braune Blätter an Bananenpflanze - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

braune Blätter an Bananenpflanze

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 42
Registriert: Do 26 Jul, 2012 13:06
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 02 Sep, 2012 18:46
habt ihr noch ein guten tip gegen wolläuse? wie wirken Lizetan Combistäbchen? danke und gruß
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 477
Registriert: Do 25 Jun, 2009 10:26
Wohnort: Klimazone 7a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 02 Sep, 2012 18:55
Lies dir mal diesen Bericht durch vielleicht hilft es dir ja


http://www.helpster.de/wolllaeuse-bekae ... ht-s_14368
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3740
Bilder: 8
Registriert: Di 30 Dez, 2008 12:40
Wohnort: Waltrop
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragSo 02 Sep, 2012 18:58
@Palmenherz:
:wink: Es mag ja sein, dass deine Bananen Neem-Öl vertragen, aber im Allgemeinen vertragen Bananen - egal ob Musas oder Enseten - keine ölhaltigen Spritzmittel.

Es gibt hier schon genug Beiträge von Usern, die das bestätigen.

Lies dir einmal bitte die Gebrauchsanweisung von "Celaflor Schädlingsfrei Neem" durch. Da steht's sogar drauf, dass weichblättige Pflanzen wie Weihnachtssterne, Passiosnblumen.... empfindlich reagieren können.
Und wenn sogar Passis Neem-Öl nicht vertragen..... Die haben nämlich eindeutig härtere Blätter als Bananen. :wink: Zumindest bei meinen vielen Passis und drei Bananen ist das so. :wink:


@mayze:
http://green-24.de/forum/ftopic52673.html
http://green-24.de/forum/ftopic26576.html

Lizetan Combistäbchen wirken systemisch - sprich, die Pflanze nimmt den Wirkstoff über die Wurzeln auf. Dieser vertielt sich so - wie Wasser - in der gesamten Pflanze.
Der saugende Schädling nimmt das Gift beim "anzapfen" auf und stirbt.
Benutzeravatar
Schnäppchenfuchs
Schnäppchenfuchs
Beiträge: 4647
Bilder: 0
Registriert: Mi 27 Feb, 2008 20:26
Wohnort: Südhessen
Geschlecht: männlich
Renommee: 6
Blüten: 60
BeitragSo 02 Sep, 2012 19:09
Je nachdem wo die Pflanzen stehen kannst du die Wollläuse auch mit natürlichen Fressfeinden bekämpfen. Vor allem Indoor und im Wintergarten wirkt das sehr effektiv.

Google mal nach "biologischer Schädlingbekämpfung" oder schreibe mir eine PN wenn du Infos haben möchtest. :wink:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 477
Registriert: Do 25 Jun, 2009 10:26
Wohnort: Klimazone 7a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 02 Sep, 2012 19:39
Ja Jule habe es mir gerade mal durchgelesen . Du hast recht es steht drin das weichblättrige Zierpflanzen empfindlich reagieren können.Das hatte ich vorher nicht gesehen, da mir das Mittel hier von unserem Exotenspezie empfohlen wurde. Allerdings zeigen meine Musas gar keine Reaktionen auf das Mittel ( hab ich wohl Glück :wink: ) Hast du schon schlechte Erfahrungen mit Neem auf Bananen gemacht? Ist die Frage ob ich das Mittel bei Bedarf wechsel und ich wirklich nur Glück hatte oder ob Musas damit generell klarkommen .
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3740
Bilder: 8
Registriert: Di 30 Dez, 2008 12:40
Wohnort: Waltrop
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragSo 02 Sep, 2012 19:57
Nein, ich selbst hatte noch keine Spinnmilben an meinen Bananen, aber ich lese hier ja schon seit fast 4 Jahren mit und da bekommt man so einiges mit. :mrgreen:

Ich denke, meine Bananen hatten noch keine Spinnmilben, da sie kalt überwintert werden und es den Spinnis da zu kalt ist.
Außerdem schneide ich im Winterquartier nach einiger Zeit (wenn die Erde gut abgetrocknet ist) alle Blätter ab.

Eine warm zu überwinterde und damit für Spinnis besonders anfällige Banane habe ich nicht.

