Bonsai - Wurzelfäule - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Bonsai - Wurzelfäule

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Offlinedada 99
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragBonsai - WurzelfäuleMi 15 Nov, 2006 12:52
Habe ein Bonsai bekommen ( Chiner-Pfeige) der an der Wurzel leicht zu schimmeln begint, will ihn im Früjahr umpflanzen, aber was soll ich bis da hin machen ? Der Schlmmel ist in der Schale, zwischen Wurzel und Schalenwand. :?:
Benutzeravatar
Wichtelfee
Wichtelfee
Beiträge: 1751
Bilder: 142
Registriert: Do 22 Jun, 2006 15:27
Wohnort: Hamburg, USDA-Zone 8a
Renommee: 2
Blüten: 20
BeitragMi 15 Nov, 2006 13:34
Hallo dada99!

Ich wuerde es mal mit Chinosol-Tabletten aus der Apotheke versuchen.
Genaueres dazu kannst du z.B. hier
http://green-24.de/forum/ftopic3576.htm ... osol#28907
oder hier
http://green-24.de/forum/ftopic3783.htm ... osol#30533
nachlesen.

Viel Erfolg! :)
Kiroro
Zuletzt geändert von Kiroro am Mi 15 Nov, 2006 18:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 558
Bilder: 2
Registriert: Mi 08 Mär, 2006 19:54
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 15 Nov, 2006 13:52
ich würde dringend von den chinosoltapletten abraten, da diese ua.
allergien auslösen - und krebs verursachen können. 8) .

viele grüße
searchcountry
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 183
Registriert: Do 12 Okt, 2006 19:27
Wohnort: Kreis Segeberg im hohen Norden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 15 Nov, 2006 14:51
Hallo,

ist denn die Wurzel selbst betroffen? Bei richtiger Wurzelfäule sind die Wurzeln nicht mehr weißlich, sondern werden braun und sterben ab.
Oder ist es nur ein Pilzgeflecht (Mycel) im Substrat? Dies muss die Pflanze nicht zwingend schädigen. Es kann ein harmloser Pilz aus einer zugeflogenen Spore sein. Pilze machen einen großen Teil des Bodenlebens aus. Es gibt sogar nützliche Pilze, wie Mykorrhiza, der in Symbiose mit den Pflanzen lebt.
Benutzeravatar
Wichtelfee
Wichtelfee
Beiträge: 1751
Bilder: 142
Registriert: Do 22 Jun, 2006 15:27
Wohnort: Hamburg, USDA-Zone 8a
Renommee: 2
Blüten: 20
BeitragMi 15 Nov, 2006 18:33
searchcountry hat geschrieben:ich würde dringend von den chinosoltapletten abraten, da diese ua.
allergien auslösen - und krebs verursachen können. 8) .


Hallo dada99!

Searchcountry hat durchaus Recht, dass Chinosol (ein Desinfektionsmittel) unter Umstaenden Allergien ausloesen kann - wie sehr viele Chemikalien und Arzneimittel. Selbstverstaendlich sollte man das bei der Anwendung beachten. Im zweiten von mir im letzten Beitrag verlinkten Topic findest du eine Diskussion ueber Chinosol.

Ob du es trotzdem anwenden moechtest, musst du dann natuerlich selbst entscheiden ;)
Ich persoenlich bin sehr gespannt, was fuer Alternativen es gibt und inwieweit die besser sind. Searchcountry hatte da octenisept angesprochen, dazu kann ich aber nichts weiter sagen, vielleicht kriegen wir da ja bald noch mehr Infos zu.

Und moeglicherweise hilft ja auch schon weniger giessen... Oder es ist ein harmloser Pilz...

LG und viel Erfolg,
Kiroro
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1181
Bilder: 16
Registriert: Sa 24 Sep, 2005 20:08
Wohnort: Reichshof (USDA Zone 8)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 15 Nov, 2006 18:51
Antwort

Hallo Ihr Grünen

@searchcountry Dein Einwand mag berechtigt sein was die Menschliche Aufnahme von Chinosol betrift .. allerdings ist das nur eine relativ kleine Risikogruppe das zu pauschalisieren das jeder der damit arbeitet auch an Krebs erkrankt ist nicht richtig. Benzol ist auch Krebserregend und trotzdem fahren Täglich 1000ende Menschen an die Tanke. Wie schon gesagt dann könnteste garnix nehmen jedes Medikament hat auf irgendwen irgendwelche Nebenwirkungen . Mann soll Chinosol ja auch nicht trinken sondern die Pflanzen damit gießen :wink: . Würde mich aber auch brennend interessieren welche Alternative du da vorschlägst.

@dada 99 Als erstes die komplette Erde entfernen und die Befallenen Wurzeln soweit erkennbar.Das geht am besten mit einem Holzstäbchen ( Schaschlickspieß) .Die Schale mit heißem Wasser ohne Spühlmittel auswaschen .. Nach dem einpflanzen ruhig mit einer lösung auch Chinosol gießen . wenn du dich an die Gebrauchsanleitung hälst kann dir nichts passieren. Hast du trotzdem Bedenken zieh dir Handschuhe an (ist eigentlich unnötig da bei eventuell auftretenden Hautrötungen absolut keine Lebensgefahr besteht diese verschwindet sehr bald wieder von alleine)

Ich selbst benutze es .Bis jetzt habe ich keine Hautrötungen festgestellt.

gruß Shrek
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 558
Bilder: 2
Registriert: Mi 08 Mär, 2006 19:54
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 15 Nov, 2006 22:42
hallo kiroro,

es wird aber auch immer die unverbesserlichen geben, leider :wink: !

