Welche Hecke für unseren Garten? - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenGartenplanung & Gartengestaltung

Welche Hecke für unseren Garten?

Gestaltung von Gärten, Ideen und Technik, Beispiele, wie wirds gemacht, was brauche ich ...
Worum geht es hier: Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 21
Registriert: Mi 13 Mai, 2009 18:28
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragWelche Hecke für unseren Garten?Sa 19 Feb, 2011 13:24
Hallo alle zusammen,
es ist jetzt soweit, wir haben endlich einen Garten. Im Herbst sind wir in ein (gemietetes) Reiheneckhaus gezogen. Jetzt unser Problem. Um das Grundstück führt nur ein sehr niedriger Zaun. Wir würden gerne eine Hecke pflanzen (Ist schon mit dem Vermieter abgesprochen). Jetzt wissen wir nicht welchen, er sollte auf jeden Fall Sicht- und Windschutz sein. (und relativ günstig auch noch). Wir dachten an eine Heckenfichte oder Säulen-Pappel-Hecke (hab aber schon gehört, dass man sowas lieber nicht pflanzt, warum denn?)

Freu mich auf euere Meinungen

Lg
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8647
Registriert: Mo 03 Jan, 2011 13:55
Wohnort: westlich von München
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 23673
BeitragSa 19 Feb, 2011 13:46
Also Säulen-Pappel als Hecke, hab ich echt noch nie gesehen!
Und Fichten-Hecken, na ja. Schaut euch mal ein altes Exemplar davon an, dann wisst ihr warum die nicht so gut sind.

Wenn es günstig sein soll, würde ich Liguster empfehlen. Der ist als Wurzelware sehr günstig (kann aber nur im Herbst oder Frühjahr gepflanzt werden, da ohne Ballen!). Man kann ihn sehr gut schneiden und er wächst relativ schnell und wird bei regelmäßigem Schnitt sehr dicht. Zusätzlich kann man ihn sehr schmal halten, falls der Garten nicht so groß ist.
Es gibt auch noch die Sorte 'Atrovirens', die wintergrün ist, sodass es im Winter nicht so kahl aussieht.
Wenn dann im Frühjahr die neuen Blätter kommen, werden die alten abgeworfen (Unterschied von wintergrün zu immergrün).

LG Theresa
Azubi
Azubi
Beiträge: 21
Registriert: Mi 13 Mai, 2009 18:28
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 19 Feb, 2011 14:06
Diese Säulenpappelhecke gibts glaub auch nur da: http://www.as-garten.de/Saeulen-Pappel- ... rtID=46387 hab ich halt zufällig in nem Katalog gesehen. Also doch lieber das altbewährte?
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3740
Bilder: 8
Registriert: Di 30 Dez, 2008 12:40
Wohnort: Waltrop
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragSa 19 Feb, 2011 14:12
Hi,

Säulenpappeln werden richtige Bäume. Die werden riesig. Zu groß für eine Hecke...
Und die wachsen schnell... (Bei meinen Eltern stehen die als Alleebäume.)

Im Alter bekommen Säulenpappeln oft Probleme mit Astausbrüchen, was dann zu Stammfäule führen kann.
Hier ein Artikel in Wikipedia über Säulenpappeln: --> klick
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8647
Registriert: Mo 03 Jan, 2011 13:55
Wohnort: westlich von München
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 23673
BeitragSa 19 Feb, 2011 14:15
Hmm, also eine Schwarz-Pappel kann Ausläufer machen und wächst auch gern in Leitungen. Schau mal hier:
http://www.waechtershaeuser.de/baum/ind ... on=pop_nig
Uns haben sie im Studium eingeschärft, dass man im Privatgarten mit der Pflanzung von Weiden und Pappeln sehr vorsichtig sein soll. Wenn man die Hecke gepflanzt hat und die richtet Schaden an, so ist man sicher auch für die Schäden verantwortlich. Vielleicht macht aber auch diese von dir verlinkte Sorte keine Ausläufer? :-k
Vielleicht meldet sich ja noch wer andres, der echte Erfahrungen mit Pappel-Hecken gemacht hat. Ich würd's mich nicht trauen.

@Andrea:
Ja, mit dem Schneiden müsste man auf jeden Fall sehr hinterher sein, dass die Hecke nie Baumgröße erreicht, aber das wär bei Fichten auch der Fall. Nur, dass es sich eigentlich um Großbäume handelt, ist aber nicht das Problem. Hainbuchen und Rot-Buchen-Hecken sind sehr geeignet und auch schön, obwohl das eigentlich auch Bäume sind. Sie müssen halt nur unbedingt regelmäßig geschnitten werden.

