Die Trauermücke - ein kleiner Überblick - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Die Trauermücke - ein kleiner Überblick

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5408
Bilder: 90
Registriert: Di 13 Apr, 2010 12:24
Wohnort: Köln
Blog: Blog lesen (25)
Renommee: 33
Blüten: 330
Ich habe mir mit einer neuen Pflanze Anfang Dezember gleichzeitig auch Trauermücken gekauft. Ich gieße auch nur noch von unten, Gelbsticker und durchsichtige Klebefallen an den Fenstern tun ihren Dienst, aber ich werde sie ebenfalls einfach nicht los. Gerade eben schwimmt eine in meinem Eistee :(
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 471
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 18:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 24
Blüten: 240
Willst du die Streichholzmethode nicht ausprobieren?
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5408
Bilder: 90
Registriert: Di 13 Apr, 2010 12:24
Wohnort: Köln
Blog: Blog lesen (25)
Renommee: 33
Blüten: 330
Das mit den Streichhölzern habe ich mir inzwischen durchgelesen und mir vorhin gleich ein Päckchen gekauft-
Danke fürs Aufmerksam machen und überhaupt für den Tipp :-#:
Benutzeravatar
Der grüne Merlin
Der grüne Merlin
Beiträge: 11941
Bilder: 178
Registriert: So 24 Jun, 2007 10:13
Wohnort: Muc
Blog: Blog lesen (23)
Geschlecht: männlich
Renommee: 22
Blüten: 21013
Hallo Tina

Gerade eben schwimmt eine in meinem Eistee
hoffentlich haste das arme Viecherl noch retten können?? Bild

Die Methode mit den aufgeweichten Streichhölzern ist mir auch neu :-k bis jetzt habe ich mit dem absaugen mit nem Staubsauger ganz gute Erfolge gehabt.

vlG Lapismuc
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5408
Bilder: 90
Registriert: Di 13 Apr, 2010 12:24
Wohnort: Köln
Blog: Blog lesen (25)
Renommee: 33
Blüten: 330
@Lapismuc
ich habe wirklich alles gegeben 8)

Hier mal eine Zwischeninfo.. ich finde, es ist merklich weniger geworden. Morgen oder Samstag wollte ich die Gelbsticker austauschen um zu sehen was da noch kleben bleibt.
Es wurde auch Zeit, eines dieser kleinen Biester hatte es in meinen, mit Schlumbergerastecklingen (in Seramis) bestückten, Smoothiebecher geschafft - Wenns nicht so ärgerlich wäre würde ich fast sagen: die stehen auf Getränke *schimpf*

Die Pflanzen in den anderen Zimmern behandel ich vorsichtshalber auch noch damit.
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1322
Registriert: Fr 26 Dez, 2008 18:02
Wohnort: Königs Wusterhausen
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
die streichholzmethode klingt interessant. das problem ist nur, ob das so gut ist bei sämlingen, die nutzpflanzen werden sollen? wisst ihr dazu mehr?
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 7082
Bilder: 3
Registriert: Di 10 Mai, 2011 9:28
Wohnort: Peine
Blog: Blog lesen (50)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 68
Blüten: 781
In hartnäckigen Fallen könnte man auch Nützlinge (Raubmilben oder Nematoden) einsetzen.
https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=nem ... m%C3%BCcke
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 385
Bilder: 465
Registriert: Mi 16 Sep, 2015 12:32
Renommee: 1
Blüten: 10
Hallo,

hat es schon mal jemand mit einer Venusfliegenfalle ausprobiert?
Also ich probiere das mal, wird aber dauern weil ich die Pflanzen aus Samen ziehen will.
Ich werde dann zu gegebener Zeit berichten ob es was gebracht hat.


LG von Nature
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 471
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 18:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 24
Blüten: 240
Hm, hast du Indoor schon einmal mit Erfolg Nützlinge eingesetzt? Ich habe mehr als einmal gehört und gelesen, dass Nützlinge nur draußen helfen können, weil sie drinnen während eines Wellentals in der Schädlingsentwicklung verhungern und dann für die nächsten schlüpfenden unerwünschten Untermieter nicht mehr zur Verfügung stehen. Bisher habe ich daher nur im Garten Nützlingskulturen verwendet. Wäre ja toll, wenn es Indoor doch funktioniert!
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 7082
Bilder: 3
Registriert: Di 10 Mai, 2011 9:28
Wohnort: Peine
Blog: Blog lesen (50)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 68
Blüten: 781
Hatte mal im Winterquartier Schlupfwespen und Raubwanzen (die habe ich aber nicht gekauft, die sind von draussen mit rein gekommen) gegen Blattläuse und Weiße Fliege. Für diese war bis zum Frühjahr genug zu fressen da. Bei den Florfliegen war das Problem, dass die ausgewachsenen Florfliegen Blüten gebraucht hätten, da war nach einer Runde Schluß.

Bei Nematoden wird man das Problem nicht so massiv haben, da diese in eine inaktive Ruheform übergehen können.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 12
Bilder: 14
Registriert: Di 29 Mär, 2016 19:28
Blog: Blog lesen (13)
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Mitteinand!

Ich weiß nicht wo ich es gelesen habe, da hat eine Dame ihren Pflanzen ein 24 h Tauchbad verpasst. Da würden die Larven ersäuft.

