Geeignete Wasserpflanzen

 
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2723
Dabei seit: 07 / 2008

Blüten: 60
Betreff:

Geeignete Wasserpflanzen

 · 
Gepostet: 08.09.2017 - 22:30 Uhr  ·  #1
Hallo,
ich hoffe ihr könnt mir ein paar Pflanzen für den Wasser/Sumpfbereich empfehlen.
Sie sollen folgende Anforderungen erfüllen:
1. sehr schnell wachsend
2. nicht die Teichfolie zerstören
3. nicht giftig
4. Teich filtern

Hintergrund: im Teich leben 3 Wasserschildkröten, Frösche, Goldfische und Libellen.
Als wir eingezogen sind, war der Teich auch recht ungepflegt, völlig von Seerosen zugewachsen. Ein großer Außenfilter ist vorhanden.
Wir haben den Teich dann mit Hilfe gereinigt, die Seerose wurde stark gestutzt.
Nun ist es so, dass die Schildkröten die restliche Seerose an- und abfressen und ich glaube dieses Jahr haben sie sie nun völlig zerstört.
Wasserlinsen habe ich schon oft eimerweise bekommen- die sind in 2 Tagen weggefressen und selbst am Rand schafft sie es nicht sich zu vermehren.
Könnt Ihr mir da Pflanzen empfehlen? Röhricht ?
Vielen Dank !
Sandra
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28569
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 59160
Betreff:

Re: Geeignete Wasserpflanzen

 · 
Gepostet: 09.09.2017 - 09:04 Uhr  ·  #2
Waren die Wasserschildkröten da vorher auch schon drin? Ich kenne leider keine Pflanze, die Wasserschildkröten langfristig widerstehen kann. Außer du zäunst einen Bereich ab. Hier im Japanischen Garten schützen sie die Seerosen mit Drahtkörben vor den Schildkröten.

Was meinst du denn mit Röhricht? Schilf oder Rohrkolben? Auch davon werden die Schildkröten Wurzeln und Neutriebe abfressen, wenn sie dran kommen. Egal welche Pflanze, einen kleinen Setzling machen die sowieso nieder, bevor er sich etablieren kann.

Wie groß ist der Teich denn? Könntest du vielleicht mal ein Foto zeigen? Was fütterst du den Schildkröten und wie groß/alt sind die??
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2723
Dabei seit: 07 / 2008

Blüten: 60
Betreff:

Re: Geeignete Wasserpflanzen

 · 
Gepostet: 09.09.2017 - 23:08 Uhr  ·  #3
Danke. Ja ich weiß, dass Schildkröten alles abfressen
An Drahtkörbe habe ich auch schon gedacht, aber ich weiß nicht recht wie umsetzen...
Die Schildkröten bekommen alles mögliche- Trockenfutter, Fisch, Garnelen und viel Salat. Die Fische waren schon drin.
Die 3 Schildkröten sind übernommen, genaues Alter kann ich nicht sagen 10-15 Jahre werden sie schon sein.
Ich habe auch noch ein paar Fotos von den Seiten angehängt. Die Folie ist mit Beton teils oben abgedeckt. Ich habe auch schon über sog Sisaltaschen nachgedacht-aber wie fest machen ?
VG Sandra
DSC00356.JPG
DSC00356.JPG (403.92 KB)
DSC00356.JPG
DSC00363.JPG
DSC00363.JPG (1.33 MB)
DSC00363.JPG
an der Seite
DSC00360.JPG
DSC00360.JPG (1.76 MB)
DSC00360.JPG
DSC00364.JPG
DSC00364.JPG (264.9 KB)
DSC00364.JPG
so sieht das am Rand aus
DSC00362.JPG
DSC00362.JPG (1.16 MB)
DSC00362.JPG
DSC00151.JPG
DSC00151.JPG (249.27 KB)
DSC00151.JPG
und das sind die Übeltäter :-) da sie doch meist den ganzen Tag in der Sonne rumliegen, frage ich wann sie dann noch soviel fressen
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1331
Dabei seit: 04 / 2015

Blüten: 760
Betreff:

Re: Geeignete Wasserpflanzen

 · 
Gepostet: 10.09.2017 - 09:22 Uhr  ·  #4
Das ist aber ein sehr schöner Kröti-Teich

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sie (bei uns sind es zwei Gelbwangenmischlinge) aus irgendeinem Grund alles niederrocken, was sie im Wasser dümpelnd erreichen können. Entweder wird es gefressen, ausgebuddelt oder (aus Langeweile?) abgerupft. Ein Teich ist halt doch viel kleiner als die Gewässer, die sie in der Natur bewohnen würden.
Sie fressen und buddeln (zumindest die Jungs) nur im Wasser, insofern ist eine Uferbepflanzung außerhalb des Wassers oder in einer sehr flachen Zone in der Regel sicher vor ihnen. Könntet ihr Flachwasser "nachrüsten"?
Bei Drahtkörben und ähnlichem hätte ich Sorge, dass die Tiere sich beim Beklettern mit ihren Krallen verhaken könnten, ich weiß nicht, wie sicher sich Kokosmatten da verhalten. Wir haben mit Mörtelkübeln gearbeitet, für die wir im halb abgelassenen Teich an den Seiten passende Erdpodeste unter der Folie aufgeschüttet haben, so dass gerade nur die gewölbten Ränder über Wasser zu sehen sind. Darin stehen seit Jahren Rohrkolben und ein paar andere, die nasse Füße mögen. Die Kübel haben ein paar größere Löcher gebohrt bekommen und der Wasserstand in ihnen passt zum Wasserstand des Teiches. Vielleicht könnte man denen auch eine Art Schwimmring verpassen.
Zur Auflockerung der Wasseroberfläche und zum Sonnenbaden haben unsere eine große schwimmende Korkrinde, die im Laufe der Jahre Gras und Moos angesetzt hat.

