Trauermücken mögen Gelbsticker nicht - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Trauermücken mögen Gelbsticker nicht

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 7
Registriert: Di 04 Sep, 2018 12:38
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Pflanzenfreunde,

ich weiß, das Thema Trauermücken ist bereits viel behandelt worden. Ich hab mich auch quer durchs Forum gelesen.
Hier mein Fall:
Am Freitag musste ich leider auf der Fensterbank (am Radieschetopf) Trauermücken feststellen. Nicht viele, evtl 4-5. panisch habe ich all meine anderen Pflanzen "untersucht" und in der gesamten Wohnung verteilt etwa weitere 5 gefunden und (ich mache sowas wirklich nicht gerne) erledigt. Scheinbar habe ich das ganze in einem Frühen Stadium erwischt und mich an die Beseitigung gemacht. Nachdem ich das Internet durchwälst habe, bin ich erst mal los und habe Gelbtafeln gekauft. Echt unpraktisch das Zeug, man muss höllisch aufpassen nicht ausversehen an die Blätter der Pflanzen zu geraten :D.
Die habe ich aufgestellt und eine Gießmixtur aus viel Wasser, etwas Zimt, etwas Muskat und einen ganz leichten Schuss Teebaumöl und diese auf die Pflanzen gegeben (jedoch nicht auf die für den Verzehr gedachten Radieschen).
Nach 2 Tagen waren auf den gefühlten 100 Gelbstickern lediglich 5 Fliegen. Jedoch in der Wohnung verteilt. Ich konnte gestern Morgen jedoch 2 Töpfe (allerdings im Schlafzimmer) mit Coffea Arabica Jungpflänzchen ausmachen, auf denen ich Sonntag, gestern und heute Morgens jeweils etwa 4-5 Fliegen aufschreckte. Sie saßen direkt neben einigen Gelbtafeln. Sie fliegen lediglich ausschließlich gegen diese Tafeln wenn sie panisch umher schwirren, weil ich Ihnen an den Kragen will. Sonst ist ihnen das vollkommen egal. Ich habe also heute Vormittag (muss sowieso auf die Lieferung der neuen Spülmaschine warten) die Radieschen (die waren eh Essbereit), sowie die beiden Kaffeepflänzchen genommen, die Erde in jeweils eine Schüssel geschüttet um sie danach in die Mikrowelle zu stecken und habe sie vorher ausgiebig untersucht. Ich wühlte also, beobachtete, wühlte, beobachtete und konnte (trotz guter Augen :D) keine einzige Larve entdecken. Jeden Krümel habe ich mir genauer angeschaut. Wo um alles in der Welt kommen diese Fliegen her und wieso fliegen sich nicht auf die Gelbtafeln? Ich dachte das sind keine Geruchslockfallen (sonst könnte die Marke ja entscheidend sein) sondern lediglich die Farbe machts.
Ich werde die Erde jetzt mal in die Mikrowelle packen und danach mit Neudomück Gießen. Oder haltet ihr das für nicht Sinnvoll?
Die Wurzeln der Pflänzchen hab ich ordentlich abgewaschen und hoffe auf das Beste. Muss ich das nun mit allen Pflanzen machen (das wären wirklich viele) oder reicht der Brandherd und Neudomück für alle? Gerade versuche ich die Pflanze alle gut abtrocknen zu lassen.
Hat sonst wer noch Tips, damit das nicht zur Plage wird? Sand wollte ich vermeiden. Ich halte das für Kontraproduktiv in der allgemeinen Pflanzenpflege. Zumindest für mich als rechten Anfänger.

Liebste Grüße und schon mal Danke für Tips.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 45
Registriert: Sa 22 Okt, 2005 18:52
Wohnort: Bamberg
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Silke_KleinerBogen,

Werbung darf soll ja nicht gemacht werden,hatte Gelbsticker von einen namhaften bundesweiten Gartencenter und von einer Firma die auch bundesweit biologischen Pflanzenschutz betreibt und Gelbsticker verkauft.Hatte die Gelbsticker zu gleichen teilen bei den von Trauerfliegen befallenen Pflanzen auf den Fensterbänken verteilt. Auf den Gelbstickern vom Gartencenter waren deutlich weniger Trauerfliegen zusehen als bei der Firma die biologischen Pflanzenschutz betreibt. Der Gelbton von den Gelbstickern war unterschiedlich, der vom Gartencenter war nicht so fängig wie der von der Firma. Bei allen 2 Fenstern dort wo die Gelbsticker aufgestellt waren konnte man sehen das die Gelbsticker vom Gartencenter keine Trauerfliegenmagneten waren die anderen schon.


