Ich möchte mir eine Rankhilfe bauen... - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenGartenplanung & Gartengestaltung
Gardify – smarter Gärtnern

Ich möchte mir eine Rankhilfe bauen...

Gestaltung von Gärten, Ideen und Technik, Beispiele, wie wirds gemacht, was brauche ich ...
Worum geht es hier: Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 138
Registriert: Di 08 Mai, 2007 11:44
Wohnort: ...da wo der Wind so pfeifft!
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Ihr Lieben,

ich habe dieses Jahr noch vor, meine kahlen Carportwände mit einjährigen Kletterpflanzen zu verschönern.
Samen habe ich schon, als Kübel nehme ich einfach diese 1m langen Balkonblumenkästen mit Wasserstandsanzeiger die ich dann an die Carportwand stelle. In ein paar Wochen wollen meine Pflänzchen natürlich, hoffe ich zumindest, mal anfangen zu klettern. Die Kletterhilfen müssten so ca. 2,50 m x 1,00 m groß sein. Davon bräuchte ich 3 Stück. Jetzt habe ich mir überlegt, einfach einen Rahmen aus Holzleisten zu bauen, in den Rahmen viele Schrauben oder Nägel reinzuzimmern und einfach wild mit Kordel zu bespannen. Als Kordel nehme ich Naturfaserkordel, damit ich im Herbst alles einfach in die Tonne kloppen kann.

Habe ich einen Denkfehler oder wird das so klappen? Ich habe jetzt zwei Tage gegooglet und nicht mal ein Bild davon gefunden!! Aber von Euch hat doch bestimmt schonmal jemand so etwas gezaubert... :mrgreen:
Wie dick sollte denn die Schnur sein? Sie muss ja bestimmt ziemlich viel Zug aushalten...allerdings wenn sie zu dick ist, gibt es bestimmt Probleme beim um die Nägel zwirbeln?!

Wenn ich diese Sache dann geschafft habe, wird das nächste Projekt Rankhilfen um Regenfallrohre zu bauen, ebenfalls irgendwie aus Schnüren und Holzgerüsten.

Bin sehr auf Tipps und Anregungen von Euch gespannt nd vielleicht hat ja sogar doch jemand einen link für mich!
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 298
Registriert: Di 29 Mai, 2007 16:55
Wohnort: Salgen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 31 Mai, 2007 12:43
ich benutze für diese Zwecke Bambusstäbe. Die binde ich einfach zusammen mit einem verrrottbaren dünnen Strick/Bindfaden( mir fällt gerade der passende Ausdruck nicht ein). Für ein Jahr hält das locker.

LG
zephira
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 43060
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 65
Blüten: 11472
BeitragDo 31 Mai, 2007 12:45
hallo claudia

ich hab mir auch schon verschiedene bauanleitungen für rankgitter angesehen und das mit dem estrichgitter gefällt mir persönlich ambesten, lattenkonstruktion anbauen estrichgitter dran takern und gut ist, es rostet nicht und man muss nicht jedes jahr, die bindfäden erneuern :wink: ausserdemist es sehr biegsam, kann alle möglichen formen herstellen

http://gaertnerblog.de/blog/2005/zuruck ... n-tut-weh/
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3729
Bilder: 52
Registriert: Sa 10 Feb, 2007 0:59
Wohnort: Heide 11 m ü NN
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragDo 31 Mai, 2007 13:12
Hallo Claudia,

Für deine Regenfallrohre hätte ich einen Vorschlag:

Ich habe als Rankhilfe für meine Kalebasse einfach einen Holzpfosten (7 x 7 cm) mit grün beschichtetem Sechseckgeflecht umwickelt . Das kann man einfach ineinander haken am Ende. Das müsste für die Regenrohre genauso gehen.

