Goji-Beere bitter - Verarbeitung?! - Tipps & Tricks - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenTipps & Tricks

Goji-Beere bitter - Verarbeitung?!

Die Probleme mit Natur und Technik. Wie klappt´s denn eigentlich mit ...
Worum geht es hier: Tipps & Tricks für Haus & Garten...
Hilfe und Beispiele für die alltäglichen Projekte und kleinen und großen Probleme mit der Natur und Technik.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 344
Registriert: Do 18 Feb, 2010 13:41
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo zusammen!

Erstmal an die Moderatoren: Ich weiß nicht genau, ob ich mit meinem Thema hier richtig bin. Hab aber irgendwie nix passenderes gefunden. Deshalb: Entschuldigung, wenn ich hier falsch bin. Verschiebt mich bitte dahin, wo es besser passt! :oops:

Habe meiner Oma zu Ostern eine Pflanze der so wahnsinnig gesunden Goji-Beere geschenkt. Sie ist prächtig gewachsen und hängt jetzt über und über voll mit den Früchten. Leider schmecken die Beeren nicht, wie auf dem Etikett versprochen, sehr süß und fruchtig, sondern vor allem bitter. :-k

Ich habe mal im Internet recherchiert und verschiedene Hinweise gefunden:

1)
Man soll die Beeren trocknen und dann vor der Verarbeitung wierder quellen lassen und mehrfach waschen. Dann soll der bittere Geschmack etwas nachlassen.

2)
Man soll Saft aus den Beeren gewinnen. Der ist nicht bitter. (Wenn das tatsächlich stimmt, gleich die nächste Frage: Wie soll man aus so kleinen Beeren denn Saft machen. Da lacht sich meine Saftpresse ja schlapp! :wink: )

3)
Man soll die reifen Beeren Frost kriegen lassen bzw. sie einfrieren, da durch den Frost verschiedene (bittere) Inhaltsstoffe der Beere in Zucker umgewandelt werden sollen.

Meine Frage nun an euch:
Hat jemand von euch denn schonmal das Problem mit bitteren Goji-Beeren gehabt? Habt ihr Erfahrung mit einem dieser Hinweise aus dem WWW? Oder was habt ihr gemacht, damit die kleinen Dinger genießbar werden?

Vielen Dank schonmal,
viele Grüße,
Marie
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 344
Registriert: Do 18 Feb, 2010 13:41
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 08 Okt, 2011 17:29
Hallo zusammen!

Da ich bisher zu keinen neuen Erkenntnissen gekommen bin, hab ich mir die kleinen roten Dinger gestern und heute mal vorgeknöpft.

Einfrieren hat nix gebracht. Igitt. Immernoch bitter.

Kochen hat den bitteren Geschmack etwas abgemildert. Etwas. Das Aroma ist aber immernoch Geschmackssache ... geht so in die Richtung Sanddorn.
Im Moment bin ich dabei, den Beeren-Mus (hab ihn püriert und noch durch ein Sieb gestrichen) mit Apfelmus (Äpfel habe ich im Moment auch gerade übrig) zusammen zu einem genießbaren Ganzen zu machen. Mal sehen.

Zu einem großen Fan der Goji-Beere bin ich bisher jedenfalls noch nicht geworden!

Viele Grüße,
Marie
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: So 09 Okt, 2011 12:29
Wohnort: Seewinkel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 09 Okt, 2011 12:39
Hallo Marie-Christin! Bin auch gerade auf der Suche nach Verarbeitungsmöglichkeiten der Gojis und ca so weit wie du.

Vor 2 Jahren gepflanzt hab ich mich riesig gefreut über die vielen Beeren heuer. Die sehen so schön und lecker aus.

Aber leider, frisch genossen bekommt man den bitteren Geschmack für ne Stunde nicht mehr weg und auch alles was man versucht draufzuessen um den ekligen Geschmack zu überdecken schmeckt grauslich.

Soll am Boden oder einfach an der Sorte liegen??? Das würd ja bedeuten keine Chance...

Also hab ich sie getrocknen....etwa weniger bitter, aber gar nicht lecker,
eingekocht....das gleiche
und das mit dem Einfrieren kann ich mir jetzt ersparen deiner Erfahrung nach.

