Bananenpflanze wächst nicht weiter

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 1
Dabei seit: 04 / 2022

Blüten: 5
Betreff:

Bananenpflanze wächst nicht weiter

 · 
Gepostet: 03.04.2022 - 14:39 Uhr  ·  #1
Liebe Alle,
meine 3 jährige Bananenpflanze wächst nicht weiter in die Höhe. Sie wurde vor einem Jahr gründlich aufgrund von Spinnmilben behandelt, deshalb sind mehrere der äußeren Blätter bis zum Boden abgefallen; aber auch davor wurde sie nicht höher.
Seit einiger Zeit produziert sie zwar neue Blätter aber alle auf der gleichen Höhe und kleiner, d.h. es ist sehr voll geworden in der Krone.
Standort und Pflege ist optimal: hell, Düngung, ausreichend Wasser.

Kann mir jemand sagen was zu tun ist, damit sie höher wird?
Umtopfen?
Tiefer einpflanzen (da sie versucht hat im oberen Bereich wo die Blätter fußten neue Wurzeln zu bilden)?

Lieben Dank vorab!
Dario
Pearl Of Green
Avatar
Herkunft: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Beiträge: 43390
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 12327
Betreff:

Re: Bananenpflanze wächst nicht weiter

 · 
Gepostet: 08.04.2022 - 19:19 Uhr  ·  #2
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Schweizer Voralpenrand
Beiträge: 2817
Dabei seit: 03 / 2012

Blüten: 2730
Betreff:

Re: Bananenpflanze wächst nicht weiter

 · 
Gepostet: 09.04.2022 - 09:29 Uhr  ·  #3
Hallo Dario

Das Stichwort hier ist Blattstau. Dieser entsteht gerne im Winterhalbjahr, wenn das Verhältnis zwischen Lichtmenge, Wärme und Feuchtigkeit nicht stimmt. Diese Faktoren kritisch prüfen und optimieren. In der Regel bedeutet das, dass die Wärme und das Giessen reduziert werden sollten.

Da die Lichtmenge inzwischen schon sehr deutlich zugenommen hat, wird die Banane vermutlich demnächst von alleine wieder normaler Wachsen, spätestens wenn sie für den Sommer raus darf. Aber für die nächste Überwinterung sollte überlegt werden, wie man sie besser durch die dunkle Jahreszeit bringen kann.

LG
Vroni
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.