Lampenputzer - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Lampenputzer

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Benutzeravatar
Wichtelfee
Wichtelfee
Beiträge: 1751
Bilder: 142
Registriert: Do 22 Jun, 2006 15:27
Wohnort: Hamburg, USDA-Zone 8a
Renommee: 2
Blüten: 20
BeitragLampenputzerDi 04 Jul, 2006 9:52
Hallo!

Habe vor einer Woche Australische Lampenputzer ausgesaet und da die Samen schwer zu dosieren sind :roll: sind wohl ein paar zuviele in mein Anzuchttoepfchen geraten! Jetzt schau ich gestern nach der Arbeit in mein Anzuchthaeuschen und da sind rund 20 Keimlinge zu sehen. :shock: In einem Toepfchen!!!

Und nun, was tun? Abwarten und hoffen, dass sich die staerksten durchsetzen? Vorsichtig versuchen alle bis auf 5 oder so herauszuholen (die armen :cry: )? Ich fuehle mich etwas hilflos anhand der ja eigentlich erfreulichen Keimfreudigkeit :!:

Aber warum gibt es dann denn 300 Samen pro Packung bei Tropica :-k
Gehen die vielleicht alle wieder ein? Weil - 300 Lampenputzer sind dann doch etwas mehr, als ich haben wollte :?

Hat jemand schon einmal welche gezogen und mag mir berichten?
Waere fuer Infos sehr dankbar!

LG,
Kiroro
Offlinecat
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2424
Bilder: 12
Registriert: Do 06 Okt, 2005 8:15
Wohnort: Neuhaus/Pegn.
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 04 Jul, 2006 11:15
hallo kiroro,
erstmal danke, für deine info, dass die lampenputer so keimfreudig sind - bei mir liegen auch noch samen und warten drarauf, dass die nächste keimbox frei wird :lol: werde also möglichst versuchen, sie gaaaanz fein und nicht zuviel zu dosieren (ja wird schwierig ....)

wenn bei mir irgendwas zuviel gekeimt hat, kann ich es nicht über's herz bringen, die kleinen einfach auszureißen :? und dann weiß ich ja auch nie, wie der schwund später (nach pikieren und im weiteren wachstum ) sein wird :roll: beispiel: goldkiefer - gekeimt an die 20 und dann nach dem pikieren und im späteren verlauf einfach eine nach der anderen umgekippt - tot :cry: gerettet habe ich jetzt noch 4 ! aber: chin.blauglockenbaum - superfeiner samen, gaaaanz dünn ausgesät und nur nen teil - gekeimt an die 50 natürlich alle pikiert, könnte ja wie bei den kiefern sein.......nach div. tauschaktionen immer noch glaub ich 42 bäumchen, die sich draußen an der hauswand entlang aufreihen, sind jetzt zwischen 30 und 50 cm hoch...........

also wie man's macht ist es falsch :lol: :lol: :lol:

an deiner stelle würde ich versuchen die kräftigsten herauszunehmen/zu pikieren sobald es geht (keimschale unter wasser setzen und dann gaaaaaanz vorsichtig mit pikierstäbchen und viel fingerspitzengefühl herauslösen), anschließend keimschale solange einfach offen in die sonne stellen (jetzt ja kein problem) bis das substrat wieder die richtige feuchtigkeit/konsistenz hat :wink: dann wieder deckel drauf und weiterzüchten :lol:

lg cat
Benutzeravatar
Wichtelfee
Wichtelfee
Beiträge: 1751
Bilder: 142
Registriert: Do 22 Jun, 2006 15:27
Wohnort: Hamburg, USDA-Zone 8a
Renommee: 2
Blüten: 20
BeitragMi 05 Jul, 2006 12:16
Hallo cat und alle anderen,

tja, wie man's macht ist es falsch :wink:

Meine Lampenputzer sind uebrigens mittlerweile ueber 40 :shock: :shock: :shock:
Und das, obwohl ich schon den Eindruck hatte, sparsam zu dosieren :!: War dann wohl falsch :roll: Also: nimm bloss wenig beim Aussaeen!

