Wildblume Gauklerblume ist Grundlage der Evolutionsforschung - Garten & Pflanzen News - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenGarten & Pflanzen News

Wildblume Gauklerblume ist Grundlage der Evolutionsforschung

Die aktuelle Tageszeitung und der Ratgeber aus der Garten- und Pflanzenwelt ...
Worum geht es hier: Berichte und Erfahrungen aus der Pflanzen- und Gartenwelt. News und Ratschläge aus der grünen Redaktion.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 4995
Bilder: 175
Registriert: Mo 07 Feb, 2005 19:25
Wohnort: Bochum
Blog: Blog lesen (3)
Geschlecht: männlich
Renommee: 21
Blüten: 1218
Wildblumen dienen der Evolutionsforschung

Die seriöse Wissenschaft beschäftigt sich bereits seit einigen Jahrhunderten mit der Erforschung der in der Wildnis vorkommenden Pflanzen und Blumen, um mehr Erkenntnisse über die Rolle genetischer Faktoren im Rahmen der Evolutionsgeschichte auf unserem Planeten zu erlangen. Bereits frühe Wegbereiter des wissenschaftlichen Denkens wie Charles Darwin und Alexander von Humboldt sammelten und analysierten neben Fossilien auch wild lebende Pflanzen, um Erkenntnisse über gegenseitige Beeinflussung und Zusammenwirken zwischen Planzenwelt und der Welt der Tiere zu gewinnen. Trotz großen Forschungsaufwandes und vieler Erfolge der Wissenschaft sind unzählige Fragen rund um den Baum des Lebens noch ungeklärt.


Foto: Mimulus guttatus by Pethan Houten, the Netherlands June 23, 2005

Wie entwickelte sich der Baum des Lebens über Jahrmillionen. Wie entstand diese unglaubliche Vielfalt an Arten auf unserer Welt? Diese und weitere Fragen beschäftigen seit Jahren ein Forschungsteam unter Leitung des Professors John Kelly an der University of Kansas. Gemeinsam mit seinem Team, das in der Universität von Kansas ein umfangreiches Forschungsprogramm absolviert, hat es John Kelly vor allem auf eine ganz besondere Wildblume abgesehen: "Mimulus guttatus" heißt diese Zierpflanze aus der Gattung der Gauklerblumen, die über Nordamerika mittlerweile bis nach Europa ihre Verbreitung gefunden hat. In Deutschland wird sie als Gelbe Gauklerblume oder auch als Gewöhnliche Gauklerblume bezeichnet. Ihr Ursprung ist der Westen Nordamerikas. Importeure führten sie als Ziergewächs nach Europa ein. Hier wilderte sie aus, ist heute auch oft in Deutschland in freier Natur in der Nähe von Flussläufen anzutreffen. Die Gelbe Gauklerblume ist in ihrem Verbreitungsverhalten höchst anpassungsfähig, andere Blumen- oder Pflanzenarten werden von ihr nicht verdrängt. John Kelly weiß als Professor für Ökologie und Evolutionsbiologie ganz genau, warum er ausgerechnet die Gelbe Gauklerblume zum Objekt seiner Forschungen auserkoren hat und Tausende dieser Blumen in den Haworth Hall-Gewächshäusern der Universität hegt und pflegt. Diese Wildblume ermöglicht durch ihre schnelle Reproduzierbarkeit eine gründliche Analyse der spezifischen genetischen Eigenschaften. Mit Mitteln der Kreuzung, künstlicher Selektion und Inzucht versucht das Forscherteam durch Anwendung modernster biogenetischer Verfahren wie DNA-Analyse und Genom-Sequenzierung Egebnisse und Erkenntnisse zu erzielen, die auf andere Pflanzenarten und sogar auf tierische Lebewesen übertragbar sein könnten. So ermöglicht die Pflanze mit ihrer eher unscheinbaren Blüte einen tiefen Einblick in Grundfragen der Schöpfung. Sie wird für die Wissenschaft zu einem Modell, das dabei hilft, ganz allgemeine Erkenntnisse über das Geheimnis der Fortpflanzung und des Überlebens in einer sich verändernden Umwelt zu ermitteln. Wie Professor Kelly in verschiedenen Ausführungen betont, lassen sich so am Ende auch Schlüsse auf Auswirkungen in der Human Genetik ziehen. Die Gelbe Gauklerblume ist somit ein Baustein der Grundlagenforschung. Sie hilft bei der Beantwortung der Jahrtausende alten Frage: Warum ist jeder und jedes anders als alle anderen? Kelly und sein Team wollen ergründen, ob die Gelbe Gauklerblume ein Teil des großen Plans der Evolution ist oder ob sie nur ein Nebenprodukt der genetische Mutation darstellt. Eine Frage, deren Beantwortung den Geldgebern von der Nationalen Gesundheitsorganisation der USA eine Menge Geld wert ist. Bereits seit dem Jahr 2006 unterstützt das Gremium Professor Kellys Forscherteam mit mehr als drei Millionen US Dollar. Kein Pappenstil für eine kleine Gelbe Gauklerblume! Professor Kelly und sein Team möchten durch ihre Experimente mit der "Mimulus guttatus" ein Verständnis dafür entwickeln, wie es überhaupt zu dem auf der Erde anzutreffenden Variationsreichtum kommen konnte. Durch ein besseres Verständnis kann es gelingen, die genetische Anfälligkeit des Menschen für verbreitete tödliche Krankheiten wie Krebs und Herzkrankheiten zu verstehen und auszumerzen.