LG Theresa
Zuletzt geändert von daylily am Sa 19 Feb, 2011 14:19, insgesamt 1-mal geändert.
Azubi
Azubi
Beiträge: 21
Registriert: Mi 13 Mai, 2009 18:28
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 19 Feb, 2011 14:17
Oh mein Gott, das ist ja echt übel! Mein Vermieter würde mich glaub steinigen. Und ich hätte keine Sonne mehr im Garten.

Danke für den Link
Azubi
Azubi
Beiträge: 21
Registriert: Mi 13 Mai, 2009 18:28
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 19 Feb, 2011 14:19
Und ne Heckenfichte würdet ihr dann auch nicht nehmen, oder? Die würde mir halt echt gefallen. Wäre mal was anderes, als immer nur die üblichen Hecken
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8647
Registriert: Mo 03 Jan, 2011 13:55
Wohnort: westlich von München
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 23673
BeitragSa 19 Feb, 2011 14:22
Lies dir mal das hier durch, ich denke dann ist die Frage gekärt. :wink:
http://www.gartenpflege-tipps.de/garten ... chtenhecke

LG Theresa
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3740
Bilder: 8
Registriert: Di 30 Dez, 2008 12:40
Wohnort: Waltrop
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragSa 19 Feb, 2011 14:26
@Theresa: Stimmt, an Hainbuchenhecken habe ich gar nicht gedacht. :oops:

@Alleseinpflanzerin: Keine Ahnung. Ich kenne nämlich die Heckenfichte nicht. Eigentlich kenne ich mich mit Hecken gar nicht aus. Wir haben zwar einen Garten, dort haben wir Portug. Kirschlorbeer gepflanzt. Der war aber (meine ich) nicht soooooo günstig.

Ansonsten kenne ich aus meinem Umfeld nur "normale" Hecken wie Thujen, Kirschlorbeer, Buchs...
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8647
Registriert: Mo 03 Jan, 2011 13:55
Wohnort: westlich von München
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 23673
BeitragSa 19 Feb, 2011 14:32
Ich kenn Fichtenhecken! Allerdings nur problematische! Irgendwann hat man auf's Schneiden vergessen und dann die Bäume oben geköpft. Das schaut nicht nur furchtbar aus, sondern in die großen Schnittstelle dringen dann schnell holzzerstörende Pilze ein.
Bei einer Hecke (ich glaub, die wurde sogar richtig geschnitten, sie ist aber etwa 3 bis 4 Meter hoch) sind einzelne Pflanzen abgestorben und jetzt hat man versucht in die Löcher wieder was reinzupflanzen.
Bei dem dichten Wurzelwerk ist das echt ne Katastrophe und klappt nahezu gar nicht.
Ich muss mal nen Foto machen, wenn ich das nächste Mal da bin.

LG Theresa
Azubi
Azubi
Beiträge: 21
Registriert: Mi 13 Mai, 2009 18:28
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 19 Feb, 2011 14:41
@daylily: Danke für den Link, sieht ja grausam aus. Okay, dann muss ich mich wohl doch zwischen 'Liguster und Heinbuche entscheiden.
Da denk ich Liguster ist wahrscheinlich pflegeleichter, obwohl Heinbuche schneller wächst, richtig!?
Hab grad auch in nem Katalog ein super Angebot gesehen, 10 Ligusterpflanzen für 9.99 Euro. Ich glaub das mach ich dann.
Der Kirschlorbeer würde mir zwar auch gefallen, ist aber dementsprechend teuer und ich denke der wird auch recht in die Breite gehen, oder?
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8647
Registriert: Mo 03 Jan, 2011 13:55
Wohnort: westlich von München
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 23673
BeitragSa 19 Feb, 2011 14:56
Also ich würd' mir an deiner Stelle die Pflanzen ja über eine Baumschule bestellen. Ist da bei dir keine in der Nähe? Wie groß sind denn die Pflanzen aus dem Angebot?
Bin mir nicht ganz sicher, aber an Wuchsschnelligkeit geben sich die beiden wohl nicht viel.
Schau mal hier, da hat wer die gleiche Frage gestellt:
http://bb.haus.de/haus/viewtopic.php?p= ... 2d7212956f

Beim Kirschlorbeer gibt es auch schlanke Sorten. Den sollte man allerdings nicht mit der Heckenschere schneiden, da die Schnittkanten an den große immergrünen Blättern sehr häßlich aussehen. Und günstiger sind Hainbuche und Liguster allemal. Ich glaube beim Preis gewinnt Liguster immer!