Ich versuch heut noch sie im klaren Wasser für ein paar Stunden einzulegen bevor ich sie weiterverarbeite, soll ja auch das Bittere rausziehen....
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 344
Registriert: Do 18 Feb, 2010 13:41
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 09 Okt, 2011 18:06
Hallo!

Da bin ich ja beruhigt, dass ich nicht die Einzige mit diesem Problem bin! :wink:
Wie schon gesagt, habe ich jetzt zusammen mit Apfel einen Fruchtaufstrich draus gemacht. Mit dem Apfel und dem Gelierzucker kann man es essen. Ich finde es aber immernoch nicht sehr berauschend.

Berichte bitte von den Ergebnissen deines Einweich-Versuchs. Ich habe noch die andere Hälfte vom Busch voll.

Viele Grüße,
Marie
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: So 09 Okt, 2011 12:29
Wohnort: Seewinkel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 11 Okt, 2011 19:02
Hallo,
ja leider auch der Einweich-Versuch fehlgeschlagen. Die Beerchen waren sogar noch einen 2. Tag lang im Wasser. Zwischendurch 3xWasser getauscht. Todesmutig heute so ein aufgedunsenes Teil probiert und wieder der gleiche Bitter-Effekt...echt zum verzweifeln.

Mich wuderts auch,dass scheinbar keiner dieses Problem hat, müssten doch die meisten, in den letzten Jahren gepflanzten Gojis, jetzt massenweise Früchte tragen.

Werd wohl auch noch ein paar mit Äpfeln einkochen, sollen ja sooo gesund sein (zumindest die Äpfel O:) ... und Ausschau halten nach anderer Gojisorte! Ganz hab ich noch nicht resigniert!!
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 344
Registriert: Do 18 Feb, 2010 13:41
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 11 Okt, 2011 19:45
Hallo!

Meine Oma hatte jetzt noch eine weitere Idee, die ganz erfolgsversprechend klingt. Sie setzt Schnaps mit den Dingern an. Vielleicht hilft der Alkohol gegen das Bittere!
Auf einen weiteren Versuch!!!
Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Viele Grüße,
Marie
OfflineJasi
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 16 Okt, 2011 8:04
Hallo,

hab auch einen ganzen Busch voll mit Gojis. Zupf grad immer mal wieder welche weg.

Weiß auch nicht genau, was man mit dene machen kann, aber ich glaube, dass sie nicht so bitter schmecken, wenn man wirklich reife Beeren erwischt. Sie schmecken dann nicht bitter, sondern nur wässrig. Hab aber noch Probleme damit zu erkennen, welche reif sind oder eben nicht. Schaun ja alle gleich rot aus :P

Ich bild mir auch ein, je mehr ich von den Beeren iss, umso weniger stört mich der bittere Geschmack..... hoffentlich bleibts so. Kann das aber auch nur von mir erzählen; niemand anders wollte die Beeren ein zweites Mal probieren ;)

Gehen die Beeren bei Frost nicht kaputt? Wir hatten jetzt schon zwei Nächte Frost..... Will aber jetzt noch nicht alle Beeren pflücken. Möchte sie noch etwas reifen lassen und mir derweil überlegen, was ich mit ihnen machen könnte. Einkochen will ich nicht. Nicht dass Vitamine kaputt gehn und als Aufstrich ess ich lieber normale Marmelade. Vom Trocknen bin ich auch nicht überzeugt. Erstens weiß ich nicht, wie lange die dann haltbar sind und ich bin kein Fan von Rosinen o. ä.

Ihr steht also nicht alleine unwissend da ;)

Gruß Jasmin
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3750
Registriert: Mo 22 Mär, 2010 21:08
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 16 Okt, 2011 8:29
Mein Beitrag hilft euch zwar nicht richtig weiter aber:
Ich hatte mal vor 2 Jahren eine Schale mit getrockneten Goji-Beeren gekauft. Habe nur wenige von den Dingern geschafft und mich ewig geschüttelt wegen dem Geschmack. 2 Kollegen von mir haben sich darauf gestürzt und alles weggefuttert.
Ich könnte mir vorstellen, dass nicht jeder Mensch die Bitterstoffe schmeckt, das ist ja häufig so.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 344
Registriert: Do 18 Feb, 2010 13:41
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 28 Jun, 2012 18:00
Hallo,

hier ein kleiner Nachtrag von mir.
Hatte ja von dem Versuch berichtet, Schnaps von Goji-Beeren anzusetzen.

