junge Kirschlorbeerhecke richtig aufbauen - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

junge Kirschlorbeerhecke richtig aufbauen

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo zusammen,

ich habe letzte Woche eine Kirschlorbeerhecke gesetzt.
Es handelt sich dabei um die Sorte Herbergii.
Die Pflanzen sind aktuell ca 30-50 cm groß.
Die Hecke soll schlußendlich ca 2 Meter hoch werden.

So, nun meine Fragen:

1. Soll ich heuer noch mit dem Schnitt beginnen oder bis in den nächsten Frühling warten? Oder wäre es besser, die ersten 1-2 Jahre gar nicht zu schneiden?

2. Sollen generell nur die seitlichen Triebe gekürzt werden oder auch die Haupttriebe, die nach oben wachsen? Sprich: Haupttriebe auf knapp 2 Meter Höhe wachsen lassen und erst dann mit dem eigentlichen Aufbau der Hecke beginnen oder von Anfang an auch die Haupttriebe beschneiden und die Hecke von Anfang an aufbauen?

Ziel soll es sein, eine möglichst dichte Hecke zu gestalten.


Nachdem ich schon einige Erfahrung im Baumschnitt besitze, würde ich aus meiner Erfahrung her folgendermaßen vorgehen:

Herbst 2010: Seitentriebe leicht einkürzen um das Dichtenwachstum im Frühjahr zu fördern. Haupttriebe belassen.

folgende Frühjahre: Seitentriebe leicht einkürzen, Haupttriebe bis 1,20m Höhe wachsen lassen. Anschließend Haupttriebe auf ca 1m einkürzen bzw. alle Pfanzen auf eine Höhe bringen.

Folgejahre: Dichtenwachstum weiterhin fördern, jährlicher Höhenzuwachs ca 20cm bis zur finalen Höhe


Wie seht ihr das? Würdet ihr meine Vorgehensweise so bestätigen?
Für fundierte Vorschläge und Tipps aller Art bin ich offen.

Danke schon mal im Voraus für eure Tipps \:D/
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 11:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragDi 18 Mai, 2010 15:31
Hallo,
ich halte es für sehr wichtig, die Pflanzen häufiger in der Höhe zu begrenzen. Nur dann wirst du ausreichend Seitenverzweigungen für eine dichte Hecke bekommen. Je stärker die oben wachsen bzw. je höher sie schon sind, desto geringer fällt der Zuwachs unten und nach den Seiten aus.
(dass ich grundsätzliche Zweifel an der Eignung von Kirschlorbeer als Heckenpflanze hege ist sicherlich regionbedingt und gehört auch nicht hierher)
Grüße H.-S.
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 19 Mai, 2010 6:34
Ab wann würdest du dann mit dem Schnitt beginnen? Heuer noch oder erst nächstes Jahr?

Kirschlorbeer werden bei uns hier in der Gegend gerne als Hecken eingesetzt - wachsen gut an, werden dicht und sind eigentlich unverwüstlich :wink:
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 11:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragMi 19 Mai, 2010 7:01
die haben beim Kauf häufig stark entwickelte Gipfeltriebe, die würde ich gleich auf 1/3 einkürzen.
Bei uns hat der WInter wieder heftig unter ihnen gewütet, aber wie schon gesagt, da gibt es regionale Unterschiede.
Grüße H.-S.
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 19 Mai, 2010 7:30
Damit wir vom selben Standpunkt ausgehen: Ich komme aus Bayern, Temperaturen bis -20°C kommen schon mal vor.

Ich stimme dir zu, dass die meisten gesetzten Pfanzen sehr starke Gipfeltriebe besitzen. Nur: Wenn ich die jetzt frisch gesetzten Pflanzen auf 1/3 reduziere, dann sind sie noch durchschnittlich maximal 15-20cm hoch. Niet etwas "heftig" für Jungpflanzen?

