"Gute" Erde und "guter" Dünger - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Online: 95  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

"Gute" Erde und "guter" Dünger

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Do 22 Mai, 2008 23:00
Wohnort: Kassel
Renommee: 0
Blüten: 0
Beitrag"Gute" Erde und "guter" DüngerDo 22 Mai, 2008 23:13
Liebe Pflanzenfreunde - Hallo :-#-
ich habe schon ganz viel gegoogelt, finde aber keine befriedigenden Antworten auf meine Fragen...

Könnt Ihr mir sagen, was "gute" Erde und "guten" Dünger ausmacht und woran ich sie erkenne - ich meine damit Erde die frei von Chemie und "künstlichen" Bestandteilen ist (gibt es so etwas normal zu kaufen) ? Oder ist Blumenerde/Dünger automatisch pflanzenfreundlich und -geeignet ? Ich brauche sie für Balkonpflanzen, von denen wir uns auch teilweise ernähren wollen, wobei einige eher einen nährstoffreichen, humusigen Boden brauchen und andere eher einen leichten, sandigen...

Ich bin auch dankbar über einen Hinweis, wo ich mich informieren kann O:)
Liebe Grüße,
Yasmin
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 90
Registriert: Fr 09 Mai, 2008 23:29
Wohnort: Regensburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 2:04
Hallo Yasmin,

erstmal ist zu sagen, dass jede Pflanze ihre ganz spezielle Erde braucht du diese, aber leicht verändern kannst.
Beispiel Tomaten, die brauchen viele Nährstoffe dafür eignet sich Humusreiche Balkonpflanzenerde, da die meist schon gedüngt sind. Stellst du aber selbige in die Mikrowelle oder in den E-Herd/Gas-Herd kannst du dadraus eine gute nährstoff arme Anzuchtserde machen. Wenn du Sand mituntermischt kannst du diese auch für Pflanzen verwenden, die keine ständig feuchte Erde vertragen (vorausgesetzt sie vertragen den enthaltenen Dünger).
Das gleiche gilt für den Dünger es gibt speziellen Dünger für bestimmte Pflanzen z.B. Rhododendron ist eine Moorbeetpflanze die hält man am besten in Torf, für diese Pflanze gibt es auch speziellen Dünger mit einer abgestimmten Phosphat Mischung.

Am besten ist du sagst uns welche Pflanzen du anbaun willst, dann lässt sich auch die Erde und der Dünger gut bestimmen.

Ferner kann man aber sagen für die "normalen" Balkonpflanzen z.B. Geranien etc. eignet sich die günstige Baumarkt Blumenerde und ein günstiger Dünger, den du aber auch selbst machen kannst.

Brennnesselsut: Dafür schneidest du einfach ein paar Brennnessel ab je nach Behältnisgröße ( ungefähr ein drittel sollte damit gefüllt werden), danach füllst du es mit Wasser auf und lässt es ein bis zwei Wochen stehen.

=; Vorsicht =; Es stinkt Gott erbärmlich :xx: .

Dann kannst du es verdünt ins Gießwasser geben.


Ich hoffe ich konnte dir helfen

LG Flo \:D/
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 15:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 6:53
Hallo Brigitta,
ich habe auch noch einen Stinkertip,
Eierschalen in Wasser einweichen ist ein guter Dünger :mrgreen:
Benutzeravatar
Shakti of Green
Shakti of Green
Beiträge: 17383
Bilder: 57
Registriert: Fr 06 Apr, 2007 7:41
Wohnort: Berlin - USDA Zone 7a, 36m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 7:05
Huhu Jutta, du meinst bestimmt Yasmin, :wink:
Eierschalen hat meine Oma immer für ihre Geranien auf dem Balkon genommen , die weichte sie ein und es stank zum Himmel , hatte aber eine sehr gute Wirkung . Ihre Pflanzen waren wunderschön und kräftig .
Manchmal bilde ich mir auch ein, das die Pflanzen in vorigen Zeiten, es ist ja auch schon Jahrzehnte her 8-[ ...eine bessere Qualität hatten , es waren noch nicht so künstlich zwangsproduzierte Pflanzen . :-k
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 15:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 7:16
Yaksini hat geschrieben:Huhu Jutta, du meinst bestimmt Yasmin, :wink:
Eierschalen hat meine Oma immer für ihre Geranien auf dem Balkon genommen , die weichte sie ein und es stank zum Himmel , hatte aber eine sehr gute Wirkung . Ihre Pflanzen waren wunderschön und kräftig .
Manchmal bilde ich mir auch ein, das die Pflanzen in vorigen Zeiten, es ist ja auch schon Jahrzehnte her 8-[ ...eine bessere Qualität hatten , es waren noch nicht so künstlich zwangsproduzierte Pflanzen . :-k



