Giersch ist es nicht

aber was sonst?

 
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Frankfurt, Klimazone 8a
Beiträge: 363
Dabei seit: 10 / 2008

Blüten: 35
Betreff:

Giersch ist es nicht

 · 
Gepostet: 27.06.2021 - 11:46 Uhr  ·  #1
Hallo,
seit Jahren kämpfe ich in meinem Garten gegen dieses Kraut, das ohne Eingriff bis zu 2 m hoch wurde. Jetzt entdecke ich es im Garten meiner Tochter, wo es in Unkenntnis auch noch liebevoll gepflegt wird. Ich würde ihr gern mitteilen, was das ist (nach den Eienschaften googeln kann ich ja dann noch). Aber was ist es bloß?
Liebe Grüße
Marieluise
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3285
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 10868
Betreff:

Re: Giersch ist es nicht

 · 
Gepostet: 27.06.2021 - 12:06 Uhr  ·  #2
Könnte es Holunder sein, der immer wieder dank der Rückschnitte neue Triebe bildet?
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: zwischen Gießen u. Grünberg Klimazone 7b
Beiträge: 1834
Dabei seit: 02 / 2009

Blüten: 90
Betreff:

Re: Giersch ist es nicht

 · 
Gepostet: 27.06.2021 - 12:27 Uhr  ·  #3
Tip: wenn die Blätter stark riechen (nach verbranntem Gummi) ist es Hollunder
Obergärtner*in
Avatar
Beiträge: 1993
Dabei seit: 02 / 2010

Blüten: 160
Betreff:

Re: Giersch ist es nicht

 · 
Gepostet: 27.06.2021 - 12:41 Uhr  ·  #4
Was es ist, weiß ich leider nicht, aber wenn es deiner Tochter gefällt und sich nicht unkontrolliert im ganzen Garten ausbreitet, kann sie es doch bedenkenlos weiterpflegen. Dass es zu deinem Erzfeind geworden ist, heißt ja nicht, dass sie es auch bekämpfen muss. ;-)
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Frankfurt, Klimazone 8a
Beiträge: 363
Dabei seit: 10 / 2008

Blüten: 35
Betreff:

Holunder ist es auch nicht

 · 
Gepostet: 28.06.2021 - 09:53 Uhr  ·  #5
Hi,
danke für die Tips. Leider riecht es nach gar nix. Also keine Geruchshilfe. Außerdem stehen immer 7 Blätter auf einem Stängel, bei Holunder sind es neun.
Mein Erzfeind ist es nicht gerade. Da nehmen Hirtentäschel, roter Klee und in diesem Jahr der wild kriecherische Hahnenfuß die obersten Ränge ein. Aber es macht sich gern hässlich in hübschen Hecken dicke und wächst überhaupt zu schnell. Blüten hab ich noch nie gesehen, auch nicht bei Nachbars, wo es immer monatelang wild wächst, bevor es wieder vergeblich rausgerissen wird. Mit Blüten wäre das Bestimmen ja auch einfacher.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Schweizer Voralpenrand
Beiträge: 2675
Dabei seit: 03 / 2012

Blüten: 2030
Betreff:

Re: Giersch ist es nicht

 · 
Gepostet: 28.06.2021 - 12:51 Uhr  ·  #6
Hallo

Schwarzer und Roter Holunder hätten fünf bis sieben Fiederblätter. Für Schwarzen Holunder erscheinen diese mir aber eh irgendwie zu «weich» und gross. Der Zwergholunder (Sambucus ebulus) hat sieben bis neun (teilweise angegeben mit bis elf) Fiederblätter. Dafür scheinen die Blätter allerdings ganz schön breit. Gibt es Nebenblätter (Foto?)? Wie es geruchstechnisch aussieht, weiss ich gerade nicht. Er blüht erst später, glaub ab ca. August. Ich denke allerdings nicht, dass es Zwergholunder ist. Gibt es auch verholzte Teile (Foto?) oder ist das alles Austrieb von diesem Jahr (geschätzt ca. 1m?)? Bessere Dokumentation wünschenswert.

