Coffea arabica - eine Mangelerscheinung? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Coffea arabica - eine Mangelerscheinung?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2745
Bilder: 2
Registriert: Di 19 Mär, 2013 17:27
Wohnort: Münchner Umland
Geschlecht: männlich
Renommee: 7
Blüten: 40
Servus zusammen,

hier mal ein Bild von meinem Coffea arabica. Was mir Sorgen macht, das ist, dass die Blätter so gelblich sind. Sie sind aber nicht trocken. Wachsen tut er gut, aber eben mit so hellgrün genetzten Blättern.




Zur Information: Er steht sonnig am Süd-Fensterbrett, wird regelmäßig, aber nicht unmäßig, gegossen (normales Leitungswasser, das hier recht kalkhaltig ist). Von Zeit zu Zeit kriegt er etwas handelsüblichen Flüssigdünger "Rubin" von Rossmann (Nitratstickstoff, Ammoniumstickstoff, Phosphat, Kaliumoxid). Schädlingsbefall kann ich nicht feststellen. Fehlt ihm was?

Hier noch die beiden anderen aus dem Wintergarten, die fangen jetzt auch bei den neuen Blättern damit an:





Vielleicht hat ja jemand von euch eine Idee!

Alles Gute


Max
Benutzeravatar
Nebet Wadjet
Nebet Wadjet
Beiträge: 21191
Bilder: 26
Registriert: Fr 26 Jan, 2007 10:28
Wohnort: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Blog: Blog lesen (21)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 42
Blüten: 64549
Hallo Max!

Ja das ist ganz typisch. So sah meiner auch aus, nachdem ich ich nur mit Leitungswasser gegossen hatte.
Seitdem ich ausschließlich Regenwasser oder abgestandenes Mineralwasser verwende ist alles wieder in Butter.
Kaffee verträgt leider kein kalkhaltiges Leitungswasser.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2745
Bilder: 2
Registriert: Di 19 Mär, 2013 17:27
Wohnort: Münchner Umland
Geschlecht: männlich
Renommee: 7
Blüten: 40
Servus Mara,

danke für den Hinweis, gut, daß ich das jetzt weiß. Regenwasser kann ich hier zwar schlecht sammeln, aber ich kann ja destilliertes Wasser verwenden, hab sogar welches da. Oder Mineralwasser ohne Kohlensäure, hier beim Edeka 19 Cent für 1,5 l. :)

Alles Gute

Max
Benutzeravatar
Nebet Wadjet
Nebet Wadjet
Beiträge: 21191
Bilder: 26
Registriert: Fr 26 Jan, 2007 10:28
Wohnort: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Blog: Blog lesen (21)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 42
Blüten: 64549
Ja das tut es. Ich gieße sogar ab und an mal mit kohlensäurehaltigem Mineralwasser, wenn ich nichts anderes zur Hand habe. Verträgt er auch.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2745
Bilder: 2
Registriert: Di 19 Mär, 2013 17:27
Wohnort: Münchner Umland
Geschlecht: männlich
Renommee: 7
Blüten: 40
Servus Mara,

ich war heute sowieso einkaufen, und da hab ich gleich auch kohlensäurefreies Mineralwasser mitgebracht (laut Etikett hat es 47,1 mg Calzium pro l, hab leider keinen Vergleich, ob das viel ist oder wenig.)

Danke noch mal, du hast mir sehr geholfen! =D>

Alles Gute

Max
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: Di 22 Dez, 2015 12:20
Renommee: 0
Blüten: 0
Wie ist es bei die weiter gegangen mit den Pflänzchen? haben sie sich erholt?

Ich grad den Thread mal aus aktuellem Anlass aus:



ich habe zwei Töpfe mit Kaffee Pflänzchen gekauft. Die Pflänzchen aus einem von beiden hab ich vereinzelt. Leider sind ca. 2/3 von den vereinzelten jetzt immer gelblicher und lassen die Blätter hängen (tendenziell die Größeren). Alles in Allem sieht das nach nem Stickstoffmangel aus (Blätter werden von den Blattadern aus hellgrün/gelblich). Jetzt kann aber der Stickstoffmangel zB sowohl von Kälte als auch von falschem PH Wert kommen.

Es gibt drei Risikofaktoren:
1. Mein Leitungswasser (in dem ich auch den Wurzelballen zum vereinzeln gebadet habe, und das ich hauptsächlich zum gießen verwendet habe) ist recht hart (ca dh 15).
2. Tendenziell waren eher jene Pflanzen betroffen die auf der Fensterbank standen (aber nicht nur) - und da waren die Töpfe deutlich kälter als jene welche keinen Platz mehr auf der Fensterbank fanden ;)
3. Sind die Wurzeln einfach zu verletzt, und ich muss abwarten und hoffen? Die Wurzeln waren schon sehrsehr ineinander verwachsen, und das ein oder andere Wurzelhaar ist schon drauf gegangen. Oder war vll das Bade-Leitungswasser zu kalt?

Was ein bisschen gegen (1) spricht: Der Topf den ich noch nicht vereinzelt habe, wurde bislang NUR mit Leitungswasser gegossen, und den Pflänzchen da drin geht's prima. Da bleibt natürlich noch das baden und vereinzeln im harten Leitungswasser.
Außerdem: eine der betroffenen habe ich mit Regenwasser durchgespült (und das rausgelaufene abgegossen) und giesse sie seit ca 3 Tagen nur mit Regenwasser - noch keine Besserung sichtbar.

zu (2):
Die Pflänzchen stehen schon ein paar Tage nicht mehr auf der Fensterbank, aber es gibt noch keine Anzeichen der Besserung
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2745
Bilder: 2
Registriert: Di 19 Mär, 2013 17:27
Wohnort: Münchner Umland
Geschlecht: männlich
Renommee: 7
Blüten: 40
Servus Casadelapaloma,

meine Kaffeepflanzen haben sich davon wieder ganz gut erholt. Ich hab dann nur den Fehler gemacht, ihnen zu viel trockene Heizungsluft zuzumuten, so dass einige Blätter geschädigt wurden.

