fleckige Blätter Calathea

HILFE

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 04 / 2022

Blüten: 10
Betreff:

fleckige Blätter Calathea

 · 
Gepostet: 08.04.2022 - 12:29 Uhr  ·  #1
Hallo Ihr lieben Pflanzenliebhaber,

Bin neu hier und habe wegen meines Problems nach einem Forum gesucht, und euch gefunden. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Meine Calathea im Büro wächst zwar ordentlich, und schiebt ständig neue Blätter raus, aber jetzt hat sie ein Problem das sie mir mit braunen Flecken zeigen möchte. Ich habe sie etwa 1 Monat nun im Büro stehen, die Luftfeuchtigkeit ist winterbedingt niedrig, und ich tu alles (Luftbefeuchter) um dem entgegen zu wirken........
Ansonsten steht sie an einem Nordfenster, umgeben von zwei weiteren andersblättrigen Calatheas, einen Efeu, 2 Chlorophytums und einem riesigen wunderschönen Philodendron.
Im Büro hab ich durchgehend 22-23 Grad.

Ich halte sie immer leicht feucht, und auch einen Feuchtemessstab in der Erde. Gedüngt habe ich erst 1x in den vergangenen Wochen, mit COMPO Grünpflanzendünger.

Der Philo hatte einen Rostpilz, den ich vollständig mit "COMPO" DUAXO Universal Pilz frei in den Griff bekommen hab.

Das naheliegenste, nämlich das der "übergesprungen" wäre, kann ich dementieren.

So, ich denke ich habe nun alles gesagt, was von Interesse sein könnte, und freue mich auf eure Rückmeldungen.

Danke euch schon mal ;-)

lg Markus

PS: Anbei Bilder der Blätter
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Schweizer Voralpenrand
Beiträge: 2812
Dabei seit: 03 / 2012

Blüten: 2705
Betreff:

Re: fleckige Blätter Calathea

 · 
Gepostet: 09.04.2022 - 10:06 Uhr  ·  #2
Hallo Markus

Ich sehe da Schäden unterschiedlicher Ursache an deiner Goeppertia concinna (veralteter Name ist Calathea leopardina). Manche scheinen durch ruppigen Umgang entstanden zu sein. Bei den gelblichen Flecken – von denen ich vermute, dass sie sich zu den braunen weiterentwickeln – würde ich aber an saugendes Getier denken, insbesondere die sehr häufig auftretenden Milben. Diese finden sich meist auf der Unterseite. Der Glanz scheint bei dieser Goeppertia-Art normal zu sein und nicht von irgendeiner Behandlung herzurühren, oder?

Marantaceae haben leider darunter zu leiden, dass sie so hübsch sind und deswegen gerne verkauft werden. Ihre Pflege ist aber sehr anspruchsvoll, was sie nicht zu geeigneten Zimmerpflanzen macht. 🔗In diesem Thread habe ich mal zur Pflege der hübschen Geschöpfe geschrieben.

Efeu ist übrigens nicht nur nach meiner Erfahrung in Innenräumen auch sehr anfällig für Milben (klassische webende Spinnmilben). Da würde ich auch unbedingt ein Auge drauf haben.

Im Übrigen, falls es dich interessiert, hast du da eine Goeppertia orbifolia (Fensterbrett), Goeppertia makoyana, das Adiantum (Frauenhaarfarn, vermutlich A. radiatum) hast du unterschlagen, und mit dem «riesigen Philodendron» meintest du dann wohl die noch recht handliche Monstera deliciosa, die kein Philo ist. 😉

LG
Vroni
Azubi
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 04 / 2022

Blüten: 10
Betreff:

Re: fleckige Blätter Calathea

 · 
Gepostet: 11.04.2022 - 08:24 Uhr  ·  #3
Servus Vroni,

vielen lieben Dank für deine offensichtlich fachkundige Rückmeldung zu meiner Flora hier im Büro ;-)
Tatsächlich ist es selbstverständlich eine Monstera, ich habs aber grundsätzlich überhaupt nicht so mit den lateinischen Namen ;-)
Und Die Calathea wurde mir vom Fachhandel als solche verkauft, weswegen ich das nicht in Frage gestellt hätte, ob der Name wohl der richtige ist ;-)

Aber das alles spielt keine große Rolle, ich bin aber jedenfalls dankbar dafür.
Leider finde ich aber keinen Anhaltspunkt für Getier, ich untersuche die Blätter nahezu paranoid nach derartigem Getier, finde aber nix.
Ich habe die mäßigen "Veränderungen" an meinen neu erworbenen Pflanzen auf die veränderte Umgebung (Luftfeuchtigkeit, etc) geschoben, da sie zuvor in einer riesigen Pflanzenhalle (Starkl) mit vielen tausenden Ihrer Kollegen stand, und bereitwillig und in voller Pracht auf Ihre zukünftigen Pfleger warteten.

Und ja, das Frauenhaarfarn habe ich unterschlagen, das war keine Absicht ;-) Ist aber jedenfalls scheint es auch sehr heikel.

Wie auch immer, kein Getier,...was also, könnte es sonst sein?

Reagiert sie sehr stark auf Dünger? könnte es das sein? zu trocken, zu feucht? Ich halte sie wie erwähnt dezent feucht an der Oberfläche, und nach unten kann überschüssiges Wasser jederzeit ablaufen,....das ich dann ja auch sofort entferne....

Hast du ansonsten noch eine Idee?

lg Markus
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.