Wie vermehrt man die Venusfliegenfalle - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung
Gardify – smarter Gärtnern

Wie vermehrt man die Venusfliegenfalle

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Azubi
Azubi
Beiträge: 44
Registriert: Mi 28 Mär, 2007 20:47
Wohnort: Ka-Li
Renommee: 0
Blüten: 0
Hi leute ich hab da mal ne frage.........

......... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Wie vermehrt man die Venusfliegenfaallen???

Ich weiß ja es geht mit blüten aber geht´s auch ohne??

____________________-
Hoffentlich könnt ihr helfen
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Bilder: 3
Registriert: So 10 Dez, 2006 12:11
Wohnort: Regensburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 07 Jun, 2007 12:54
Hallo,

die Venusfliegenfalle lässt sich auf drei Wege vermehren. Der erste ist durch Aussaat. Für einen guten Samenansatz sollte man möglichst die Blüten von 2 oder mehr Pflanzen miteinander bestäuben. Man sollte die Samen möglichst bald nach der Ernte auf feuchten Torf aussäen, die Saat soll dabei nicht bedeckt sein. Ich habe allerdings selbst noch keine Erfahrung mit der Aussaat von Venusfliegenfallen.

Der nächste Weg wäre eine Teilung der Pflanze. Venusfliegenfallen bilden eine Zwiebel aus, wenn sie groß genug ist, kann man sie einfach in der Mitte durchschneiden. An beiden Hälften sollten Blätter und Wurzeln sein, außerdem sollte man die Schnittstelle unbedingt desinfizieren. Die Gefahr, beide Hälften zu verlieren, ist sonst zu groß.

Am einfachsten ist die Vermehrung durch Blattstecklinge. Hierzu reißt (nicht schneidet) man ein Blatt mitsamt der weißen, fleischigen Blattbasis ab und steckt es (mit der Falle nach oben) in feuchten Torf mit Sandzusatz. Diese Methode funktioniert am schnellsten. Nach wenigen Wochen zeigen sich kleine Jungpflanzen.

Viele Grüße

Markus
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 88
Bilder: 13
Registriert: Mo 30 Apr, 2007 11:48
Wohnort: bremen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 07 Jun, 2007 13:19
Hey hallo
ich hätte da noch eine Idee für alle Fleischfressenden Pflanzen liebhaber. Bei Thalia gibt es zur Zeit die Aktion, das alle möglichen Pflanzensamen angeboten werde. Z.B. Bonsai, tropische und auch fleischfressende Pflanzen. Allerdings weiß ich nicht ob des diese Aktion in ganz Deutschland gibt. Unteranderem befinden sich glaub ich 50 Samen der Venusfliegenfalle und noch 2 andere Arten dabei + Anzuchterde und 3 Töpfchen. Ich werd mich aber noch mal genauer informieren und mich dann noch einmal melden.
glg
OfflineAce
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1337
Bilder: 102
Registriert: Mi 28 Mär, 2007 19:41
Wohnort: Halle (Saale)
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 07 Jun, 2007 13:34
Hi!
Markus´ Methode mit Blattstecklingen ist die beste, so bekommt man schon innerhalb eines Monats neue Pflanzen.
Die Blätter mit Hilfe einer Pinzette weit unten abbrechen und auf feuchten Torf legen. Legen ist hier besser, ich hab das mit meinem Fettkraut ausprobiert. Da wachsen die neuen Pflänzchen schneller.

Zuerst wird sich nach ca 3 Wochen ein Knubbel ganz unten zeigen (vielleicht auch mehrere??). Dann wird die Jungpflanze immer größer. Sind genug Wurzeln vorhanden, kann pikiert werden.

Übrigens sollte der Torf nährstoffarmer Weißtorf mit grobkörnigem Quarzsand gemischt sein, man braucht zur Vermehrung nur eine Handvoll davon.

Der Torf muss dann immer feucht gehalten werden, spätestens, wenn er braun wird, muss wieder mit Regenwasser nachgegossen werden.

