Hilfe der garten ist voll mit Unkraut

 
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 107
Dabei seit: 06 / 2007
Betreff:

Hilfe der garten ist voll mit Unkraut

 · 
Gepostet: 05.04.2008 - 19:17 Uhr  ·  #1
Hallo liebe gartenfreunde,

ich habe letztes jahr meinen kompleten garten umgegraben um das unkraut loszuwerden habe auch sehr viel rausgehlt also ausgestochen. Doch dieses Jahr ist schon wieder so viel da das ich total verzweifel. Das komssiche ist der rasen ist frei von unkraut doch die beete sind voll davon. Was kann ich och dagegen machen so das ich davon lange zeit ruhe habe?
Vllt. gibt es irgendwelche pflanzen die dagegen helfen wenn ja dann wüsste ich gerne wie effektif dies ist.
Oder es gibt noch andere mittel dagegen und wenns die chemiekeule ist hauptsache man hat ein bisschen grund drin, aber lieber wäre mir die biologische methode da ich nicht der fan von chemiekalien in der Umwelt bin
bon coeur de green
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Beiträge: 24017
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 49635
Betreff:

Re: Hilfe der garten ist voll mit Unkraut

 · 
Gepostet: 05.04.2008 - 19:21 Uhr  ·  #2
Das ist wohl das Los eines Gartenbesitzers
Hilft nur immer wieder ausgraben, wenn du keine Chemie möchtest!
Andernfalls schau hier im Shop, da gibts auch Sachen gegen unerwünschtes
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Schwabenländle 222 m ü. NN
Beiträge: 4410
Dabei seit: 10 / 2006
Betreff:

Re: Hilfe der garten ist voll mit Unkraut

 · 
Gepostet: 05.04.2008 - 19:27 Uhr  ·  #3
Hallo,
mach doch bitte mal ein Bild von Deiner "Spontanflora".....mich würde auch einfach interessieren, was denn so bei Dir wächst.....vielleicht kannst Du Dich ja doch mit dem einen oder anderen anfreunden?
Ansonsten helfen hübsche Bodendecker natürlich schon
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 107
Dabei seit: 06 / 2007
Betreff:

Re: Hilfe der garten ist voll mit Unkraut

 · 
Gepostet: 05.04.2008 - 19:37 Uhr  ·  #4
hauptsächlich ist löwenzahn der überltäter
ich könnte morgen mal ein foto reinstellen da ich heute mein handy nicht zuhause habe (wegen handy kamera)


@gudrun

ich habe gerade nach unkrautvernichter geguckt leider sind die, die ich als effizient einstufe nicht für mich zulässig da ich kein ausgebildeter gärtner usw. bin
bon coeur de green
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Beiträge: 24017
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 49635
Betreff:

Re: Hilfe der garten ist voll mit Unkraut

 · 
Gepostet: 05.04.2008 - 19:41 Uhr  ·  #5
gegen Löwenzahn hilft der Unkrautstecher
und zwar jetzt, bevor er blüht!
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 107
Dabei seit: 06 / 2007
Betreff:

Re: Hilfe der garten ist voll mit Unkraut

 · 
Gepostet: 05.04.2008 - 19:47 Uhr  ·  #6
aber ist es nicht zu riskant da diese wurzeln nie restlos zu entfernen sind. das heißt soblad etwas stückelt kommt es mehrfach wieder. ich habe ja letztes jahr wirklich sehr viel rausbekommen aber trotzdem kommt es immer wieder

ich habe jetzt etwas gefunden weiß aber nicht ob ich es denn ins beet sprühen kann wegen den anderen pflanzen die im beet sind.
ist es denn nicht auch schädlig für andere pflanzen ?
das mittel was ich gefunden habe nennt sich (ohne werbung zu machen )
GLYFOS UNKRAUT-FREI - 20
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Bretten 188m. ü. NN
Beiträge: 1955
Dabei seit: 12 / 2007

Blüten: 20
Betreff:

Re: Hilfe der garten ist voll mit Unkraut

 · 
Gepostet: 05.04.2008 - 19:48 Uhr  ·  #7
Wie Gudrun schon schrieb, bei löwenzahn hilft nur ausstechen vor der Blüte.
das Restliche wie Vogelmiere, normales gras helfen Bodendecker oder Dichtwachsende Pflanzen um dies in schach zu halten.

Oder nochmals umgraben oder hacken das hilft auch. Auch kannst du Schwarze folie darüberziehen, da erstickt dann sehr viel. Aber das dauert auch seine Zeit.

Aber vollig unkrautfrei ist ein Gartenbesitzer nie, es gibt immer irgendwas zu tun. Und ich bin auch froh darüber, sonst wirds ja langweilig.
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Varel
Beiträge: 405
Dabei seit: 01 / 2007
Betreff:

Re: Hilfe der garten ist voll mit Unkraut

 · 
Gepostet: 05.04.2008 - 19:54 Uhr  ·  #8
Hallo,

Löwenzahn ist eigentlich recht leicht zu bekämpfen.
Mit dem erwänten Ausstecher kann man die großen Mutterpflanzen, die die bald Saat tragen, gut ausziehen. Die kleinen Sämlinge, 2-4 Blätter, kann man leicht bei Sonnenwetter umhacken. Diese vertrocknen sehr schnell und wachsen auch nicht wieder an.
Schlimmer wäre da Quecke oder Giersch, da hilft nur dick mulchen oder die chemische Keule. Ich habe bei mir Quecke auch schon durch ständiges durchfräsen wegbekommen. Klingt jetzt komisch, ist aber so! Die hat irgenwann aufgegeben.