Ergebnis: naja, meine Großeltern trinken ganz tapfer hin und wieder mal ein Gläschen davon. Aber toll ist es nicht. Und immernoch bitter.

Wir wollen dieses Jahr mal versuchen, Schnaps von Goji-Beeren und ??? zu machen. Also wir wollen die kleinen bitteren Dinger mit irgendwas kombinieren, vermutlich mit etwas sehr Süßem und Aromatischem, um das Bittere etwas auszubalancieren. Mal sehen, ob wir sowas in unserem Garten finden können. Für Vorschläge bin ich offen.

Viele Grüße und auf ein besseres Goji-Jahr! (Vielleicht hat ja letztes Jahr einfach die Sonne gefehlt! Daumendrücken!)

Marie
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 474
Bilder: 1
Registriert: Mi 11 Apr, 2012 19:42
Wohnort: Deutschland
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 28 Jun, 2012 21:27
Huhu
Wir hatten im Gartencenter die Gojis auch, in 2 verschiedenen Sorten.
Das Problem mit dieser neuen "Trendpflanze" ist, das die Beeren (übrigens egal welche Sorte) unglaublich eklig schmecken :mrgreen: .
Ihr solltet die Sträucher auch immer gut schneiden, sonst werden das riesige, dornige, hässliche Sträucher :roll:

Also da die Teile ja so "gesund" sind, könnt ihr es machen wie die Amerikaner, entweder, Saft pressen (braucht ne sehr gute Presse) und halbe halbe mit Orangensaft mischen,
oder
die Früchte trocknen, und mit diesem flüssigen Zucker überziehen, so kriegt man die auch zu kaufen in Tüten :mrgreen:

Man kann auch wie bei Sanddorn Gelee draus machen, allerdings hat mich das geschacklich auch nicht so begeistert.
Was aber nicht schlecht war, Saft pressen, bzw noch besser Sirup damit einkochen, und dann mit ganz viel Zucker (da geht der Gesundheitsaspekt flöten :mrgreen: ) mit Mineralwasser aufgießen, schmeckt lecker im Sommer als Durstlöscher :D .

Ich habs aufgegeben, weil diese ganzen "gesunden" Beerenfrüchte eklig schmecken, zB. Goji, Sanddorn und Aronia (war vor 2 Jahren "in")
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 344
Registriert: Do 18 Feb, 2010 13:41
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 28 Jun, 2012 22:43
Hallo,

danke für deine Aufklärung. Also gilt immernoch das, was meine Urgroßmutter immer zu sagen pflegte: Medizin, die schmeckt, hilt nicht.

Dein Tipp mit dem Sirup klingt gut. Man muss ja keinen Zucker nehmen, sondern eine süß-fruchtige Ergänzung (also noch eine andere Frucht) und dann Agavensirup oder Stevia.

Und wegen dem Schneiden: den hab ich mal sowas von Radikal zurückgeschnitten, der hat sich ja schon im Verlauf des letzten Jahres unverschämt breit gemacht. Das gibts bei mir gar nicht. :wink:

Na aus deiner Auswahl von den "gesunden Beerenfrüchten" ist mir Aronia da noch am liebsten, mit ner guten Portion Süße kann man das schon ertragen.

Gute Nacht und viele Grüße,
Marie
Azubi
Azubi
Beiträge: 9
Registriert: So 08 Jul, 2012 20:35
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragGojibeeren bitter-verarbeitung?Mi 11 Jul, 2012 20:50
Hallo
ich weiß ja nun nicht was Ihr ausgepflanzt habt, bzw wo die Pflanzen her sind.
Ich selbst baue die Gojis nun seit ca 7 Jahren an.Die Gojis wurden aus Samen gezogen, die mir ein Freund aus China mitbrachte. Den Lebenslauf der Pflanzen will ich mir nun einsparen, berichte nur über den jetzigen Zustand.