Mit Sicherheit wird der Baum des Lebens der Wissenschaft auch in den kommenden Jahren nicht alle seine Geheimnisse verraten. Aber mit der weltweiten Bündelung und Vernetzung wissenschaftlichen Strebens und den daraus erlangten Erkenntnissen wird die Menschheit auch in Zukunft dem Geheimnis des Lebens auf unserem Planeten nachspüren. Die daraus entstehenden Schlussfolgerungen sollten zum Wohle aller Völker und Kontinente Anwendung finden. Das Team um Professor Kelly an der University of Kansas leistet einen entscheidenden einzelnen Beitrag dafür.

Zurück zu Garten & Pflanzen News

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Wasser, die Grundlage allen Lebens von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

3171

Mo 22 Jun, 2009 7:27

von Frank Neuester Beitrag

Bin ich die Gauklerblume? von Bonny, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

1093

Mo 16 Jul, 2007 15:53

von Bonny Neuester Beitrag

Wer bin ich??Gauklerblume -Mimulus tigrinus Grandiflorus von Dipladenia, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

301

So 17 Mai, 2015 13:54

von Beatty Neuester Beitrag

Vier Hibiskus Ableger und Gauklerblume Babys von Bonny, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 1 Antworten

1

2703

Mo 13 Aug, 2007 17:50

von Bonny Neuester Beitrag

welche Pflanze - evtl. asiatisch? Gauklerblume von aster23, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

412

Di 10 Jun, 2014 21:56

von aster23 Neuester Beitrag

Wildblume und Gemüsepflanze? von ohne grünen Daumen, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 7 Antworten

7

2715

Fr 31 Jul, 2009 15:54

von ohne grünen Daumen Neuester Beitrag

Unbekannte Wildblume von Mikey++, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 10 Antworten

10

2415

Do 19 Nov, 2009 14:35

von Ginkgolas Neuester Beitrag

Wildblume : Doronicum von Mikey++, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 9 Antworten

9

1801

Fr 26 Feb, 2010 16:10

von Kruemelkoenig Neuester Beitrag

Wildblume ? Goldmohn von Mikey++, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

1157

Mi 09 Feb, 2011 1:34

von Scrooge Neuester Beitrag

Wildblume, orange, lila von Kalle, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

3763

Do 29 Mai, 2008 22:18

von Kalle Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Wildblume Gauklerblume ist Grundlage der Evolutionsforschung - Garten & Pflanzen News - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Wildblume Gauklerblume ist Grundlage der Evolutionsforschung dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der evolutionsforschung im Preisvergleich noch billiger anbietet.