Habe das Neem mal von meinen Eltern mitgebracht - falls ich es mal brauche, aber benutzen musste ich es noch nicht. *klopf auf Holz*
Azubi
Azubi
Beiträge: 31
Registriert: Mo 02 Apr, 2012 10:54
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 03 Sep, 2012 13:49
Ich hatte auch schon Spinnmilben an meiner Banane , diese hatte ich auch erfolgreich mit einer sanften aber effektiven Wasser dusche beseitigt. Nun steht sie draußen und ist seit dem nicht mehr befallen .
Es gibt auch eine Zeit da "welken"viele Blätter und treiben sehr viele nach. Bei dir sieht es aber mehr nach zu viel sonne oder wasser das im topf stand.
Azubi
Azubi
Beiträge: 42
Registriert: Do 26 Jul, 2012 13:06
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 04 Sep, 2012 5:07
Jule35 hat geschrieben:Nein, ich selbst hatte noch keine Spinnmilben an meinen Bananen, aber ich lese hier ja schon seit fast 4 Jahren mit und da bekommt man so einiges mit. :mrgreen:

Ich denke, meine Bananen hatten noch keine Spinnmilben, da sie kalt überwintert werden und es den Spinnis da zu kalt ist.
Außerdem schneide ich im Winterquartier nach einiger Zeit (wenn die Erde gut abgetrocknet ist) alle Blätter ab.

Eine warm zu überwinterde und damit für Spinnis besonders anfällige Banane habe ich nicht.

Habe das Neem mal von meinen Eltern mitgebracht - falls ich es mal brauche, aber benutzen musste ich es noch nicht. *klopf auf Holz*


das klingt interessant! also das mit dem überwintern. wo stehen da deine bananen? schneidest du alle blätter ab? bei mir stehen sie im wohnzimmer unter zwei pflanzenlampen. also auch sehr warm.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3740
Bilder: 8
Registriert: Di 30 Dez, 2008 12:40
Wohnort: Waltrop
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragDi 04 Sep, 2012 20:36
Da ich andere Bananensorten habe als du (Musa basjoo, Musella lasiocarpa und Ensete ventricosum maurelli), kann ich die auch ganz anders überwintern.

Deine Baumarktbanane - das ist jetzt nicht negativ gemeint! Wir sagen da nur hiner im Forum so, weil es deine Bananensorte (eine Hybride aus der Dwar Cavendish- bzw. Musa accumiata-Gruppe) am häufigsten in Baumärkten zu finden ist. Und natürlich in Discounter wie A**i, L**l und Co sowie im blaugelben Möbelhaus.

Alsom deine Baumarktbanane muss warm überwintert werden. Und sehr hell - entweder direkt am (Süd-)Fenster oder mit geeigneter Zusatzbeleuchtung.
Unter dauhaften 12 (oder 15?) Grad mag sie es nicht und geht langsam aber sicher ein.

Ich habe aber keine geeigneten Warmplätze im Winter - daher habe ich diese schöne Bananensorte leider nicht mehr.

meine kältverträglichen Bananen stehen im Winter im ungedämmten Dachgeschoss. Da ist eigentlich Außentemperatur = Innentemperatur - außer bei Frost, denn frostfrei ist es dort schon, aber eben dann auch nur knapp über 0 Grad.
Das würde eine Baumarktbanane nicht überleben.
(Hat meine ja auch nicht.... Aber ich wollte es mal testen, ob's nicht trotzdem geht.)


Mein Mann schleppt die Bananen so im Oktober/November/Dezember (kommt auf die Witterung an) nach oben. Einen großen Teil der Blätter schneide ich vorher draußen ab - aber nicht alle, damit sie noch Blattmasse zum Wasserverdunsten hat.
Wenn die Erde nach einiger Zeit sehr gut abgetrocknet ist, schneide ich auch noch den Rest der Blätter ab - es sei denn, mein Mann hat sie schon vorher geköpft, wie er es letztes jahr gemacht hat.
Jedenfalls steht nach einiger zeit nur noch der nackte Stamm da.
Dann wird natürlich wenig bis gar nicht gegossen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 42
Registriert: Do 26 Jul, 2012 13:06
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 04 Sep, 2012 22:32
Jule35 hat geschrieben:Da ich andere Bananensorten habe als du (Musa basjoo, Musella lasiocarpa und Ensete ventricosum maurelli), kann ich die auch ganz anders überwintern.

Deine Baumarktbanane - das ist jetzt nicht negativ gemeint! Wir sagen da nur hiner im Forum so, weil es deine Bananensorte (eine Hybride aus der Dwar Cavendish- bzw. Musa accumiata-Gruppe) am häufigsten in Baumärkten zu finden ist. Und natürlich in Discounter wie A**i, L**l und Co sowie im blaugelben Möbelhaus.