Gruß

Jockel
Azubi
Azubi
Beiträge: 7
Registriert: Di 04 Sep, 2018 12:38
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Jockel,

Danke für den Hinweis.
Uff, da würde ich ja gerne bei der Firma, deren Produkt ich gekauft habe, mal anklopfen und sagen: "you had one job" und zwar die richtige Farbe wählen :lol: . Mehr ist es ja nicht #-o .
Ok, dann werde ich mir die Tage ein paar von den Guten holen.
Derweil beobachte ich die Situation und hoffe die gedämpfte Erde hat schon mal ein wenig was gebracht.
Bei der Dosierung der Tabletten muss ich vermutlich einfach ausprobieren?
Gruß
Silke
Azubi
Azubi
Beiträge: 34
Registriert: Do 10 Mai, 2018 18:49
Renommee: 0
Blüten: 0
Das Problem an Trauermücken ist, dass eine einzige über 100 Eier legen kann. Selbst wenn nur ein paar überleben, kann es fix eine neue Epedemie geben. Wenn der Befall nicht stark sein sollte, kann man auch probieren, die Erde möglichst trocken zu halten. Ich konnte damals den Effekt beobachten, dass nach jedem gießen die Anzahl der Trauermücken für ein paar Tage deutlich sinkt, später jedoch noch mehr als vorher da sind. Ich habe im angepinnten Trauermücken Thread auf der letzen Seite mein vorgehen ausführlich erklärt. Ich konnte damals in meiner Erde auch keine Larven finden, es waren jedoch definitiv Trauermücken. Google Bildersuche liefert passende Fotos, falls man sich nicht sicher ist, ob es wirklich Trauermücken sind. Mit Neudomück gießen ist auch eine sehr gute Idee, müsste man wohl aber Monatelang machen, da BTI oder Nematoden pro Anwendung höchstens 60-80% töten (außer man hat einen wirklich schwachen Befall und eine für Trauermücken ungünstige Umgebung, dann sterben vielleicht alle)
[url]https://www.google.de/search?q=trauermücken&source=lnms&tbm=isch&sa=X[/url]

Ist es in der ecke, in der die Pflanzen stehen vielleicht zu dunkel und die Mücken werden deswegen nicht von den Tafeln angelockt? Man kann die Tafeln auf die Erde legen, statt diese senkrecht hinein zu stecken. Trauermücken halten sich die ersten Tage nachdem sie geschlüpft sind sowieso erst auf der Erde auf, bis sie ihre Eier gelegt habe und fliegen erst dann los.


die-trauermuecke-ein-kleiner-ueberblick-t6268-240.html
Dort ist auch ein Video verlinkt, in welchem gezeigt wird, wie man durchs tauchen der Pflanze die Trauermücken-Larven aus dem Substrat bekommt, falls du wirklich mal eine zu Gesicht bekommen möchtest :lol:

PS: ich habe gelesen, dass einige Eier erst in bis zu 3 Monaten schlüpfen. Wirklich Trauermückenfrei ist man, wenn man 4 Monate lang keine mehr hatte.
Azubi
Azubi
Beiträge: 7
Registriert: Di 04 Sep, 2018 12:38
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,

