemacht, dass die Blätter die nicht genug Licht bekommen auch schnell gelb werden. Sie mag es sehr hell, aber ohne direkte Sonne. Nicht austrocknen lassen aber auch nicht ersäufen. Ich drehe sie regelmäßig, damit alle Blätter wenigstens ein Minimum an Licht gekommen. Wenn die Triebe arg kahl werden, abschneiden. Aus dem letzten Blattknoten entwickelt sich meist ein neuer Trieb.
Finde auch, Deine Pflanze sieht sehr gut aus. Vielleicht ein bischen zuviel gegossen.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Di 15 Okt, 2019 18:08
Renommee: 0
Blüten: 0
Arachnophobia hat geschrieben:Okay, bei dem armen Exemplar sehe sogar ich, dass da was ganz und gar nicht in Ordnung ist - viel Erfolg beim Gesundpflegen :)


Die stehen gerade im Wasser zum komplett neu bewurzeln. Da war ich beim Kauf einfach zu unaufmerksam.... :roll:
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: So 29 Sep, 2019 17:38
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Zusammen!
Vielen Dank für die ganzen Kommentare und Meinungen. Meine gelben Blätter waren quasi über Nacht da, bisher sind aber keine neuen hinzugekommen (teu teu teu, sonst melde ich mich nochmal). Sie hat tatsächlich einige neue Blätter bekommen, deshalb ist es vielleicht tatsächlich erstmal halb so wild.

Woody hat geschrieben:Mit der Adansonii hab ich die Erfahrung gemacht, dass die Blätter die nicht genug Licht bekommen auch schnell gelb werden. Sie mag es sehr hell, aber ohne direkte Sonne. Nicht austrocknen lassen aber auch nicht ersäufen. Ich drehe sie regelmäßig, damit alle Blätter wenigstens ein Minimum an Licht gekommen.


Der Pflegehinweis hört sich sehr brauchbar an, danke Woody! Ich rätsle auch schon, ob sie vielleicht ihren Platz am Nordfenster nicht so mag, aber am alternativen Südfenster kriegt sie in meiner Wohnung die volle Ladung ab... Ich hoffe sie hält sich wacker und übersteht den Winter ohne weitere Mucken :-)
Was würdet ihr mir denn zur Schimmelbehandlung raten? Tatsächlich habe ich bei meiner Fittonia (gleicher Kauf, gleicher Laden) ähnlichen Schimmel auf der Erde entdeckt :| ich kann die Beschwerden der Adansonii beim bloßen Gedanken an einen vollständigen Substrataustausch schon fast hören :lol:
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Di 15 Okt, 2019 18:08
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich versuche meine neuen Pflanzenm so schnell wie möglich in mein gewohntes Substrat zu überführen. Dabei wird auch so viel Erde wie möglich von den Wurzeln entfernt, dabei verliert sich aber auch die eine oder andere Wurzel. Mann kann es im Wi ter machen, im Frühjahr kst aber eher ratsam.

Zum Schimmel würde ich die Erde trockener halten, eventuell die obere Schicht entfernen und etwas auflockern.
Wir gehen auf dunkle Monate zu, da müssen die Pflanzen meist nicht so viel verbrauchen. Du kannst die Erde ruhig problemlos antroknen lassen, bevor Du erneut gießt, ein Bodenfeuchtigkeitsmesser ist oftmals keine so dumme Idee und es gibt schon kostengünstige. Sind eine gute Orientierungshilfe.
Azubi
Azubi
Beiträge: 6
Registriert: Sa 19 Okt, 2019 11:14
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Nein, deine Monstera ist neu eingezogen, da ist das normal. Das liegt daran, das die Pflanzen in der Gärtnerei bei Optimalen Bedingung gezogen werden dann ab in den LKW zum Großhändler dann wieder LKW zum Baumarkt, Gartencenter Supermarkt oder so ( wie die da gegossen werden weis man nicht, oftmals ist das Personal selbst in Gartencentern wenig bis gar nicht geschult!) dann in den Einkaufskorb nach Hause ins Fenster gestellt. Das Licht die Feuchtigkeit und auch die Temperaturen Wechseln Ständig und gerade Alte Blätter können sich dann nicht mehr Umgewöhnen. Also werfen sie die
Alten Blätter ab, Da diese nicht mehr richtig Assemelieren Können. Die Neuen Blätter die sie dann bei dir Treibt, Sind dann aber an die Bedingungen bei dir Angepasst. Manche Gewächse brauchen für die Eingewöhnung recht Lange. Solange sich das Verhälttniss Neutrieb /Abwurf die Wage hält (1:1) oder der Neutrieb überwiegt (2 oder mehr :1) ist kein Grund zur sorge. Und wegen den Schimmel, sowas passiert auch gerne wenn pflanzen überdüngt werden.( Einheit-erde also normale Pflanzen-erde ist vorgedüngt, auch die Gärtnereien Düngen ihre Gewächse vor der Auslieferung gerne. Deswegen die ersten 8 Wochen nach Neuerwerb/ Umtopfen nicht! Düngen.) Auch zuviel Wasser kann eine Ursache sein jedoch ist Monstera eigentlich recht Durstig weswegen ich auf Überdüngung tippe.
Weist du wie die Wurzeln Aussehen?

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Welche Monstera? Monstera adansonii von laudi, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

5009

Mo 10 Nov, 2008 7:53

von Rinny Neuester Beitrag

Monstera Adansonii von alinsepinse, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 0 Antworten

0

0

Do 01 Jan, 1970 1:00

von Gast Neuester Beitrag

Monstera Adansonii von alinsepinse, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 0 Antworten

0

0

Do 01 Jan, 1970 1:00

von Gast Neuester Beitrag

Monstera Adansonii von alinsepinse, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 0 Antworten

0

0

Do 01 Jan, 1970 1:00

von Gast Neuester Beitrag

Monstera (?) krank? von Agavos, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

1223

So 09 Okt, 2011 20:19

von Swenja2008 Neuester Beitrag

Monstera krank? von Lilimonstera, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

270

Di 05 Nov, 2019 21:24

von Exotenliebhaber94 Neuester Beitrag

Fensterblatt / Monstera krank ? von deni1405, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

3294

Fr 01 Jun, 2012 13:02

von Canica Neuester Beitrag

Was hat meine Monstera? von Chalzedony, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

517

Do 10 Jul, 2014 11:30

von Gerda007 Neuester Beitrag

Was hat meine Monstera? von julimuli, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

1263

Do 21 Dez, 2017 16:05

von Exotenfreund94 Neuester Beitrag

Hilfe, meine Monstera von sunshineef, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

1880

Do 08 Mai, 2014 11:36

von Carl-Ludovique Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 6 Gäste

Beachte auch zum Thema Ist meine Monstera Adansonii krank? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Ist meine Monstera Adansonii krank? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der krank im Preisvergleich noch billiger anbietet.