Ich warte jetzt erst einmal ab - mangels besserer Moeglichkeiten - und schaue, wie es sich entwickelt. Im Moment sind sie ja noch alle gaaaaaaaanz klein. Werde dir aber berichten, wie es sich weiter entwickelt - und erzaehl mal von deinen, wenn du sie aussaest.

LG,
Kiroro
Offlinecat
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2424
Bilder: 12
Registriert: Do 06 Okt, 2005 8:15
Wohnort: Neuhaus/Pegn.
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 05 Jul, 2006 12:25
mach ich - dauert aber noch ein bischen :? hab' im moment alles an keimboxen/plätzen belegt und mein schatz meinte, es wäre doch mal ganz nett, irgendwann einmal im wohnbereich keine plastikschüsselchen mehr herumstehen zu haben :roll:
deshalb muss ich mich ein bischen bremsen :wink: und mich auf die mini-gewächshäuser "beschränken......

lg cat
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 51
Bilder: 1
Registriert: Sa 26 Nov, 2005 0:54
Wohnort: München
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 10 Jul, 2006 21:03
Hi!

da bin ich ja mal gespannt, was aus den Lampenputzern wird. Meine sind beim 1. Versuch alle eingegangen :(
Die keimen zwar recht gut, aber dann wachsen sie praktisch nicht weiter und nach und nach gehn sie ein (also bei mir zumindest :oops: )
Von daher find ich die Samenanzahl nicht zu knapp gewählt :wink:

Grüßle
Rocksteady
Benutzeravatar
Wichtelfee
Wichtelfee
Beiträge: 1751
Bilder: 142
Registriert: Do 22 Jun, 2006 15:27
Wohnort: Hamburg, USDA-Zone 8a
Renommee: 2
Blüten: 20
BeitragDo 13 Jul, 2006 14:19
@ Rocksteady: Alle eingegangen ?!? :( Das tut mir Leid! Hast du denn alle Samen eingepflanzt?
Das macht mir ja Mut!!! Aber besser man weiss vorher, was einen erwartet. Bei meinen Lampenputzern hat zwar der Schwund noch nicht eingesetzt, aber sie wachsen auch nicht gerade schnell weiter...
Hoffentlich folgt bei mir nicht demnaechst die Eingehphase - oder zumindest nicht bei allen, schliesslich wuerden mir ein oder zwei reichen...

Danke jedenfalls fuer den Hinweis!
Kiroro
Benutzeravatar
Wichtelfee
Wichtelfee
Beiträge: 1751
Bilder: 142
Registriert: Do 22 Jun, 2006 15:27
Wohnort: Hamburg, USDA-Zone 8a
Renommee: 2
Blüten: 20
BeitragMo 17 Jul, 2006 11:55
Meine Lampenputzer haben sich jetzt auch stark dezimiert - und kleine fiese Larven sind Schuld. (Vermute jedenfalls, dass es Larven sind: Kleine (ca 1cm) lange, sehr duenne "Wuermer" mit einem schwarzen Punkt vorne!) Habe jetzt zweimal welche auf frischer Tat ertappt - sie waren dabei die (Keim-)Blaetter von meinen immer noch sehr kleinen Keimlingen abzufressen! :x :shock: :x
Ich habe sie dann natuerlich gleich aus dem Topf verbannt, aber wer weiss, wieviele da noch drin sind? Und dass obwohl ich die Anzuchterde vorher erhitzt hatte! Vermutlich sind Fliegen durch die Lueftungsschlitze eingedrungen oder haben das Lueften genutzt!

Das ist ganz schoen frustrierend mitansehen zu muessen, wie meine zarten Pflaenzchen vernichtet werden :!: Und sie sehen so traurig aus, die uebriggebliebenen "Staengel"!
Irgendwelche Vorschlaege, wie man das verhindern kann?

Frustriert,
Kiroro
Benutzeravatar
Wichtelfee
Wichtelfee
Beiträge: 1751
Bilder: 142
Registriert: Do 22 Jun, 2006 15:27
Wohnort: Hamburg, USDA-Zone 8a
Renommee: 2
Blüten: 20
BeitragMi 13 Sep, 2006 11:39
Hallo!

