Hippeastrum - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Hippeastrum

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 9
Registriert: Di 26 Jan, 2016 22:52
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragHippeastrumFr 27 Mai, 2016 6:52
Hi,

allgemeine Frage, gibts eigentlich Händler die Hippis ohne Weichhautmilben ausliefern?

Ich hatte 2 Stück die 10 Jahrelang nichts hatten, bis ich auf die Blöde Idee gekommen bin Neue zu kaufen.
(Mir schwand die Nutzen alle nur noch Raubmilben, oder Tun nichts dagegen...o.s.ä. ...zudem die Exemplare mehr oder weniger nicht gerade auf langliebigkeit "präperiert" werden.)

(Bitte keine Händler bezogenen Hätzkampanien.)

Meinen Liebligs Schmollknödel haben die Mistviecher schlimm rampuniert. (Ehemals Giftgrün,kaum abgetrocknetes°!#...)

Kennt Jemand Spritzis (drausen,Balkon) die gut funktioniern, und NICHT übelgiftig fürs Menschlein sind.

(Kennen tue ich mittlerweilen viele, aber alles recht Gesundheisfeindlich)

Kennt das Problem eigentlich auser mir noch jemand?!

Egal von welchem Händler (Substrat Mikrowelle/Zwiebel Heiswasser, geöhlte Unterteller Übertöpfe; Gieskanne immer mit Kaliseife ausgewaschen), mann sieht´s schon beim auspacken (Alarmstufe rot).. Händler, immer allerlei Viecher.

Das langeweilt, meine alten bekamen immer nur Wasser, sonnst keinerlei zusätzlicher Aufwand.

Ist das Heute normal? (Producktschutz)
Oder will man(n) wenn mann wollte kommerzielle überlegungen zugrundlegen, mutmaßlich.

Mir blutet das Herz, und ich bin eigentlich echt sauer.

Auf Anfrage was gegen die Viecher hilft, bekam ich kommentarlos nen Neuen Knödel (60% Milbe Schäl... gähn), irgentwie bin ich etwas sprachlos.

Der Zauber der Pflänzle liegt zum einen in der Jährlichen wiederkehr und zum anderen im gelegentlichen schmollen, nicht im Einmalblühen(und dann zusammengefressen werden) und in die Tonne kloppen.

-
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8647
Registriert: Mo 03 Jan, 2011 13:55
Wohnort: westlich von München
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 23673
BeitragRe: HippoastrumFr 27 Mai, 2016 8:48
Hi Roman,

das scheint wirklich ein Problem zu sein, mit gesundheitsverträglichen Mitteln.

Hast du das hier im Forum dazu schon gefunden?
amaryllis-2f-hippeastrum-pflege-hawehas-weisheiten-t4449.html
Azubi
Azubi
Beiträge: 9
Registriert: Di 26 Jan, 2016 22:52
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: HippeastrumFr 27 Mai, 2016 23:40
Mh, danke, aber den kenne ich schon.
(Hatte mich notgedrungen sehr ausführlich mit der Materie befasst.

(Tontopf/oder Orchiedeen Kartopf, Seramisdrainage, Blumenerde/Perlite,darüber Kokohum/Perlite+Spur Sand, darein geschälte und geputzte, in Neem/Rimulgan gewarmwässerte (1/2St absaufen) Zwiebel bis zur Basalplatte, dann ca bis zur Hälfte Tonkugeln. Im Orchideentöple sieht man das das gut werkelt - oben Knochentrocken, nur die gelieferte Ware scheint...ohne gleich die Zwiebel einer Chemotherapie zu unterziehen geht da garnichtsmehr, frage mich ob das früher auch so war , möglicherweise damals noch gespritzte Ware , nur jetzt sinds Afterlive Knödel, seufts, wenn mann nichts tut, da hilft auch das Sterilisieren des Sunstrates nichts, zum Teil immer an einer Seite mehrmals eingerissen, mit Brennerflecken, und die Lieben Milben glotzen einen auch schon im Klebeband der Verpackung an, nichts gegen Geldverdienen, wollen alle, aber die armen Knödel, wie die nur so groß geworden sind, mir ist die Lust am neukaufen vergangen, ordentliche Ware wäre mir 30-50€ wert, nur man bekommt nirgends lupenreine ware im Papiertütchen eingeschweist, alleine der Gesetzgeber sitzt einem im Nacken,wenn man "Vorschriftsmäsig" kurrieren will/muss, echter Bockmist soetwas, wenn die Lieferanten wollten würde ein Tauchbad mit geeigneten Spritzmitteln zu 95% Sicherheit genügen, aber so ist mir die Lust vergangen, Topf/Übertopföl...)
Na wenn die Show überstanden ist, nur noch Samen , dauert halt... ...

Aber Danke, hatte die Hoffnung, das einige sagen könnten Sie hätten auch gute Erfahrungen mit einigen Lieferanden getan...
Bei den Preisen wundert das aber auch nicht (5-10 Jahre für 7€).

Zum Glück tun sich ein Paar Exemplare saugut, nur meinem unschultigen Lieblingsknödel, zudem dem meiner Mutter , hilft das verm. nichtsmehr.

Bilder habe grade keine Bökke.

