Esskastanie oder Marone ?

 
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Hannover
Beiträge: 4234
Dabei seit: 04 / 2011

Blüten: 589
Betreff:

Esskastanie oder Marone ?

 · 
Gepostet: 07.08.2011 - 10:12 Uhr  ·  #1
Hallo Ihr Lieben,

habe heute im Wald viele Bäume, die lt Google Esskastanien sind, gefunden. Nach weiterer Suche bin ich jetzt allerdings total verwirrt...
Woanders heißt es "wenn die Schalen glatt sind, spitze Erhebungen haben und rund sind, sind es Esskastanien und der Genuß ist giftig.
Als nächstes "wenn die Schalen stachlig wie ein Igel sind, sind es Maronen und eßbar"
Was denn nun ???
Sind es nun Esskastanien und giftig, oder Maronen und eßbar ????
Könnt Ihr mir weiterhelfen
Vielen Dank im voraus schon mal

LG Gerda
003.JPG
003.JPG (89.22 KB)
003.JPG
002.JPG
002.JPG (68.1 KB)
002.JPG
001.JPG
001.JPG (108.34 KB)
001.JPG
Gärtner*in
Avatar
Beiträge: 71
Dabei seit: 08 / 2010
Betreff:

Re: Esskastanie oder Marone ?

 · 
Gepostet: 07.08.2011 - 10:23 Uhr  ·  #2
Guten Morgen,

Ich glaube das Problem hier sind die verschiedenen Namen...

Die Info was du gefunden hast ist etwas seltsam, denn Maronen ist die Bezeichnung für die Essbaren aber auch für die ungenießbaren Edelkastanien.
Also sogesehn ist der erste Auszug sowieso vollkommen blödsinn und beim zweiten ist es einfach unklar welche gmeint sind, aber Maronen können eben auch die Essbaren sein. (gib einfach in google Maronen ein und auf bilder)

Die was du hier gefunden hast sind Esskastanien/Maronen - also ungiftig -, allerdings bei weitem noch nicht reif.

Lg Theo
Gärtner*in
Avatar
Beiträge: 57
Dabei seit: 09 / 2010
Betreff:

Re: Esskastanie oder Marone ?

 · 
Gepostet: 07.08.2011 - 10:29 Uhr  ·  #3
Essbar sind beide,als Maronen weden normalerweise Grossfrüchtige Sorten der Esskastanie bezeichnet. Wobei die kleinen wildwachsenden Esskastanien geschmacklich meist viel besser sind als die grossen Züchtungen. Alle sind essbar und wohlschmeckend!
Die die ungeniessbar bis leicht giftig sind sind die Rosskastanien. Kenntlich am handförmig geteilten Blatt.
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Eberswalde, Urstromtal; USDA Zone 7
Beiträge: 5924
Dabei seit: 02 / 2011

Blüten: 410
Betreff:

Re: Esskastanie oder Marone ?

 · 
Gepostet: 07.08.2011 - 23:04 Uhr  ·  #4
Hallochen!

Ich stimme meinen Vorpostern zu:

- Eskastanien und Maronen waren bei mir stets dasselbe - also zwei verschiedene Namen für dieselbe "Angelegenheit"
und damit essbar, aber wie Theo eben schon geschrieben hat, sind deine noch nicht reif.

- Rosskastanien sind giftig und da gibt es welche mit vielen Stacheln und grüner Stachelschale (Aesculus hippocastanum) und dann eben welche mit wenigen Stacheln und brauner Schlae (z.B. Aesculus x carnea).

lg
Henrike
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Hannover
Beiträge: 4234
Dabei seit: 04 / 2011

Blüten: 589
Betreff:

Re: Esskastanie oder Marone ?

 · 
Gepostet: 08.08.2011 - 05:35 Uhr  ·  #5
Vielen Dank,

ich war durch das viele googeln schon ganz wirr im Kopf geworden, dabei wünschte ich mir doch nur,
dass sie essbar sind

Ihr habt euch so viel Mühe gegeben, danke

Eine Frage noch: Darf ich die pflücken, wenn sie reif sind ???? Natürlich nur die, an die ich rankomme, es sind ja sehr große Bäume...... Und klettern werde ich bestimmt nicht.

Ich habe nicht vor, riesige Säcke voll zu packen . Nur mal so, denn was Selbstgepflücktes schmeckt bekanntermaßen besser wie gekaufte Ware...
Also darf ich das ????

Lieben Gruß
Gerda
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Wien/Österreich
Beiträge: 3071
Dabei seit: 03 / 2006
Betreff:

Re: Esskastanie oder Marone ?

 · 
Gepostet: 08.08.2011 - 09:18 Uhr  ·  #6
Hm, gehört der Wald denn irgendjemandem, der die Maronen nutzen will? Wenn es ein frei stehender Wald ist, kannst du sicher die untersten abpflücken, es sammeln ja auch mal Kinder die herunter gefallenen Bucheckern oder im Früchling wird Bärlauch gepflückt. Ich denke, das müsste gehen

LG, Daniel
Gärtner*in
Avatar
Beiträge: 57
Dabei seit: 09 / 2010
Betreff:

Re: Esskastanie oder Marone ?

 · 
Gepostet: 08.08.2011 - 14:01 Uhr  ·  #7
Kastanien fallen selbst zu Boden wenn sie reif sind.Bei uns im Oktober.Wir sammeln die jedes Jahr.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Hannover
Beiträge: 4234
Dabei seit: 04 / 2011

Blüten: 589
Betreff:

Re: Esskastanie oder Marone ?

 · 
Gepostet: 09.08.2011 - 11:57 Uhr  ·  #8
Danke
Super, freue mich schon auf die leckeren Früchte

LG Gerda
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Westlich von Minden, 7b Winterhärte
Beiträge: 539
Dabei seit: 08 / 2013

Blüten: 95
Betreff:

Re: Esskastanie oder Marone ?

 · 
Gepostet: 21.03.2021 - 19:47 Uhr  ·  #9
Pflücken oder gar mit Stangen von den Ästen schlagen geht garnicht.

Sammeln was unten liegt ist OK, wenn nicht eingezäunt und da auch die Wildtiere sammeln können.
Azubi
Avatar
Beiträge: 13
Dabei seit: 04 / 2021

Blüten: 50
Betreff:

Re: Esskastanie oder Marone ?

 · 
Gepostet: 23.04.2021 - 09:42 Uhr  ·  #10
Ich denke auch du kannst das aufsammeln was am Boden liegt🌲🍃
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzen & Botanik

Worum geht es hier?
Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.