Sonnenblumen haben alles was sie kriegen können - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Sonnenblumen haben alles was sie kriegen können

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: Mo 05 Jun, 2017 8:49
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Zusammen!

Ich habe irgendwie einen grünen Daumen für alle SChädlinge, die man so haben kann.
Im Winter wurde meine Wohnung urplötzlich von einer Menge Spinnweben mit ganz minikleinen Spinnen befallen.
Es war ein riesiger Akt, die halbwegs weg zu bekommen... Sie waren an allem..

Naja, ich dachte mir: Egal, jetzt ist Sommer, der große Balkon braucht dieses Jahr GRÜN.
Habe eine Sonnenblumenart (habe den Namen leider vergessen, die haben innen nicht dieses braune Bett sondern sollen dort wohl auch gelbe Blättchen haben) gewählt und fleißig in den Töpfen verteilt.

Bei mir kommen immer ALLE Kerne gut raus...
Also hab ich nun 35 Sonnenblumen auf dem Balkon stehen.
In unterschiedlichsten Töpfen, teilweise noch mit Löwenmäulchen oder anderem Zeug gemeinsam im Topf..
Nun zu meinen Problemen:
1. Manchmal gieße ich die Blumen morgens UND abends. Da sie ständig alles hängen lassen und teilweise sogar im Stengel schlapp machen... Kann ich was anderes tun, als ständiges wässern?

2. Zuerst hatten zwei oder drei dunkle Blattläuse am Stengel. Soweit so bekannt, haben die ja quasi immer. Es gab Schädlingsbekämpfungszeug vom Obi. Fleißig gesprüht, die schwarzen waren weg, alles tutti

3. Dann kamen die Löcher. Alle Blätter bekommen Löcher.
Gefunden habe ich schon:
- den ein oder anderen Ohrenpitscher
- den ein oder anderen Grashüpfer (so ganz klein und hellgrün)
Bei beiden weiß ich nicht, was ich dagegen tun kann.

4. Jetzt haben sie dann glaub ich auch noch grüne Blattläuse oder SChildläuse oder wie die Dinger heißen

5. Die Blätter werden braun... ... ... Vermutlich auch irgendein Schädling.

Tja. Ich weiß, im nächsten Jahr sind die eh weg, daher egal.
Aber kann ich irgendetwas tun, damit die jetzt noch die paar Wochen halbwegs ansehnlich sind? ? ?

Hänge euch auch mal Bilder dran (bzw in der Dropbox: https://www.dropbox.com/sh/r12qqk19bollwso/AAB0iYJkdf3ZObFRgCQ-rdHxa?dl=0 ).
Danke für Tipps!
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5620
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 11:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (112)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 33
Blüten: 330
Hallo :)

auf den Bildern kann man leider keine genauen Ursachen bzw. Schädlinge erkennen, dafür sind sie leider etwas zu klein bzw. kann man bei Vergrößerung auch nicht wirklich was genaues identifizieren...
Die Blattlöcher, zumindest die, die ich gesehen habe, deuten eher auf mechanische Schäden hin, auch die braunen Stellen am Blatt. Gerade wenn es windig ist, reiben die Blätter der Pflanzen gegeneinander oder schlagen gegen die Balkonbrüstung oder ähnliches. Dann werden die Zellen beschädigt, es trocknet wieder und wird dann ggf. bräunlich. Das ist für die Pflanze aber nicht weiter tragisch. Ich habe das bei meinen Pflanzen auch auf dem Balkon, weil sich trotz stabiler Seitenwände und Dach der Wind drauf fangen kann.
Solange du keine Schädlinge (Raupen, Käfer, etc.) an den Stellen oder in der Nähe der Stellen ausfindig machen kannst, würde ich mir darum ehrlich gesagt nicht weiter einen Kopf machen.

Dass sich junge Grashüpfer oder Ohrwürmer auf den Balkon "verirren", ist auch nicht weiter ungewöhnlich. Sie können fliegen oder du hast sie beim Kauf deiner Petunien als kleine Tierchen mitgebracht. Die "Schäden", die sie verursachen, sind meistens auch nicht weiter relevant. Ernst wird es erst, wenn du unglaublich viele von denen hast, aber wir sprechen hier wahrscheinlich nur von einem geringen Befall von vllt drei bis vier Tierchen (wenn überhaupt).
Ohrwürmer sind auch nützlich, denn sie leben räuberisch und fressen Blattläuse. An Pflanzenmasse gehen sie nur, wenn sie nichts anderes mehr finden. Sie sind nachtaktiv, tagsüber ruhen sie in Verstecken (z.B. unter Blumentöpfen).
Wenn du sie nicht bei dir haben willst, dann fang sie vorsichtig ein und lass sie in der Natur wieder frei. Wobei es auch nur eine Frage der Zeit wäre, wann die nächsten Tierchen bei dir auf dem Balkon auftauchen. Wer Pflanzen auf dem Balkon hat, sollte sich daran gewöhnen, dass der Balkon ein Lebensraum ist - für alle! also auch für allerhand Krabbelgetier :mrgreen:

Was mir ein bisschen Kopfzerbrechen macht, ist, dass du deine Sonnenblumen zu mehreren in einem Topf/ Kübel hälst. Dann musst du dich eigentlich nicht wundern, dass sie viel Wasser saufen. Sonnenblumen an sich sind schon Säufer, aber mehrere in einem Topf: da geht es dann noch schneller, bis das Substrat abgetrocknet ist.
Was du anders machen könntest? :-k Nächstes Jahr jeder Sonnenblume einen eigenen Topf geben. Und vllt auch nicht konsequent alle Pflanzen behalten. Oder weniger aussäen.
Du wirst sie eher kaum dazu erziehen können, dass sie weniger Wasser saufen (Sonnenblumen brauchen nun mal viel Wasser).