Treiben eigentlich "abgesoffene" (mitteltrieb/Blätter)Knollen wenn grün und ohne Viecher von alleine wieder aus oder 1-2 Monate einlagern? Oder keine Change (dann ggf noch Vermehrung möglich, habe aber eigentlich sowiso genug...)

Wie auch immer als Planzenfreund, kann mich nur wundern, einer Cliantene (Alpenveilchen) hats auch das Leben gekostet, den anderen 2 en gehts aber (noch) prima, gerade in der zweiten Blüte...wunderlich...
Das Schlimme ist, freund und Feind kann man (Augenbrech) nicht mehr unterscheiden, auf der Lilie eiern auch Milben rum nur der ist das egal. Ob ich meine neue (Neben Hippis gestanden) nun mit raus stellen soll (Milb..) oder lieber Gift hinkotze, frust...
(Oder Biotonne).

Ich hatte seit Zwanzig Jahren nie Topfpflanzen wegeschmissen (nur dieses), liegt schlieslich am Halter wenn´s den Plänzle nicht gut geht. (Aufpäppel, wurstel, PH;Boden,Nährstoffe,Wässerung,Mangel...)

( .... )
Tippfehler und Rechtschreibung bitte ignorieren
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8647
Registriert: Mo 03 Jan, 2011 13:55
Wohnort: westlich von München
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 23673
BeitragRe: HippeastrumSa 28 Mai, 2016 9:07
Roman, so wie du auf Bilder keine Böcke hast, haben wir hier keine Lust so unübersichtlich etwas wirr geschriebene lange Texte zu lesen.
Und alle Tippfehler einfach pauschal drin zu lassen macht es auch nicht einfacher zu lesen und ich empfinde das als unhöflich dem Leser gegenüber.

Wenn du gerne hilfreiche Antworten bekommst, könntest du deinen Schreibstil bitte etwas kultivieren.
Dankeschön. :-)
Azubi
Azubi
Beiträge: 9
Registriert: Di 26 Jan, 2016 22:52
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: HippeastrumFr 03 Jun, 2016 21:22
Mh, wenn ich emotional gerade etwas niedergeschlagen bin, weil mir meine 10 Jahre alte väterliche Erbhipposarie zerfessen wird, lasse ich mir das nicht übel nachreden, wenn ich gerade mal keine "Böcke" auf Bilder habe (und mich lieber schlafen lege).

Nur mit Bildern (Siehe Hippoaste erster Beitrag), ist´s das gleiche.(Vielleicht muss ich Fränkeln?!)

Wozu Bilder von Weichautmilben- befall? (wie degenerierede Zwiebelchen ebend so aussehen, die nicht zu nass sind und gut bewurzelt)

Davon abgesehen, kann man die Viecher (adult) zwar sehen, aber ohne Mackroobjektiv schlecht knipsen.

Ich klinke mich jetzt euch zuliebe aus dem Forum aus, in dem an Aritulation, Rechtschreibung und Ähnlichem genörgelt wird, was mir als Pflanzenliebhaber extrem hilfreich war.

Ich liebe jedes einzelne Knöllchen und Pflänzle, das ich besitze, nur verlasse ich mich künftig lieber wieder auf meinen Instinkt. Besser so!

(Tschüüüsssiieee)

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Hippeastrum (Amaryllis) von Sachsensternchen, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

3640

Do 01 Feb, 2007 15:36

von jenny Neuester Beitrag

Samenkapsel - Hippeastrum von Möhrchen, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

1832

Mo 09 Jun, 2008 7:27

von belascoh Neuester Beitrag

Samen v. Ritterstern (Hippeastrum) von Lapismuc, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 3 Antworten

3

4974

Do 05 Jul, 2007 10:41

von ~Conny~ Neuester Beitrag

Afr. Tulpenbaum??? evtl. Hippeastrum von Suedblume, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

1185

So 13 Sep, 2009 13:12

von Suedblume Neuester Beitrag

Amaryllis - Ritterstern - Hippeastrum I von leines, aus dem Bereich Beliebte Pflanzen & Erfahrungen mit 1493 Antworten

1 ... 98, 99, 100

1493

252962

Fr 09 Dez, 2011 12:23

von Canica Neuester Beitrag

Amaryllis - Ritterstern -Hippeastrum II von Canica, aus dem Bereich Beliebte Pflanzen & Erfahrungen mit 1498 Antworten

1 ... 98, 99, 100

1498

350453

Di 16 Apr, 2013 18:47

von gudrun Neuester Beitrag

Amaryllis - Hippeastrum - Ritterstern von Hobby_Gaertner, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

5030

Fr 12 Okt, 2012 11:31

von Hobby_Gaertner Neuester Beitrag

Amaryllis - Ritterstern - Hippeastrum III von gudrun, aus dem Bereich Beliebte Pflanzen & Erfahrungen mit 782 Antworten

1 ... 51, 52, 53

782

108397

Mi 28 Okt, 2020 18:56

von zeiden Neuester Beitrag

welche pflanze ist das? - Hippeastrum von Joanna80, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

773

Sa 12 Jul, 2014 11:54

von Joanna80 Neuester Beitrag

Hippeastrum mit Pocken an den Blättern von Scrooge, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

903

Do 11 Dez, 2014 20:49

von Scrooge Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 5 Gäste

Beachte auch zum Thema Hippeastrum - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Hippeastrum dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der hippeastrum im Preisvergleich noch billiger anbietet.