Gruß André
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Hannover
Beiträge: 8411
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Hilfe der garten ist voll mit Unkraut

 · 
Gepostet: 05.04.2008 - 20:16 Uhr  ·  #9
löwenzahn lässt sich doch leicht ausgraben!
solange der nich in vollbewachsenen beeten wächst würd ich da keine chemie einsetzen. und der kommt eh immer wieder durch seine flugsamen angeflogen! am besten immer gleich zupfen, wenn du jungpflänzchen entdeckst!
bei vollbewachsenen beeten ist allerdings ein kontaktherbizid auf glyphosphatbasis sehr gut geeignet!
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 107
Dabei seit: 06 / 2007
Betreff:

Re: Hilfe der garten ist voll mit Unkraut

 · 
Gepostet: 05.04.2008 - 23:34 Uhr  ·  #10
wie gesagt ich habe erst vor kurzem den ganzen aber wirklich den ganzen garten umgegraben da habe ich jedes einzelene stückchen löwenzahn usw. rausgezogen und er ist wieder sehr stark vertreten genauso wie die anderen auch. deswegen würde ich sagen das das austechen nicht wirklich effektiv ist wenn man sehr viel davon hat.

das unkraut immer wieder kommt ist klar nur bei uns ist es sehr stark. bei unseren nachbarn kommt sher wenig unkraut die machen so gut wie nie was im garten und haben kaum unkraut.

Ich kann jeden monat ca. 4 tage lang unkraut zupfen und das ist ja nicht wirklich normal.
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Hannover
Beiträge: 8411
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Hilfe der garten ist voll mit Unkraut

 · 
Gepostet: 06.04.2008 - 00:42 Uhr  ·  #11
umgraben muss ja auch gar nich sein, da wühlt man ja nur sämtliche längst verbuddelten unkrautsamen wieder mit hoch!
aber am anfang ist das immer recht extrem, weil ja noch sehr viele samen im boden vorhanden sind, und wenn man die vegetation entfernt, haben die wieder viel platz und licht zum keimen! aber nach 3-4 mal dieser prozedur wird es spürbar besser!
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Muc
Beiträge: 12133
Dabei seit: 06 / 2007

Blüten: 21028
Betreff:

Re: Hilfe der garten ist voll mit Unkraut

 · 
Gepostet: 06.04.2008 - 07:03 Uhr  ·  #12
Ich mag diese Gartenfreunde, die nur säen und ernten wollen. Aber wehe, es kommt mal Unkraut auf da haun wir gleich mal drauf mit der chemischen Keule

vlG Lapismuc
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: linker Niederrhein
Beiträge: 3610
Dabei seit: 10 / 2007
Betreff:

Re: Hilfe der garten ist voll mit Unkraut

 · 
Gepostet: 06.04.2008 - 08:37 Uhr  ·  #13
Zitat geschrieben von Lapismuc
:-#= Ich mag diese Gartenfreunde, die nur säen und ernten wollen. Aber wehe, es kommt mal Unkraut auf da haun wir gleich mal drauf mit der chemischen Keule

vlG Lapismuc


Hallo Muc,

da bin ich aber voll Deiner Meinung, ist ja schließlich kein Problem, die Umwelt zu vergiften, kaufen wir uns halt eine neue.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: stuttgart
Beiträge: 3811
Dabei seit: 06 / 2005
Betreff:

Re: Hilfe der garten ist voll mit Unkraut

 · 
Gepostet: 06.04.2008 - 09:00 Uhr  ·  #14
hallo hausmanskost,

ausstechen ist sehr effektiv, glaub mir. es liegt aber in der natur der dinge, dass, sobald raum da ist, der auch besiedelt werden will, & das auch tut, manchmal schneller als du kucken kannst .

wie rudi schon geschrieben hat, pflanz bodendecker, stauden, gemüse, irgendwas, dann machen sich die beikräuter auch nicht mehr so stark, & die, die's noch versuchen, die kannst du auch locker im zaum halten (vor allem, lass die unerwünschten beikräuter keine samen ansetzen. dann ist es auch zu spät. ).

gute verdränger sind bspw. symphytum grandiflorum, der hat bei mir sogar den giersch in seine grenzen gewiesen. kartoffeln können auch gut gegen's unkraut anstinken.

mit umgraben zerteilst du die wurzelunkräuter auch, deshalb nimm lieber die grabgabel (sollte mit dem unkrautstecher dein lieblingswerkzeug sein)

wenn dir das alles auf einmal zuviel ist, dann mach es doch stück für stück, oder vergrößere deinen rasen, setz mehr sträucher oder bäume, um die du rummähen kannst, leg eine blumenwiese an, die du nur 2 - 3 mal im jahr mähen musst. ansonsten, warum hat jemand einen garten, wenn er gartenarbeit nicht mag .

schönen gruß, stella
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: linz/ö
Beiträge: 1956
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: Hilfe der garten ist voll mit Unkraut

 · 
Gepostet: 06.04.2008 - 09:07 Uhr  ·  #15
ich schliesse mich an:
sei froh, dass es sich nur um Löwenzahn und nicht um eines der wurzelunkräuter handelt.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.