Nur nochmal ein Update zu meinen Lampenputzern: wie Rocksteady berichtet hat, sind viele umgekippt und einige haben wie gesagt die (Trauermuecken?)Larven gefressen :cry:

Also, von den rund 50 sind ganze drei uebrig geblieben, von denen zwei schon halb umgekippt sind und nicht mehr ganz fit aussehen. Aber der letzte scheint jetzt (nach zwei Monaten!) mal endlich einen Schritt zuzulegen beim Wachsen: Sein zweites Blattpaar wird (fuer ihn) betraechtlich groesser und er waechst auch ein bisschen -naja, meine Samstag gekeimten Passis sind zwar schon groesser als er :roll: , aber immerhin tut sich was.

Dass die im Jugendalter langsam wachsen, stand ja auch in der Anleitung - aber das war noch untertrieben :lol:

Nun gut, solange der eine jetzt was wird, will ich mich nicht beschweren - falls nicht habe ich bereits neu ausgesaet (und schon wieder ueber 30 Keimlinge)...

@cat: Hast du denn jetzt schon mit den Lampenputzern begonnen, oder sind sie noch in der Warteschleife?

@Rocksteady:
Du hast geschrieben, dass beim ersten Versuch alle eingegangen sind. Gab es einen zweiten? Was ist aus ihm geworden?

LG,
Kiroro, die jetzt wieder ein bisschen mehr Hoffnung hat :D
Offlinecat
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2424
Bilder: 12
Registriert: Do 06 Okt, 2005 8:15
Wohnort: Neuhaus/Pegn.
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 13 Sep, 2006 12:59
:roll: die lampenputzer hab' ich noch nicht ausgesät, sind noch in der warteschleife....... die scheinen ganz schön schwierig zu sein und im moment kann ich keine zicken oder fruster brauchen :?
ich drück dir auf jeden fall die daumen, dass sich die beiden kränkelnden erholen und der 3. richtig zulegt :wink:

lg cat
tysja cuffese
tysja cuffese
Beiträge: 13882
Bilder: 17
Registriert: So 20 Aug, 2006 20:04
Wohnort: Nordthüringen
Renommee: 3
Blüten: 33196
BeitragMi 13 Sep, 2006 13:08
Hallo Kiroro,
was für Passis hast Du gesät? Evtl können wir im Frühjahr tauschen?
@cat
Irgendwann (für die Plasteschüsselchen) ist doch ein weiter Begriff. Mein Mann hat leider nicht soviel Verständnis, deshalb trete ich jetzt erst mal kürzer. Aber nur vorübergehend :twisted:. Vielleicht keimen die Palmen irgendwann mal und dann werden es weniger Tüten. Aber die sind erst ca 2 Monate in Erde, dürfen sich also noch viiiiiiieeeeel Zeit lassen.
Benutzeravatar
Wichtelfee
Wichtelfee
Beiträge: 1751
Bilder: 142
Registriert: Do 22 Jun, 2006 15:27
Wohnort: Hamburg, USDA-Zone 8a
Renommee: 2
Blüten: 20
BeitragMi 13 Sep, 2006 15:24
Hallo Elfensusi,

ich glaube, das mit dem Tauschen wird leider nichts. Sind naemlich meine ersten Passis und ich habe nur das Green-Standardsortiment gesaet: Passiflora caerulea, quadrangularis und edulis.

Die hast du bestimmt alle schon fuenfmal. Aber ich freu mich trotzdem :D Und vielleicht habe ich ja mal welche, die dich interessieren - oder was anderes als Passis...