Ich hab auch einen Blattsteckling neben mir, halt ihn im Haus am Nordfensterbrett.

Viel Glück und lg,
Ace
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 530
Registriert: So 03 Jun, 2007 13:22
Wohnort: Odenwald
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 07 Jun, 2007 22:40
hallo pflani, leider wurde mein beitrag gelöscht, hätte ihn nun gerne editiert :) habe mcih mal schlau gemacht, aber hast ja jetzt schon super hilfe bekommen. kannst aber auch mal bei Julia R. auf der Seite carnivoren.com nachlesen, sie hat es auch super simpel beschrieben. klick auf Pflanzen, dann dionaea und angekommen bist du!
Viel Spaß und viel Glück mit deiner Nachzucht.
Azubi
Azubi
Beiträge: 23
Registriert: So 07 Aug, 2011 13:33
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 07 Okt, 2011 20:17
Hi

Ich wollte aus Samen auch Venusfliegenfallen züchten, das hat aber leider nicht geklappt, schätzungsweiße weil die Samen zu alt waren.
Jetzt hab ich das mit den Stecklingen gelesen, und hab dazu ein Paar Fragen.

Ist es nicht besser, wenn man die zuerst in ein Glas Regenwasser stellt, bis sich erste Wurzeln gebildet haben?

Wir hoch ist die warscheinlichkeit, dass es klappt

Kann ich das mit jedem beliebiden Blatt machen oder spielt es eine Rolle ob das Blatt jünger oder älter ist?

Wie nass/feucht muss/darf die Erde (Insektivorenerde) sein?

Ich hab mal gelesen, dass sich, wenn man mit regenwasser gießt, mehr wurzeln bilden, aber auch, dass in Leitungswasser zu viel Salze hat, Leitungswasser nicht,was ist besser, mit was geißt ihr?

Wie lange dauert dass bis sich wurzeln bilden?

Wäre nett, wennn mit jemand antworten würde! Freu mich über jeden noch so kleinen Tipp!
GLG MIMMI
Azubi
Azubi
Beiträge: 23
Registriert: So 07 Aug, 2011 13:33
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 12 Okt, 2011 19:55
Also ich habs jetzt einfach mal mit Insektivorenerde und Regenwasser ausprobiert. Am nächsten Tag hat sich das Blatt gelblich verfärbt, deshalb hab ichs rausgezogen und in ein Glas Wasser (Regen) gestellt. Jetzt siehts schon besser aus (2. Tag seit dem ich das Blatt abgebrochen hab).
Mal sehen, ob das noch was wird!
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 373
Registriert: Mo 21 Jun, 2010 16:23
Wohnort: Wipfeld
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 13 Okt, 2011 20:11
Hi Mimmi,

hast du für eine hohe Luftfeuchtigkeit gesorgt und hast den Steckling ins Warme gestellt?
Wenn sich an einem Steckling der VFF Wurzeln bilden sollen, solltest du unbedingt Frischhaltefolie über das Töpfchen spannen und festmachen oder in ein Minigewächshaus stellen.
Aber bitte jeden Tag lüften, damit sich kein Schimmel bilden kann.

So weit ich weiß wurzeln die nur in Karnivorenerde mit Sand gemisch, nicht im Wasserglas, wie man das sonst bei sehr vielen anderen Pflanzen macht.

