Neues Beet - Suche Pflanzen mit sonnigen Standort! - Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenbestimmung & Pflanzensuche

Neues Beet - Suche Pflanzen mit sonnigen Standort!

Wie heißt meine Pflanze, Bestimmung von Pflanzen & Samen. Fotos einfach hochladen ...
Worum geht es hier: Pflanzen bestimmen? Wie heißt diese Pflanze? Bestimmung von Pflanzen ganz einfach...
Pflanzennamen werden in der Fachsprache oft aus dem Lateinischen abgewandelt oder abgeleitet und bezeichnen den Botanischen Namen. Der Botanische Name setzt sich aus Gattung, Art und Sorte zusammen. Die meisten Pflanzen besitzen auch einen Deutschen Namen, der sich teilweise aus der Lateinischen Übersetzung oder aus dem Volksmund aber auch aus den Eigenschaften einer Pflanze ergeben hat. Eine Bestimmung ist oft über Bilder von Blättern, Blüten, Früchten, Trieben oder Fotos gesamter Pflanzen am einfachsten.
Azubi
Azubi
Beiträge: 28
Registriert: Mi 14 Jul, 2010 21:04
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo guten Tag,

ich werde dieses Jahr mein Beet neu bepflanzen und suche daher nach Pflanzen die mehrjährig sind, sehr viel Sonne vertragen können und daher einen sonnigen Standort bevorzugen. Schön wäre es natürlich, wenn diese auch noch lange blühen.
Über Vorschläge freue ich mich. :)

LG
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 489
Registriert: Di 16 Okt, 2018 21:53
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich hab mir für das Frühjahr vorgenommen kalifornischen Mohn auszusäen.
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3022
Registriert: Mo 16 Nov, 2009 14:18
Wohnort: Wuppertal
Geschlecht: männlich
Renommee: 32
Blüten: 320
Hi,

was für Boden ist dort? Wie viel Wasser? Wie groß sollen die Pflanzen werden? Rosen zB lieben Sonne und frische Luft.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5924
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Eberswalde, Urstromtal; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (226)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 41
Blüten: 410
Hallo,

vorab gesagt, da gibt es viele Möglichkeiten.
Bevor ich hier wie wild alle möglichen Pflanzen aufzähle, die mehrjährig sind und auch schön blühen, sollten noch einige Dinge geklärt sein:

1.) Größe des Beetes
Das ist aus verschiedenen Gründen relevant.
Zum einen geht es um Proportionen. Es ist aus ästhetischer Sicht zumeist unschön eine fast 2m hohe Pflanze auf ein verhältnismäßig schmales Beet zu stellen (es sei denn, das Beet befindet sich z.B. zu Füßen einer sehr hohen Stützmauer, die einen Hang abfängt - dann kann es in manchen Momenten auch proportional sinnvoll sein, sozusagen als "optisches Gegengewicht" zur hohen steinernen Wand).
Anders sieht es natürlich aus, wenn du einen Sichtschutz brauchst, dann macht auch eine recht hohe Pflanze auf einem schmalen Beet Sinn. Ist aber in der Regel die Ausnahme.

Der Platzbedarf entscheidet darüber, was alles gepflanzt werden kann.
Prinzipiell würde ich nicht zu "chaotisch" bzw. zu bunt durcheinander pflanzen. Viel hilft nicht immer viel.
Das ist auch an anderer Stelle wichtig, siehe 3.)

2.) Standort des Beetes
Damit meine ich nicht unbedingt, ob da Sonne hinkommt oder dergleichen (das hattest du ja bereits geschrieben), sondern wo das Beet ist?!
Beispiele: nahe am Haus; neben einem Fußweg; an der Terrasse; am Zaun; ....
Nahe am Haus oder an der Terrasse könnte eben wieder die Frage nach einem Sichtschutz beinhalten, die ich ja auch oben schon hab anklingen lassen. Ähnlich sieht es an einem Zaun oder einem Mäuerchen aus, da könnte man z.B. neben hohen Stauden, Gräsern oder Sträuchern auch mit Kletterpflanzen arbeiten.

