Echium fastuosum syn. candicans - Blauer Natternkopf

 
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: 435m ü. NN , USDA 6b
Beiträge: 17654
Dabei seit: 01 / 2008

Blüten: 25423
Betreff:

Echium fastuosum syn. candicans - Blauer Natternkopf

 · 
Gepostet: 23.01.2010 - 16:13 Uhr  ·  #1
Blauer Natternkopf / Stolz von Madeira - Echium fastuosum syn. candicans



Die sehr außergewöhnlichen und extravagant aussehenden Pflanzen sind die schönsten Echium-Arten, die auch im Kübel gezogen werden können.

Wissenswertes: Die sehr außergewöhnlichen und extravagant aussehenden Pflanzen sind die schönsten Echium-Arten, die auch im Kübel gezogen werden können. Sie bilden 1 bis 1,50 Meter hohe dunkelblaue Blüten mit roten, heraushängenden Staubblättern aus. Wer diese imposanten zylindrischen Blütenstände einmal in der Natur gesehen hat, wird den Natternkopf nicht mehr vergessen. Den Namen erhielt die Pflanze übrigens wegen der ihr zugeschriebenen Wirkung gegen Schlangenbisse. Die Echium-Arten wachsen im Hochland zwischen 800 und 1400 Metern Höhe.

Herkunft: Heimisch im Hochland von Madeira findet man sie heute oft auch an der italienischen Riviera.

Anzucht: Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Die Aussaat ist einfach und gelingt leicht. Streuen Sie die Samen locker auf feuchtes Anzuchtsubstrat und bedecken Sie sie dünn mit dem Substrat. Bei gleichmäßiger Feuchtigkeit können Sie bereits nach 6 Wochen die Sämlinge pikieren.

Standort / Licht: Sonnige Plätze in Südrichtung sind ideal, doch sagen dem Natternkopf auch leichte Schattenplätze zu.

Pflege: Die Pflanze benötigt im Kübel leicht durchlässigen Boden (z.B. 1/3 Sand oder Kiesel und 2/3 Einheitserde). In den Sommermonaten ist der Wasserbedarf enorm hoch. Trotzdem sind die Pflanzen gegen Staunässe sehr empfindlich. Düngen Sie von März bis September im Abstand von 2 bis 3 Wochen. Echium sollte man sich natürlich entwickeln lassen. Durch Rückschnitt wird der auffällige Wuchs nur gestört.

Überwinterung: Die Überwinterung sollte luftig und hell bei Temperaturen von 5° bis 10° C erfolgen. Steht die Pflanze zu warm, dann fehlt ihr das Kältebedürfnis und der Blütenstand entwickelt sich im kommenden Jahr nicht so schön. Gießen Sie nur gelegentlich im Abstand von etwa 3 Wochen.

Wichtige Anzuchttipps! Benutzen Sie zur Aussaat bitte unbedingt Anzuchterde oder Kokosfaser, da diese luftdurchlässig und nährstoffarm sind. Das gewählte Aussaatsubstrat sollten Sie während der gesamten Keimdauer gleichmäßig feucht, aber nicht naß halten. Decken Sie das Anzuchtgefäß mit einer lichtdurchlässigen Folie oder Glas ab.
Um ein Verschimmeln der Erde zu vermeiden, sollten Sie den Topf alle 3 Tage kurz lüften. In den ersten 6 Wochen nach dem Austrieb volle Sonne (im Sommer) vermeiden. 5 - 8 Wochen nach dem Austrieb können die Sämlinge vorsichtig pikiert (umgetopft) werden. Achten Sie bitte darauf, daß dabei die jungen Wurzeln nicht beschädigt werden.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Anleitungen Saatgut & Samen & Sorten

Worum geht es hier?
Anleitungen zur Aussaat von Samen, Saatgut Beschreibungen sowie Hilfe zur Pflege während der Anzucht der jungen Pflanzen ...
Falls Du Bilder, Erfahrungen mit Erden, Substraten und weitere Tipps zu den einzelnen Sämereien hast, so freuen wir uns auf Deine Angaben. Melde Dich zum Schreiben an.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.