Steinlaterne aus Hypertufa - Basteln & Deko & Co. - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtLifestyleBasteln & Deko & Co.
aussaatwettbewerb

Steinlaterne aus Hypertufa

Do-it-yourself, Deko, Basteln, Werkeln und Co ...
Worum geht es hier: Do-it-yourself, Deko, Basteln, Werkeln und Co ...
Was man alles basteln und werkeln kann wird in diesem Forum berichtet. Do-it-yourself mit vielen Beispielen und Tipps. Deko für Haus und Garten.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 476
Bilder: 37
Registriert: Sa 13 Jan, 2007 15:15
Wohnort: Bargteheide
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSteinlaterne aus HypertufaMo 18 Jun, 2012 21:41
Hallo alle zusammen,

da ein Teil meines Gartens japanisch gestaltet wird, brauche ich natürlich auch eine Steinlaterne. Aber leider sind die Dinger seeehr teuer, und außerdem sind sie mir teilweise auch zu verkitscht. Ich mag's gradlinig.

In einem Gartenbuch hatte ich mal etwas über ein Torf-Zement-Gemisch gelesen, mit dem man Tröge usw. modellieren oder gießen kann, und habe im Netz recherchiert, welche Mischung für mein Vorhaben sinnvoll wäre. Dann habe ich mich am Wochenende ans Werk gemacht, Formen improvisiert und die Einzelteile gegossen (siehe erstes Bild). Ich habe folgende Mischung gepanscht: Je 2 Teile Zement, Torf, Sand und 1 Teil Basaltsplitt, ferner eine Prise Perlit.

Heute war ich dann neugierig und habe die Formen entfernt. Leider haben sich die Klopapierrollen, die die "Fenster" im Lichtkasten freihalten sollten, trotz Ducktape-Wicklung als nicht ausreichend standfest erwiesen (siehe zweites Bild). Mit brachialer Gewalt mußte ich die Reste entfernen und die Fenster freilegen. Glücklicherweise war der Zement noch nicht endfest. Wie müssen die japanischen Steinmetze bei richtigem Granit erst ackern...
Außerdem habe ich alle Kanten gebrochen und mit einer Drahtbürste die Oberflächen bearbeitet, so daß der Basaltsplitt freigelegt wurde und eine lebhafte Oberfläche entstand. Leider wird mit vollständiger Abbindung und Austrocknung das Ganze wohl noch etwas heller werden...

Aber ich finde, es sieht doch ganz gut nach Steinlaterne aus (siehe drittes und viertes Bild) und hat - abgesehen von ca. 3 Stunden Arbeitszeit - nur ein Zehntel vom Original gekostet. Spaß hat's nebenbei auch gemacht.
Als Finish kommt noch Joghurt drauf, und dann siedelt sich hoffentlich schnell eine schöne
Moos/Algen-Patina an.
Wenn's soweit ist, stelle ich nochmal ein Foto rein.
Bilder über Steinlaterne aus Hypertufa von Mo 18 Jun, 2012 21:41 Uhr
IMAG0659crop.jpg
IMAG0660crop.jpg
IMAG0662crop.jpg
IMAG0663crop.jpg
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1898
Bilder: 2
Registriert: Fr 23 Sep, 2011 20:00
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 18 Jun, 2012 22:13
Wow, klasse gemacht!
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6440
Registriert: Do 03 Jul, 2008 19:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
BeitragDi 19 Jun, 2012 1:31
Sehr sehr schön!

Ich wollte auch schon lange mit dem Material arbeiten, war aber bis jetzt zu faul.
Sehe ich das richtig, daß Du Dich neben der Laterne auch noch an "Probearbeiten" versucht hast?

Kannst Du mir erklären, was Du mit "Kanten gebrochen" meinst?

Und weiß irgendjemand, ob das Material frosthart ist?
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28293
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 10:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 124
Blüten: 58688
BeitragDi 19 Jun, 2012 7:04
Kanten gebrochen meint, die durch den Guss entstehenden scharfen Kanten und Grate mit einer groben Feile oder einer Drahtbürste rund schleifen.

Ich habe bei meinem Versuch relativ viel Perlite verwendet, das macht die Gefäße zwar schön leicht, aber ist nicht gut für die Frosthärte, da sich darin Wasser sammelt und im Winter das Teil zum Platzen bringen kann. Varianten mit viel wasserspeichernden Materialien, wozu ich eigentlich auch Torf rechne, dürften also nicht so gut frostfest sein.

