Bäume über Stecklinge vermehren? - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Bäume über Stecklinge vermehren?

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Do 01 Mai, 2008 2:54
Wohnort: Überlingen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 01 Mai, 2008 3:07
Baum erhalten!?
Hallo zusammen!
Will Baum-Baüme, nicht über Saatgut, vermehren!
Hörte schon oft das es über Austriebe-Äste gehen soll, bin aber immmer nur gescheitert!
Bitte nicht mir Saatgut empfehlen!
Danke, wem auch immer! :roll:
Peridot!
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2981
Registriert: Do 10 Jan, 2008 9:36
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 01 Mai, 2008 5:25
@Peridot

Also Vermehrung über Stecklinge. Welche Baumart wolltest du denn vermehren???
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 353
Bilder: 12
Registriert: Mi 12 Mär, 2008 22:28
Wohnort: Georgsmarienhütte
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 01 Mai, 2008 11:19
Welche Baumart soll es denn sein? Es lassen sich nicht alle Bäume über Stecklinge vermehren.
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Do 01 Mai, 2008 2:54
Wohnort: Überlingen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 01 Mai, 2008 17:19
[quote="Argo"]@Peridot

Also Vermehrung über Stecklinge. Welche Baumart wolltest du denn vermehren???[/quote]
Hallo, merci für hilfe!
Wichtig ist mir Apfel, Eiche, Ahorn!
L.G!!
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 159
Registriert: Mi 07 Nov, 2007 18:41
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 01 Mai, 2008 20:12
@ Peridot,
Hallo Peridot - Du wirst sicher Deine Gründe haben weshalb Du Bäume aus Stecklingen ziehen willst und nicht aus Saatgut...

Nur ich fürchte gerade bei deinen
Favoriten Bäumchen - Eiche, Apfel, und Ahorn ist diese Art der Vermehrung nicht der geeigneste Weg hab noch nie davon gehört das man diese Sorten über Stecklinge vermehren kann.

Warum genau möchtest Du es nicht mit Saatgut dieser Baumsorten versuchen :-k
Gruß Sternenkind
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: So 27 Apr, 2008 22:38
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 01 Mai, 2008 22:05
Sternenkind: Klar kann man diese Bäume über Stecklinge vermehren, denk doch mal an Bonsai, da ist das gang und gäbe (zumindest für Ahorn!). Bei Äpfeln muss man das sogar machen, um aus hybriden Pflanzen Klone zu erschaffen. Meist nimmt man bei Obstbäumen aber noch eine geeignet wüchsige Unterlage und propft direkt auf. Aus Samen bekäme man ausgemendelte F2 Hybriden.
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Do 01 Mai, 2008 2:54
Wohnort: Überlingen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 02 Mai, 2008 8:30
Hallo Tuzz, Hallo Sternenkind!
Sternenkind, clever, gut erkannnt meine Gründe
Also ich will Bonsai-(Fakes?) machen.Liebe meine Baümchen, orginale sehr teuer und über Sattgut..., Ich habe einen über 20 Jahre schon, nur weiß ich nicht ob ich nochmal die muße und Zeit zu haben. Über Saatgut, würde er min.20 Jahre brauchen, um nach etwas Bonsai aus zu sehen!
Mach das übrigens und aber nicht aus Komerziellen Gründen!Und habe zuwennig Platz, leider für große Baüme!!
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 159
Registriert: Mi 07 Nov, 2007 18:41
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 02 Mai, 2008 9:58
@ Peridot
Hallo Peridot das Lob das Du mir ausgesprochen hast gebührt mir gar nicht....:oops: Ich bin in Sachen Pflanzen und Bäumchen noch ein echtes Greenhorn.

Aus diesem Grund habe ich ja auch meinen Fachgärtner und dieses Forum hier zum dazu lernen und fragen können und dürfen. Ich habe inzwischen schon wirklich viel dazu gelernt - Meine Bäumchen sollen es ja schließlich gut bei mir haben...

