Walnußbaum hat z. T. braune vertrocknete Blätter - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Walnußbaum hat z. T. braune vertrocknete Blätter

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
Liebe Walnussbaum-Experten,

wir haben einen etwa 20 Jahre jungen Walnussbaum im Garten. Bisher hat er sich wunderbar entwickelt.
Dieses Jahr stelle ich fest, dass seine noch treibenden, nicht voll entwickelten Blätter zum Teil schon braun und vertrocknet sind. Und es sieht auch so aus, also ob die Walnussbäume in unserer Umgebung mit Ihrer Blattentwicklung schon weiter voraus sind - obwohl sie "kältere" Standorte haben.
Hat mein Baum eine Krankheit? Könnte es sein, dass ihm das Streusalz im Winter geschadet hat? Wir wohnen auf dem Land, an einem Sackgasse-Schotterweg, der diesen Winter max. vier - fünfmal gesalzen wurde. Der komplette Schneeabraum des Winters befindet sich immer / schmilzt immer am Ende des Weges 5 m vor dem Standort des Baumes - diesen Winter ist dort erstmalig auch Salzwasser versickert. Oder könnte es ein Frostschaden sein? Er hat auch vereinzelt rote Warzen auf den Blättern - irgend ein Rost?
Was kann ich tun? Wie kann ich ihm helfen???

Vielen Dank im voraus für Eure Ideen und herzliche Grüße aus dem Chiemgau
Dagmar
Bilder über Walnußbaum hat z. T. braune vertrocknete Blätter von Mi 06 Mai, 2009 8:30 Uhr
Walnussblatt.jpg
Das Blatt ist nur auf dem Foto vom Blitz so weiss, weil es naß ist. In Natur hat es keinen weissen Belag.
Walnusszweig.jpg
So sehen die meisten neuen Triebe aus.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 11:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragMi 06 Mai, 2009 10:21
Hallo,
Salzschaden könnte passen, allerdings müssten dann Unterschiede zwischen vorne (zur Straße ) und hinten erkennbar sein. Das ließe sich mit viel Wasser ausspülen.
Die Pickel werden von Gallmilben verursacht, die sind unschädlich.
Grüße Stefan
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 06 Mai, 2009 22:38
Hallo Stefan,
danke für die Antwort. Muß ich morgen früh gleich nachschauen, ob`s an allen Seiten gleich viele vertrocknete Triebe sind.
Da fällt mir allerdings auch noch was ein: In den Osterferien hat er ja erst richtig zu treiben begonnen.
Da war's bei uns irre warm - wie Sommer - und zuvor hatte es auch nicht viel geregnet.
Da die ersten drei Blätter am Trieb noch schön entwickelt sind und die restlichen, später entwickelnden (Ostern) vertrocknet sind und da der Baum auf relativ kiesigem Boden steht, ist es ja vielleicht auch ein Trockenschaden! Hoffentlich übersteht er den dann.
Werde morgen weitersehen.
Grüße + Dank
Dagmar
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 07 Mai, 2009 12:27
Hallo Stefan,
jetzt konnte ich endlich nachsehen, also es sind überall am Baum diese Schäden zu erkennen, allenfalls vorne am ehemaligen Schneehaufen etwas mehr als hinten. Allerdings ist dort wo der Schneehaufen war auch die Kiesstraße und deshalb der Boden fürs Wurzelwerk noch trockener als hinten. Was glaubst Du, worans liegt: Salz oder Trockenheit? und hast Du eine Idee, wie ich dem Baum helfen kann, oder denkst Du, dass er sich von selbst erholt?

Vielen Dank + herzliche Grüße
Dagmar
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 11:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragDo 07 Mai, 2009 13:44
Hallo Damar,
an Trockenheit glaube ich nicht , in den letzten 20 Jahren hatten wir schon trockenere Frühjahre.
Ich erinnere mich an den Fall einer Kastanie vor vielen Jahren, bei der ich auch an einen Salz- oder sonstigen Schadstoffschaden dachte, und am Ende stellte sich heraus, dass sie voller Spinnmilben war, also nochmal mit der Lupe die Blattunterseiten untersuchen.
Apropos Schadstoffe: gab es sonst ein Ereignis unter dem Baum mit Reinigungsmitteln, Unkrautvernichtern oder ähnlichem?
Ist der Stamm am Fuß eigentlich unbeschädigt?
So ein unspezifisches Schadbild wie das Eintrocknen von Blättern kann in Detektivarbeit ausarten.
Wenns das Salz ist sollte sich das durch reichlich Wasser nach untern verlagern lassen, der Wetterbericht fürs Wochenende wäre demnach für euch günstig.
Grüße Stefan
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 07 Mai, 2009 18:12
Hallo Stefan,

