Wackelige Aloe Vera - wird der Stamm noch stabiler? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

Wackelige Aloe Vera - wird der Stamm noch stabiler?

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Azubi
Azubi
Beiträge: 12
Registriert: Do 16 Aug, 2007 12:18
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,

habe hier eine Aloe Vera geschenkt bekommen. Sie wurde regelmäßig gerupft und hat deshalb eine Art Stamm. Erinnert ein bisschen an eine Yucca. Dass sie nach dem Umtopfen gestützt werden muss ist mir klar, aber gibt es eine Möglichkeit, die so zu pflanzen / pflegen, dass Sie einen stabileren Stamm entwickelt? Momentan ist sie namlich nicht in der Lage, die Krone von selbst zu halten. Stattdessen kippt sie zur Seite.
Vielen Dank schonmal für eure Antworten und einen schönen Gruß!
Bilder über Wackelige Aloe Vera - wird der Stamm noch stabiler? von Di 18 Sep, 2007 16:21 Uhr
Bild018.jpg
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2405
Bilder: 22
Registriert: Sa 21 Apr, 2007 10:45
Wohnort: Allgäu 556m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 18 Sep, 2007 16:35
Hallo
ich hab leider keine Ahnung, aber da ich heute Aloes gesät habe und hoffe, dass sie auch bald keimen, werde ich dieses Thema gespannt verfolgen!
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 540
Bilder: 11
Registriert: Fr 30 Mär, 2007 21:44
Wohnort: Köln
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 18 Sep, 2007 17:17
ich hab davon auch nicht so viel ahnung aber ich würde versuchen ein rankgitter oder einen dickeren ast so in die erde zusetzen dass die krone wenigstens etwas gestützt wird.... also quasi den stock so nah wie möglich an die pflnaze selbst und schaun obs klappt, oder den stock schräg in die erde also den stock an den topfrand und dann schräg zur krone hin stellen....
Benutzeravatar
Wanawahi
Wanawahi
Beiträge: 11244
Bilder: 502
Registriert: Mo 23 Apr, 2007 9:31
Wohnort: Eupen, Belgien
Blog: Blog lesen (1)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 18 Sep, 2007 18:27
Wenn Du die Aloe 1. abstützt, und 2. so drehst, dass sie vom Licht wegzeigt, könnte sie sich wieder aufrichten.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3729
Bilder: 52
Registriert: Fr 09 Feb, 2007 23:59
Wohnort: Heide 11 m ü NN
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragDi 18 Sep, 2007 20:28
Der "Stamm" wird bestimmt nicht stabiler, zumal die Aloe vera nicht zu den Baumaloen gehört. Ich würde die so abschneiden, dass noch 6 - 7 cm Stamm dran sind und neu bewurzeln. Vielleicht treibt das untere Stück ja auch noch aus. Da aber jetzt nicht unbedingt die ideale Zeit zum Bewurzeln ist, würde ich das erst im Frühjahr machen, wenn die Aloe wieder richtig im Wachstum ist. Bis dahin kanst Du sie ja mit 3 Stäben stützen.
Und in Zukunft nicht mehr rupfen, sonst sieht sie immer wie ein gerupftes Huhn aus. :-#= :-#=

Norbert
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3647
Bilder: 55
Registriert: Di 31 Okt, 2006 0:36
Wohnort: Bergrheinfeld, USDA-Zone 7a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 18 Sep, 2007 20:51
Hallo,
ich würde den Stamm mal genauer anschauen und das Welke an einer Stelle abmachen. Vielleicht sind da wie z.B. an der Yukka Wachsknoten wo vorher die Blätter waren (die zu Wurzeln werden können).
Dann würde ich die tiefer in Erde setzen und eine Weile mal nicht gießen - mit Glück treibt der Stamm weitere Wurzeln und die Pflanze hat wieder Halt.
Liebe Grüße, Ruth
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 43193
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 67
Blüten: 11492
BeitragDi 18 Sep, 2007 22:27
hallo
als erstes ist mir aufgefallen ,das die erde im topf ist ja jetzt schon so trocken :shock: das die schon aufplatzt, ich weiss ja das die nicht soviel wasser brauchen, aber so trocken :?:

und am besten hät man sich mehrere aloen, wenn man sie zur heilung benutzen will und schneidet immer nur ein blatt von der pflanze, damit sie zeit hat wieder neue zubilden und nicht so einen untyischen stamm bekommt :wink:
Azubi
Azubi
Beiträge: 12
Registriert: Do 16 Aug, 2007 12:18
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 19 Sep, 2007 14:26
Servus,

danke für eure Antworten. Sind ja ein paar vielversprechende dabei. Das mit dem Nicht-Rupfen wird wohl eher nix. Genau dafür wurd die ja geholt. Und das mit den mehreren halten ist - hoffentlich - in Arbeit. Mal sehen, wie lange es braucht, bis sich da Ableger bilden. Naja, und die Erde ist schon trocken. Sieht auch bisschen so aus, als wärs mehr Sand. Deswegen wird die auch umgetopft. Wollte halt nur vorher hören, wie ich das am besten anstelle, wegen dem wackeligen Stamm.