3.) Pflege des Beetes
Bevor man einfach mal so pflanzt, sollte man sich schon mal Gedanken um die spätere Pflege machen.
Klingt jetzt vielleicht doof, weil du möchtest ja "bloß was pflanzen"; es ist aber sinnvoll, sich frühzeitig damit auseinanderzusetzen, um sich für später Frust zu ersparen.
Peter-Joseph Lenné sagte auch schon: "Nichts gedeiht ohne Pflege." - und da hat Herr Gartenarchitekt Recht mit behalten.
Je nachdem, was und wie man pflanzt und welche Arten man auswählt, kann man sich etwas an Pflege ersparen.
Beispiel gefällig: Staudenbeete sind schön anzusehen, machen aber viel Pflege. Abgesehen vom Wässern, gibt es da das Ausputzen verblühter Blütenstände, das Jäten von unerwünschten Beikräutern ("Unkräuter"), das Zurückschneiden oder Abstechen von Ausläufern, etc. - da kommt über das Jahr einiges zusammen. Hast du dagegen hauptsächlich Sträucher und dabei vielleicht auch einige Bodendecker, da ist Ausputzen eher weniger ein Thema und Zurückschneiden hast du da auch nicht ständig. Bei Verwendung von bodenbedeckenden Zwergsträuchern ist auch das Unkrautjäten eher weniger ein Thema, vielleicht ab und an mal einen "verirrten" Grashalm ausrupfen und das war's dann.
Hast du ein Gräserbeet bzw. ein Beet mit einem recht hohen Anteil an Gräsern drin, ist in der Hauptsache ein Schnitt Ende des Winters ein Thema und ggf. mal Jäten und in der Anfangsphase und in niederschlagsarmen Sommern wässern.

Hast du ein buntes Sammelsurium an verschiedenen Pflanzen auf dem Beet, deren Pflegearbeiten sich darüberhinaus auch noch auf verschiedene Zeitpunkte über den gesamten Jahresverlauf erstrecken, dann kannst du dir natürlich vorstellen, dass auch dies nicht sonderlich klug ist - insbesondere wenn du nicht allzu viel Zeit für die Pflege des Beetes erübrigen kannst.

Worauf ich eigentlich hinaus will: wie viel Zeit kannst du für die Pflege erübrigen bzw. hast du einkalkuliert?
Schaffst du das auch noch in 10/20 Jahren?
(So lange halten auch die meisten langlebigen Stauden durch, wenn sie innerhalb dieser Spanne auch mal umgepflanzt und ggf. geteilt werden.)

4.) Boden
Diesem Thema wird leider immer viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt!
Es ist aber tatsächlich nicht so unerheblich, was man für einen Boden hat. Es gibt unter den Pflanzen einige Spezialisten, die auf den meisten gängigen Gartenböden nur schwierig klarkommen. Das sind z.B. Pflanzen wie du sie im Heidegarten findest, Moorbeetpflanzen inkl. - die wollen einen sauren pH-Wert haben, die mögen den normalen Gartenboden nicht.
pH-Wert ist also ein Thema: ist es bei euch eher sauer oder alkalisch?

Dann die Bodenkrume: ist der Boden eher lehmig oder eher sandig/ durchlässig?
Große Poren wie auf sandigen/ durchlässigen Böden sorgen für guten Wasserabfluss und sind damit super für Spezialisten der Kiesgärten bzw. Präriegärten.
(Die Kiesgärten, die ich meine, haben übrigens nichts mit dem zu tun, was heutzutage vielfach als "Kiesgarten" betitelt und vermarktet wird, aber tatsächlich nur steinerne Wüsten mit ein paar traurigen Koniferen darin sind.
Die richtigen, echten Kiesgärten bezeichnen bepflanzte Beete mit kiesigem, schottrigen Substrat.)
Lehmboden hat eher kleinere Poren, kann dadurch mehr Wasser in der Bodenkrume halten (bedingt durch die Anziehungskräfte der Bodenteilchen mit dem Wasser), hat aber auch den Nachteil, dass wenn er sehr lange trocken war, nur bedingt wieder Wasser aufnehmen kann. Es gibt hier im Forum Leute, die kennen sich mit solchen Böden aus ("sprengen mit Dynamit" :lol: ).