Norbert
Bilder über Ich möchte mir eine Rankhilfe bauen... von Do 31 Mai, 2007 13:12 Uhr
IMG_1114.JPG
Rankhilfe
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 62
Registriert: Mi 12 Apr, 2006 11:24
Wohnort: 53894 Mechernich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 04 Jun, 2007 1:28
Hallo,

warum muss die Schnuranordnung "chaotisch" sein?

Beachte, dass eine Samenmischung Kletterpflanzen verschiedene Arten beinhaltet, die unterschiedlich klettern - meist diverse Schlingpflanzen und Rankpflanzen.
Während erstere vertikale Strukturen und höheren Wandabstand bevorzugen, ist die Profilanordnung (hier Schnüre) für Rankpflanzen eher von untergeordeter Bedeutung.
Das gilt auch für Abstände. Für Schlingpflanzen sollten größere Abstände gewählt werden, als für Rankpflanzen, da zu enge Felder die Windebewegung stören können.
Der Schnurdurchmessser ist (da Schnüre i.d.R. sowieso dünn sind) ziemlich gleichgültig - nimm was du hast.....
Ich würd mir allerdings überlegen, ob es nicht Sinn macht, richtige Kletterhilfen zu bauen/kaufen und ausdauernde Pflanzen zu wählen. Auf Dauer halte ich das für effektiver, als jährliche Provisorien....

Grüße
TB
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 364
Bilder: 43
Registriert: Di 08 Mai, 2007 5:16
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 04 Jun, 2007 6:54
Hallo,
wie wäre es denn mit einem Jägerzaun? Den kannst Du in der Länge ziehen, wie du ihn brauchst, er sieht gut aus, ist nicht teuer und hält viele Jahre.
Wegen der Dachrinne wäre ich vorsichtig. Liegt sie in der vollen Sonne, verbrennen Dir die Pflanzen, wenn du die Rankhilfe direkt an die Dachrinne machst.
LG
Martina
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 138
Registriert: Di 08 Mai, 2007 11:44
Wohnort: ...da wo der Wind so pfeifft!
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 04 Jun, 2007 9:41
Guten morgen und vielen Dank für Eure Antworten.

Ich habe mich am Wochenende nochmal mit meiner Kapuzinerkresse beschäftigt. Ich denke ich wähle die Methode mit den Baustahlmatten. Wir hatten zu Hause noch eine ungebrauchte Matte vom Hausbau rumliegen und die habe ich mir mal angeschaut und finde die nicht schlecht. Schöne Größe, kein zu kleiner Drahtabstand und im Winter einfach zu verstauen. Ausserdem kann ich sie bestimmt mit solchen Deckenhaken gut am Carport anbringen um ein wenig Abstand von der Carportwand zu erhalten.

Eine mehrjährige Pflanzen kommt nicht in Frage, weil ich erstens jedes Jahr andere Pflanzen und Farben haben möchte und zweitens, haben wir den Carport aus weissen beschichteten Holzplatten gebaut mit braunen Holzgerüst. sieht also aus wie ein Fachwerkhaus. Un da ich meinem Freund versprechen muss, dass der Carport natürlich an den weißen Wänden nichts abbekommt und ich nach den Pflanzen im Herbst alles sauber mache, bleibt eh nur die einjährige Variante.

Was ich aber auch noch super finde, ist die Hasendrahtvariante für die Fallrohre. Die kann man ja auch im Abstand zum Metallrohr anbringen. Ich habe zu Hause noch einige Meter Volierendraht, wovon ich meinen 2 Kaninchen das Gehege gebaut habe. Und wenn man den grauen Draht über Winter am Rohr lässt, fallen die auch nicht so auf. Aber auf so Ideen kommt man ja nicht von alleine!! :-##

