Piniensamen - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Piniensamen

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 17
Registriert: So 18 Apr, 2010 16:35
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 27 Jun, 2010 8:59
Soo,
ich habe mich auch an den Pinien versucht. Aus sechs Samen, haben sich 5 an die Oberfläche gekämpft von denen einer den Kampf leider verloren hat.

Die anderen vier sehen recht kräftig aus und wachsen auch ganz gut. Sie sind ca. 5cm groß und bilden gerade das zweite Nadel-"Quartett".

Wie sind eure Erfahrungen mit dem Pikieren? Bin ich zu spät? Oder sollte ich noch was warten? Welche Erde habt ihr genommen? Anzuchterde, oder ein gemisch mit Perlite oder Sand?

Bedanke mich im Voraus für Antworten :)
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 218
Registriert: Mi 21 Okt, 2009 19:58
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 27 Jun, 2010 13:09
Ich habe sie nach einem halbem Jahr pikiert.
und dazu Gartenerde mit Sand genommen
Und nicht zu vergessen, die Erde darf nicht viel Wasser speichern. Staunässe bedeutet auf jdenfall den Tod für die Pinien
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 702
Bilder: 55
Registriert: Mo 09 Jul, 2007 16:33
Wohnort: FFB
Renommee: 0
Blüten: 0
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 16
Bilder: 1
Registriert: Do 14 Jan, 2010 14:22
Wohnort: Aschheim,Bayern
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 12 Jul, 2010 12:42
Na gut meine Pinien sind aufgegangen,unter einem Glas,und wie weiter?? Offen stellen und kühler? oder warm?? z.Zt am Südfenster,mit jede Menge Sonne
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10184
Bilder: 364
Registriert: Do 15 Jan, 2009 17:39
Wohnort: NRW
Blog: Blog lesen (33)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 27
Blüten: 4805
BeitragMo 12 Jul, 2010 16:20
Ich würde sie vereinzeln und erst einmal nicht in die Sonne stellen.Nach draußen,aber zuerst mal in den Schatten.Dann kann man sie langsam an die Sonne gewöhnen...Meine sind in einem Sand-Erdgemisch.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 702
Bilder: 55
Registriert: Mo 09 Jul, 2007 16:33
Wohnort: FFB
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 12 Jul, 2010 18:36
Das sind Outdoor-Pflanzen also rasu damit ins Freie. Und wie Gürkchen schon sagte nicht in die pralle Sonne. Es wurde hier im Forum schon oft gesagt, dass der sonnigste Platz am Südfenster für Pflanzen dunkler ist als ein schattiger im Freien!!

Meine stehe übrigends auch im Freien und bekommen die Mittagssonne nicht ab.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4232
Bilder: 31
Registriert: Sa 01 Sep, 2007 17:52
Wohnort: zur Zeit auf der Suche
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 14 Jul, 2010 18:14
\:D/


Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 148
Registriert: Do 30 Jul, 2009 21:25
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 16 Aug, 2010 12:55
Wenn der Topf nicht mal zu klein ist für die Pflanze im aktuellen Stadium =)

Meine Pinien gedeihen auch prächtig, eine draußen die anderen drinnen.... Muss nur mal wieder diesen Lapacho Tee gießen, denn hier schimmelt die Erde schon so gewaltig, dass man meinen könnte, es hätte geschneit :oops:
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10184
Bilder: 364
Registriert: Do 15 Jan, 2009 17:39
Wohnort: NRW
Blog: Blog lesen (33)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 27
Blüten: 4805
BeitragSo 03 Okt, 2010 10:20
Huch, diesen Topf hatte ich auf einem der Balkone ganz vergessen :oops:
Dafür sehen die Pinien aber super aus und dazu hat sich noch was in den Topf geschmuggelt :-#=
Eine Birke und das andere kenne ich nicht.
Bilder über Piniensamen von So 03 Okt, 2010 10:20 Uhr
20101003_0001.JPG
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 124
Registriert: So 17 Mai, 2009 17:27
Wohnort: Augsburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 29 Nov, 2010 13:35
wow Leute, super beiträge bis jetzt :)!

ich hätt auch mal ne frage... habe jezt seit einiger zeit zwei kleine pinien bäume. echt noch nich groß sind erst ein paar monate alt.
jetz meine frage..soll ich sie ins freie stellen ? also jetz über dn winter meine ich .. oder reinstellen?
ja cih weiss ,sind outdoorpflanzen :D .. aber in der natur würden sie erst nach dem winter keinem,oder? bei frühlingsanfang? und dann frag ich mcih ob sie deswegen ncih zu schwach sind noch,da so klein und jung.

vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.


ps haben eine seite einen verglasten balkon - da würden sie über den winter verbleiben ,und im sommer dann wohl auch :). da ist es also vielleciht cnciht ganz so kalt wie ganz im freine. aber reicht das dann schon ?
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 29 Nov, 2010 17:46
Die musst du FROSTFREI überwintern sonst kannst du dich von deinen Pinien verabschieden.
Pinien kann man frühestens erst am dem 3 Jahr auspflanzen. So oder so sind Pinien eigentlich keine geeigneten Bäume für Deutschland da sie auf längere Sicht nicht überleben können. Aber es gibt harte Selektionen in Ungarn und wenn dann sollte man diese probieren
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10184
Bilder: 364
Registriert: Do 15 Jan, 2009 17:39
Wohnort: NRW
Blog: Blog lesen (33)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 27
Blüten: 4805
BeitragMo 29 Nov, 2010 22:12
Ich glaube eher das es daran liegt,wie man sie zieht.Wenn es Gewächshausware ist,sind die meisten "Weicheier" und bei Freilandanzucht sind die Pflanzen abgehärtet.Meine mehrjährige Pinie steht jedenfalls seit 2 Wintern draußen und lebt noch sehr gut. \:D/
Jungpflanzen wie deine @: Biofreak, würde ich aber auch noch kühl aber frostfrei überwintern...
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 29 Nov, 2010 23:30
Es hängt sehr vom MicroKlima ab. Wahrscheinlich steht deine Pinie an einem günstigem Standort aber trotzdem würde ich im Winter aufpassen. Zwei Jahre sind nix.
Aber allen Pinienzüchtern Viel Glück
Benutzeravatar
Obergärtnerin
Obergärtnerin
Beiträge: 549
Registriert: So 14 Jun, 2009 13:02
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 30 Nov, 2010 7:20
Wo in den Zapfen sind denn die Samen????? :oops: :oops:
Benutzeravatar
Al-Uli al-Magnuna
Al-Uli al-Magnuna
Beiträge: 10714
Bilder: 28
Registriert: Mi 31 Jan, 2007 13:09
Wohnort: Marl, 39 m über NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 30 Nov, 2010 9:15
Kaktee,
wenn du einen Zapfen gekauft hast, dann ist der wohl noch geschlossen. Stell ihn warm auf, dann wird sich dieser in einiger Zeit- also dauert ein paar Wochen- öffnen und dann werden die Samen freigelegt. :wink:

all,
ich hab draußen im Anzuchttunnel noch 3 kleine Pinien stehen. Die bekommen max. 5° C Bodenwärme dank einer Heizmatte mit Thermostat :wink:
VorherigeNächste

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Piniensamen von wildolli, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

3823

Fr 01 Aug, 2008 10:30

von strayx Neuester Beitrag

Piniensamen (Mittelmeerpinie - Pinus pinea) von Paula, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 0 Antworten

0

4823

Sa 10 Feb, 2007 11:25

von Paula Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Piniensamen - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Piniensamen dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der piniensamen im Preisvergleich noch billiger anbietet.