über Neophyten und Neozoen: - Aus aller Welt & Off Topic - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtLifestyleAus aller Welt & Off Topic

über Neophyten und Neozoen:

Für alle Themen und Beiträge, auch mit nicht grünen Inhalten ...
Worum geht es hier: Für alle Themen und Beiträge, auch mit nicht grünen Inhalten ...
Das Forum für alle anderen Themen wird auch Off Topic genannt. Hier ist Platz für alles was sonst noch nicht thematisch passt.
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28184
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 120
Blüten: 58648
BeitragSo 21 Jan, 2007 11:38
Hier auf meiner Homepage gibt es noch mehr über Neophyten und Neozoen:
http://www.diewasserwelt.de/neozoen1.htm
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3322
Registriert: Do 11 Jan, 2007 22:43
Wohnort: Münchener Umland, USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 21 Jan, 2007 14:52
wäre auch ein interessantes Diskussionsthema, also nicht ob man nicht einheimische Pflanzen und Tiere extra in die Natur einbringen sollte, sondern wie man mit schon existierenden Neophyten/Neozoen umgehen sollte. Obwohl man da auch sehr unterscheiden müsste, wie aggressiv die Tiere und Pflanzen sind bei der Neueroberung von Lebensräumen..
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 19:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 21 Jan, 2007 15:44
Hallo, ich finde ja das das mit den neophyten ziemlich relativ ist aber dennoch sollte man unterscheiden...
Der Sommerflieder zum Beispiel hat sich zwar schon überall auf Steinbrüchen, Schuttplätzen und an den Bahndämmen angesiedelt, aber eine wirkliche Gefahr für die heimische Flora ist er nicht Die anderen Pflanzen an diesen Standorten werden von ihm nich verdrängt, somit ist er eher eine Bereicherung und bietet vielen Schmetterlingen und Bienen Nektar.

Ebenfalls recht unproblematisch ist der Sonnenhut (Rudbeckia) der sich in manchen selten gemähten Wiesen, Hängen, Straßenrändern und auch auf Schuttplätzen vermehrt etablieren konnte. Auch er verdrängt andere Pflanzen nicht sondern ist eine Bereicherung mit seiner späten Blütezeit.

Ganz anders kanad. Goldrute, jap. Staudenknöterich und ind. Springkraut, die enorme Verdrängungskraft besitzen... jeder der sie schon mal im Garten hatte weis wie das ist, wenn man sie nicht mehr los wird....

Eines sollte man aber nie vergessen, es ist natürlich das es Neophyten gibt. Auch in der Natur erobern Arten neue Lebensräume und verdrängen dabei alteingesessenes von seinem Platz... Das beste Beispiel dafür sind junge Inseln an deren Stränden ständig neue Pflanzensamen angespült werde, die dann die Insel- Flora kräftig aufwirbeln...

lg robert
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42780
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 60
Blüten: 11422
BeitragSo 21 Jan, 2007 17:00
hallo

klar gibt es neophyten, ist schon klar :wink: , es ging mir auch nicht um das thema, sondern darum, das nicht jeder einfach alles in die freie natur pflanzen kann, wie er gerade lustig ist, man stelle sich vor im wald auf einer lichtung steht ne winterharte banane, neben einer winterharten palme, weil jemand es toll findet die in die natur zu pflanzen weil er im garten keinen platz mehr hat :!:

lg rose
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 19:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 21 Jan, 2007 17:13
Ja das ist seltsam! Ich kenne einen Wald wo jemand vor Jahren Douglasien und Roteichen ausgepflanzt hat, wohl probeweise, aber inzwischen haben sich beide ordentlich versamt und besonders im herbst wenn sich die Eichen rot verfärben schaut es ziemlich befremden aus...
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42780
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 60
Blüten: 11422
BeitragSo 21 Jan, 2007 17:28
Jondalar hat geschrieben:Ja das ist seltsam! Ich kenne einen Wald wo jemand vor Jahren Douglasien und Roteichen ausgepflanzt hat, wohl probeweise, aber inzwischen haben sich beide ordentlich versamt und besonders im herbst wenn sich die Eichen rot verfärben schaut es ziemlich befremden aus...


eben darum gibt´s gesetze :wink:
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3322
Registriert: Do 11 Jan, 2007 22:43
Wohnort: Münchener Umland, USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 21 Jan, 2007 17:34
jain, im Forst werden viele fremde Arten angepflanzt. Im Grunde ist ein Forst auch nur eine langlebige Agrarfläche und gegen Mais hat auch keiner etwas.. Douglasie ist auf jeden Fall schon weit verbreitet, bei uns gibt es auch Mischkulturen mit Tsuga..

es gibt ja allgemein viele Arten, die bei uns nicht vorkommen würden, hätte der Mensch nicht nachgeholfen. ZB Walnuß oder Kastanie sind auch keine heimischen Arten, beide haben die Eiszeit bei uns nicht überlebt..
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 19:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 21 Jan, 2007 17:39
Junie hat geschrieben:es gibt ja allgemein viele Arten, die bei uns nicht vorkommen würden, hätte der Mensch nicht nachgeholfen. ZB Walnuß oder Kastanie sind auch keine heimischen Arten, beide haben die Eiszeit bei uns nicht überlebt..