Alsom deine Baumarktbanane muss warm überwintert werden. Und sehr hell - entweder direkt am (Süd-)Fenster oder mit geeigneter Zusatzbeleuchtung.
Unter dauhaften 12 (oder 15?) Grad mag sie es nicht und geht langsam aber sicher ein.

Ich habe aber keine geeigneten Warmplätze im Winter - daher habe ich diese schöne Bananensorte leider nicht mehr.

meine kältverträglichen Bananen stehen im Winter im ungedämmten Dachgeschoss. Da ist eigentlich Außentemperatur = Innentemperatur - außer bei Frost, denn frostfrei ist es dort schon, aber eben dann auch nur knapp über 0 Grad.
Das würde eine Baumarktbanane nicht überleben.
(Hat meine ja auch nicht.... Aber ich wollte es mal testen, ob's nicht trotzdem geht.)


Mein Mann schleppt die Bananen so im Oktober/November/Dezember (kommt auf die Witterung an) nach oben. Einen großen Teil der Blätter schneide ich vorher draußen ab - aber nicht alle, damit sie noch Blattmasse zum Wasserverdunsten hat.
Wenn die Erde nach einiger Zeit sehr gut abgetrocknet ist, schneide ich auch noch den Rest der Blätter ab - es sei denn, mein Mann hat sie schon vorher geköpft, wie er es letztes jahr gemacht hat.
Jedenfalls steht nach einiger zeit nur noch der nackte Stamm da.
Dann wird natürlich wenig bis gar nicht gegossen.


ah ok, sehr interessant. über die sorte habe ich mir noch gar keine gedanken gemacht, da ich diese bananen schon sehr lange habe. sie stammen alle von einer einzigen banane ab, die es aber schon gar nicht mehr gibt.

im winter stehen die pflanzen alle bei uns im wohnbereich unter zwei pflanzenlampen. seit dem ich die lampen habe überleben auch meine alocasiapflanzen den winter viel besser. sie bekommen ab und zu eine dusche, da es bei uns im winter ziemlich trocken (luftfeuchte) ist.

nur leider werden es immer mehr pflanzen und ich muss mich ab und zu von einer trennen, ist aber immer wieder ein tolles geschenk. seit einem jahr besitze ich einen garten, deshalb bin ich auch gerade an winterharten pflanzen interessiert. seit letzten herbst besitze ich mehrer winterharte palmen. trachycarpus fortunei und chamaerops humilis. drei palmen habe ich im frühjahr ausgepflanzt und drei kleine ab ich im topf. bin neulich sogar an einer kleinen bananenfarm vorbeigefahren. sieht auch gut aus im garten. bin gespannt wie die ausgepflanzten palmen ihren ersten winter überstehen.

meine bananen habe ich jetzt die ganze zeit draußen auf dem balkon stehen und so wie es aussieht gefällt es ihnen ganz gut.

grüße, mario
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 477
Registriert: Do 25 Jun, 2009 10:26
Wohnort: Klimazone 7a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 05 Sep, 2012 13:58
Hallo Mario

ich hoffe du ziehst es in Erwägung deine ausgepflanzten Palmen auch im Winter zu schützen es sei den du wohnst in einer Gegen wo es nicht kälter als - 10 Grad wird.
Azubi
Azubi
Beiträge: 42
Registriert: Do 26 Jul, 2012 13:06
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 05 Sep, 2012 14:14
Palmenherz hat geschrieben:Hallo Mario

ich hoffe du ziehst es in Erwägung deine ausgepflanzten Palmen auch im Winter zu schützen es sei den du wohnst in einer Gegen wo es nicht kälter als - 10 Grad wird.


ja natürlich. habe mich vor dem kauf mit lektüre versorgt, "winterharte palmen". sicherlich ein bekanntes buch. werde die palmen ordentlich "einpacken", da ich schon ganz froh bin, dass sie sich so gut dieses jahr seit dem auspflanzen gemacht haben. ich weiss nur noch nicht genau wohin mit den palmen im topf. die sollten ja sicherlich auch etwas kühler stehen.

ach und übringens. ich wohn in dresden, da wird es leider im winter auch noch etwas kälter.

grüße aus elbflorenz
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 477
Registriert: Do 25 Jun, 2009 10:26
Wohnort: Klimazone 7a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 05 Sep, 2012 14:31
Welche sind das im Topf ( welche Arten)

Palmen halten bei weitem mehr kälte aus wenn sie keine Feuchtigkeit ( Regen) bekommen, Also wäre es super wenn du diese zb. in ein ungeheiztes Gartenhaus oder Garage stellen kannst... Das Temperaturminimum hängt natürlich stark von der Art der Palme ab :D .