Danke nochmal für eure Antworten. Falls noch jemand einen Trick auf Lager hat, immer raus damit! Freu mich über jeden nützlichen Tip! :D

Schöne Grüße!!
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2405
Bilder: 22
Registriert: Sa 21 Apr, 2007 10:45
Wohnort: Allgäu 556m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 19 Sep, 2007 14:29
Aber reicht es bei Aloes nicht auch, wenn man ein Blatt streifenweise nach und nach wegschneidet, um an die wertvollen Inhaltsstoffe zukommen??
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3647
Bilder: 55
Registriert: Di 31 Okt, 2006 0:36
Wohnort: Bergrheinfeld, USDA-Zone 7a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 19 Sep, 2007 19:54
Hallo,
wenn die arme Pflanze weiterhin "gerupft" werden soll, würde ich mir aber vorher einen Ableger machen:
1 Stück (etwa 5-10 cm) von einem Blatt abschneiden; Schnittstelle ein paar Tage antrocknen lassen und dann in Erde setzen. Evtl. in der ersten Zeit mit Plastiktüte abdecken - aber darauf achten, daß das Blattstück nicht mit der Tüte in Berührung kommt, sonst fault es. Ich nehme als Abstandshalter immer ein größeres Ästchen von meinem Fliederbusch oder einen Schaschlikspieß (je nachdem, wie groß der Steckling ist).
Auf diese Weise hast Du gleich Nachschub, wenn der Mutterstock "abgeerntet" ist.
Kannst natürlich auch gleich mehrere Nachkommen ziehen.
Liebe Grüße, Ruth
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 436
Registriert: Sa 13 Jan, 2007 21:49
Wohnort: Lippe
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 20 Sep, 2007 14:51
Hallo dr.greenthumb,

deine Aloe sieht mir eher nach einer Aloe Aborescens aus, als nach Aloe vera...
Sie bildet nach einer Weile eh aus der Wurzel neue Ableger, dann kannst du die Mutter abschneiden und versuchen, sie neu zu bewurzeln. Bis dahin würde ich allerdings mit dem Abschneiden warten. Morgen werde ich mal ein Foto von meiner aborescens machen. Sie hat zwei lange Stämme und inzwischen bilden sich 3 Kindel.
Azubi
Azubi
Beiträge: 12
Registriert: Do 16 Aug, 2007 12:18
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 22 Sep, 2007 17:20
Hallo,
danke für eure Posts. Also eine Aloe Arborescens solls nicht sein. Hab das nochmal nachgefragt. Hab mich aber auch erstmal gewundert, dass die Aloe so einen Stamm bildet. Muss am Abernten der Blätter liegen.
Naja, das mit den Blattstecklingen werde ich dann mal ausprobieren. Hoffe, es klappt.

Vielen Dank nochmal und schöne Grüße!!
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 43193
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 67
Blüten: 11492

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Aloe Vera - Stamm zu lang, Schieflage -> Schneiden!? von BBob, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

16570

Mo 12 Jul, 2010 19:20

von Sukkulenten-Tante Neuester Beitrag

Wie alt wird eine Aloe Vera? von Nele, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

5620

Di 29 Jan, 2008 23:12

von sentanza Neuester Beitrag

Wie riesig wird eigentlich eine Aloe vera? von Baghira, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 14 Antworten

14

8968

Do 29 Mai, 2008 22:31

von Wuehlmaus Neuester Beitrag

Aloe Vera-Ist sie noch zu retten? von Layla, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 14 Antworten

14

9148

Do 01 Jan, 2009 22:52

von Zaki Neuester Beitrag

Aloe Vera noch zu retten? von Nacho, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

887

Sa 04 Aug, 2018 23:26

von matucana Neuester Beitrag

Aloe Vera wird ganz weich und lila, bitte um Hilfe! von Nana27, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

3188

Di 25 Jun, 2019 8:51

von DieterR Neuester Beitrag

Echeveria - Stamm wird schwarz - Gibt es noch Rettung? von Mistin, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

1045

So 11 Nov, 2018 15:50

von Flowicki Neuester Beitrag

Aloe Vera, Aloe Barbadensis, Aloe Miller von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 27 Antworten

1, 2

27

71681

Mi 20 Apr, 2016 13:03

von aloebritta Neuester Beitrag

Aloe Vera? - Aloe vera sweet von Mäusle, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

6625

Fr 07 Jan, 2011 17:00

von Suedblume Neuester Beitrag

Zwei Aloen, aber welche?Aloe arborescens. Aloe vera von eve-berry, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

1582

Mi 04 Okt, 2017 17:30

von Rose23611 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Wackelige Aloe Vera - wird der Stamm noch stabiler? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Wackelige Aloe Vera - wird der Stamm noch stabiler? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der stamm im Preisvergleich noch billiger anbietet.