Iris - Iridaceae

 
Avatar
Beiträge: 5635
Dabei seit: 08 / 2009

Lorraine

Bot. Name: Iris

Deutscher Name: Schwertlilie (allerdings nicht mit den Lilien verwandt)

Familie: Schwertliliengewächse (Iridaceae)

Habitus: Iris sind ausdauernde, krautige Pflanzen, die als Überdauerungsorgane Rhizome oder Knollen bilden, manche auch Zwiebeln.

Vorkommen: Die Iris stammen fast alle aus den gemäßigten Zonen der Nordhalbkugel.

Arten:: Es gibt viele unterschiedliche Arten, so zum Beispiel:

• Iris barbata / Bartiris •
• Iris graminea / Gras-Schwertlilie •
• Iris pseudacorus / Sumpf-Schwertlilie •
• Iris reticulata / Winter-Iris •
• Iris sibirica / Sibirische Schwertlilie •

Die Blüten der Iris sind zwittrig. Sie werden häufig von Hummeln befruchtet.

Die Früchte sind Kapselfrüchte.

Zur Vermehrung werden die Samen weniger verwandt, mit ihnen kann man neue Sorten züchten.
Die Vermehrung selbst erfolgt über die Teilung der Rhizome.
Je nach Art können Ansprüche an den Standort unterschiedlich sein.

Hier ein Portrait & Pflegeanleitung der wohl bekanntesten Iris - der Iris Barbata (Bartiris):

Von der Bartiris gibt es die meisten gärtnerischen Züchtungen. Es wird unterschieden in:
1. hohe Bartiris
2. Iris barbata media
3. Lilliput-Iris.

Allen gemeinsam ist der auffällige Bart an den Hängeblättern (Sepalen). Es gibt wundervolle Züchtungen in allen Farben des Regenbogens, oft mit ganz herrlichem Duft. Die hohen Bartiris können eine Größe von weit über 1 m erreichen.
Jedes Jahr wird die beste Neuzüchtung mit der "Dykes-Medaille" ausgezeichnet.
Die Blütezeit reicht etwa von April bis Juni. Manche Sorten remontieren.
Standort:: Bartiris bevorzugen einen sonnigen und nicht zu feuchten Standort im Garten.

Substrat: Das Substrat sollte möglichst kalkhaltig und durchlässig sein. Staunässe muß vermieden werden. Iris mögen keine Nachbarschaft von Pflanzen, die sie bedrängen. Sie sollten flach gepflanzt werden, dabei sollte das Rhizom noch etwas zu sehen sein.
Alle 3-4 Jahre sollte man die Iris aus dem Boden nehmen und nur die stärksten äußeren Stücke wieder setzen, sonst läßt die Blühfreudigkeit mit der Zeit nach.

Der Boden rund um die Iris sollte möglichst von Unkraut frei gehalten werden.

Düngung: Iris bevorzugen stickstoffarmen Volldünger, man sollte im März und nach der Blütezeit düngen.

Nach der Blüte sollte man die Blütenstiele bis auf 10 cm herunterschneiden. Die hohen Bartiris haben teilweise bis zu 9 Blüten an einem Stiel, die nacheinander aufgehen. Verblühtes kann man zwischendurch leicht herausbrechen.

Das Laub sollte stehen bleiben, nur welke und kranke Blätter müssen entfernt werden.

Schädlinge: Engerlinge und Schnecken, manchmal auch Pilzkrankheiten.
Gegen Pilze kann man vorbeugend spritzen, sinnvoll ist Ausbringung von Schneckenkorn im Frühling.
Avatar
Beiträge: 5635
Dabei seit: 08 / 2009

Lorraine

eine wunderschöne, äußerst wüchsige und kräftige Sorte aus meinem Garten: Iris barbata "Classic Look".
Sie erreicht etwa eine Höhe von 90 cm, Blütenblätter und Sepalen sind reinweiß,
violettblau umrandet und gewellt. Der Bart ist gelb - an der Spitze zartviolett :

[img]http://lorraine.macbay.de/albums/Iris/Classic%20Look/slides/IMG_4064-23052012%20(1%20von%201)%20(1).jpg|540[/img]