Du hast leider recht! Das sind Viecher!!! Ganz, ganz kleine braune Punkte die sich minimal bewegen - Spinnmilben kenn ich von meiner Zitrone zwar nur in weiß, aber vielleicht färben sie sich vom Nußbaum-Gerbstoff ja braun. Gespinnste könnten auch dran sein, wobei ich mir nicht sicher bin, ob das nicht durch die Bank vom Blütenstaub und Regen klebengebliebene Löwenzahnsamen sind.
Und was mach ich jetzt???
Kann den guten ja nicht wie meine Zitrone in die Badewanne stellen und mit Kernseifen-/Spiritusmischung duschen!
Es geht ihm aber wirklich schlecht. Ich hab grad festgestellt, dass die befallenen Triebe alle abfallen werden. Die vorderen drei Blätter schauen zwar schön aus, haben haben aber keine Chance, da am Ende der vier hinteren vertrockneten und eingerollten Blätter der Trieb am Stil auch abtrocknet oder abgefressen wird und bei vielen schon abfällt und beim Rest wirds auch nicht mehr lange dauern.
An dem Baum hängt mein Herz, der MUß gerettet werden.
Hast Du eine Idee?
Vielen Dank und herzliche Grüße
Dagmar
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 07 Mai, 2009 20:18
Nachtrag zu meiner vorangegangen Antwort:
Du wolltest noch wissen, ob der Stamm am Fuß in Ordnung ist - ja, ich kann zumindest nichts aufregendes finden.
Und ausser dem relativ wenigen Streusalz im Winter gab`s auch keinen "Chemieunfall" in unserem Garten - wir sind außerdem sehr auf biologisch bedacht und haben auch keine Spritzmittel jeglicher Art im Gebrauch.
Außer dass unsere beiden Mädels (6 und 8 Jahre) hin und wieder an dem Nussbaum rumklettern, was er eigentlich verhältnismäßig leicht aushalten sollte, wird/wurde ihm nichts angetan. Es gibt allerdings in Nachbars Garten (ca. 30 m Luftlinie) eine Kastanie, die seit 15 Jahren diese typische Kastanienkrankheit mit den braunen Blättern hat. Wir haben hier aber kein Laub von der Kastanie abbekommen und außerdem zeigt sich das ja noch nicht so früh im Jahr - zumindest nicht an der Kastanie.
Denke also doch, dass das was ich mit der Lupe gefunden habe irgendein Vieh ist, das unserem Nussbaum zusetzt.
Was tun? Noch irgendwelche Ideen???
Liebe Grüße
Dagmar
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 11:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragMo 11 Mai, 2009 6:02
Hallo,
wenns Saugschäden sind müsste der Baum das überstehen. da Schädlinge in der Regel nicht den ganzen Sommer dableiben. Wie macht er sich denn nach dem feuchten WOchenende?
Grüße Stefan
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 12 Mai, 2009 19:46
Hallo Stefan,
also das Wochenende war bei uns gar nicht feucht, das kommt hier jetzt erst.
Ich bzw. die ganze Familie sammelt halt jetzt alle Marienkäfer die sonst so im Garten zu finden sind auf und setzen sie immer schön brav auf den Nussbaum. Ansonsten hab ich noch Brennnesseljauche angesetzt, die ich ihm dann in drei Wochen zu Stärkung eingießen werde.
Nüsse kriegt er dieses Jahr keine, da die Männer zum Teil beim Frost abgefallen sind, zum andren Teil einfach vertrocknet dran hängen und die Frauen jetzt erst kommen würden, wenn da nicht dieses Viehzeugs wäre. Ansonsten hab ich in der Umgebung noch ein paar andere Nußbäume gefunden, die zwar nicht krank sind aber auch in ihrer Entwicklung noch nicht so weit - vielleicht liegts ja auch an der Sorte - meine Vergleichsbäume im Dorf sind alles unveredelte, wild aufgegangene - unserer ist ein "Edler". Naja, wenn er nicht gleich eingeht, kann ich mit einem etwas unschönen Jahr leben.
Wenn Dir noch was einfällt, bin ich für jede Idee dankbar. Ansonsten werden wir`s wohl abwarten müssen und Brennnessel-Tee trinken!
Herzlichen Dank + Grüße
Dagmar

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Phoenix hat braune und vertrocknete Blätter!! :-( von Silencelina, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 16 Antworten

1, 2

16

12170

Do 26 Feb, 2009 21:22

von Mel Neuester Beitrag

Meine Dattelpalme hat braune/vertrocknete Blätter von Palme2591, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 12 Antworten

12

14817

Di 01 Sep, 2009 14:25

von Mel Neuester Beitrag

Efeutute hat gelbe Blätter und braune vertrocknete Stellen von Holylulu, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

16305

Mi 08 Okt, 2008 11:37

von Rinny Neuester Beitrag

Hanfpalme nach dem Winter braune vertrocknete Blätter von Ela F aus W, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 47 Antworten

1, 2, 3, 4

47

62240

Mi 11 Mai, 2011 21:32

von medigirl Neuester Beitrag

braune, vertrocknete Blattenden von sunny009, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

2602

So 11 Nov, 2012 17:49

von Mr. Palm Neuester Beitrag

Unser Walnußbaum hat braune Flecken von tigerschaf, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

5952

Di 30 Jun, 2009 17:18

von Junie Neuester Beitrag

Walnussbaum, viele braune Flecken von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

3242

Mo 03 Aug, 2009 8:32

von Hesperis Neuester Beitrag

junger Walnußbaum hat braune Flecken von skute, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

9248

Sa 28 Jul, 2012 16:13

von skute Neuester Beitrag

Phoenix treibt braune vertrocknete Wedel. Ursache von Aszid, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 12 Antworten

12

2484

Fr 08 Apr, 2011 18:47

von Aszid Neuester Beitrag

kranker Walnussbaum (braune bis schwarze Flecken) von diemucke, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

19752

Di 18 Sep, 2007 18:53

von www.schirmtanne.de Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Beachte auch zum Thema Walnußbaum hat z. T. braune vertrocknete Blätter - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Walnußbaum hat z. T. braune vertrocknete Blätter dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der vertrocknete im Preisvergleich noch billiger anbietet.