Als drittes: die Feuchtigkeit allgemein.
Grundwassernah oder eher weniger, das begünstigt bei Lehmboden (wenn du Pech hast) z.B. einen Stauhorizont im Boden, das bedeutet also, dass die Pflanzen auch damit klarkommen sollten, zumindest je nachdem wie tief sie wurzeln.
Interessant wäre in diesem Zusammenhang auch, ob das Beet auf einem Hang liegt (wo das Wasser wegfließen kann) oder in einer Senke (wo es ggf. auch bei stärkerem Niederschlag stehen bleibt) oder weitgehend planeben.

5.) Artenwahl/ Farbigkeit
In der Hinsicht hast du ggf. auch schon ein paar Gedanken zu: sollen es eher Stauden, Gräser oder Sträucher werden?
Berücksichtigung finden an dieser Stelle insbesondere Punkt 1.) Größe des Beetes und 3.) Pflege des Beetes, die genauer durchdacht sein sollten, für alle anderen Punkte lassen sich ohne weiteres passende Pflanzen finden.

Mit "Farbigkeit" meine ich folgendes: möchtest du einen bestimmten Farbklang haben, was die Blüte betrifft (z.B. eher rot-rosa- violett oder eher gelb-orange-rot) oder darf es ruhig bunt sein? Letzteres in Maßen oder wirklich "fetzig"?

Ganz und gar im Unklaren möchte ich hier natürlich keinen lassen, deshalb nenne ich an dieser Stelle mal ein paar verhältnismäßig unkomplizierte Pflanzen, die schön lange blühen und mit den meisten Gartenböden ohne weiteres klarkommen.
Ob sie im Zweifel auf dein Beet passen, ist dann noch eine andere Sache, aber wenn die oben genannten Punkte geklärt sind, kann man ggf. noch genauer werden.

Stauden

* Centaurea montana - Berg-Flockenblume
auf mäßig trockenen bis frischen Böden in voller Sonne bis Halbschatten, verträgt auch Lehmboden
blüht von Mai bis Juli; die Wildform kornblumenblau, Zuchtsorten auch in weiß, rosa, dunkelviolett bis fast schwarz

* Echinacea purpurea - Roter Schein-Sonnenhut
auf mäßig trockenen bis frischen Böden in voller Sonne, verträgt auch Lehmboden
blüht von Juli bis August; die Wildform purpurrosa, Sorten in weiß, rötlich und Sorten der "Big-Sky-Serie" auch in gelb oder orange

* Geranium pratense 'Rozanne Gerwat' - Storchschnabel
auf frischen Böden in voller Sonne
blüht fast unentwegt von (Mai -) Juni bis September; blau
auffallend rote Herbstfärbung

* Phlox paniculata - Stauden-Phlox
auf frischen bis feuchten Böden in der Sonne bis Halbschatten, verträgt auch Lehmboden
blüht je nach Sorte von Juli bis August (- September); je nach Sorte weiß, rosa, rot oder violett (wobei die violetten nicht sonderlich hitzeverträglich sind)
robuste Sorten sind z.B. 'Bright Eyes' oder 'Lichtspel' oder 'Prospero'

* Sedum telephium 'Herbstfreude' - Hohe Fetthenne
auf mäßig trockenen bis frischen Böden in voller Sonne
blüht von September bis Oktober; rötlich braun

Gräser

* Panicum virgatum - Rutenhirse
auf mäßig trockenen bis frischen Böden in voller Sonne bis Halbschatten
blüht von Juli bis September; je nach Sorte grünlich bis bräunlich
treibt spät aus!
manche Sorten wie z.B. 'Heiliger Hain' oder 'Shenandoah' haben zusätzlich dazu meist ab August/ September rote Blattspitzen
andere Sorten sind besonders intensiv blaugrün in der Laubfärbung, z.B. 'Cloud Nine' oder 'Heavy Metal'

* Sesleria autumnalis - Herbst-Kopfgras
auf mäßig trockenen bis frischen Böden in der Sonne bis Halbschatten
blüht von August bis September; gelblich
wintergrün (= in milden Wintern mit grünem Laubschopf)

* Sporobolus heterolepis - Tropfengras
auf mäßig trockenen bis feuchten Böden in voller Sonne, verträgt auch Lehmboden
blüht von August bis Oktober; weißlich; duftende Blüten (als eines der wenigen Gräser!!)
treibt spät aus!
super "Matrixpflanze" (=Texturpflanze)

Sträucher

* Kerria japonica - Ranunkelstrauch
auf fast jedem Boden in voller Sonne bis (Halb-)schatten
blüht von Ende April bis Mai; gelb
treibt Ausläufer!