"Adobe Rose" mit hell-aprikosenfarbenen Blütenblättern, erdbeerrosa-farbenen Sepalen
und orangenem Bart (Höhe ca 90 cm) :

[img]http://lorraine.macbay.de/albums/Iris/Adobe%20Rose%20%20/slides/IMG_4011-23052012%20(1%20von%201).jpg|540[/img]
Avatar
Herkunft: Machdeburch
Beiträge: 6146
Dabei seit: 07 / 2009
Blüten: 30260

Plantsman

Äh, Lorraine, es hat sich ein kleiner botanischer Fehler eingeschlichen . Iris sind nicht zweihäusig, sie sind zwittrig, zweihäusig sind z.B. Weiden. Bei zweihäusigen Pflanzen sind männliche und weibliche Pflanzen getrennte Individuen.
Avatar
Beiträge: 5635
Dabei seit: 08 / 2009

Lorraine

Dankeschoen Stefan, das war ein Flüchtigkeitsfehler von mir. Ich haben es schon geändert.
Avatar
Herkunft: Machdeburch
Beiträge: 6146
Dabei seit: 07 / 2009
Blüten: 30260

Plantsman

Hoffentlich habe ich Dich mit der Tatsache nicht zu sehr verwirrt .
Avatar
Beiträge: 5635
Dabei seit: 08 / 2009

Lorraine

eine hübsche zartgelbe einfache Iris, deren Namen ich nicht weiß - ca 60 cm hoch:

[img]http://lorraine.macbay.de/albums/Iris/einfache%20Iris/slides/IMG_3936-20052012%20(1%20von%201).jpg|395[/img]

Der größte Iris-Züchter Europas ist übrigens Cayeux an der Loire in Frankreich. Der hat jedes Jahr einen wunderschönen Katalog und sehr gute Ware. Auch die Staudengärtnerei Gräfin von Zeppelin hat viele Iris im Angebot.
Natürlich bekommt man auch in den Gartencentern Schwertlilien, aber oft sind es dann nicht die abgebildeten Farben.
Wenn man wirklich besondere Sorten und Farbkombinationen haben möchte, ist es besser, in Spezialgärtnereien zu kaufen, auch wenn es dort teurer ist. Das ist besonders sinnvoll, wenn man sich ein Beet in ganz bestimmten Tönen und Höhen zusammenstellen will.
Meine kleinsten Bartiris sind z.B. nur 15 cm hoch, die größten weit über 1 m.
Auch die Blütezeiten sind sehr unterschiedlich, es gibt ganz früh blühende und sehr späte.
Ein Vorteil der besonderen Züchtungen ist die lange Blütezeit (bedingt durch die vielen Knospen, die schön nacheinander aufgehen).
Remontierende Sorten haben im späteren Herbst oft eine Nachblüte. Meine späteste hatte ich wegen Nachtfrösten abschneiden müssen - sie stand dann neben dem Adventskranz

Das ist übrigens meine kleinste:

[img]http://lorraine.macbay.de/albums/Iris%202011/slides/IMG_4857-10042011%20(1%20von%201)%20(1).jpg|696[/img]

Die Blüten sehen genau so aus wie bei den richtig großen. Aber die ist eher was für einen Steingarten.
Avatar
Beiträge: 5635
Dabei seit: 08 / 2009

Lorraine

Ach, ich habe gedacht, hier gibt es noch mehr Iris - Fans

Das ist auch eine hübsche ganz in fliederfarben: Mary Frances

[img]http://lorraine.macbay.de/albums/Iris/Mary%20Frances/slides/IMG_4009-23052012%20(1%20von%201).jpg|540[/img]

Iris sollte man nicht allein in ein Beet pflanzen sondern passende Begleitstauden wählen. Besonders eignen sich Päonien und Rittersporn, die zur gleichen Zeit blühen - aber auch Türkenmohne.

Hier dazu ein älteres Bild aus meinem Garten:

Avatar
Beiträge: 5635
Dabei seit: 08 / 2009

Lorraine

Die "Feu du Ciel" strahlt in einem kräftigen Orange mit der Sonne um die Wette. Der Bart ist orangerot.
Die Höhe ist unter 1 m:

[img]http://lorraine.macbay.de/albums/Iris/Feu%20du%20Ciel/slides/IMG_3905-20052012%20(1%20von%201).jpg|390[/img]

Das hier ist eine meiner Lieblingsiris - die "Change of Pace". Ich finde, ihre Farbkombination
ist sehr apart. Die Pflanze wird über i m hoch. Die Blüten sind sehr groß und haben einen tollen Duft.