LG
Vroni
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Frankfurt, Klimazone 8a
Beiträge: 363
Dabei seit: 10 / 2008

Blüten: 35
Betreff:

Re: Giersch ist es nicht

 · 
Gepostet: 28.06.2021 - 17:25 Uhr  ·  #7
Es gibt kein Holz, alles ist Austrieb von diesem Jahr. Die Haupt-Stängel haben einen kreisrunden Durchmesser. Winzige Nebenblättchen ( 1-1,5 cm lang) sitzen gelegentlich paarweise am Austrieb des zweiten Blattpaars eines Stängels. Alle Stängel haben die Siebenerformation, keine Ausnahme.
Wenn wir übermorgen wieder zu Hause sind, werde ich mal bei Nachbars nachgucken, wo öfters nur abgeschnitten statt rausgerissen wird. Vielleicht finde ich da Holzteile.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3285
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 10868
Betreff:

Re: Giersch ist es nicht

 · 
Gepostet: 28.06.2021 - 17:27 Uhr  ·  #8
Gerade wenn Holunder immer wieder zum Neuaustrieb gezwungen wird, könnte der so aussehen.
Schneide doch bitte auch mal einen Stengel ab und fotografiere den Querschnitt.
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Frankfurt, Klimazone 8a
Beiträge: 363
Dabei seit: 10 / 2008

Blüten: 35
Betreff:

Re: Giersch ist es nicht

 · 
Gepostet: 29.06.2021 - 08:43 Uhr  ·  #9
Hier ist der Querschnitt.
Giersch ist es nicht
P1050657 (2).JPG (122.75 KB)
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Schweizer Voralpenrand
Beiträge: 2675
Dabei seit: 03 / 2012

Blüten: 2030
Betreff:

Re: Giersch ist es nicht

 · 
Gepostet: 29.06.2021 - 09:40 Uhr  ·  #10
Damit ist Holunder ausgeschlossen. Dieser hätte bereits in im zarten Alter ein markiges Inneres, nicht so saftig-fleischig.

Kannst du mal so einen Trieb von der Basis bis zur Spitze in Details dokumentieren?

LG
Vroni
Querschnitt junger Holundertrieb
DA611E98-A41C-4243-9 … 04F.jpeg (353.86 KB)
Querschnitt junger Holundertrieb
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Frankfurt, Klimazone 8a
Beiträge: 363
Dabei seit: 10 / 2008

Blüten: 35
Betreff:

Re: Giersch ist es nicht

 · 
Gepostet: 30.06.2021 - 22:47 Uhr  ·  #11
Zitat geschrieben von GrüneVroni

in Details dokumentieren

Wie meinst du das genau? Lauter Querschnitte? Ab Boden? Oder ab Seitentriebbeginn?
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Schweizer Voralpenrand
Beiträge: 2675
Dabei seit: 03 / 2012

Blüten: 2030
Betreff:

Re: Giersch ist es nicht

 · 
Gepostet: 01.07.2021 - 10:12 Uhr  ·  #12
Hallo

Nein, Querschnitt haben wir. Basis (Grundblätter?), Rinde/Oberflächenbeschaffenheit (Behaarung?), Verzweigungen/Blattansätze (Nebenblätter?), Blattknospen, gesamte (Fieder-)Blätter, allfällige Unterschiede in Blattform/Behaarung o.ä. unten/oben am Trieb, Triebspitze/junger Austrieb, Blütenknospen/Blüten (verschiedene Ansichten)/Früchte, falls welche da wären, usw. – einfach alles, was so an Details an der Pflanze zu finden ist und sie identifizierbar macht. 😉 Ein Grössenverhältnis ist jeweils auch hilfreich.