Bisher klappt es ganz gut. Außerdem sind die Mitglieder dieses Forums sehr geduldig mit dem unwissenden Greenhorn wie mir -was für ein Glück !!! :oops: :D

Gruß Sternenkind
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 14
Registriert: Mi 27 Feb, 2008 10:55
Wohnort: Linz
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 02 Mai, 2008 15:34
Hi.
Also das mit den Stecklingen funktioniert nur sehr selten bei Apfel, und bei den anderen zwei meines Wissens überhaupt nicht.
Aber wenn du es probierst, versuch es jetzt noch schnell (bis spätestens Sonnenwende) mit einem einjährigen Trieb, dem du an der unteren geraden Schnittstelle einen kleinen Keil von ca. 5 mm Länge einschneidest. In diesen Keil gib ein gequetschtes Haferkorn (oder zwei) und dieses Gemisch gibst du in frisches Leitungswasser (falls du in der Stadt wohnst, unbedingt Regenwasser verwenden, da Stadtwasser gechlort ist). An einen hellen, warmen Platz stellen.
Und abwarten, ob Wurzeln geschlagen werden.
Viel Glück! \:D/
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 43190
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 67
Blüten: 11492
BeitragSa 03 Mai, 2008 10:21
hallo Peridot

:- du solltest mal in deinen privaten nachrichten rein schauen :- :-
Benutzeravatar
Wanawahi
Wanawahi
Beiträge: 11244
Bilder: 502
Registriert: Mo 23 Apr, 2007 9:31
Wohnort: Eupen, Belgien
Blog: Blog lesen (1)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 03 Mai, 2008 10:24
Hm, wenns beim Ahorn nicht funktioniert, brauche ich ihn erst gar nicht zu beschnippeln!!
Genau das hatte ich heute vor!!

Gut dass es Green gibt!! \:D/ \:D/ \:D/ :-#=
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 374
Registriert: Fr 15 Feb, 2008 21:45
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 03 Mai, 2008 14:24
wenn du bäume hast, von denen du stecklinge machen kannst, könntest du es doch auch genausogut mit abmoosen versuchen, oder?

dabei kannst du dir noch mehr zeit sparen, da der ast (= neues bäumchen) schon weitaus ausgeprägter ist als so ein steckling...

ich moose auch grad einen apfelbaum ab aus diesem grund...ich liebe bonsai und möchte auch ein paar gestalten

bei mir stehen bäumchen in mehreren entwicklungsstufen (nur ist noch keiner gestaltet wie ein bonsai), einige habe ich als sämlinge gesammelt ( ahorn, kastanie), einige sind stecklinge ( ficus, gingko) und andere sind gesammelte bäumchen aus freier natur (natürlich mit genehmigung)
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 112
Registriert: Di 15 Jan, 2008 16:29
Wohnort: Köln
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 03 Mai, 2008 14:41
Hallooo.

Alsooo ich habe heute morgen als ich auf meinen Balkon ging fast einen Schreikrampf bekommen.... DIE HABE DOCH TASSÄCHLICH MEINE HEISSGELIEBTE KORKEICHE GECHNITTEN!!!! :-#( :-#( :-#(
Die WAr soooo schön groß und ich konnte sie fast von meinem Balkon aus berühren... *heul*

Also ich den Riesenhaufen Äste unten im Graten liegen sah überkam es mich ich wetzte nach unten und hab mie ein paar Äste geholt... zum einen als Deko.... (ich liebe die Äste) aaaber dann dachte ich mir ich könnte doch eigentlich versuchen mir eine kleine Korkeiche für meinen Balkon zu ziehen... bzw. einen schönen Ast zu bewurzeln. (das würde mir den "Schmerz" etwas nehmen). ich hab sowas aber noch nie gemacht,,, was mach ich denn da jetzt?! Direkt in Substrat oder erstmal in Wasser?! Gebt mir bitte schnell Antwort, denn allzulange überlebt der Ast ja nimmer...

