Hoya Carnosa compacta mit Wollläusen übersät

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 7
Dabei seit: 03 / 2019

Blüten: 5
Betreff:

Hoya Carnosa compacta mit Wollläusen übersät

 · 
Gepostet: 14.09.2021 - 12:28 Uhr  ·  #1
Hallo,

ich habe seit 2 Jahren eine Hoya Carnosa compacta. Leider ist dieser mittlerweile voll mit Wollläusen. Ich hatte diese schon mehrfach mit Neem Öl eingesprüht, aber leider kommt die Plage immer wieder. Im Grunde ist fast jedes Blatt befallen.

Hat jemand noch eine Idee? Durch die Form der Blätter ist es quasi unmöglich, diese Plage komplett zu entfernen. Gibt es eine Art "Bad", in das mit die Blätte ein paar Stunden legen könnte? Ein normales Wasserbad wird die Tiere vermutlich nicht töten.

Vielen Dank im Voraus.
Hoya Carnosa compacta mit Wollläusen übersät
hoya2.jpg (1.29 MB)
Hoya Carnosa compacta mit Wollläusen übersät
hoya1.jpg (912.88 KB)
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1379
Dabei seit: 04 / 2015

Blüten: 990
Betreff:

Re: Hoya Carnosa compacta mit Wollläusen übersät

 · 
Gepostet: 14.09.2021 - 13:36 Uhr  ·  #2
Hi,

ich habe es aufgegeben, bei Befall von Hoya die ganze Pflanze retten zu wollen. Man kommt einfach nicht gut überall hin, auch bei anderen Sorten/Arten nicht. Die einzige Spülung, die ich bei Bedarf noch mache, ist die gegen normale Blattläuse, weil sich diese nicht vor dem Eindringen von Spüliwasser schützen können. Wollläuse und Schildläuse schützen sich, Weichhautmilben sind zu mobil. Neem oder Raubmilben können einen Befall eindämmen, aber nicht vollständig ausrotten.

Ich mache bei solchen Fällen kleine Stecklinge, die ich gut säubern und kontrollieren kann. Erde kommt in den Müll, Topf wird überbrüht oder ausgekocht. Und die Fensterbank gründlich geputzt.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.