Genau das meinte ich damit das Neophyten relativ zu betrachten sind. Es hat halt auch etwas mit gewohnheit und Toleranz zu tun.

Es ist ja auch noch immer nicht geklärt ob der Stechapfel (Datura)von Europa nach Amerika eingeschleppt wurde oder umgekehrt.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3322
Registriert: Do 11 Jan, 2007 22:43
Wohnort: Münchener Umland, USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 21 Jan, 2007 17:46
Toleranz ist so eine Sache bei diesem Thema. Es kommt wirklich darauf an, um welche Art es sich handelt und auch um welches Ökosystem. Andererseits leben wir in einer künstlichen Umgebung. Deutschland wäre ein Buchendominiertes Waldgebiet mit einigen, wenigen Ausnahmen..

nachdem das hier sehr OT wird, wie wäre es mit einer Neophytendiskussion :D
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 19:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 21 Jan, 2007 17:53
Oh ja großartig!! Magst du den Thread eröffnen ? Also ich finde das Thema echt super weil ich mich in der Vergangenheit viel damit beschäftigt habe. Hab sogar mal darüber referiert in der Schule. Auch mit den eingeschleppten und eingewanderten tierarten kenne ich mich recht gut aus!

Nur zu Junie!!!!

lg robert
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3322
Registriert: Do 11 Jan, 2007 22:43
Wohnort: Münchener Umland, USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 21 Jan, 2007 18:10
hab einen Thread im Bereich Flora-Fauna eröffet. Freue mich über eine angeregte Diskussion..
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7753
Registriert: Mo 30 Jun, 2008 22:53
Wohnort: münchen
Blog: Blog lesen (3)
Renommee: 13
Blüten: 525
BeitragDi 28 Aug, 2012 20:57
ich schubs den hier mal hoch,..damit es jeder weiß, der gutes vorhat \:D/

Zurück zu Aus aller Welt & Off Topic

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Neophyten und Neozoen von Junie, aus dem Bereich Natur & Umwelt mit 60 Antworten

1, 2, 3, 4, 5

60

20650

So 01 Feb, 2009 11:06

von Yaksini Neuester Beitrag

Diskussion über Neophyten von Ford Prefekt, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 24 Antworten

1, 2

24

11885

So 05 Sep, 2010 10:52

von Jondalar Neuester Beitrag

Neozoen - Eine Artenvielfalt die hier nicht hergehört von Pompesel, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 14 Antworten

14

2927

So 22 Jun, 2008 19:38

von Annette22 Neuester Beitrag

Invasive Neophyten - Ausstellung im BoGa Bern von resa30, aus dem Bereich Termine & Reisen & Urlaub mit 1 Antworten

1

1611

Di 10 Jul, 2012 20:39

von GinkgoWolf Neuester Beitrag

Über-rasch-ung von Schlingel, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

1872

Sa 14 Apr, 2007 21:53

von Schlingel Neuester Beitrag

Es kam so über mich. von Hansi119, aus dem Bereich Aus aller Welt & Off Topic mit 2 Antworten

2

2135

So 14 Okt, 2007 18:25

von Hansi119 Neuester Beitrag

Über den Weihnachtsmann von Nele, aus dem Bereich Advent & Weihnachten mit 3 Antworten

3

2110

Fr 21 Dez, 2007 10:05

von RamblingRose Neuester Beitrag

Höhenmeter über NN von knupsel, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 40 Antworten

1, 2, 3

40

6200

Fr 14 Mär, 2008 19:16

von Canica Neuester Beitrag

Amarilles über den Sommer von Mandelbrot, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 8 Antworten

8

25922

So 11 Mär, 2007 22:56

von knupsel Neuester Beitrag

Alles über Thujas von Miriam, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 23 Antworten

1, 2

23

17823

Sa 02 Feb, 2008 18:27

von tartan Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema über Neophyten und Neozoen: - Aus aller Welt & Off Topic - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu über Neophyten und Neozoen: dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der neozoen im Preisvergleich noch billiger anbietet.