Wasserfilterung... joah. Pflanzen futtern Nährstoffe aus dem Wasser, aber absterbende Pflanzenteile geben diese Nährstoffe wieder an das Wasser zurück. Dieser Kreislauf funktioniert solange, wie von außen nicht übermäßig Nährstoffe zugetragen werden. Durch das regelmäßige Füttern führt man jedoch stetig Nährstoffe zu, die nur durch das Ernten von Pflanzenmasse oder durch Wasserwechsel entfernt werden können. Algen sind schnellwachsende Pflanzen und freuen sich über das Überangebot... Symptombekämpfung könnte teilweise ein an den Filter angeschlossener UV-Klärer liefern, aber am Problem selbst ändert das nichts. Ein mit schnellwachsenden Pflanzen bepflanztes Filterbecken wäre eine gute Möglichkeit, beispielsweise Ceratophyllum demersum wächst schnell und lässt sich gut ernten. Aber praktische Erfahrung habe ich nicht. Wir haben uns mit den Algen abgefunden, da unser Teich wegen der vielen Kleinlebewesen (Molche, Frösche, Libellenlarven, Wasserflöhe...) weder gefiltert noch bewasserwechselt wird.
Herbstlaub fischen wir regelmäßig ab. Und die Krötis bekommen neben gekauftem Futter sehr viel aus dem Garten, Frauenmantelblätter, Hirschhornwegerich... was je nach Saison gerade wächst und was sie mögen.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2723
Dabei seit: 07 / 2008

Blüten: 60
Betreff:

Re: Geeignete Wasserpflanzen

 · 
Gepostet: 10.09.2017 - 15:19 Uhr  ·  #5
Paula-vielen Dank für Deine Gedanken.
Stimmt bei den Körben habe ich auch an Verletzungsgefahren gedacht.
Eine Korkrinde schwimmt bei uns auch noch rum, manchmal ist sie unter dem Steg und die nutzen nur noch die Frösche-die Schildkröten sind zu schwer dafür. Könntest Du mal Deine Korkrinde ablichten- das hört sich spannend an. Es gibt ja auch so bepflanzbare Inseln- aber fürchte die drehen sie um, wenn sie drauf sitzen wollen. Zudem könnten sie evtl unter den Steg schwimmen...
Je nach Sonnenstand sitzen die Schildkröten irgendwo am Rand oder auf dem Steg.
Stimmt Frauenmantel hing auch mal rein- den haben sie auch geerntet
Muß nochmal nachdenken, wie ich die Mörteleimer stellen könnte..
LG Sandra
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1331
Dabei seit: 04 / 2015

Blüten: 760
Betreff:

Re: Geeignete Wasserpflanzen

 · 
Gepostet: 10.09.2017 - 15:34 Uhr  ·  #6
Leider nicht, aktuell sitzen beide in einem riesigen versenkten Mörtelkübel mit Weidenbrückenausstieg, weil sie aus unserem Schrebergarten in den neuen Garten meiner Schwester gezogen sind, der neue Teich (diesmal Hartplastik) ist gerade dabei, eingegraben zu werden. Lehmerde. Dauert. Ewig. Ohne. Bagger.

Es ist eine große Rinde, etwa einen Meter lang, in knietiefem Wasser auf einen mit Steinen beschwerten Kübel aufgebunden. Wir haben es auch mal treibend probiert, aber da kamen die Kröten schlecht drauf (das Ding hat sich dann immer einmal kurz umgedreht und sie abgeworfen) bzw. wenn es denn mal eine nach oben geschafft hatte, wurde sie von der anderen bei den Aufstiegsversuchen runtergeschaukelt . Wir haben uns schlappgelacht, aber das war natürlich kein Dauerzustand
Vielleicht hilft dir die Beschreibung? Ich habe ehrlich gesagt Zweifel, dass wir den Teich noch vor der Winterruhe fertig bekommen... Nächstes Jahr werden Bilder aber bestimmt möglich sein.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Teichbau & Wassergarten

Worum geht es hier?
Wir bauen einen Teich, Springbrunnen, oder ein Wasserspiel...
Wasser im Garten ist schon seit Jahrhunderten ein Element in der Gestaltung. Ob als Zierteich, Fischteich, Schwimmteich oder Brunnenanlage. Ein besonderen Reiz macht bewegtes Wasser in Form von Quellen, Fontainen, Wasserfällen oder Bachläufen aus. Hier gibt es Rat und Tipps zum Bau, Technik und der Gestaltung eigener Wasserwelten.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.