Dachgarten - Pflanzen & Botanik - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzen & Botanik

Dachgarten

Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...
Worum geht es hier: Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDachgartenFr 05 Aug, 2011 19:24
Hallo, ich bin dabei einen Dachgarten zu bauen und langsam geht es an´s eingemachte-sprich ich muß mich um Pflansubstrat und Pflanzen und....kümmern.
Also auf der Betondecke liegt vollflächig die Wämedämmung, darauf eine erste Abdichtung. Auf diese Habe ich Betonbalken gegossen, damit ich rundum eine Attika befestigen kann ohne die Dämmung zu beschädige. Über die erste Abdichtung und die Betonbalken ist jetzt die Wurzelschutzbahn verlegt. Sieht alo jetzt aus wie ein Trapezblechdach mit 70cm gerade, 16x16cm Erhöhung (überklebter Betonbalken Trapezförmig , 70cm gerade usw.... Meine maximale Aufbauhöhe wird ca. 25cm sein, die Minimale (über den Betonbalken) ca. 7cm. Das Dach hat kein Gefälle und wird nach links und Rechts in eine Dachrinne entwässert.
Welche Pflanzen nehme ich am günstigsten, kommen mit diesen Bedinungen am besten zu recht und welches Pflanzsubstrat wird empfohlen. Das Ganze wird die Dachterrasse für eine Mietwohnung und hat eine Größe von ca. 80m² (davon soll ca. die Hälfte bepflanzt und die andere Hälfte mit Terassendielen belegt werden) - soll heißen, ein wenig muß ich auch auf die Kosten achten, denn ein Dachgarten darf ja nur zur 1/2 bzw. 1/3 in die Wohnflächenberechnung einfliesen.
Danke für eure Hilfe.
Uwe
Bilder über Dachgarten von Fr 05 Aug, 2011 19:24 Uhr
Dach Neubau 10.4.11 Betonbalken.JPG
Dach Neubau Betonbalken 10.4.11.JPG
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1220
Bilder: 95
Registriert: Sa 22 Aug, 2009 10:41
Wohnort: Raum Augsburg
Blog: Blog lesen (8)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 5769
BeitragSa 06 Aug, 2011 0:29
Hallo Gast,

wir haben uns auch vor einigen Jahren einen Dachgarten gebaut. Das Granulat das wir verwendet haben besteht aus kleingeschredderten Tonziegeln und Pflanzerde.Die genaue Zusammensetzung kann ich nicht sagen. Wir haben das damals bei einem Spezialhandel für Dachgarten fertig gekauft. Ich weiß nur daß das nicht billig war.
Schau mal hier
http://www.dach-gruen.com/

Wenn ich das richtig verstanden habe hast du eine Maximale Granulathöhe von 25 cm. Da kannst Du schon was anfangen damit . Ich hab maximal 15cm.
Zum Bepflanzen eignen sich am Besten verschiedene Sedumarten . Die sind Trockenperioden am Besten gewachsen. Ich hab damals noch verschiedene andere Pflanzen gesetzt , die sich aber nicht lange gehalten haben. Zum Beispiel Lavendel oder Nelken. Längere Trockenperioden mögen beide nicht.
Ich denke hier findest Du das nötige
http://www.dachgarten24.de/?gclid=CKbTw ... 3wod6GND6Q

liebe Grüße
Uli :D
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6461
Registriert: Do 03 Jul, 2008 20:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
BeitragSa 06 Aug, 2011 1:07
:-k Gab's da nicht im Substrat Unterschiede zwischen extensiver und intensiver Bepflanzung?


Da sich Mieter meistens nicht um die Pflanzen kümmern, sollte man nur Pflanzen auswählen, die auch mit längerer Trockenheit zurecht kommen, sowie mit viel Sonne. Solche Pflanzen brauchen aber ein Substrat, das Staunässe verhindert.
Das wären vor allem Sedum Bilder und Fotos zu Sedum bei Google. -Arten sowie Sempervivum Bilder und Fotos zu Sempervivum bei Google. . Sedum und Sempervivum hat den großen Vorteil, daß man jeden Topf, den man kauft (1-3 Euro), mehrfach zerlegen kann, und so viele Pflanzen und Stecklinge für ein größere Fläche erhält. Sedum reflexum Bilder und Fotos zu Sedum reflexum bei Google. dürfte in der Hinsicht mit am ergiebigsten und ohnehin am robustesten sein.

Sempervivum und Sedum sind sehr flach - etwas höher wäre das ein oder andere Ex-Sedum ( Hylotelephium Bilder und Fotos zu Hylotelephium bei Google. ; nicht immergrün).

Küchenschelle Bilder und Fotos zu Küchenschelle bei Google. n finde ich ganz nett, aber die sind nicht immergrün.