VIELEN DANK

LG Stella*
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 374
Registriert: Fr 15 Feb, 2008 21:45
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 03 Mai, 2008 15:09
ob die wirklich zu bewurzeln ist, kann ich dir nicht genau sagen...
ich würde aber folgendermaßen vorgehen:
so viele äste wie möglich beschaffen ( damit wenigstens einer es schafft :-)) und in normale oder anzuchterde stecken, evtl verschiedene möglichkeiten ausprobieren...ein paar vielleicht nur in wasser stellen...
die äste sollten aber nicht zu dick sein, dann wirds schwer mit dem bewurzeln, denke ich...
ich probiere gerade dasselbe aus mit korkenzieherhasel, wobei die äste im herbst geschnitten wurden und den ganzen winter zum trocknen draussen rumlagen...im frühjahr sah ich, dass einige äste knospen bekamen und da habe ich sie in erde gepflanzt in der hoffnung, dass sie bewurzeln...mittlerweile sind die knospen ausgetrieben, ich habe aber angst, nachzusehen, ob sie schon wurzeln haben.
wenn sie anfangen zu wachsen, sind sie vermutlich bewurzelt...

ich wollte dir damit nur sagen: so schnell sterben die äste nicht einfach ab...

viel glück!
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 352
Bilder: 3
Registriert: So 20 Apr, 2008 16:48
Wohnort: "Hamburch"
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 03 Mai, 2008 19:55
lisma hat geschrieben:die äste sollten aber nicht zu dick sein, dann wirds schwer mit dem bewurzeln, denke ich...

Also bei Stecklingen von Gehölzen nimmt man normalerweise die Triebspitzen der letzten Vegationsperiode. (Also nicht nur die gerade ausgetriebenen Teile,falls jetzt schon welche da sind, sondern auch die schon verholzten Teile der vorangegangenen Austriebs). Diese Teile sind am vitalsten und bilden am ehesten Wurzeln.
Direkt unter dem letzten Blattaustrieb gerade abschneiden. Der Steckling sollte je nach Pflanze ca. 10-20cm lang sein. Mindestens 2 Blattansätze bzw. Augen sollten unter der Erde sein. Oberirdische Blätte teilweise entfernen oder Blattfläche reduzieren und hohe Luftfeutigkeit halten (Zimmergewächshaus).
Ob Stecklingsvermehrung bei Korkeiche funktioniert, weiß ich leider nicht genau.
Nächste

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Kiwi vermehren über Stecklinge von Blumenbändiger, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

14305

Mo 28 Apr, 2014 5:25

von lilamamamora Neuester Beitrag

Fuchsienableger, Fuchsien über Stecklinge vermehren von eles, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

5452

Do 27 Aug, 2009 20:16

von baki Neuester Beitrag

Hortensie, Endless Summer über Stecklinge vermehren von rani67, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

8712

Di 19 Jun, 2007 8:01

von Fakur Neuester Beitrag

Bücher über Bäume von Gast, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 11 Antworten

11

2670

Fr 24 Jul, 2009 9:53

von Gast Neuester Beitrag

Dokumentation über Bäume von Gast, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 0 Antworten

0

1007

Fr 06 Aug, 2010 15:09

von Gast Neuester Beitrag

Filme über Bäume von Wurzel2000, aus dem Bereich Dokumentationen und Berichte in den Medien mit 6 Antworten

6

4422

Di 26 Jul, 2011 10:01

von GloriaFi Neuester Beitrag

Bäume und Büsche vermehren von der mit dem grünen Daumen, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

3259

Do 09 Okt, 2008 13:06

von Mel Neuester Beitrag

Eibenvermehrung über Stecklinge? von vader*keks, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

2376

Mo 01 Aug, 2011 18:10

von vader*keks Neuester Beitrag

Abies alba über Stecklinge? von Teo, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

2927

Di 07 Jul, 2009 7:10

von Hesperis Neuester Beitrag

Linde über Samen vermehren? von Schluesselblume, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

11273

Mi 21 Apr, 2010 16:39

von Eichbaum-Weiser Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Bäume über Stecklinge vermehren? - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Bäume über Stecklinge vermehren? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der vermehren im Preisvergleich noch billiger anbietet.