LG
Vroni
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Wuppertal
Beiträge: 3061
Dabei seit: 11 / 2009

Blüten: 515
Betreff:

Re: Giersch ist es nicht

 · 
Gepostet: 01.07.2021 - 18:54 Uhr  ·  #13
Hallo,

vergleiche mal mit Götterbaum (Ailanthus altissima)
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Frankfurt, Klimazone 8a
Beiträge: 363
Dabei seit: 10 / 2008

Blüten: 35
Betreff:

Re: Giersch ist es nicht

 · 
Gepostet: 10.07.2021 - 14:35 Uhr  ·  #14
Zitat geschrieben von GrüneVroni

Basis (Grundblätter?), Rinde/Oberflächenbeschaffenheit (Behaarung?), Verzweigungen/Blattansätze (Nebenblätter?), Blattknospen, gesamte (Fieder-)Blätter, allfällige Unterschiede in Blattform/Behaarung o.ä. unten/oben am Trieb, Triebspitze/junger Austrieb, Blütenknospen/Blüten (verschiedene Ansichten)/Früchte, falls welche da wären, usw. – einfach alles, was so an Details an der Pflanze zu finden ist und sie identifizierbar macht. 😉 Ein Grössenverhältnis ist jeweils auch hilfreich.


Hi Vroni,
leider hatten die neuen Gärtner meiner Nachbarn dieses Grünzeug zwischenzeitlich vollständig entfernt, so dass ich hier keine Bilder machen kann (Blüten und Früchte gibts eh noch nicht), und nachdem ich meiner entfernten Tochter angedeutet habe, dass es sich evtl. um Schwarzen Holunder mit giftigen Früchten handeln könnte (jedenfalls kommt der nach allen Fotos, die ich gesehen habe, diesem Gewächs am nächsten - vielleicht ist es eine alpine Variante? ;) ), hat sie angekündigt, den aggressiv wachsenden Zufalls-Busch spätestens nach der Blüte rauszureißen, um ihre Kinder nicht unnötig in Gefahr zu bringen. Deshalb müssen wir unsere Suche hier leider abbrechen. Danke an alle für Eure Bemühungen.
Liebe Grüße
Marieluise
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1349
Dabei seit: 04 / 2015

Blüten: 850
Betreff:

Re: Giersch ist es nicht

 · 
Gepostet: 10.07.2021 - 15:09 Uhr  ·  #15
Hi,

ihn der Kinder wegen herauszureissen ist vielleicht ein bisschen übertrieben. Die Früchte vom schwarzen Flieder sind roh nicht wirklich lecker und man müsste schon eine ganze Menge davon essen, um Symptome wie Erbrechen zu bekommen. Gekocht liefern sie eine leckere Fliederbeersuppe. In den Gärten unserer Grosseltern und Urgrosseltern war diese Obstsorte weit verbreitet. Meine Geschwister und ich sind auch damit aufgewachsen. Gibt draußen viel, was man auch als kleines Kind besser nicht in den Mund nehmen sollte. Dreck, Schnecken, Kaninchenködel... :D

Blütenbilder wären super zum Bestimmen.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche

Worum geht es hier?
Pflanzen bestimmen? Wie heißt diese Pflanze? Bestimmung von Pflanzen ganz einfach...
Pflanzennamen werden in der Fachsprache oft aus dem Lateinischen abgewandelt oder abgeleitet und bezeichnen den Botanischen Namen. Der Botanische Name setzt sich aus Gattung, Art und Sorte zusammen. Die meisten Pflanzen besitzen auch einen Deutschen Namen, der sich teilweise aus der Lateinischen Übersetzung oder aus dem Volksmund aber auch aus den Eigenschaften einer Pflanze ergeben hat. Eine Bestimmung ist oft über Bilder von Blättern, Blüten, Früchten, Trieben oder Fotos gesamter Pflanzen am einfachsten.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.