:oops: :oops: ja ich meinte Yasmin :oops:
habe nur die ersten 2 Buchstaben gelesen und mich gleichzeitig etwas über diese Frage von "dir" gewundert :-#= :-#= :-#=
Benutzeravatar
Shakti of Green
Shakti of Green
Beiträge: 17383
Bilder: 57
Registriert: Fr 06 Apr, 2007 7:41
Wohnort: Berlin - USDA Zone 7a, 36m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 7:31
Es ist noch früher morgen . :mrgreen:
Ich kenne das . :wink: :knuddelx:
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3431
Registriert: Mo 14 Mai, 2007 13:31
Wohnort: Schleswig Holstein
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 8:31
Hähä, morgens werden nur die ersten zwei Buchtsaben gelesen!! :-#= :-#=

Ich versuche immer mittelpreisige Erde zu kaufen, habe da eine, die mir ganz gut gefällt. Sie ist auch trocken noch recht locker. Für Sukkulenten mische ich Kakteenerde mit Quarzsand.

Einmal bin ich leider auf die Nase gefallen bei normaler Blumenerde. Letztes Jahr hatte ich genau die gleiche Marke und war sehr zufrieden. Dieses Jahr wieder gekauft und gorße Umtopfaktion gemacht. Als die Erde das erste Mal trocken war, wurde sie bretthart!! So schlimm habe ich es selten gesehen. :evil:
Und das peinliche daran ist, dass ich befürchte, dass die ein oder andere Pflanze, die ich zum Usertreffen nach HH genommen habe (und an die greenies gegeben habe) in der Erde sein könnte.....

VG

Rinny
Benutzeravatar
Shakti of Green
Shakti of Green
Beiträge: 17383
Bilder: 57
Registriert: Fr 06 Apr, 2007 7:41
Wohnort: Berlin - USDA Zone 7a, 36m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 8:49
Hallo Rinny, das Elend ist, das in den Bluimenerden immer zu viel Torf enthalten ist , das die Erde im trockenen Zustand dann bretthart wird ist dann kein Wunder , aber ein sehr gutes Erkennungsmerkmal . :evil:
Ich hatte in diesem Jahr das Glück, das ich Gartenerde von meiner Arbeitskollegin bekam , sie hatte gerade eine frische Lieferung erhalten, völig torffrei :mrgreen: . Die mischte ich dann mit der "normalen" Blumenerde die ich hier vor Ort kaufte . Zwar auch in gehobener Preisklasse, aber beim auspacken der Erde war doch zu merken wie hoch der Anteil an Torf war . Man fühlt es einfach .
Für meine Draußenpflanzen habe ich beide Substrate, Blumenerde und Gartenerde dann gut vermischt .
Ich selbst kann solche Mengen wie man sie sich liefern lassen kann, nicht verbrauchen . In normalen Geschäften bekommt man sie ja nicht .
Auch für manche Sukkulenten (einige Euphorbien z.B.) ist torffreie Erde ein MUSS, bei anderer Erde gehen sie ein .
Schade das man sowas nicht überall einfach so bekommen kann .
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3431
Registriert: Mo 14 Mai, 2007 13:31
Wohnort: Schleswig Holstein
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 9:27
Gerade gestern habe ich Pflanzen getopft. Die "gute" und die schlechte Erde standen nebeneinander, die schlechte war ja schon offen. Habe mal verglichen. Die Gute war weniger feucht und babbte / klebte deutlichst weniger zusammen als die Schlechte. Für 40l bezahle ich bei der Guten ungefähr 7€. Das finde ich völlig okay. Und wie gesagt, für meine Laienaugen war die bisher ganz gut und wurde nicht bretthart beim Trocknen.