* Spiraea japonica - Spierstrauch
auf allen durchlässigen, aber nährstoffreichen Böden in voller Sonne bis Halbschatten
blüht von Juni bis Juli; je nach Sorte weiß, rosa oder rötlich

Ich hab bewusst Pflanzen rausgesucht, die für die Insektenwelt auch was bieten (mit Ausnahme der Gräser natürlich :wink: ). Es gibt sowohl bei den Stauden als auch bei den Sträuchern fast immer gefüllt blühende Prachtsorten, die logischerweise nur noch Ziercharakter haben und für die Tiere weitgehend nutzlos sind.
(Gerade weil das mit dem Insektensterben vielfach thematisiert wird, finde ich, sollte man sich auch darüber im Klaren sein, dass ma an dieser Stelle auch schon eine Menge erreichen kann, dass unsere Welt nicht noch leerer und stiller wird als sie ohnehin schon ist - auch auf einem einzigen Beet!)

Das reicht für meinen Teil erstmal an Input :lol:

lg
Henrike
Azubi
Azubi
Beiträge: 28
Registriert: Mi 14 Jul, 2010 21:04
Renommee: 0
Blüten: 0
Wow, vielen Dank für den ausführlichen Text. :D

Das Beet ist ca. 2 Meter breit und liegt direkt an einem Zaun. Dieser dient als Sichtschutz. Der Boden ist Lehmhaltig. Zur Zeit habe ich Rosen gepflanzt. Allerdings rafft der Sternrußtau diese allmählich dahin. Ich befürchte, dass eine Pflanze den Winter nicht überlebt, trotz Pflege und versuchter Gegenmaßnahmen. :(
Neue Rosen zu pflanzen bringt daher nichts. Eine Alternative muss also her. Ich werde mir Deine Vorschläge mal ansehen. Vielleicht finde ich ja etwas passendes. :wink:

Zurück zu Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Suche große Zimmerpflanze für nicht sonnigen Standort von Gillian, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 19 Antworten

1, 2

19

12510

Do 14 Feb, 2008 12:23

von Gillian Neuester Beitrag

Pflanze für sonnigen Standort gesucht von sunnysky, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 5 Antworten

5

3899

Sa 20 Mär, 2010 13:18

von MrTresenthesen Neuester Beitrag

Bambus für sonnigen Standort gesucht von sioux1805, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 10 Antworten

10

7796

Mi 24 Mär, 2010 23:52

von eisenfee Neuester Beitrag

Blumen & Stauden für einen sonnigen Standort von Rekymanto, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 6 Antworten

6

2467

Mo 11 Jul, 2011 14:41

von GinkgoWolf Neuester Beitrag

Ziergras für sonnigen, feuchten Standort in Spanien von tim_hh, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 1 Antworten

1

4458

So 19 Okt, 2014 18:48

von Scrooge Neuester Beitrag

Neues Beet für Chilis. von kite1988, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 8 Antworten

8

1709

Do 24 Apr, 2008 19:16

von Savina Neuester Beitrag

Mein neues Beet von Benutzername, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 6 Antworten

6

4410

So 24 Apr, 2011 8:37

von Benutzername Neuester Beitrag

neues Beet anlegen wo Rasen war von Mella!, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 11 Antworten

11

50651

Do 25 Okt, 2007 20:04

von Cerifera Neuester Beitrag

Neues Beet für Frühblüher. Habt ihr Ideen? von gunilla, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 37 Antworten

1, 2, 3

37

12523

Sa 25 Aug, 2007 11:01

von Chiva Neuester Beitrag

Neues Beet!!! Was mach ich bloß - HILFE!!! von Tini, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 23 Antworten

1, 2

23

5708

Di 29 Apr, 2008 10:32

von Tini Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Neues Beet - Suche Pflanzen mit sonnigen Standort! - Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Neues Beet - Suche Pflanzen mit sonnigen Standort! dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der sonnigen im Preisvergleich noch billiger anbietet.