Und du siehst es richtig, das eine Problem ist schon mal das harte Wassser. Das war ja bei mir auch so. Ich gieße mit weichen Mineralwasser (Volvic hat am wenigsten Kalk) und seither ist das besser. Kann schon sein, dass die Kaffeepflanze durch das Baden dem Kalk stärker ausgeliefert war und daher stärker drauf reagiert hat. 3 Tage ist nicht viel Zeit, grade jetzt im Winter, da wirst du ggf. den Pflanzen ein paar Wochen Zeit geben müssen, sich zu erholen.

Und den kühlen Standort, das hab ich bei dem einen Topf (hab ja 2) auch bemerkt, dass das Probleme gemacht hat. Den hab ich inwischen umgestellt.


Alles Gute

Max
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: Di 22 Dez, 2015 12:20
Renommee: 0
Blüten: 0
Danke für die Ermunterung ;)

Naja Volvic ist mir dann doch etwas zu teuer. Ist eigentlich das einzige Problem am Kalk im Wasser, dass dadurch die Erde zu viel Säurepuffer bekommt und immer basischer wird? Hat Kaffee darüber hinaus noch ein weiteres Problem mit Kalk?

Die Erde die ich beim umtopfen verwendet habe, war recht sauer (ph Wert 5.8 oder so). An "zu basisch" sollte es also eigentlich nicht liegen.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3894
Registriert: Do 27 Dez, 2007 11:32
Wohnort: Schwaben Zone 7a
Renommee: 6
Blüten: 9385
Man kann dasWasser auch mit einem WINZIGEN Tropfen Essig ansäuern.
Ich tupfe etwas Salatessig auf den Finger und rühre damit einmal dasGießwasser um.
Im Winter sind das 2 Liter in einer alten Sprudelflasche.
Der Kalk selber ist ja nicht "schädlich", es ist nur ein Zeiger für den Säuregrad des Wassers.
Je höher der pH-Wertt, umso schlechter sind Eisen etc für die Pflanze zugänglich.
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: Di 22 Dez, 2015 12:20
Renommee: 0
Blüten: 0
Ja, wenn Kaffee nicht noch mehr Probleme mit Kalk hat als den steigenden PH-Wert des Bodens, sollte Kalkwasser nicht so tragisch sein. Das Wasser an sich ist ja nicht basisch dadurch dass es Kalk enthält, der Kalk "frisst" nur die Säuren auf. Wenn aber immer mal ein paar Säuren und ein paar Basen in den Boden gelangen, wird der Boden langsam basisch. (Korrigiert mich bitte wenn ich mich da irre ;)

etwas Essig ins Gießwasser zu tun ist da eine Möglichkeit gegenzusteuern. Aber Pi mal Daumen würde ich mich nicht trauen. Da gelangt schnell mal zu viel (oder viel zu wenig) rein!
Benutzeravatar
Nebet Wadjet
Nebet Wadjet
Beiträge: 21191
Bilder: 26
Registriert: Fr 26 Jan, 2007 10:28
Wohnort: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Blog: Blog lesen (21)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 42
Blüten: 64549
Kaffee verträgt den Kalk nicht. Regenwasser oder abgestandenes Mineralwasser ist das Beste zum Gießen. Das sollte dir dein Kaffee eigentlich wert sein.

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Coffea Arabica von Lukas, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 7 Antworten

7

6289

So 27 Aug, 2006 10:11

von cat Neuester Beitrag

Coffea arabica von harrydayoh, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 6 Antworten

6

4051

Fr 26 Jan, 2007 21:20

von harrydayoh Neuester Beitrag

coffea arabica von Mia88, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 40 Antworten

1, 2, 3

40

19569

So 06 Dez, 2009 21:07

von goodjana Neuester Beitrag

Coffea Arabica von Nathie, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

2853

Mi 15 Jun, 2011 12:10

von Nathie Neuester Beitrag

Coffea arabica von BabsiMD, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 15 Antworten

1, 2

15

4636

Do 01 Mär, 2012 11:50

von -Mausi- Neuester Beitrag

Coffea Arabica von camilly, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

942

Mi 01 Okt, 2014 15:43

von gudrun Neuester Beitrag

Coffea arabica - Kaffeestrauch von Mara23, aus dem Bereich Keimzeiten & Wartezeiten mit 3 Antworten

3

23715

Mo 08 Okt, 2007 7:36

von pflanzenfreund Neuester Beitrag

Was für Kaffee ?? Coffea arabica von Papa_Locke, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 9 Antworten

9

6051

Do 13 Sep, 2007 0:06

von Rose23611 Neuester Beitrag

Coffea arabica?-Citrus von MSTN, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 25 Antworten

1, 2

25

9505

Do 19 Jun, 2008 9:58

von panthera Neuester Beitrag

Was hab' ich da erstanden?Coffea arabica von aceituna, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

2084

Mo 14 Jul, 2008 17:03

von Canica Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Beachte auch zum Thema Coffea arabica - eine Mangelerscheinung? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Coffea arabica - eine Mangelerscheinung? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der mangelerscheinung im Preisvergleich noch billiger anbietet.