Lebkuchenbaum gekeimt - und nun? - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Online: 25  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Lebkuchenbaum gekeimt - und nun?

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 593
Registriert: Do 03 Mär, 2005 20:52
Wohnort: Thüringen
BeitragLebkuchenbaum gekeimt - und nun?Fr 27 Jan, 2006 18:24
Hallo,
vielleicht kann mir jemand helfen. Habe mir Samen vom Lebkuchenbaum (Dichrostachys spicata) gekauft. Die sind nun aufgegangen :D , aber ich weiß leider nichts über die weitere Pflege. Habe auch sonst im Internet wenig gefunden. Kann mir jemand helfen?

DANKE
olielch
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 593
Registriert: Do 03 Mär, 2005 20:52
Wohnort: Thüringen
BeitragMi 01 Feb, 2006 20:54
KANN MIR KEINER IRGENDWIE HELFEN???!!!

olielch
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57779
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Bielefeld, Klimazone 7b
BeitragMi 01 Feb, 2006 21:17
Infos:
Ich würde ja gerne, aber wie?

Ich habe mal www.metager.de bemüht und einiges gefunden, aber...
ich konnte vieles nicht öffnen (alterPC/Programm/ und wer weiß warum?), und es war nicht alles Deutsch.
Ist sogar eine Diplomarbeit dabei!

Versuchs mal! Ich drück Dir die Daumen! :wink:

Toi,toi,
melsk :shock:
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 593
Registriert: Do 03 Mär, 2005 20:52
Wohnort: Thüringen
BeitragDo 02 Feb, 2006 20:35
VIELEN DANK, da habe ich wenigstens etwas. Was allerdings die Pflege und Kultur im Blumentopf angeht, gibt es wohl nix. Da muß ich halt mein bestes versuchen und mich auf Glück verlassen.

Liebe Grüße
olielch
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 4916
Bilder: 175
Registriert: Mo 07 Feb, 2005 19:25
Wohnort: Bochum
Blog: Blog lesen (3)
Geschlecht: männlich
BeitragFr 03 Feb, 2006 9:40
Hallo olielch,

grundsätzlich gilt für die Anzucht ja das was hier geschrieben ist: http://www.green24.de/pi1096525941.htm?categoryId=32 (hast Du wahrscheinlich schon gelesen).

Ansonsten ist es eine sehr pflegeleichte Pflanze, ohne besondere Ansprüche.
Standort kann halbschattig bis sonnig sein. Jungpflanzen sollten von April bis Ende August im Abstand von 4 Wochen gedüngt werden. Boden soll nähstoffreich und durchlässig sein.

Gruß Frank
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 593
Registriert: Do 03 Mär, 2005 20:52
Wohnort: Thüringen
BeitragFr 03 Feb, 2006 14:36
Danke, bis jetzt stehen sie Keimlinge auch sehr gut da im Anzuchtgefäß.

Liebe Grüße
olielch
Offlinecat
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2424
Bilder: 12
Registriert: Do 06 Okt, 2005 8:15
Wohnort: Neuhaus/Pegn.
BeitragSa 11 Mär, 2006 13:39
hallo olieIch,
was machen die keimlinge?
:( soweit war ich auch mit meinen samen/keimlingen - mittlerweile sind alle tot - keimling nach keimling. keine ahnung warum, auch wenn frank meint, dass sie "pflegeleicht" sind, ich hab nicht einen durchgebracht :(

lg cat
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 105
Registriert: Fr 10 Mär, 2006 21:07
BeitragSa 11 Mär, 2006 17:01
Lebkuchenbaum, Katsurabaum (Cercidiphyllum japonicum)

Besonderheit

Im Herbst, zur Zeit des Laubfalls, können wir in der Umgebung des in Ostasien beheimateten Katsurabaumes ein eigenartiges Phänomen beobachten: Vor allem bei feuchter Witterung strömen seine Blätter einen angenehmen Duft aus, der an frisch gebackenen Kuchen oder Karamell erinnert. Die Erscheinung dauert nur wenige Wochen an ? etwa so lange, bis das Fahllaub zersetzt ist. Gleichzeitig färben sich die sommergrünen Blätter von hellgelb, orange bis scharlachrot, besonders intensiv zeigt sich dieses wunderschöne Farbenspiel auf sauren Böden.
Familie

Der Katsurabaum gehört zu der kleinen Pflanzenfamilie der Kuchenbaum- oder Judasbaumblattgewächse (Cercidiphyllaceae), die im Pflanzensystem den Zaubernussgewächsen (Hamamelidaceae) nahe stehen. Diese Verwandtschaft zeigt sich unter anderem auch in der bemerkenswert lebhaften herbstlichen Verfärbung des Laubes vieler Vertreter dieser beiden Familien. Besonders prachtvoll sind jetzt im Oktober die Amberbäume (Liquidambar), die persische Parrotia und einige amerikanische und ostasiatische Zaubernüsse (Hamamelis) verfärbt. Der Familienname "Judasbaumblattgewächse" beruht auf der großen Ähnlichkeit der Blätter des Katsurabaumes mit denen des Judasbaumes, Cercis siliquastrum.
Verwendung