Meine getopften stehen in einem Gartenhaus bei ca 1 Grad und fast dunkel. Das eine Grad auch nur da mein Oleander dort auch steht ansonsten würde ich es nicht frostfrei halten und die Temperatur absacken lassen
Azubi
Azubi
Beiträge: 42
Registriert: Do 26 Jul, 2012 13:06
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 05 Sep, 2012 15:07
im topf sind 3 Chamaerops humilis, also jeweils eine pro topf. wenn ich die ins gartenhaus stellen kann ist ja mein problem schon gelöst.

die ausgepflanzten wolle ich schön einpacken und die wurzeln durch stroh schützen. ich habe gelesen, dass man das erst machen sollte, wenn die frostgrenze erreicht ist. ein nässeschutz werde ich aber schon vorher bauen bzw. könnte ich mein aufzuchtfolienhaus oder mein gurkenfolienhaus über die palmen stellen. das ist ziemlich groß. ich werd mal ein paar fotos machen und demnächst einstellen.

ausgepflanzt sind 2 Chamaerops humilis und eine Trachycarpus fortunei. wobei sich eine der chamaeropus nicht ganz so gut übers jahr entwickelt hat. ich hoffe, dass dieser winter mal nicht so streng wird. bin ich eigentlich gar nicht gewöhnt in dresden, daher auch der schritt zu den palmen im garten.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 477
Registriert: Do 25 Jun, 2009 10:26
Wohnort: Klimazone 7a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 06 Sep, 2012 19:37
Mayze für die Chamaerops humilis solltest du dir etwas überlegen( bezüglich Wärme) selbst in nicht harten Wintern würden diese das nicht unbeschadet aushalten. Es gibt da ja verschiedene Möglichkeiten ( je nach Geldbeutel) aber ohne externe Wärmequelle werden die den Winter wahrscheinlich nicht überleben. Selbst für die Fortunei wird es im erstem Standjahr eine harte Sache.

Ich an deiner Stelle würde mir Gedanken über eine externe Wärmequelle machen. Palmen brauchen mehrere Winter um an ihre Frostgrenze heranzukommen.
VorherigeNächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Bananenpflanze braune Blätter abschneiden? von xexplode89, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

16986

Mi 01 Mai, 2019 12:48

von Rose23611 Neuester Beitrag

Bananenpflanze bekommt braune Blätter Hilfe ??? von SinanSki, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

385

Fr 03 Apr, 2020 16:12

von GrüneVroni Neuester Beitrag

braune Flecken bei Bananenpflanze von FlowerPower*76, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

3850

Mo 21 Feb, 2011 14:58

von leon W. Neuester Beitrag

Junge Bananenpflanze hat braune Ränder von aaruna, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 8 Antworten

8

11292

Mo 16 Jun, 2008 19:11

von dadi Neuester Beitrag

Bananenpflanze bekommt braune Blattspitzen von greenybeeny, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

1832

Fr 04 Jan, 2013 10:59

von Satura Neuester Beitrag

Bananenpflanze - braune Flecken an den Blättern von frigg, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

2424

Do 04 Sep, 2014 18:13

von frigg Neuester Beitrag

Bananenpflanze wächst nicht mehr + braune Flecken von Jamal88, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

3707

Di 21 Jul, 2009 10:19

von Pulsatilla Neuester Beitrag

Bananenpflanze hat bräunliche Blätter bekommen von ersiees, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

3824

So 01 Mai, 2011 20:05

von Jule35 Neuester Beitrag

Bananenpflanze Braun gelbe Blätter von Kevin1988, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

681

Mi 01 Mai, 2019 13:51

von Kevin1988 Neuester Beitrag

Bananenpflanze Blätter abgerissen, Stängel zu dünn? von MarieLisa, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

456

Mo 18 Feb, 2019 8:44

von Mara23 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema braune Blätter an Bananenpflanze - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu braune Blätter an Bananenpflanze dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der bananenpflanze im Preisvergleich noch billiger anbietet.