Aber zum Schnitt müsste Andrea was zu sagen können, wenn die eine Kirschlorbeer-Hecke hat. :-k

LG Theresa
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3740
Bilder: 8
Registriert: Di 30 Dez, 2008 12:40
Wohnort: Waltrop
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragSa 19 Feb, 2011 15:01
Der "normale" Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus) geht in die Breite, der Portugiesische Kirschlorbeer (Prunus lusitanica) ist schlanker.

Vergleiche mal: Prunus lusitanica Hecke Bilder und Fotos zu Prunus lusitanica Hecke bei Google. und Prunus laurocerasus Hecke Bilder und Fotos zu Prunus laurocerasus Hecke bei Google.


EDIT: :oops: Zum Schnitt..... Das ist GGs Aufgabengebiet. Aber er schneidet mit der elektrischen Heckenschere. :mrgreen: Es kann aber durchaus sein, dass der mit der Rosenschere noch einmal sehr unschöne Stelle nachschneidet.
Ich kann ich grad nicht fragen, er ist zum Fußball.


EDIT2: Ich würde aber in einem gemieteten Garten auf jeden Fall den Liguster nehmen. Unser Port. Kirschlorbeer hat - ich glaube - 27,50 EUR gekostet. Pro Pflanze (bei einer Größe von 1,20 m glaub ich)!
Zuletzt geändert von Jule35 am Sa 19 Feb, 2011 15:07, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8647
Registriert: Mo 03 Jan, 2011 13:55
Wohnort: westlich von München
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 23673
BeitragSa 19 Feb, 2011 15:06
Ich weiß ja nicht wo Allespflanzein wohnt, aber nachdem der P. lusitanica nur in geschützten Lagen in Deutschland winterhart sein soll, würd ich mich das in Bayern auf keinen Fall trauen.
Hier haben auch manche Sorten von P. laurocerasus so ihre Probleme. :-k
Und Kirschlorbeer mit massiven Frostschäden sind echt kein schöner Anblick!
Aber wie gesagt, kommt auf das Klima und den Boden am Pflanzort an.

LG Theresa
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3740
Bilder: 8
Registriert: Di 30 Dez, 2008 12:40
Wohnort: Waltrop
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragSa 19 Feb, 2011 15:10
Ach ja, stimmt. Sorry. Der ist ja nur bedingt winterhart....
Sorry, das vergesse ich immer....
Bei uns übersteht er die Winter aber sehr gut. *klopf auf Holz* -20 Grad hat die Hecke in ein, zwei Nächten auch überstanden.
Nächste

Zurück zu Gartenplanung & Gartengestaltung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Raritäten in unseren Gärten !? von searchcountry, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 1 Antworten

1

2312

Di 07 Nov, 2006 18:54

von 8er-moni Neuester Beitrag

H I L F EEE !! Engerlinge erobern unseren Garten von 4486Heinz, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 14 Antworten

14

17911

Sa 17 Mai, 2008 14:13

von florentina1602 Neuester Beitrag

Essigbaum aus Nachbars Garten will in unseren! von Silbi, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 21 Antworten

1, 2

21

16153

Mo 22 Jun, 2009 18:30

von catherine Neuester Beitrag

Kleine Biene ganz nah aus unseren Garten - Achtung - von migell, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 5 Antworten

5

2201

Mo 06 Apr, 2009 14:36

von migell Neuester Beitrag

Apfelverkostung nähe Hannover? Suche Baum für unseren Garten von Pandora1983, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

1037

So 18 Sep, 2016 7:51

von Pandora1983 Neuester Beitrag

Welche Hecke? von Bettimama, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 19 Antworten

1, 2

19

9246

Fr 23 Mai, 2008 10:37

von Junie Neuester Beitrag

Welche blühende Hecke ist das? von absinth, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

14426

Mi 06 Apr, 2005 9:45

von krattenmacher Neuester Beitrag

Welche Pflanzen für Hecke am besten?? von Thomas1212, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 3 Antworten

3

3569

Fr 27 Jul, 2007 13:19

von jenny Neuester Beitrag

Welche Hecke bei diesem Boden? von MIC22, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 4 Antworten

4

1587

Mi 26 Feb, 2020 16:38

von GinkgoWolf Neuester Beitrag

Welche Hecke eignet sich am Besten? von großeSchwester, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 19 Antworten

1, 2

19

8924

Fr 22 Jul, 2011 15:48

von großeSchwester Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Welche Hecke für unseren Garten? - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Welche Hecke für unseren Garten? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der garten im Preisvergleich noch billiger anbietet.