Cercidiphyllum wächst häufig mehrstämmig, er bevorzugt einen tiefgründigen Boden, möchte einen sonnigen und geschützten Standort und verträgt nur sehr schlecht Trockenheit und Verdichtung im Bodenbereich. In seiner Heimat kann dieses Gehölz bis zu 40 m hoch werden, alte Exemplare in Europa erreichen eine Höhe von rund 25m (bei einem Kronendurchmesser von 15m). Aber nicht nur der Habitus dieses Baumes ist bemerkenswert, auch Blatt und Blüte. Das herzförmige Blatt hat eine Nervatur, die nur wenigen Gehölzarten eigen ist, die zweihäusig verteilten Blüten erscheinen vor den Blättern, sind sehr klein und besitzen keine Blütenhülle. Die weiblichen Blüten besitzen gekrümmte Griffel mit langen, purpurroten Narbensäumen, die 8-13 Staubblätter der männlichen Blüten haben rote Antheren.
Man findet den Lebkuchenbaum eher selten in Mitteleuropa, er stellt eine Kostbarkeit wegen der wunderbaren Herbstfärbung, dem Duft und dem karminroten Austrieb dar und ist deshalb für eine Einzelstellung zu empfehlen.
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57779
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Bielefeld, Klimazone 7b
BeitragRe: Lebkuchenbaum gekeimt - und nun?Sa 11 Mär, 2006 17:49
olielch hat geschrieben:Hallo,
vielleicht kann mir jemand helfen. Habe mir Samen vom Lebkuchenbaum (Dichrostachys spicata) gekauft. Die sind nun aufgegangen :D , aber ich weiß leider nichts über die weitere Pflege. Habe auch sonst im Internet wenig gefunden. Kann mir jemand helfen?

DANKE
olielch


Hallo Rolli!
Das sind nicht die von Oliech!

Aber meine! :wink:

Ich habe meine im Januar draussen ausgesät! Mal sehen! Angeblich brauchen die Kälte um zu keimen!
Drückt mal die Daumen!

melsk
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 593
Registriert: Do 03 Mär, 2005 20:52
Wohnort: Thüringen
BeitragSa 11 Mär, 2006 21:37
Hallo,
also zu meinen Dichrostachys. Bisher sind 3 Stck gekeimt, die wachsen auch bisher ganz gut. Einer hat neben den Keimblättern auch schon die ersten Mini-Fiederblätter, die anderen beiden sind aner auch später gekeimt. Habe sie jetzt vereinzelt weil ich in der Schale noch anderes hatte und alleine in einen Topf gesetzt. Sie scheinen eine Pfahlwurzel auszubilden. Habe sie noch in gespannter Luft stehen und "rede Ihnen gut zu" , dass sie das Umpflanzen gut überstehen. :)

Libe Grüße
olilech
Azubi
Azubi
Beiträge: 18
Registriert: Sa 11 Mär, 2006 18:36
BeitragFr 17 Mär, 2006 21:16
hallo,
ich habe auch zwei selbst gezogene Lebkuchenbäume, habe sie einfach als sie groß genug waren in ca. 10 cm große Töpfe umgepflanzt und sehr hell gestellt (Fensterbrett bzw. vor die Terassentür), allerdings nicht nach draußen. Nicht zu üppig gegossen und so alle paar Wochen mal gedüngt. Wenn sie jetzt noch diesen Winter überleben dann sollte das hoffentlich auch halten.
OfflineIndigooblau
BeitragLebkuchenbaumMi 13 Sep, 2006 16:09
Ich würde mal gerne wissen wie es deinen Bäumen so geht. Ich habe welche im März ausgesäht. (ca. 80 Samen), davon sind 48 aufgegangen. Nach und nach sind viele dann gestorben. Zum Schluss sind nur noch 13 übrig geblieben.

5 davon waren noch sehr klein und ich habe Sie im Zimmergewächshaus gelassen, damit sie kräftiger werden. Diese sind auch dann super schön gewachsen, bis ca 10 cm hoch und sehr schöne große Blätter. Letzte Woche habe ich diese dann auch in kleine Töpfe gepflanzt und gleich 10 Minuten nach dem Umpflanzen wurden die Blätter welk, nach 6 Stunden sind die Blätter dann abgetrocknet. Jetzt wächst da nix mehr.

Ich habe jetzt noch 3 im Topf auf der Fensterbank stehen, der größte ist jetzt ca. 15 cm groß und sieht super aus, die beiden anderen sind eher Zwerge, aber aus denen wird ja vielleicht noch was.

Was ich daraus gelernt habe, Lebkuchenbäume sind super empfindlich, mögen auch etwas älter noch keine Sonne und haben glaube ich so ihren eigenen Kopf, wenn der Baum nicht will kannste machen was du willst, der wird nicht mehr.

