Hydrokultur-Dünger für weiches Wasser - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

Hydrokultur-Dünger für weiches Wasser

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: So 15 Nov, 2015 22:31
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo liebe Greenies,

ich möchte gerne einen bereits in einer Bierflasche bewurzelten Kopfsteckling eines Ficus elastica oder robusta (bin mir nicht gänzlich sicher) in Hydrokultur weiterziehen. Wir haben bei uns allerdings sehr weiches Wasser von 3,5dH (entspricht 0,624 mmol/l Calciumcarbonat). Der gute Ionenaustauschdünger benötigt ja aber gerade kalkhaltiges Wasser um seiner Funktion gerecht zu werden.
Recherchen haben mich zu Lewatit HD5 plus geführt, welcher aber nicht mehr angeboten wird. Der Nachfolger, Floralin Plus, lässt sich ebenfalls nicht mehr käuflich erwerben. Auch den in diesem Zusammenhang oftmals angesprochenen "Flory 9"-Dünger der im professionellen Bereich Anwendung findet, kann ich nirgends finden.

Im Baumarkt bin ich auf Flüssigdünger der sowohl für Erd- als auch Hydrokultur Anwendung findet gestoßen, konnte aber weder der Beschreibung noch nach Recherchen im Internet hierzu entnehmen ob dieser für sehr weiches Wasser geeignet ist bzw. mit solchem funktioniert. Und darüber hinaus gibt es ja durchaus grundverschiedene Meinungen was die Anwendung von ein und demselben Dünger für zwei verschiedene Substrate angeht.

Mich würde es freuen wenn jemand von euch noch ein Ass im Ärmel hat :)
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2363
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 13:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 39
Blüten: 6174
Hallo und willkommen

Lewatit HD 5 heißt aktuell Lewatit HD 50, ebenso das Lewatit mit dem Plus für weiches Wasser.

In Baumärkten und Gärtnereien findet man es oft nicht mehr, vor allem dort, wo auch keine Hydro-Pflanzen mehr verkauft werden. Aber gelegentlich müsste man noch fündig werden (dort, wo es auch Hydro-Pflanzen gibt)

Im Internet (Ama**n bis eB*y) wimmelt es eigentlich nur so an Angeboten dosen-, beutel-, sack- und eimerweise, von verschiedenen Herstellern.

Normaler Flüssigdünger, welcher (auch) als Hydrodünger deklariert ist (dosierung evtl. verschieden) kann schon auch verwendet werden. Diese Dünger funktionieren nicht nach dem Ionenaustausch-Prinzip, dh. die Wasserhärte spielt insofern keine Rolle.
Ich verwende zZ. gerne den Leni Blusana Flüssigdünger, ist recht ergiebig und hat viele Spurennährstoffe (und geht auch für Erdkultur! :D ).

Gruß, CL
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: So 15 Nov, 2015 22:31
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,

vielen Dank erst einmal für die ausführliche und informative Antwort. Ich war jetzt am Wochenende unterwegs und habe mal die Baumärkte nach Hydrozubehör abgeklappert und bin auch bei besagtem Blusana-Flüssigdünger fündig geworden. Den normalen HD50 (ohne plus) gibt es auch fast überall. Den HD50 plus allerdings weder im lokalen Markt noch online. Scheint aufgrund geringer Nachfrage komplett eingestellt zu sein, ebenso wie alle Nachfolger die mal produziert worden sind.

Aber anstelle dessen kann man jetzt ja einfach den Blusana-Flüssigdünger nehmen. Wie gehe ich denn am cleversten mit der Dosierung in meinem Falle um? Möchte ja erstmal nur einen kleinen Topf mit Nährstoffen anreichen, brauche also nicht wirklich viel Wasser-Dünger anmischen. Wenn ich die auf dem Etikett angegebene Dosierung mal runterskaliere auf den Bedarf eines 6cm-Topfes, dann kommt ca. ein Tropfen an Dünger ins Wasser. Aber wird dann wohl so sein oder nicht?

Schöne Grüße
TT
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2363
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 13:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 39
Blüten: 6174
Hallo

Online solltest du eigentlich schon fündig werden, ich will hier keine Werbung machen, aber schau mal bei "hydrokultur-spezialist.de", wenn du noch Interesse hast.

Ich schrieb, der Blusana ist recht ergiebig :mrgreen: , der Nachteil liegt tatsächlich in der Dosierung für kleine Mengen an Nährlösung. (Ich verbrauche schnell mal 30 Liter beim Gießen) Du kannst die Menge milliliter-weise abmessen (Einweg-Spritze aus der Apotheke?), oder einfach eine Gießkanne entsprechend füllen und dann für deine Pflanzen in Erdkultur verwenden (die Dosierung ist dann geringer als für Erdkultur angegeben, dafür kann man evtl. häufiger düngen. Jetzt im Winter sollte sowieso sparsamer gedüngt werden, da reicht dann auch ein halber Tropfen :mrgreen:

CL

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Weiches Wasser - selbst gemacht? von web2000_at, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 61 Antworten

1, 2, 3, 4, 5

61

29575

So 15 Jan, 2017 13:54

von RogerWatermelon Neuester Beitrag

Möglichkeiten für weiches Wasser? Brausetablette....? von cloud, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 6 Antworten

6

11938

Do 08 Jul, 2010 6:27

von lilamamamora Neuester Beitrag

Weiches Wasser: ein Langzeit-Problem? von nazareno, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 33 Antworten

1, 2, 3

33

7289

Do 15 Nov, 2007 8:46

von nazareno Neuester Beitrag

Flüssigdünger und "weiches" Wasser ? von Bettina, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 7 Antworten

7

3423

Mo 27 Aug, 2007 17:08

von Mariechen Neuester Beitrag

Weiches Holz von Gast, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 7 Antworten

7

7037

Mi 24 Dez, 2008 14:03

von Sloeschke Neuester Beitrag

Phal equestris weiches Blatt+trockene Luftwurzel+Knospenfall von Aliena, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

1768

So 03 Feb, 2013 20:54

von daylily Neuester Beitrag

Wasser zum Gießen... von JJ, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 31 Antworten

1, 2, 3

31

27581

Do 19 Feb, 2015 12:46

von Mustoloro Neuester Beitrag

Destilliertes Wasser? von nimobabe, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 26 Antworten

1, 2

26

40859

Mo 02 Mai, 2011 19:29

von angemeldeter Gast Neuester Beitrag

Nutzpflanze für wasser von dezibl, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

2247

Mi 26 Jul, 2006 21:42

von shaddow1991 Neuester Beitrag

Wasser - Härte 3 von Chiva, aus dem Bereich Aus aller Welt & Off Topic mit 8 Antworten

8

2686

Sa 19 Mai, 2007 11:09

von Chiva Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Hydrokultur-Dünger für weiches Wasser - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Hydrokultur-Dünger für weiches Wasser dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der wasser im Preisvergleich noch billiger anbietet.