Ich muss ja sagen, dass Torfhaltig sich sehr gut anhört. Blöd nur, dass es nicht so gut ist. :- ABer ich muss immer überlegen, wenn hier sowas geschrieben wird. *knoten im kopf*
Meine Euphorbie millii wohnte ein Jahr in normaler Blumenerde, weil ich es nicht besser wusste. Sie hat es ganz gut verkraftet, aber seit einiger Zeit steht sie in Kakteenerde mit Quarzsand. O:) Wegen dem Forum....

Warum wird denn "überall" Torf reingemischt? Ist der so billig?
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 90
Registriert: Fr 09 Mai, 2008 23:29
Wohnort: Regensburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 9:53
Die mischen überall Torf mit rein um sich seperaten Dünger zu sparen und die Erde feucht zu halten. Für einheimische Pflanzen durchaus Sinnvoll wenn ich mir nämlich meine schlechte Gartenerde anschaue (fast nur Lehm) ist sogar die günstigste Blumenerde für meine Alant noch eine Wohltat.

LG Flo \:D/
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Do 22 Mai, 2008 23:00
Wohnort: Kassel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 10:35
Hab ich mir doch gedacht, dass Ihr Frühaufsteher seid :wink:
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten... wenn ich also aus dem Gelesenen filtere dann macht es Sinn, mittelklassige Erde zu kaufen, darauf zu achten, dass nicht zu viel Torf drin ist und gegebenenfalls bei entsprechenden Pflanzen Sand unterzumischen...und vielleicht sogar zur Hälfte Balkon- und Gartenerde zu mischen (was ist denn der Unterschied ?).

Den Tipp mit den Brennesseln finde ich toll (werde sie nicht gerade auf dem Balkon ansetzen :wink: Reicht die auch zum Düngen für z.B. Maulbeerbäumchen bzw. für Pflanzen die einen großen Nährstoffbedarf haben oder sollte ich zusätzlichen Dünger kaufen ?

Oh je, das sind viele Fragen, gell ? Vielleicht sollte ich lieber mal in einen Gartencenter o.ä. und in einem Gespräch meine weiteren Fragen klären :? ... irgendwie haben es Antworten an sich immer mehr Fragen auf zu werfen :-#

Vielleicht eine Frage noch :D : ist vorgedüngte Erde "natürlich" oder werden die Mineralien künstlich hergestellt ?

Vielen Dank Euch :knicksx:
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Do 22 Mai, 2008 23:00
Wohnort: Kassel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 10:52
Ach, genau, das sind die Pflanzen:

Lakritz-Kalmus

Lemonysop

Toronjil Morado

Wurmfarn

Baum-Spinat

Marokkanische Minze

Spearmint

Schwarzer Maulbeerbaum

Weißer Maulbeerbaum

Kanarischer Salbei

Gewürztagetes 'Orange Gem'

Lakritztagetes

Hirtentäschel

Kornblume

Sibirischer Goldlack

Vogelmiere

Liebe Grüße :highx:
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 90
Registriert: Fr 09 Mai, 2008 23:29
Wohnort: Regensburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 10:57
Naja Frühaufsteher eher weniger eher Arbeitsgezwungen 8-[ .

