Benutzer Beitragsliste

27.04.2021 - 18:36 Uhr  · 

#1

Danke für die schnellen Antworten.
Wie lange brauchen die Pflänzchen denn bis sie sich erholen.
Die Pflanzen stehen wieder drin am Fenster Richtung Westen, hinter einer dünnen Gardine. Sollten die Pflanzen komplett in Schatten oder reicht das so.
Mittlerweile wurde der Schaden eher größer und die Pflanzen ganz schlapp.
27.04.2021 - 15:18 Uhr  · 

#2

Hallo,

ich bin blutiger Anfänger und ein wenig verzweifelt. Ich habe Tomaten, Basilikum und Erdbeeren angezüchtet. Dies klappte alles super und nun scheinen die Pflanzen krank zu sein. Mehr oder weniger plötzlich. Anfangsvermutung war Sonnebrand. Ich hatte sie in Halbschatten tagsüber rausgestellt, weil ich nicht wusste das ich sie abhärten muss. Wie gesagt: blutiger Anfänger. Danach wurde das Wetter schlagartig schlechter und die Pflanzen mussten wieder rein. Das Krankheitsbild kam aber erst einige Tage später. Die Pflanzen sind blass und haben einige blaße Stellen. Vllt Mehltau? Mehltau soll aber ja pelzig, wie ein Mantel sein. Die Pflanze scheint aber nichts drauf zu haben sonder das Blatt an sich hat sich verfärbt. Hausmittel gegen Mehltau hatten auch keine Wirkung. Außerdem sind ja verschiedene Pflanzenarten betroffen.

Mitlerweile vermute ich Mangelerscheinung als Folge von Überdüngung. Wir haben extrem hartes Leitungswasser Wasser (dh20) diese Wasser habe ich verwendet, weil ich mir dachte es wird schon nichts kaputt machen. Das Wasser habe ich dann oft noch aufgedüngt mit 3 Komponenten Flüssigdünger. Dadurch ist das Wasser natürlich sehr salzig und hat auch einen recht hohen PH Wert (7.5-8) Außerdem sind mir schon Tage/Wochen vor der Krankheit weiße Flecken auf der Erde aufgefallen. Kalk? Ich würde von euch gerne wissen ob meine Vermutung vom Krankheitsbild stimmen kann eurer Erfahrung nach. Außerdem hab ich mir EC Meter und PH Messgerät besorgt. Was ist beim Anbau in Erde der optimale EC Wert, des Gießwassers, bei Tomaten und Basilikum?

Ps.: Ich habe zum PH und EC Wert senken mit einem gemisch aus destillierten Wasser und Leitungswasser die Erde gespült. Und die eng gepflanzten Tomaten umgetopft. Nun lassen sie natürlich erstmal die Köpfe hängen. Nun wollte ich mit abgekochten, leicht gedüngten Wasser gießen um wieder ein paar Nährstoffe in die Erde zu bringen. Dabei messe ich natürlich PH und EC Wert nun vorher. Gute Idee?