Blattaustrieb------ca Mitte März
Blüte --- Mitte Ende April
Ernte---- versetzt ab Mitte Ende Juni
Ernte ---- abgeschlossen Mitte Ente August

Bem. von Stecklingen mit einem Jahr habe ich auch schon geerntet, auch 2012.
Bittere Beeren kenne ich nicht
PS. ich will hier keine Werbung machen und auch nichts verkaufen. nur mich mit anderen über die Gojibeere austauschen.
LG Heinrich
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2729
Bilder: 1
Registriert: Di 19 Jul, 2011 22:05
Wohnort: USDA Zone 7b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 11 Jul, 2012 21:54
Hallo,

ich habe erst seit diesem Mai einen kleinen Gojibeerenstrauch und daher noch keine Früchte. Aber wenn ich höre, daß sie ähnlich schmecken sollen wie Sanddorn, dann freue ich mich schon sehr darauf. Früher haben mein Mann und ich uns immer Tee gemacht und mit Sanddornsirp aufgegossen, das haben wir sehr gemocht und nebenher war es sehr gesund, gerade im Winter. Vielleicht wäre das ja auch etwas für Euch?

Bin mal gespannt, wann sich bei mir die ersten Früchte sehen lassen. Auf jeden Fall ist sie schon unwahrscheinlich groß geworden, hat sehr lange Triebe, die ich schon manchmal etwas gestutzt und Stecklinge davon gezogen habe.

Heinrich, vielleicht waren die Samen aus China ja von einer anderen Unterart?

Sheila
Azubi
Azubi
Beiträge: 9
Registriert: So 08 Jul, 2012 20:35
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 12 Jul, 2012 9:02
Hallo Sheila

warum sollten die Gojis denn eine Unterart aus China sein, wegen dem baldigen Austrieb - Blüte - Ernte?.
Ich baue die Dornenlose Variante an. Durch richtiges Schneiden ( Stufenschnitt ) kann man die Ernte sehr gut steuern, wird zu stark geschnitten verschiebt sich alles nach hinten.Die älteren Ruten die im Herbst nicht zurückgeschnitten werden, sind im nächsten Frühjahr auch die ersten die Austreiben und früher Blühen, deshalb auch die versetzte Ernte.
LG Heinrich
Benutzeravatar
Grüne Düse
Grüne Düse
Beiträge: 17654
Bilder: 10
Registriert: Mi 09 Jan, 2008 9:25
Wohnort: 435m ü. NN , USDA 6b
Renommee: 5
Blüten: 25423
Heinrich hat geschrieben:Die Gojis wurden aus Samen gezogen, die mir ein Freund aus China mitbrachte.


Ich denke, das ist der Satz, auf den sie sich bezieht. :-
Nächste

Zurück zu Tipps & Tricks

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

goji-beere von rani67, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 14 Antworten

14

10389

Fr 14 Mai, 2010 11:15

von JUMA69 Neuester Beitrag

Bocksdorn - Goji Beere von Sonnenwelten, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 22 Antworten

1, 2

22

41602

Mo 01 Nov, 2010 19:51

von Gast Neuester Beitrag

Goji-Beere scheiden? von Marie-Christin, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

15584

Mi 22 Jun, 2011 18:47

von Gysmo Neuester Beitrag

Düngung o.Ä. für Goji-Beere? von Marie-Christin, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

4661

So 22 Apr, 2012 20:34

von zauberwald Neuester Beitrag

Goji-Beere als Balkonpflanze? von Xaver29, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 9 Antworten

9

5607

So 12 Mai, 2013 11:12

von tyska Neuester Beitrag

Goji Beere krank? von Ivolution, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

3731

So 14 Jul, 2013 17:49

von Ivolution Neuester Beitrag

Goji-Beere mit Spinnmilben von beilenker, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

1473

Do 25 Feb, 2016 22:41

von Roadrunner Neuester Beitrag

Goji - Beere = Lycium barbarum? von Waldfrau, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 100 Antworten

1 ... 5, 6, 7

100

49885

Do 16 Mai, 2013 19:06

von Heinrich Neuester Beitrag

Goji Beere, Blätter? Blüten? von Metin75, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 33 Antworten

1, 2, 3

33

33016

Do 03 Jul, 2014 9:10

von Moni Hart Neuester Beitrag

Goji-Beere blüht nicht von Gast, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 10 Antworten

10

23242

So 19 Sep, 2010 12:31

von Jürgi Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Goji-Beere bitter - Verarbeitung?! - Tipps & Tricks - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Goji-Beere bitter - Verarbeitung?! dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der verarbeitung im Preisvergleich noch billiger anbietet.