Ob es immer einen sinnvollen unterschied, zwischen Gartenerde und Balkonerde ist fraglich oft heißen gleiche Erdtypen unterschiedlich, damit man sie besser verkauft. Hey wir leben im 21 Jahrhundert da kannste sogar mit Kot Geld machen (siehe Guano) . Marketing ist alles egal ob es gut für einen ist oder nicht DU BRAUCHST ES!!! [-X

Also der Brennnesseldünger eignet sich aufgrund seiner einfachen und natürlichen Herstellung eigentlich für alles bei Pflanzen mit einem hohen Nährstoffbedarf kannst du das Mischverhältnis mit Frischwasser einfach angleichen z.B. halb halb.
Du kannst damit ein wenig experimentieren wenn du deine Pflanzen beobachtest kannst du gut unterschiede erkennen. Aber wie gesagt pass auf, dass es nicht im Übertopf steht sonst meint dein Besuch du hast eine Leiche hinter der Couch versteckt. :xx: :-#=

Das düngen hängt ganz von dir ab hast du viel Zeit reicht das mit den Brennnesselsut aus, du musst halt öfters düngen. Wenn du weniger Zeit hast kannst du auch Langzeitdüngestäbchen benutzen die bekommt man schon für 2 Euro im Baumarkt. Nur auch hier gilt manche Pflanzen wollen nur schubweise gedüngt werden, das eben durch das gießen erfolgt.

Um nochmal auf die Erde zurück zu kommen. Biologisch "angebaute" Erde hat von Haus aus einen hohen Nährstoffanteil. Billigerde wird meißt nachpräpariert bzw. nachgedüngt.

Preis für Bioerde 25 Liter = 12-25€
Billigerde 40 Liter = 2-6€

LG Flo. \:D/


P.S. Manche User sind hier sogar besser am im Blumenladen =D>
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Do 22 Mai, 2008 23:00
Wohnort: Kassel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 11:18
Liebe(r) Flo,
ach danke, lohnt sich das Deiner/Eurer Erfahrung nach, Bio Erde zu kaufen ?
Und wie oft düngt man denn mit Brennessel Sud - gibt man dann ein Tässchen auf eine Pflanze (armlang) oder müssen sie richtig durchtränkt sein (ohne Reste im Ablauf, natürlich)...

"P.S. Manche User sind hier sogar besser am im Blumenladen Applaus"
Ja, das glaube ich ! Es ging mir eher darum, Euch nicht mit zu vielen Fragen zu beschäftigen :D [/quote]
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3322
Registriert: Do 11 Jan, 2007 22:43
Wohnort: Münchener Umland, USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 11:21
nachdem du die Blätter oder allgemein Teile der Pflanzen wohl nutzen/essen wirst, bitte denk dran, dass zuviel Dünger eingelagert wird. Pflanzen speichern Nitrat ein und in zu hoher Konzentration kann das gesundheitsschädigend sein. Also bitte nicht zu viel düngen..
Nächste

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Welchen Dünger bei KOKOHUM Erde? von Malve21, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 10 Antworten

10

2206

Fr 11 Jan, 2013 14:01

von leopard Neuester Beitrag

Fragen zur Kiwihaltung, gießen, Erde, Dünger usw. von Mia88, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 11 Antworten

11

14176

So 31 Aug, 2008 21:46

von ive Neuester Beitrag

Neuling braucht Hilfe zum Thema Dünger / Erde / Seramis von Violetta, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

2318

Do 23 Okt, 2008 12:28

von Baghira Neuester Beitrag

Dünger von JJ, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 16 Antworten

1, 2

16

6346

Do 06 Apr, 2006 16:06

von JJ Neuester Beitrag

Dünger von Lukas, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 11 Antworten

11

3599

Do 03 Aug, 2006 8:47

von cat Neuester Beitrag

Dünger von Elfensusi, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 22 Antworten

1, 2

22

9401

Do 31 Aug, 2006 0:45

von Valdris Neuester Beitrag

Dünger von Renchen, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 13 Antworten

13

5801

Fr 15 Feb, 2008 12:56

von ogalalasioux Neuester Beitrag

Dünger von Sarracenia purpurata, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 9 Antworten

9

2693

So 15 Jun, 2008 10:50

von Yaksini Neuester Beitrag

Dünger von Der Interessierte, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

1687

So 31 Mai, 2009 12:59

von Mel Neuester Beitrag

dünger? von mimoeschen, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

1545

Di 06 Okt, 2009 9:05

von DieterR Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema "Gute" Erde und "guter" Dünger - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu "Gute" Erde und "guter" Dünger dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der duenger im Preisvergleich noch billiger anbietet.