Was ich dieses Jahr auch noch probieren möchte:
Meine Schwester wünscht sich einen Schwarzäugigen-Susanne-Turm. Bei unserem Gärtner soll er 25 Euro kosten. Ich versuche heute abend mal noch schwarzäugige Susanne auszusäen. Vielleicht blüht sie ja dieses Jahr noch...drückt mir die daumen und an alle die mir geholfen haben, vielen Dank!!!
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 63
Bilder: 3
Registriert: Mi 06 Sep, 2006 17:45
Wohnort: Hochdorf
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Claudia,
hast du schon mal an Baustahlmatten gedacht?
Sind preiswert, halten lange, Rost ist sowieso gerade Mode und sind sehr stabil.
Habe aus Baustahl schon einige Rankhilfen, und Dekostücke gemacht.
Sogar einen Rosenbogen habe ich zusammengeschweisst aus Baustahlmatten (siehe Bild). Wenn du von den anderen Baustahlwerken Bilder sehen möchtest, schreibe mir einfach eine PM.
Gruß Jimmy
Bilder über Ich möchte mir eine Rankhilfe bauen... von So 08 Jul, 2007 21:42 Uhr
100_2538.jpg
Rosenbogen aus rostigem Baustahl, daneben ein rostiger Fisch...
OfflineMoonstone1979
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 19 Aug, 2011 17:20
@Jimmy2000: bin über die Google-Suche hier angekommen und finde Deine Rankhilfe spitzenmäßig. Ich habe auch solche Kletterrosen. Einen alten Rosenbogen mussten wir letztes Jahr wegmachen, da er einen Sturm nicht überstanden hat. Jetzt klingt die "Baustahlmatten-Variante" wirklich super. Aber ich frage mich, wie Du die am Boden befestigt hast?! Einfach die unteren Querstreben entfernen und dann tief genug "in den Boden rammen"?

LG, Moonstone
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8647
Registriert: Mo 03 Jan, 2011 14:55
Wohnort: westlich von München
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 23673
BeitragFr 19 Aug, 2011 17:34
Hallo Moonstone1979, :D
Jimmy2000 war seit 27.06.2011 nicht mehr im Forum eingeloggt.
Also wundere dich nicht, falls es dauert, bis er antwortet.

Aber vielleicht kann dir ja auch ein anderer Greenie helfen...

LG Theresa
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 7401
Bilder: 3
Registriert: Di 10 Mai, 2011 10:28
Wohnort: Peine
Blog: Blog lesen (50)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 78
Blüten: 881
BeitragFr 19 Aug, 2011 19:33
Ein kleiner Tipp: Baustahlmatten sind häufig nicht verzinkt und rosten dann, während Estrichmatten verzinkt sind und das nicht tun.

http://www.google.de/search?hl=de&clien ... 24&bih=661

http://www.google.de/search?q=estrichma ... d=0CEYQsAQ
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 63
Bilder: 3
Registriert: Mi 06 Sep, 2006 17:45
Wohnort: Hochdorf
Renommee: 0
Blüten: 0
Hi Moonstone, hi Theresa,

sorry, dass ich ne Weile nicht im Forum war, aber ich habe inzwischen ein riesengroßes Gewächshaus und da gibts ne ganze Menge Arbeit. Und zwischendurch muss ich leider auch noch arbeiten und Geld verdienen :-)
Die Befestigung habe ich im Grunde genommen genauso gemacht, wie du es beschrieben hast: Ich habe die untersten zwei bis drei Quersprossen entfernt (ziemlich grob, habe also noch ein paar cm der Querstäbe überstehen lassen, damit sie besser in der Erde halten und dann einfach versenkt. Am untersten Querstab, der ein Stück in der Erde steckt (etwas abgraben), habe ich so ne Art Hering gebastelt (ein etwas längerer Stahlstab am oberen Ende abgebogen und wie einen Krampen um die unterste Sprosse gestellt und in den Boden gerammt. Da drauf habe ich dann einen großen Stein gelegt, damit das Ganze etwas mehr Masse bekommt (so sieht man die unterste Querstrebe und den Hering auch nicht mehr).