die gebrauchsanweisung über das mittel kannst du im internet nachlesen. solltest du noch fragen haben kannst du mir gerne eine PM senden!

viele liebe grüße
searchcountry
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1181
Bilder: 16
Registriert: Sa 24 Sep, 2005 20:08
Wohnort: Reichshof (USDA Zone 8)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 15 Nov, 2006 23:00
Antwort

Hallo dada 99

Lass dich nicht Irre machen von dieser Chinosoldiskusion .. du kannst es bedenkenlos benutzen. Achte aber bitte auf den Beipackzettel .. wenn du dich an die anweisungen hälst dann kann nichts passieren.
Im übrigen habe ich langsam genug von dieser Chinosoldiskusion es reicht wer was genaues darübver wissen will der solte mal google bemühen und dann selber entscheiden.
Sorry dada 99 aber ich konnte nicht anders ... es wird in fast jedem Beitrag der Chinosol betrift das pro und contra diskutiert .. es muss ja nicht in jedem Beitrag dazu kommen.
Ansonsten hat Kiroro schon vollkommen recht .
Es wird auch immer die Unverbesserlichen die fürchterlich dagegen wettern .
Beiträge die jetzt noch das pro und contra von Chinosol betreffen werden gnadenlos gelöscht. ich glaube es wurde dazu genug gesagt wer was darüber wissen will solte den Apotheker fragen
gruß Shrek
Offlinedada 99
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragBonsai - WurtzelfeuleDo 16 Nov, 2006 0:03
Erstmal ein dickes DANKE an alle die mir helfen wollen!

Ich gehe jetzt da von aus, nach dem ich die Kommentare jetzt alle gelesen habe, daß was "Stelvio" geschriben hatt, bei mir eintritt.
Der Pilz oder Mycel ist weiß und auch nicht tief in der Wurtzel. Daher gehe ich jetzt da von aus , daß das ein hamloser Pilzbefall ist. Ich werde dann mal die Erde wechseln. Aber wann, in Frühjahr oder gleich? Wie ist denn da eure Meinung? Es handelt sich um ein Zimmerbonsei der im Sommer draußen steht.


Gruß an ALLE :D
Bilder über Bonsai - Wurzelfäule von Do 16 Nov, 2006 0:03 Uhr
15-11-06_2303.jpg
Hier ist die Wurzel mit Pilz
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 558
Bilder: 2
Registriert: Mi 08 Mär, 2006 19:54
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 16 Nov, 2006 9:14
hallo, die gesunde alternative zum fungizid chinosol heißt :!: octenisept :!: :wink: . mit diesen mittel wird die umwelt(wasserkreislauf) nicht unnötig belastet. sicherlich gibt es viele mittel die zur zeit die umwelt belasten :cry: , nur wann fangen wir an vernüftige alternativen zu sehen. außerdem ist das mittel künstiger wie das fungizid chinosol :D !

viele grüße
searchcountry
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1181
Bilder: 16
Registriert: Sa 24 Sep, 2005 20:08
Wohnort: Reichshof (USDA Zone 8)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 16 Nov, 2006 13:06
Antwort

Hallo dada 99

Das sieht ja nicht mal schlecht aus ... Da der Ballen schon recht gut ausgebildtet ist must du du eh einen Wurzelschnitt machen must besteht die Möglichkeit das du den Pilz los bekommst. Also ca 1/3 der Wurzeln kannst du wegschneiden. Vorher aber unter fließend lauwarmen :!: Wasser , damit der Bonsai keinen Kälteschock bekommt ,die ganze Erde raussühlen und mit einem Holzstäbchen auskratzen. dann mit einer scharfen Schere die Wurzeln einkürzen.Versuche haubtsächlich die wurzeln zu entfernen die einen weißen Belag haben das ist das Myzel des Pilzes. Kann dich beruhigen ist kein Schimmel so wie das aussieht auf dem Foto.

gruß Shrek

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Wurzelfäule von Gast, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

2344

Sa 03 Okt, 2009 21:12

von Halbjapaner Neuester Beitrag

Wurzelfäule Benjamin von bettina.b, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 13 Antworten

13

4370

Do 17 Mär, 2011 15:35

von Peg01 Neuester Beitrag

[Drachenbaum] Hat er Wurzelfäule? von chrisos, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

1234

Mo 04 Apr, 2016 18:39

von Plantsman Neuester Beitrag

Pleiospilos Wurzelfäule? von werteargt43, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

401

Fr 10 Aug, 2018 17:59

von Plantsman Neuester Beitrag

Eine frage zur Wurzelfäule von hama687, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 6 Antworten

6

2111

Mi 14 Nov, 2007 12:44

von Rose23611 Neuester Beitrag

HILFE ! Wurzelfäule - Milben ??? von Blumennarr, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

3121

Sa 15 Mär, 2008 9:44

von hama687 Neuester Beitrag

Orchidee mit Wurzelfäule neu topfen? von Stephie1305, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

890

Sa 08 Apr, 2017 11:47

von Rose23611 Neuester Beitrag

Phalaenopsis nach Wurzelfäule von Morgana, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

1214

Mo 26 Aug, 2019 15:46

von Morgana Neuester Beitrag

Phalaenopsis umtopfen nach Wurzelfäule von Satori, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 12 Antworten

12

8656

Fr 19 Mär, 2010 14:30

von Satori Neuester Beitrag

Hibiscus r.s. - Wurzelfäule durch Pflegefehler? von Zorni, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

2885

Do 23 Feb, 2012 12:23

von zauberwald Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Beachte auch zum Thema Bonsai - Wurzelfäule - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Bonsai - Wurzelfäule dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der wurzelfaeule im Preisvergleich noch billiger anbietet.