Viel Erfolg an alle die es versuchen. Ich hoffe ich bringe meine letzten 3 gut über den Winter.
Azubi
Azubi
Beiträge: 18
Registriert: Sa 11 Mär, 2006 18:36
BeitragMi 13 Sep, 2006 18:09
meinen letzten beiden Bäumen geht es ganz gut. Ich hatte einige verschenkt, was aus denen geworden ist weiss ich natürlich nicht.
Einer ist jetzt so ca. 2 Meter hoch, aber mit dem Empflindlich gebe ich Dir recht, im Moment paßt ihm irgend was nicht und alle Blätter trocknen aus, aber es kommen neue nach.
Der zweite hatte im letzten Herbst alle Blätter verloren nachdem wir umgezogen waren fand er wohl seinen Platz nicht mehr angemessen. Ich habe dann geduldig den ganzen Winter den Stengel gegossen und siehe da, er wächst wieder. Ist jetzt auch so 40 cm hoch und wird hoffentlich den Winter an einem sonnigen Fensterbanplätzchen überleben.
(Der große hat übringens den ersten Winter draußen prima überstanden, wenn sie erst mal drüber weg sind geht es eigentlich)
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2643
Bilder: 21
Registriert: Mi 13 Sep, 2006 16:14
Wohnort: Fürth
BeitragGute NachrichtenDo 14 Sep, 2006 7:51
Hallo Lindi

Na, das hört sich ja nicht so schlecht an. Ich bin jetzt echt gepannt wie die letzten drei die nächste Zeit überstehen. Den Bäumen werde ich weiter gut zureden und den Stengel gießen. :D :D
tysja cuffese
tysja cuffese
Beiträge: 13593
Bilder: 17
Registriert: So 20 Aug, 2006 20:04
Wohnort: Nordthüringen
BeitragDo 14 Sep, 2006 10:46
Hallo,
ich habe auch noch was zu meinen Samen dazubekommen. Ich hoffe, daß ich nicht irgendwas wiederhole.
Lebkuchenbaum(Cercidiphyllum japonicum)
Leigen Sie die Samen für 6 bis 7 Tage in den Kühlschrank, verteilen Sie sie anschließend auf feuchter Anzuchterde und bedecken Sie das Saatgut zuletzt dünn mit der Erde. Bei 20° bis 22°C keimen die Samen nach 2 bis 4 Wochen.
Der Lebkuchenbaum benötigt einen feuchten, nährstoffreichen und druchlässigen Boden. Die Pflanze ist frostfest. Die Anzucht aus Samen ist ganzjährig möglich.
Die Blätter der Pflanze sind nach dem Austrieb rötlich, dann dunkelgrün und im Herbst gelb-rosa, orange und viele Rottöne. Und die Blüten duften nach Lebkuchen. Die Pflanze wird ca 1,80m hoch und im Freiland ausgepflanzt bis zu 3,50m. Möglich ist ein halbschattiger bis vollsonniger Standort.
Meine müssten, wenn die Zeitangabe stimmt, auch bald kommen.
Nächste

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Lebkuchenbaum von Christina, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 15 Antworten

1, 2

15

4730

Di 05 Sep, 2006 9:11

von Elfensusi Neuester Beitrag

Lebkuchenbaum - von kevin-weidner, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 49 Antworten

1, 2, 3, 4

49

12581

Mo 15 Jul, 2013 18:21

von gudrun Neuester Beitrag

Lebkuchenbaum... von mutzel, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

1363

Mi 14 Okt, 2009 8:10

von mutzel Neuester Beitrag

Lebkuchenbaum probleme von Indigooblau, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 53 Antworten

1, 2, 3, 4

53

11039

Sa 21 Apr, 2007 23:05

von Indigooblau Neuester Beitrag

Cercidiphyllum japonicum - Lebkuchenbaum von Mara23, aus dem Bereich Keimzeiten & Wartezeiten mit 0 Antworten

0

1464

Mi 02 Jul, 2008 12:41

von Mara23 Neuester Beitrag

Lebkuchenbaum, wann schneiden? von Indigooblau, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 8 Antworten

8

3257

Fr 10 Okt, 2008 20:19

von exoticfan Neuester Beitrag

Lebkuchenbaum Steckling bewurzeln? von ~Conny~, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

1834

Mi 27 Mai, 2009 14:13

von Mara23 Neuester Beitrag

Cercidiphyllum japonicum - Lebkuchenbaum von Rose23611, aus dem Bereich Anleitungen Saatgut & Samen & Sorten mit 0 Antworten

0

2544

Sa 23 Jan, 2010 15:33

von Rose23611 Neuester Beitrag

Cercidiphyllum japonicum - Lebkuchenbaum - Cercidiphyllaceae von Elfensusi, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

17192

Mi 25 Jul, 2007 12:21

von Elfensusi Neuester Beitrag

Lebkuchenbaum; Samen keimen und dann? von ketho77, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

1521

Fr 16 Jan, 2009 22:56

von gudrun Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Lebkuchenbaum gekeimt - und nun? - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Lebkuchenbaum gekeimt - und nun? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der gekeimt im Preisvergleich noch billiger anbietet.