Die Seerose - Königin der Wasserpflanzen

 
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Bochum
Beiträge: 5054
Dabei seit: 02 / 2005

Blüten: 1382
Betreff:

Die Seerose - Königin der Wasserpflanzen

 · 
Gepostet: 27.04.2011 - 08:30 Uhr  ·  #1
Eine Rose für den Wassergarten

Die ideale Pflanzzeit für die Königin der Wasserpflanzen - die Seerose, botanisch Nymphaea - ist von Mai bis Juli. Seerosen verzaubern in den Sommermonaten mit eindrucksvollen Blüten und großen, auf der Wasseroberfläche schwimmende Blättern. Das Sortiment der winterharten Sorten bietet eine große Fülle unterschiedlicher Farbnuancen und auch unterschiedliche Blütengrößen und Wuchstiefen. Die Seerosen umgibt eine Aura des Geheimnisvollen. Viele Blüten öffnen sich tagsüber bei gutem Wetter und schließen sich bei Sonnenuntergang. Anderntags erstrahlen sie erneut. Starkwüchsige Seerosen benötigen rasch viel Platz und eine Wassertiefe von mindestens 60 cm. Es gibt auch schwachwachsende Sorten mit kleineren Blüten, die nur wenig Wasserfläche einnehmen und für die eine Wassertiefe von 20 bis 40 cm ausreichend ist. So lässt sich auch ein kleiner Teich oder ein Wasserbecken mit Seerosen verschönern.

Botanische Besonderheiten

Die Blätter der Seerosen weisen einige Besonderheiten auf. Bei den meisten Pflanzen befinden sich Spaltöffnungen für den Sauerstoffaustausch auf der Blattunterseite, bei den Seerosen sind sie jedoch oben auf den Blättern, weil die Blätter direkt auf dem Wasser liegen. In den Blättern befinden sich Luftkammern, die dazu beitragen, dass sie auf dem Wasser schwimmen. Die lederartigen Blätter haben eine Wachsschicht. So perlen Wassertropfen einfach ab. Auch bei einer anderen Wasserpflanze, dem Lotus, gibt es diesen Effekt. Dieser sogenannte Lotuseffekt dient der Industrie als Vorlage für wasserabweisende Oberflächen.

Wasserpflanzen - duschen vermeiden

Die meisten Pflanzen mit schwimmenden Blättern, vor allem Seerosen, vertragen es nicht, wenn immer wieder Wasser auf ihre Blätter spritzt. Sie sollten also keinesfalls in die Nähe eines Springbrunnes oder in ein schnell fließendes Gewässer gepflanzt werden.

Die Seerosen und eine unerfüllte Liebe

Der botanische Name Nymphaea für die Seerosen geht auf die Nymphen in der griechischen Mythologie zurück. Die Nymphen waren hübsche, dem Menschen freundlich gesinnte Naturgeister, die in Quellen, Seen und Bächen lebten. Eine Nymphe verliebte sich in Herakles, der ihre Liebe jedoch nicht erwiderte. Sie starb schließlich an gebrochenem Herzen. Die Götter hatten aber Mitleid mit der Nymphe und ließen sie in Gestalt einer wunderschönen Blume - der Seerose - wieder auferstehen.

Warm und sonnig

Bei der Auswahl von Seerosen muss darauf geachtet werden, dass ihre Wuchskraft zur Größe und Tiefe des Teiches passt. Für große Teiche und Tiefen verwendet man wuchsstarke Sorten. Für flacheres Wasser und kleinere Teiche eignen sich dagegen die schwachwachsenden Seerosen. Es gibt einen Trick, um die schwachwachsenden Pflanzen auch in größere und tiefere Teiche zu setzen. Dazu pflanzt man sie in einen Korb und stellt diesen höher, beispielsweise auf ein Podest aus Steinen. Damit Seerosen gut blühen, benötigen sie einen warmen, sonnigen Standort. Sie sollten deshalb an eine Stelle gepflanzt werden, an der sie für mindestens 6 bis 8 Stunden am Tag Sonne bekommen.

Praktisch: Körbe für Seerosen


Seerosen haben winterharte Rhizome, aus denen sie im Frühjahr neu austreiben. Wenn sie in Gefäßen wachsen, zum Beispiel auf dem Balkon, sollten sie aber dennoch vor dem Winter ins Haus geholt werden. Auf diese Weise wird ein Durchfrieren der Rhizome vermieden. Aus dem Gartenteich müssen nur Zwergseerosen oder besonders empfindliche Sorten zum Schutz vor Frost herausgenommen werden. Es empfiehlt sich, diese Seerosen in Körbe zu pflanzen. Sie lassen sich so zum Überwintern leicht und bequem aus dem Wasser nehmen. Dann können sie in einen kühlen, frostfreien Raum gestellt werden, am besten in einem Gefäß, das mit Wasser gefüllt ist, so dass die Rhizome während der Überwinterung nicht austrocknen.

PDM
2436-Seerosen.jpg
2436-Seerosen.jpg (52.7 KB)
2436-Seerosen.jpg
Seerosen verzaubern in den Sommermonaten mit eindrucksvollen Blüten und großen, auf der Wasseroberfläche schwimmenden Blättern. Das Sortiment der winterharten Seerosen bietet eine Fülle unterschiedlicher Farbnuancen.
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Muc
Beiträge: 12142
Dabei seit: 06 / 2007

Blüten: 21073
Betreff:

Re: Die Seerose - Königin der Wasserpflanzen

 · 
Gepostet: 10.08.2014 - 20:05 Uhr  ·  #2
Meine " KÖNIGIN DER WASSERPFLANZEN"




vlG Lapismuc
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Garten & Pflanzen News

Worum geht es hier?
Berichte und Erfahrungen aus der Pflanzen- und Gartenwelt. News und Ratschläge aus der grünen Redaktion.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.