Wenn ich sie jetzt redikal zurücknehme, treiben die Pfanzen dann heuer nochmals aus oder haben Herbergii nur eine einzige Wachstumsphase im Frühjahr?
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 11:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragMi 19 Mai, 2010 7:39
Anonymous hat geschrieben:Wenn ich die jetzt frisch gesetzten Pflanzen auf 1/3 reduziere, dann sind sie noch durchschnittlich maximal 15-20cm hoch.

:-#= nicht die gesamte Pflanze sondern nur die obersten Triebe auf 1/3 kürzen :-#=
Die verzweigen sich dann weil dieses Jahr noch mehrere Augen austreiben werden. Wenn du diesen Jungtrieben nach 5-6 Blättern die Spitze rausknipst, könntes du sogar noch einen weiteren Durchtrieb bekommen.
Das mit der Winterhärte hat außer mit denTiefsttemperaturen auch was mit Temperaturverlauf, Luftfeuchte, Niederschlagsmengen und Windverhältnissen zu tun. Bei uns ist es halt mal wieder schief gegangen, möglicherweise auch weil wir zwischendrin mehrere Tauperioden hatten.
Machst du für uns mal ein Foto?
Grüße H.-S.
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 19 Mai, 2010 8:02
nicht die gesamte Pflanze sondern nur die obersten Triebe auf 1/3 kürzen


:-#= Ich hab dich da schon richtig verstanden. Nachdem ca 2/3 meiner Herbergii nur aus ca 3 Gipfeltrieben bestehen, bliebe dann wirklich nicht mehr viel übrig :wink:

Ok, dann werd ich mal dezent die Spitzen schneiden und schaun was sich über das Jahr betrachtet dann tut. Bei den etwas zurückgeblieben Pflanzen werde ich wohl nur die ersten 2-3 Blätter entfernen, damit die Größendifferent etwas ausgeglichen wird. Die höher geschossenen Pfanzen werd ich etwas mehr zurücknehmen.

Ein vorher/nachher-Foto kann ich be Gelegenheit nachreichen, wird aber etwas dauern.

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Junge Eiche richtig beschneiden von dorfeiche, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 8 Antworten

8

17143

Di 16 Okt, 2007 17:40

von dorfeiche Neuester Beitrag

HILFE Wie pflege ich junge Vandas (Orchideen) richtig??? von Anke Schäfer, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 0 Antworten

0

1732

Fr 26 Mär, 2010 18:58

von Anke Schäfer Neuester Beitrag

Gebrauchten Wintergarten neu aufbauen???? von marcu, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 38 Antworten

1, 2, 3

38

12256

Di 12 Aug, 2008 22:04

von Argo Neuester Beitrag

Gartenpavillon stabil aufbauen von Stewy0310, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 1 Antworten

1

677

Mi 18 Jul, 2018 15:29

von GinkgoWolf Neuester Beitrag

Richtig planen – richtig pflanzen von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

6167

Do 02 Okt, 2008 5:37

von Frank Neuester Beitrag

Junge Birken von ilyana, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 0 Antworten

0

3254

Mi 25 Jul, 2007 21:31

von ilyana Neuester Beitrag

junge Bananenpflanze von brownbody, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 48 Antworten

1, 2, 3, 4

48

8836

Mi 26 Sep, 2007 12:32

von hakky Neuester Beitrag

was hat der junge Kirschbaum ??? von SchwarzeLilie, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

5821

Mo 19 Mai, 2008 15:27

von SchwarzeLilie Neuester Beitrag

Junge Mango von christian1986, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 8 Antworten

8

4079

Mo 25 Aug, 2014 22:12

von LindaB Neuester Beitrag

Junge Kirschbäume umsetzen von Rosel, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

4579

Di 16 Jan, 2007 10:23

von Junie Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema junge Kirschlorbeerhecke richtig aufbauen - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu junge Kirschlorbeerhecke richtig aufbauen dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der aufbauen im Preisvergleich noch billiger anbietet.