Dendrobium Schädlinge oder Pflegefehler?

 
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Hessen
Beiträge: 93
Dabei seit: 07 / 2008

Blüten: 50
Betreff:

Dendrobium Schädlinge oder Pflegefehler?

 · 
Gepostet: 14.11.2022 - 21:29 Uhr  ·  #1
Hallo,
an meinen zwei kleinen Dendrobium-Ablegern habe ich leider Schäden feststellen müssen.

Die Pflanzen stehen seit dem Frühjahr/Sommer in der Küche am Nordfenster, in Spaghnum-Moos und etwas Seramis Orchideensubstrat und sind bisher gut gewachsen.

Dieses Schadbild habe ich so noch nicht gesehen und bin daher ratlos.

Die auffälligen Stellen sind klebrig und die schwarzen Punkte lassen sich nur schwer abkratzen. Bewegung, im Sinne von Schädlingen, konnte ich bisher keine erkennen.

Handelt es sich vielleicht um einen Pflegefehler?
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1662
Dabei seit: 06 / 2012

Blüten: 3020
Betreff:

Re: Dendrobium Schädlinge oder Pflegefehler?

 · 
Gepostet: 15.11.2022 - 07:30 Uhr  ·  #2
Klebrig passt du Läusen. Schau mal ob du Schild- oder WollundSchmireläuse hast. Die sitzen recht fest am Blatt.

Das Schadbild erinnert mich aber eher an Thrispe... Und ich meine man sieht auch welche.
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Hessen
Beiträge: 93
Dabei seit: 07 / 2008

Blüten: 50
Betreff:

Re: Dendrobium Schädlinge oder Pflegefehler?

 · 
Gepostet: 26.10.2023 - 19:27 Uhr  ·  #3
Leider habe ich letztes Jahr völlig vergessen zu antworten. Falls noch einmal jemand hierüber stolpert:

1) Vielen Dank für die rettende Antwort!

2) Es waren tatsächlich Thripse. In all den Jahren hatte ich bis dato keine Bekanntschaft mit diesen Tierchen gemacht, dann aber erst einmal mehrere Wochen "Spaß" mit ihnen.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.