Wenn du nicht so viel gießen willst, weil du mit dem Gießen nicht hinterherkommst, dann wäre so eine Art Urlaubsbewässerung vllt eine Alternative. Es gibt welche mit Tonkegeln, die das benötigte Wasser allmählich an die Erde abgeben (denn Staunässe ist ja auch Gift für die Pflanzen). Letztens habe ich solche Kegel aus Kunststoff (??) gesehen, auf die du Plastikflaschen aufsschrauben kannst und mit denen du dann bewässerst. Ich hab das leider noch nicht ausprobiert. Ich hatte nur mal in die Deckel von Plastikflaschen Löcher gebohrt, die Flaschen mit Wasser gefüllt und kopfüber in meineTomatenkübel gesteckt (in jeden zwei). Das hat leider nicht so ganz funktioniert, weil das Wasser viel zu schnell aus den Flaschen rausgelaufen ist (obwohl die gebohrten Löcher nun auch nicht so groß waren). Wenn das aber über diese Kegel deutlich langsamer rauslaufen würde, könnte das funktionieren... :-k
Eine andere Methode wären noch Kübel oder Töpfe mit Bewässerungssreservoir. Aber die müssten auch groß genug sein, weil gerade Sonnenblumen sehr viel Wurzelmasse (zu ihrer Blattmasse) bilden und sonst die Töpfe viel zu schnell durchwurzeln. Bedenken musst du dabei aber auch, wie viel Gewicht dein Balkon aushält. Du kannst ja nicht unendlich große Töpfe wählen, die dann in Verbindung mit dem Wasserreservoir tonnenschwer würden... :wink:

Nein, wenn du weniger gießen willst, dann hilft es wohl nicht anders, als dir beim nächsten Mal andere Pflanzen auszusuchen, die auch mit weniger Wasser auskommen. Auch da gibt es schöne Pflanzen (auch in derselben Pflanzenfamilie wie die Sonnenblumen), die teilweise auch mehrjährig wären, von denen du also auch im nächsten Jahr noch was von hast.

Ach, und noch was zu den Schädlingen:
Schädlinge wie Blattläuse habe ich auf meinem Balkon auch. Problematisch an der Balkonhaltung ist das Kleinklima, das ganz anders als das Kleinklima im Garten ist. Dort hast du eine ganz andere Kombination an Luftfeuchte, Helligkeit, Substratfeuchte, Wind etc., die sich auf einem Balkon stark verändern (stark schwanken) und teilweise in Extreme fallen, z.B. sehr warm und sehr lufttrocken. Das ist für die Pflanzen sehr stressig und schwächt sie und schwache Pflanzen werden wiederum gern von Schädlingen befallen.
Im Garten fällt das mit den Schädlingen nicht so ins Auge, die natürlichen Gegenspieler zu den Schädlingen wohnen auch meist um die Ecke. Auf einem Balkon dauert das mit den Nützlingen so seine Zeit, weswegen ein Befall dann durchaus gravierend sein kann.
Um das abzuschwächen, kann man eigentlich nur versuchen, die natürlichen Gegebenheiten der Pflanzen nachzustellen (sonnenliebende Pflanzen, die Trockenheit vertragen auf Südbalkonen und schatten- und luftfeuchteliebende Pflanzen eher auf Schattenbalkonen) oder eben auf diese Pflanzen zu verzichten, weil sie eh nicht bei einem gedeihen.
Manchmal kann man sich das eben nicht aussuchen...

lg
Henrike

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Verzweifelt!! Was haben meine Sonnenblumen? von sunny85, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

1835

Do 19 Jul, 2012 13:04

von Roadrunner Neuester Beitrag

Was Bäume alles können von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

2349

Di 23 Aug, 2011 8:33

von Frank Neuester Beitrag

Auch Pflanzen können einen Bart haben von Indigooblau, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 16 Antworten

1, 2

16

2546

Mo 30 Jul, 2007 17:22

von Indigooblau Neuester Beitrag

Weihnachtsgeschenke für Leute, die schon alles haben.... von Scrooge, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 6 Antworten

6

2728

Do 24 Dez, 2009 15:51

von Loony Neuester Beitrag

Was kann ich alles mit Pferdemist düngen? Alles? von Aszid, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

3380

Mo 15 Apr, 2013 13:06

von Aszid Neuester Beitrag

Passisamen - wie kriegen? von Banu, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 5 Antworten

5

2231

Mo 06 Aug, 2007 21:47

von itschi Neuester Beitrag

Kriegen Krokusse Tochterzwiebeln? von Duclo, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 29 Antworten

1, 2

29

5060

Di 12 Mär, 2013 8:27

von Physalis97 Neuester Beitrag

Granatapfelbäumchen kriegen rote Blätter von Cymoril, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

1814

Sa 21 Jun, 2008 18:00

von Mara23 Neuester Beitrag

Feuerküsschen kriegen zu früh Knospen? von Shoepe, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 0 Antworten

0

1167

Sa 12 Sep, 2009 9:54

von Shoepe Neuester Beitrag

Kakteen kriegen orange Stellen von XDGamer93, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

516

So 22 Jul, 2018 9:10

von XDGamer93 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Sonnenblumen haben alles was sie kriegen können - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Sonnenblumen haben alles was sie kriegen können dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der kriegen im Preisvergleich noch billiger anbietet.