Euphorbien aller Art wären auch eine Möglichkeit, wobei einige, wie die wunderschöne, aber sich stark versamende Walzenwolfsmilch Bilder und Fotos zu Walzenwolfsmilch bei Google. erstaunlich empfindlich auf Trockenheit reagieren können, wenn sie nicht genug Raum zum Wurzeln haben - 25 cm sollte aber gerade so gehen. Mittelmeer-Euphorbien gehen auch nicht, da sie auf dem Dach im Winter nicht genug geschützt sind.

Walzenwolfsmilch hat den Vorteil, daß ein Pflänzchen (3-4 Euro) bei idealen Bedingungen und mit etwas Kakteendünger nach 2-3 Jahren 1/4 bis 1/2 Quadratmeter bedecken kann.

Teppichphlox wäre auch gut geeignet - eine der sehr flachen, dichten Sorten wie ' MacDaniel's Cushion Bilder und Fotos zu MacDaniel's Cushion bei Google. '. 2-3 Europ pro Pflanze, aber sie breiten sich aus, und man sollte mit 6 Pflanzen nach 2 Jahren fast einen Quadratmeter abdecken können.

Grasnelke Bilder und Fotos zu Grasnelke bei Google. n wären noch eine Möglichkeit; €1,50 im besten Fall sonst 2-3 Euro für eine kleine Pflanze.
Einige der echten Nelken-Arten müßten ja auch mit der Situation zurechtkommen, da kenne ich mich aber nicht aus - weiß auch nicht, ob es immergrüne darunter gibt.

Was auch interessant wäre (wenn auch nicht immergrün), sind Bodendeckerrosen, aber auch da weiß ich nicht, ob 25cm ausreichen, bei Trockenheit, oder bei Frost. Das gleiche gilt für Lavendel.

Gräser kann man auch Pflanzen, immergrüne, oder auch nicht immergrüne, aber da müßte man sich bei einem Fachmann wegen der 25 cm Höhe erkundigen - sowohl wegen Trockenheit, als auch wegen Frost. Blauschwingel Bilder und Fotos zu Blauschwingel bei Google. müßte gehen; Blaustrahlhafer Bilder und Fotos zu Blaustrahlhafer bei Google. ist fast schöner, aber da bin ich mir eben nicht sicher wegen der Bodenhöhe.

Kleinstkoniferen, vielleicht? Alpine Zwergkiefern? Oder Kriechwacholder Bilder und Fotos zu Kriechwacholder bei Google. (der sich aber ausbreitet, und den man nicht mehr loswird, ohne daß man die halbe Dachbepflanzung mitnimmt).

Zum Spaß kannst Du (aber erst im Frühjahr) auch den ein oder anderen Ableger von einer winterharten Opuntie auf's Dach streuen - aber nur von Arten/Sorten, die im Winter keinen Regenschutz brauchen.


Alle die genannten Pflanzen müßten immergrün sein, sofern ich das nicht eingeschränkt habe.
Alle Euphorbien sind giftig, Küchenschellen auch.

Du mußt immer darüber nachdenken, ob und wo Du Pflanzen setzt, die nicht immergrün sind - damit Du eine Vorstellung davon hast, wie die Pflanzung im Winter aussieht.

Je nachdem, wie breit (tief) die bepflanzte Fläche ist, mußt Du überlegen, wie der Blick von der Dachterrasse/Wohnung aus ist, und ob die Fläche groß genug ist, daß man vorne niedrigere und hinten höhere Pflanzen setzen sollte.

Walzenwolfsmilch wächst ganz leicht hängen, wenn es irgendwo nach unten geht; und Teppich-Phlox "kriecht" über die Kante ein wenig nach unten. Du mußt überlegen, ob Du am Rand der Dachterrasse so etwas haben willst, oder vielleicht sogar noch stärker hängende Pflanzen, weil es vielleicht dann auch von unten ganz gut aussieht.

Zurück zu Pflanzen & Botanik

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Dachgarten als Stadtpark von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

3101

Di 26 Jun, 2012 14:34

von Frank Neuester Beitrag

Dachgärten verbessern die Wohnqualität von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

2833

Do 22 Sep, 2011 8:05

von Frank Neuester Beitrag

Dachgärten mit Teich und Tisch und Töpfen von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

9694

Sa 04 Aug, 2007 9:09

von Frank Neuester Beitrag

Bunte Balkone, Terrassen und Dachgärten von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 1 Antworten

1

8181

Fr 20 Mär, 2009 11:31

von dunja1987 Neuester Beitrag

Dachgärten auf Wolkenkratzern für prächtige Pflanzen von Frank, aus dem Bereich Dokumentationen und Berichte in den Medien mit 1 Antworten

1

3233

Sa 01 Sep, 2012 22:04

von Palmenherz Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Dachgarten - Pflanzen & Botanik - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Dachgarten dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der dachgarten im Preisvergleich noch billiger anbietet.
cron