[img]http://lorraine.macbay.de/albums/Iris/Change%20of%20Pace/slides/IMG_3866%20(1%20von%201).jpg|391[/img]

Die "Dusky Challenger" hat die allergrößten Blüten. Die Knospen sind fast schwarz
und auch die Blüten sind äußerst dunkel und duften herrlich:

[img]http://lorraine.macbay.de/albums/Iris/Dusky%20Challenger/slides/IMG_4059-23052012%20(1%20von%201).jpg|388[/img]
Avatar
Beiträge: 268
Dabei seit: 04 / 2009

maui beauty

Wir haben auch Iris im Garten, die blühen aber schon seit Jahren nicht mehr. Jetzt habe ich hier gelesen, dass sie von keinen anderen Pflanzen bedrängt werden sollten, das war bis vor kurzem noch der Fall... Die Iris wurden umwuchert von Immergrün. Das wurde aber inzwischen alles entfernt und nun wächst um die Knollen nichts mehr. Habe ich jetzt eine realistischere Chance wieder Blüten zu bekommen oder muss ich jetzt die Knollen noch etwas zurechtstutzen? Ich weißt gar nicht wie man das machen soll... Hoffe jemand kann mir da vielleicht helfen
Avatar
Beiträge: 5635
Dabei seit: 08 / 2009

Lorraine

Ja, maui beauty, solche bedrängten und überwucherten Iris wachsen zwar, haben dann aber keine Kraft zum Blühen. Wenn sie schon so lange da stehen, wird es auch Zeit, sie zu verjüngen. Grabe die Rhizome mal vorsichtig aus. Dann schneidest Du alles alte und vergammelte weg und hebst nur die äußeren jungen Tochterrhizome auf.
Deren Laub schneidest Du bis auf etwa 10 cm zurück, die Wurzeln kannst Du auch etwas einkürzen.
Laß die Rhizome ruhig 1-2 Tage antrocknen und setze sie dann neu. Dann sollte es im nächsten oder übernächsten Jahr wieder mit der Blüte klappen.
Avatar
Herkunft: Nordhorn
Beiträge: 3266
Dabei seit: 01 / 2010

heinze1970

Bei mir blüht bisher nur diese No-Name!
Bei deinen Lorraine tut sich noch nix in Sachen Blüte.
Iris-1.jpg
Iris-1.jpg (74.16 KB)
Iris-1.jpg
Avatar
Beiträge: 5635
Dabei seit: 08 / 2009

Lorraine

Heinze, bei mir blühen auch noch nicht alle, die ich voriges Jahr verpflanzt habe. Da muß ich auch noch ein Jahr warten. Mach Dir deswegen keine Sorgen.

Deine No-Name ist sehr hübsch mit ihren zarten Farben.

Das ist übrigens die Iris, die mich schon mal im Advent mit einer Nachblüte erfreut hat. Den Namen kenne ich nicht. Sie wird auch um 1m hoch:

[img]http://lorraine.macbay.de/albums/Iris/slides/IMG_4077-23052012%20(1%20von%201).jpg|540[/img]
Avatar
Beiträge: 5635
Dabei seit: 08 / 2009

Lorraine

Wie wäre es mal passend zur Fußball-EM?





Avatar
Herkunft: Ruhrpott
Beiträge: 10250
Dabei seit: 07 / 2010
Blüten: 20973

MarsuPilami

ähm, Lorraine, hat Frankreich nicht blau - weiß - rot ? oder hast du da den zukünftigen Europameister fotografiert ?
die schwarze ist ja mal ganz mein Fall aber auch die anderen hier gezeigten sind wunderhübsch
Avatar
Beiträge: 5635
Dabei seit: 08 / 2009

Lorraine

Sanne, ich könnte natürlich auch bleu-blanc-rouge, aber ich wollte Jogi den Vortritt lassen.

Ähnliche Themen

Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.