LG,
Kiroro
tysja cuffese
tysja cuffese
Beiträge: 13882
Bilder: 17
Registriert: So 20 Aug, 2006 20:04
Wohnort: Nordthüringen
Renommee: 3
Blüten: 33196
BeitragMi 13 Sep, 2006 16:01
Hallo Kiroro,
ich habe auch erst vor ein paar Wochen welche ausgesät, die quadrangulis ist noch nicht aufgelaufen. Von der edulis gibt es ja viele Sorten. Ich habe Black Beauty gesät und edulis forma edulis eingetauscht. Lassen wir sie wachsen, und sehen weiter.
tysja cuffese
tysja cuffese
Beiträge: 13882
Bilder: 17
Registriert: So 20 Aug, 2006 20:04
Wohnort: Nordthüringen
Renommee: 3
Blüten: 33196
BeitragMi 13 Sep, 2006 16:05
Hallo Kiroro,
wenn ich mir die Fotos im Shop so anschaue, frage ich mich ob ich eine P. edulis oder P. caerulea habe. Die Blüten sind ja fast gleich. Ich habe aber eine ziemlich große Knospe dran und werde es bald sehen. Notfalls kann ich sie ja zur Disskussion stellen. Da ich den Absenker irgendwann mal geschenkt bekommen habe, bin ich davon ausgegangen daß es die caerulea ist, ich hatte keine Ahnung, daß sich die Blüten so ähnlich sehen.
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 51
Bilder: 1
Registriert: Sa 26 Nov, 2005 0:54
Wohnort: München
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 13 Sep, 2006 21:17
Hi zusammen!

sorry@ Kiroro, dass ich nix mehr hab hören lassen. War ziemlich stressig die letzte Zeit. Aber ich kann dafür ne positive Nachricht über den 2. Versuch bei den Lampenputzern vermelden :D
Die Sterberate war zwar wieder recht hoch, aber ich hab ein paar kleine Pflänzchen durchgebracht, die immer kräftiger werden!

Man muss die Kleinen wohl durch die "kritische Phase" bringen und dann gehn sie auch nich mehr ein. Also das hoff ich zumindest mal, dass sie jetzt nich mehr eingehn :roll:

Bei Gelegenheit mach ich mal ein Foto.

Blumige Grüße
Rocksteady
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 16
Registriert: Fr 16 Apr, 2010 13:23
Wohnort: St. Johann / i. Pg, Pfarrwefen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 31 Jul, 2010 15:36
Hi

Ist zwar schon ein bisschen älterer Thread :lol: aber meine Frage passt Genau.

Bin jezt auch in die lange Zeit des Wartens eingetretten.

Meine Frage dazu:
Sollte man in der Zeit etwas speziell beachten,
oder reicht wenn man sie im Anzuchtgefäss feucht hält.

Möchte soviele Faktoren wie möglich ausschließen, das mir zumindest ein paar überleben.

Auch wäre ich an neuen alten Erfahrungsberichten interessiert.

Mfg Thunderstorm

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

stecklinge von australischen lampenputzer von Taaboo, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 8 Antworten

8

2862

Fr 16 Nov, 2007 15:22

von Taaboo Neuester Beitrag

Trockener Australischer Lampenputzer von litchi79, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

2796

Di 10 Aug, 2010 10:13

von litchi79 Neuester Beitrag

Callistemon citrinus - Australischer Lampenputzer von GoldenSun, aus dem Bereich Keimzeiten & Wartezeiten mit 1 Antworten

1

4945

Mo 12 Mär, 2007 10:31

von pflanzenfreund Neuester Beitrag

Rückschnitt Lampenputzer - Callistemon citrinus ? von Sigi1610, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 13 Antworten

13

18667

Mi 11 Jun, 2008 11:39

von Sigi1610 Neuester Beitrag

Callistemon citrinus - Australischer Lampenputzer von Rose23611, aus dem Bereich Anleitungen Saatgut & Samen & Sorten mit 0 Antworten

0

9399

Fr 22 Jan, 2010 23:43

von Rose23611 Neuester Beitrag

Pinke Feuerwerke! Lampenputzer(Callistemon citrinus) von Mardel, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 13 Antworten

13

7908

Sa 31 Mai, 2008 11:28

von Sigi1610 Neuester Beitrag

Chinaschilf, Lampenputzer- und Pampasgras wann schneiden ? von Katymäuschen, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 10 Antworten

10

17760

Fr 15 Feb, 2008 17:37

von Piero Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Beachte auch zum Thema Lampenputzer - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Lampenputzer dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der lampenputzer im Preisvergleich noch billiger anbietet.