Ich hoffe, dass ich dir das ganze halbwegs nachvollziehbar erklärt habe.
Falls nicht, mache ich dir ne Skizze.

Gruß Jimmy
OfflineMoonstone1979
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 20 Aug, 2011 15:27
Hey, vielen Dank für die schnellen und ausführlichen Antworten. Da werd ich mal schauen, ob ich meinen Mann davon überzeugt bekomme. Meine Rosen würde es freuen :-)

Euch noch ein schönes WE,
Moonstone
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 151
Bilder: 12
Registriert: Do 12 Feb, 2009 14:35
Wohnort: Morbach, USDA-Zone 7a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 22 Aug, 2011 10:58
so, jetzt auch noch mal mit richtigem Login :-) Vielen Dank!

LG,
Moonstone
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 63
Bilder: 3
Registriert: Mi 06 Sep, 2006 17:45
Wohnort: Hochdorf
Renommee: 0
Blüten: 0
Hi moonstone,
also die ganze Arbeit war in wenigen Stunden erledigt, zum Biegen der Baustahlmatten habe ich zwei Bretter genommen, dann wird der Knick schöner. Die Bretter sollten aber genausolang sein, wie die zu biegende Seite der Baustahlmatte. Einfach die BS-Matte zwischen die Bretter klemmen und mit ein paar kleinen Schraubzwingen zusammenpressen, dann auf den Boden legen und einfach um 90° hochbiegen - auf der anderen Seite ebenfalls. Dann hast du ein U-förmiges Gebilde, das schon relativ stabil steht.
Gruß Jimmy

PS: mein Bogen steht jetzt schon über 4 Jahre und hat so manchen starken Sturm erlebt und überlebt!
Nächste

Zurück zu Gartenplanung & Gartengestaltung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Wie findet eine Bohne ihre Rankhilfe? von Thira, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 7 Antworten

7

2430

So 22 Jul, 2012 0:15

von Bella variegatum Neuester Beitrag

Pasiflora Keimlinge! Wann brauchen die eine Rankhilfe? von feewi, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

1052

Do 16 Apr, 2009 11:43

von Sunnii Neuester Beitrag

Wie kann ich so eine art gewächshaus selber bauen? von Bere.., aus dem Bereich Basteln & Deko & Co. mit 5 Antworten

5

5668

So 27 Sep, 2009 13:39

von Scrooge Neuester Beitrag

Möchte eine Eiche Pflanzen von Mr_Miyagi, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 12 Antworten

12

4438

Mo 17 Okt, 2011 7:13

von tigra112 Neuester Beitrag

Möchte eine 2m lange Efeutute von Ahriman, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 1 Antworten

1

982

Sa 04 Mai, 2013 19:56

von only_eh Neuester Beitrag

Möchte eine Pflanze in einem Aquarium pflanzen von Ramon, aus dem Bereich New GREENeration mit 3 Antworten

3

2309

Fr 22 Jan, 2010 19:53

von Roadrunner Neuester Beitrag

Rankhilfe von b.wachten, aus dem Bereich Basteln & Deko & Co. mit 13 Antworten

13

16063

So 03 Feb, 2008 14:27

von Ruth Neuester Beitrag

Rankhilfe von Hesperis, aus dem Bereich Basteln & Deko & Co. mit 3 Antworten

3

3491

Fr 13 Mai, 2011 22:35

von Hesperis Neuester Beitrag

Rankhilfe für Jungpflanzen von hakky, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 10 Antworten

10

3834

Mo 29 Okt, 2007 11:01

von Mimosa Neuester Beitrag

Rankhilfe für Kletterrose von Tini, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 13 Antworten

13

17212

Mi 27 Feb, 2008 18:24

von Baghira Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Ich möchte mir eine Rankhilfe bauen... - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Ich möchte mir eine Rankhilfe bauen... dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der rankhilfe im Preisvergleich noch billiger anbietet.