Brachychiton rupestris - Glücksbaum, Queensland-Flaschenbaum - Pflanzenlexikon & Steckbriefe - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenlexikon & Steckbriefe
Mehr zu flaschenbaum

Brachychiton rupestris - Glücksbaum, Queensland-Flaschenbaum

Steckbrief, Beschreibung und Pflegehinweise ...
Worum geht es hier: Das Pflanzenlexikon - Steckbrief, Portrait und Pflegehinweise...
In unserem Lexikon der Pflanzen sind die Pflanzenarten alphabetisch sortiert. Es werden alle Pflanzengattungen wie Gartenpflanzen, Zimmerpflanzen und exotische Pflanzen aufgeführt. Zu fast jeder Pflanze gibt es Angaben zum schneiden (Rückschnitt und Erziehungsschnitt) , wässern (wie viel Wasser und wie oft), düngen (welcher Dünger und wann muss gedüngt werden), Standort (sonniger, halbschattig oder im Schatten, Licht und Ansprüche), Erde (welcher Boden oder welches Substrat), Krankheiten (bekannte Schädlinge und Erkrankungen, Mittel wie Insektizide und Fungizide sowie Maßnahmen zur Bekämpfung).
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57779
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Bielefeld, Klimazone 7b
Brachychiton rupestris - Glücksbaum, Queensland-Flaschenbaum


Dieser Flaschenbaum (Brachychiton rupestris) ist der kleinste seiner Familie und dauerhaft selbst für kleine Winter- und Topfgärten bestens geeignet, ja sogar für die Fensterbank. Er zieht weniger durch seine ebenfalls an der Basis verdickten Stämme, als vielmehr mit seinen Wurzeln die Blicke auf sich. Denn auch sind durch die Einlagerung von Wasserreserven angeschwollen, aber so unregelmäßig, dass sie sich ineinander verschlingen und knotige oder verdrehte Formen bilden. Dieser individuelle, bei keiner Pflanze identische Wuchs soll ihren Besitzern Glück bringen. Deshalb nennt man diese Flammenbäume auch Glücksbäume. Die tief eingeschnittenen, sehr schlanken Blätter bleiben bei einem dauerwarmem Platz in Zimmern ganzjährig erhalten. Bei kühler Überwinterung kann ein Teil des Laubs abfallen, das am Naturstand bei Trockenheit ausgewechselt wird. Die Pflege ist sehr einfach, da Flaschenbäume dank ihrer Depots Trockenzeiten und Düngermangel nicht übel nehmen und auch bei Pflegemuffeln oder Einsteigern gut gedeihen.

Info: verschlungene & verknotete & verdickte Wurzeln; verdickte Stämme; sehr schmales Laub; anspruchslos und pflegeleicht
Verwendung: ganzjährig in Wintergärten oder lichtreichen Wohn-/Arbeitsräumen; von Mai bis September im Topfgarten auf Balkonen & Terrassen

Pflegeanleitung:

Pflanze: Immergrüner, bis 500 cm hoher Baum mit sehr dekorativen, vielgestaltigen Blättern und gelblich-weißen Blüten.

Familie: Sterculiaceae.

Herkunft:
Östliches Australien.

Standort:
Hell und sonnig.

Gießen/Düngen:
Während der Vegetationszeit mäßig mit kalkarmem Wasser gießen und 14-tägig düngen. Die wasser-speichernden Wurzeln vertragen Trockenheit besser als Staunässe, zeigen sich jedoch insgesamt sehr anpassungsfähig. Im Winter nur selten gießen, damit der Ballen nicht austrocknet.

Schnitt:
Die Pflanzen werden am besten als Bäume erzogen. Für die Kronenbildung kürzt man ab 1-1,5 m Stammhöhe regelmäßig die Triebe ein, damit sie sich besser verzweigen und lichtet im Frühjahr schwaches sowie krankes Holz aus. Ein starker Verjüngungsschnitt ist problemlos möglich.

Überwinterung:
Hell bei 10 ±8°C.

Umtopfen:
Im März; wenn der Ballen gut durchwurzelt ist.

Schädlinge:
Bei warmer Überwinterung und trockener Heizungsluft treten Spinnmilben auf, sonst schädlingsfrei.

Verwendung: Balkon und Terrasse, kalter, temperierter und warmer Wintergarten.

Hinweise:
Sehr guter, pflegeleichter Wintergartenbaum, der in der Heimat, den semiariden Gebieten Australiens, eine wichtige Windschutz- und Futterpflanze ist.

Kurzbrief:

Familie: Sterculiaceae
Herkunft: Australien
Zone: 10-11
Temperaturminimum: 0 °C
Überwinterung: 10 (±8)°C, hell
Blüte: Sommer, gelb
Früchte:
Wuchsform: Strauch oder Baum
Höhe: 0,5-2 m
Standort: vollsonnig bis halbschattig

Mit freundlicher Unterstützung durch ©www.flora-toskana.de
Bilder über Brachychiton rupestris - Glücksbaum, Queensland-Flaschenbaum von Fr 20 Jul, 2007 16:12 Uhr
brachychiton_acerifolius_frucht_-_digi.jpg
brachychiton_rupestris_2_-_251105.jpg
brachychiton_rupestris_2_-_251105.jpg (11.35 KiB) 17764-mal betrachtet
brachychiton_rupestris_-_dia.jpg

Zurück zu Pflanzenlexikon & Steckbriefe

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Frage zu Glücksbaum (Brachychiton rupestris) von Ttefklem, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

2503

Sa 10 Sep, 2011 20:43

von nightmare Neuester Beitrag

Brachychiton rupestris von Gluggsmarie, aus dem Bereich Keimzeiten & Wartezeiten mit 1 Antworten

1

1405

Di 29 Mär, 2011 21:10

von Gluggsmarie Neuester Beitrag

Brachychiton populneus- Glücksbaum von Roadrunner, aus dem Bereich Keimzeiten & Wartezeiten mit 1 Antworten

1

8942

Do 07 Aug, 2008 17:00

von Mel Neuester Beitrag

Ist es eine Unterart von Brachychiton Rupestris? von qwamp, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

1845

Mi 04 Mai, 2011 0:21

von qwamp Neuester Beitrag

Brachychiton rupestris zurückschneiden (u. Artenbestimmung) von Lain, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

1261

Mo 30 Jan, 2012 19:39

von Lain Neuester Beitrag

Unbekannte Pflanze: Brachychiton rupestris von fensterblatt, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 9 Antworten

9

1197

So 14 Okt, 2012 16:04

von resa30 Neuester Beitrag

Samen aus Barcelona-Glücksbaum (Brachychiton populneus) von exoticfan, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 9 Antworten

9

2165

So 21 Okt, 2007 19:42

von Mel Neuester Beitrag

Wer kennt diesen Baum aus Afrika?Brachychiton - Glücksbaum von elke100, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

952

So 07 Okt, 2012 20:27

von elke100 Neuester Beitrag

crassula rupestris von Früchtchen013, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

289

So 24 Feb, 2013 18:53

von Früchtchen013 Neuester Beitrag

Wie macht man Stecklinge vom Glücksbaum? von sunflower08, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

4133

Mo 09 Jul, 2007 16:24

von sunflower08 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Brachychiton rupestris - Glücksbaum, Queensland-Flaschenbaum - Pflanzenlexikon & Steckbriefe - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Brachychiton rupestris - Glücksbaum, Queensland-Flaschenbaum dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der flaschenbaum im Preisvergleich noch billiger anbietet.