Ok- hab ich gedacht, geht nicht bei jeder aber bei meinen Urwaldpflanzen (Palmen die auch leicht zu vermehren sind duch kappen und wässern zum Wurzelaustrieb) kanst Du das ja mal riskieren. Meine Passionsblume hab ich jetzt auf den Balkon evakuiert und ordentlich gewässert. Und Ruhe ist.
Die Biester kommen ja dauernd rein.
Seit ein paar Tagen hab ich keine Fliegen mehr. Habe Gelbtafeln von "Bayer" gekauft um auf die geballte Macht der Chemie und deren Erfahrung zu setzten und habe einen Euro mehr investiert. Die Dinger trocknen so schnell aus. Menno. Die hatte ich schon vor dem Tauchbädern angebracht und lassie sie jetzt trotzdem noch.
Von Neuendorf das Produkt soll Testsieger geworden sein. Kann das jemand bestätigen, daß die gut sind?
Trauermücken scheinen lernfähig zu sein. Ich habe welche auf den Platten taumeln sehen und sich wieder befreien. Danach hatten die mit den Tafeln nichts mehr am Hut. Und die waren nicht so alt zu der Zeit.

Gruß Sonja
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 134
Registriert: Fr 13 Nov, 2015 14:38
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Streichhölzer habe ich nun auch besorgt. Auf geht's in den Kampf. Jetzt muss ich morgen noch was für die spinnmilben kaufen. Wie heißt es so schön "alles im obi....." die nächste Pflanze da kaufe ich nur noch mit Lupe.
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 134
Registriert: Fr 13 Nov, 2015 14:38
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Die Viecher treiben mich noch in den Wahnsinn. Heute morgen sehe ich sie im minigewächshaus wo meine bromelien drin stehen. Hatte extra den Deckel drauf gehabt um sie zu schützen. Und irgendwo fliegt immer eine in meiner Wohnung umher. Das mit den Streichhölzern hat nicht geklappt leider.

Ein Teil meiner Pflanzen steht jetzt wieder draußen, und ich plane noch weitere raus zu stellen. Draußen habe ich die trauermücken aber auch beobachtet. Wie wahrscheinlich ist es denn, dass ich die wieder mit ins Haus hole zum Winter hin?
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: So 15 Mai, 2016 14:02
Renommee: 0
Blüten: 0
Wie ich sie hasse! Genauso sah mein Gelbsticker auch aus! Also Alarm: erst Sand auf die Erde, damit die ollen Viecher keine Eier mehr ablegen können - dann aber anders überlegt, die Pflanze muss ja gegossen werden. Also Strelizie (um die geht es nämlich) aus dem Topf geholt, Erde entfernt, Wurzeln lange lauwarm abgespült und dann in nagelneue Erde gepflanzt. Anschließend mehrfach mit Bayer Neem Schädlingsfrei gegossen. Alles gut. Das ist jetzt bestimmt 2 Monate her. Die Strelizie hat sich super erholt und ein neues Riesenblatt bekommen. Und jetzt auf einmal hat sie wieder Trauermücken und auch noch so kleine krabblende, fliegenähnliche Viecher.....WAS soll ich denn bloß machen? Wegschmeißen? Das täte mir echt in der Seele weh, weil ich die Strelizie nun 3 Jahre habe und bald mit einer Blüte rechne....
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 134
Registriert: Fr 13 Nov, 2015 14:38
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
steht die schon draußen? Ich bilde mir ein das die Pflanzen die jetzt draußen stehen kaum noch tm haben.
VorherigeNächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Trauermücke von userxl, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 13 Antworten

13

23017

Do 23 Dez, 2010 15:49

von spiegel Neuester Beitrag

Trauermücke - Obstfliege von ganga, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

3345

Fr 20 Feb, 2009 23:44

von Argo Neuester Beitrag

Überblick Obst- und Gemüsesorten von Arabidopsis, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 12 Antworten

12

13607

Sa 06 Jan, 2007 17:35

von cat Neuester Beitrag

Hilfe habe den Überblick verloren......... von Schnuffy, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

1852

Di 18 Jul, 2006 13:31

von Schnuffy Neuester Beitrag

so isset wenn man den Überblick verliert von Wastel07, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 12 Antworten

12

1773

Fr 14 Nov, 2008 13:48

von Wastel07 Neuester Beitrag

Akkuter Notfall (Trauermücke?) bei meinem Damiana-Baby von sanft, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 23 Antworten

1, 2

23

11291

Sa 24 Jan, 2009 18:54

von munzel Neuester Beitrag

Trauermücke oder nicht? --> Weiße Schädlinge auf der Erde von Freshmaker, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

2704

So 11 Apr, 2010 15:43

von Freshmaker Neuester Beitrag

Ein kleiner Frosch von PusteblumeXL, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 7 Antworten

7

2350

Mi 04 Jul, 2007 6:51

von Wiesenblümchen Neuester Beitrag

Kleiner Tip: Erdnüsse von rml, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 20 Antworten

1, 2

20

7047

Do 23 Aug, 2007 16:47

von Roadrunner Neuester Beitrag

so ein kleiner spatz von jeany, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 23 Antworten

1, 2

23

5459

Mo 28 Jul, 2014 12:02

von greenki Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Die Trauermücke - ein kleiner Überblick - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Die Trauermücke - ein kleiner Überblick dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der ueberblick im Preisvergleich noch billiger anbietet.