Du solltest unbedingt Regenwasser zum Gießen verwenden. Wenn ich das meinen Karnivoren irgendwann im Winter nicht mehr bieten kann, weil die Regenwasservorräte langsam ausgehen, mische ich destilliertes Wasser mit Leitungswasser (10% Leitungswasser) und gieße damit.
Aber auf keinen Fall reines Leitungswasser verwenden, sonst wird deine Pflanze früher oder später eingehen.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1264
Registriert: Mo 19 Jun, 2006 19:45
Wohnort: bayreuth, bayern
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 13 Okt, 2011 21:47
hallo, also muss kleine infos zwischendurch geben, hab entgegen aller empfehlungen bei ebay samen gekauft.. das war anfangs des monats.. habe sie am 4.10. bekommen und direkt auf torf gelegt und die anzuchtschale etwas abgedeckt um die luftfeuchtigkeit zu erhöhen.. hab vorgestern in die schale geguggt und siehe da 5 trieben schon aus... heute nochmals nachgeguggt, triebe sind etwas grünlich schon und deutlich erkennbar.. außerdem haben noch 3weitere getrieben.. und 8 von 10 sind meiner meinung nach nen relativ gutes keimergebnis.. mag sein das die anderen 2 auch noch keimen aber man weiss es nicht.. bin mal gespannt wann man die ersten fallen erkennen kann.. ;) soll ja angeblich nen mix sein.. und die 1,30euro zzgl 55ct porto waren auch kein verlust...

grüße
Azubi
Azubi
Beiträge: 23
Registriert: So 07 Aug, 2011 13:33
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 20 Okt, 2011 22:08
Hi, danke für deine Antwort.
Der Teil von dem Steckling, der im Wasser war, ist immernoch Grün, der andere sieht ein bisschen verbrannt aus :oops: Ich versuchs einfach nochmal und tu ne Frischhaltefolie rüber.
Wegen den Regenwasser im Winter: kann man das in ausgespülten Flaschen lagern?
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 373
Registriert: Mo 21 Jun, 2010 16:23
Wohnort: Wipfeld
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 21 Okt, 2011 16:37
Ja, du kannst das Regenwasser in Flaschen lagern.
Ich fülle es gleich immer in 10Liter Kanistern ab :)
Azubi
Azubi
Beiträge: 23
Registriert: So 07 Aug, 2011 13:33
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 21 Okt, 2011 22:11
Krass. Wie viel Pflanzen hast du?
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 373
Registriert: Mo 21 Jun, 2010 16:23
Wohnort: Wipfeld
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 23 Okt, 2011 12:58
So viele Karnivoren habe ich nicht, aber ich gieße auch die Orchideen und andere Pflanzen, die kalkarmes Wasser bevorzugen mit Regenwasser, also reichen ein paar Flaschen bei mir nicht aus :)

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Wie vermehrt man Nelken??? von Biofreak, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

18734

Di 19 Mai, 2009 23:15

von Biofreak Neuester Beitrag

Was ist dies und wie vermehrt man es? von Malloy, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

1186

Di 08 Jun, 2010 17:04

von Eichbaum-Weiser Neuester Beitrag

wie vermehrt man die Selaginella lepidophylla von bloodsucker, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

4196

Di 01 Mär, 2011 18:58

von andi.v.a Neuester Beitrag

Wie vermehrt sich der Orchideenbaum von benny09, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

2796

So 27 Mai, 2012 19:27

von zauberwald Neuester Beitrag

Wer hat schon mal Ceanothus erfolgreich vermehrt? von alicia, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

4524

Fr 23 Mai, 2008 22:46

von Baghira Neuester Beitrag

Wie vermehrt sich den eine Ligusterhecke von benny09, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

3198

Do 10 Mai, 2012 13:20

von Rose23611 Neuester Beitrag

Vermehrt sich meine Draceana? von Fiolex, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

925

Mo 29 Okt, 2012 10:44

von Fiolex Neuester Beitrag

vermehrt sich die Paprika in DE von alleine von michel walldürn, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

491

Sa 05 Apr, 2014 18:17

von MarsuPilami Neuester Beitrag

Wer hat schon mal Eukalyptus durch Stecklinge vermehrt? von Baghira, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

10651

Mi 27 Aug, 2008 12:43

von Baghira Neuester Beitrag

Nothofagus antarctica durch Stecklinge vermehrt von Pflanzenboy, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

868

Mo 23 Jun, 2014 10:47

von biber54 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Wie vermehrt man die Venusfliegenfalle - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Wie vermehrt man die Venusfliegenfalle dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der venusfliegenfalle im Preisvergleich noch billiger anbietet.