Die Laterne ist sehr schön geworden. Im Winter würde ich sie zur Sicherheit aber ganz trocken aufstellen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 476
Bilder: 37
Registriert: Sa 13 Jan, 2007 15:15
Wohnort: Bargteheide
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 19 Jun, 2012 10:27
Danke für Euer Lob... :mrgreen:
Scrooge, ich habe außerdem noch ein Tsukubai (Wasserbecken) in einem Wok gegossen und die Reste zu einem Herz verarbeitet. Ich hoffe, es ist irgendwann ein Moosherz...
Leider kann ich die Laterne noch nicht aufstelllen bzw. eingraben, da sie vors Wohnzimmerfenster soll. Im August bekommen wir aber neue Fenster, das könnte dann übel ausgehen...
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 369
Registriert: Do 10 Jun, 2010 18:45
Wohnort: hollern-twielenfleth
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 19 Jun, 2012 13:11
Tine ganz ganz toll =D> =D>
statt joghurt kannst du auch buttermilch néhmen, erzeugt auch eine schöne patina
ich habe auch einen kleinen japangarten vor dem eingang angelegt, aber alles gekauft ](*,) warum hast das nicht schon vor 3 monaten eingestellt :- aus welchem buch hast du die zusammensetzung, ich hätte nämlich auch große lust mich ans werk zu machen, zumal ich für den garten noch einige laternen brauche, damit meine buddhas besser ins licht kommen :wink:
lg
ulli
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1327
Registriert: Fr 26 Dez, 2008 18:02
Wohnort: Königs Wusterhausen
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 19 Jun, 2012 14:08
das sieht echt toll aus!!! super idee!

und danke für den tipp mit dem joghurt bzw buttermilch . kannte ich noch nicht
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 476
Bilder: 37
Registriert: Sa 13 Jan, 2007 15:15
Wohnort: Bargteheide
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 19 Jun, 2012 14:19
Ulli, nur die Idee an sich hatte ich aus einem Buch.
Das Grundrezept hatte ich aus dem Netz und habe es dann mit dem Basaltsplitt individualisiert. Ich dachte mir, grauer Beton mit schwarzen Splittstückchen und weißen Perlitbröseln könnten nach Granit aussehen... In einigen Tagen wird die Abbindung abgeschlossen sein, dann werden wir das Endresultat sehen. Ich mach dann nochmal n Foto.
Benutzeravatar
Gärtnerin
Gärtnerin
Beiträge: 90
Registriert: Mi 29 Feb, 2012 15:47
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 19 Jun, 2012 14:51
Hallo,

sieht echt sehr schön aus deine Steinlaterne, dass man so etwas selber machen kann hab ich nicht gewusst.....wieder was gelernt :)

Eine Frage hätt ich zu Joghurt oder Buttermilch: warum streichst du das damit ein? Fängt das nicht zu stinken an?

lg
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 476
Bilder: 37
Registriert: Sa 13 Jan, 2007 15:15
Wohnort: Bargteheide
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 19 Jun, 2012 15:33
Plumia, Joghurt oder Buttermilch sollen das Wachstum von Algen und Moos unterstützen, so daß rasch eine schöne grüne Patina entsteht. Woran das genau liegt, kann ich Dir aber leider nicht sagen...
Ich hab grad nochmal gegoogelt, aber den Grund für das Mooswachstum hab ich nicht gefunden. Dafür die Idee, Moos mit Joghurt zu pürieren, so daß man das Moos quasi mit dem Nährboden zusammen aufbringt. Probier ich aus! \:D/
Benutzeravatar
Gärtnerin
Gärtnerin
Beiträge: 90
Registriert: Mi 29 Feb, 2012 15:47
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 19 Jun, 2012 15:37
Hihi, na das hört sich lustig an Moospüre :D

Dann wünsch ich dir viel erfolg dabei und ich hoffe wir können bald moosige Fotos bewundern.

lg
Azubi
Azubi
Beiträge: 8
Registriert: Di 19 Jun, 2012 15:50
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 20 Jun, 2012 9:35
Nur drei Stunden Arbeitszeit?? :shock: :o War das die erste Laterne, die du gemacht hast, oder hast du vorher geübt? Drei Stunden ist eine absolute Spitzenzeit! =D>

Respekt, ehrlich! Ich wäre für sowas viel zu ungeduldig und wenn mir dann auch noch Klopapierrollen einen Strich durch die Rechnung machen würden... [-( ](*,) :wink:

Aber es hat sich bei dir ja gelohnt. Das Ergebnis ist echt super! :!:
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1326
Bilder: 0
Registriert: Sa 15 Aug, 2009 20:48
Blog: Blog lesen (43)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 13 Jul, 2012 20:21
Die Laterne ist wirklich toll geworden !! :D
Ich hab mir vor 2 oder 3 Jahren so Pflanztröge gemacht und die haben sogar die -28,7°C ausgehalten, die wir letzten Winter hatten. Nicht einer war beschädigt. \:D/ Allerdings ist die Zusammensetzung etwas anders, ich hab Zement, Sand und Kokohum verwendet.
Die Anleitung dazu hatte ich damals in "Landlust" gefunden, hier gibt's die noch als PDF (Pflanztopf_neu) : http://www.landlust.de/index.php/Garten/View-category.html

Zurück zu Basteln & Deko & Co.

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Hypertufa von lilamamamora, aus dem Bereich Basteln & Deko & Co. mit 9 Antworten

9

23766

So 23 Jun, 2013 0:29

von Tine Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Steinlaterne aus Hypertufa - Basteln & Deko & Co. - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Steinlaterne aus Hypertufa dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der hypertufa im Preisvergleich noch billiger anbietet.