hab mir mal deinen Beitrag im Link durchgelesen.
Oha, der Wurm ist eine Nummer :D. Soweit ist es glaube ich bei mir noch nicht :D .
Also das Mikrowellieren hat zumindest kurzzeitig Linderung verschafft und meine beiden Coffea Arabica haben nun im Moment eine Mückenfreie Erde. In meiner Wohnung gibt es leider nur Ost und West Fenster. Jetzt, wo der Winter naht und es in Berlin ab und an schon mal grau ist, ist es natürlich nicht Ultra Hell. Ist für die Erde manchmal blöd, allerdings mögen all meine kleinen Coffea Arabica keine direkte Fenstersonne, noch nicht mal Ost und West. Das führt ganz schnell zu Sonnenbrand und zu hellen Blättern bei den Kleinen. Die scheinen im Moment bei mir lieber in der Mitte vom Raum zu stehen oder aber etwas abgeschattet von anderen Pflanzen am Fenster um erst mal genug Kraft fürs Groß werden zu sammeln. Das läuft aber. Müssen die Gelbtafeln extra angeleuchtet werden? Ja, ich habe sie in allen Variationen da, steckend, liegend, hängend, auf den Pflanzen, neben den Pflanzen, an den Pflanzen. Ich würde fast sagen, dass es fast ein Labyrinth für die Fliegen ist daran vorbei zu kommen :lol: .
Wollte eigentlich ein paar Arabica zu Freunden umsiedeln, jetzt wo sie sich so gut gemacht haben. Damit warte ich jetzt wohl lieber noch, bis ich die Trauermücken losgeworden bin. Also ein paar Monate müssen die Freunde noch warten.
Die Chemiekeule wurde mir auch angeboten. Die habe ich jetzt erst einmal abgelehnt (im nachhinein ärgere ich mich evtl etwas, da ich sonst im Leben jedoch Versuche möglichst biologisch und ökologisch zu leben, konnte ich das erst einmal nicht mit mir vereinbaren - wenn ich jetzt jedoch erfahre, dass ich die Gelbtafeln (Plastik) quasi umsonst gekauft habe, ärgere ich mich doppelt), sollte das Stechmückenfrei aber nicht zum Eindämmen führen (heute morgen habe ich lediglich eine Einzelne umherschwirren sehen), werde ich vermutlich doch darauf zurückgreifen. Solange es aber nicht zur Plage wird kämpfe ich erst einmal mit biologischen Dingen und Hausmittelchen weiter ;).
Die Stechmückenfrei-Tabletten, in welcher Dosierung verwendet ihr die? Eine halbe auf 5 Liter oder gar eine Ganze?
Gruß
In zuversichtlicher Laune.
Silke

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Welche Pflanzen Schnecken mögen/nicht mögen von Ruth, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 47 Antworten

1, 2, 3, 4

47

33317

Do 25 Jul, 2013 23:55

von only_eh Neuester Beitrag

Weihnachtssterne mögen uns nicht! von clumsy71, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 12 Antworten

12

1900

Di 20 Dez, 2011 15:46

von matucana Neuester Beitrag

Sonnenblumen, die sich nicht mögen! von Chiva, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 2 Antworten

2

1162

Do 16 Aug, 2007 14:04

von Chiva Neuester Beitrag

Superthrive! Pflanzen die es nicht mögen oder vertragen? von Argo, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 40 Antworten

1, 2, 3

40

7007

Fr 29 Feb, 2008 2:12

von Roadrunner Neuester Beitrag

Trauermücken,Gelbstick hilft nicht?! von rea, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 66 Antworten

1, 2, 3, 4, 5

66

25548

Mo 16 Apr, 2012 16:46

von Blaue_Lilie Neuester Beitrag

trauermücken - werde sie EINFACH NICHT LOS von Long John, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 42 Antworten

1, 2, 3

42

13854

So 27 Mär, 2011 13:14

von Long John Neuester Beitrag

Dieffenbachia seguine kommt von den Trauermücken nicht los von strawberryfrog, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

7690

Fr 13 Apr, 2012 22:00

von Aristolochia Neuester Beitrag

Gelbsticker"klebestoff" von der Haut entfernen von Jacke, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 16 Antworten

1, 2

16

4132

Sa 21 Mär, 2009 23:22

von Tabsi82 Neuester Beitrag

Mögen es Zitronen auf Dauer so naß?? von el_largo, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

1341

Di 21 Aug, 2007 16:48

von el_largo Neuester Beitrag

Mögen Weberknechte Nektar??? von Baghira, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 7 Antworten

7

1821

Sa 05 Jul, 2008 8:09

von Baghira Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Trauermücken mögen Gelbsticker nicht - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Trauermücken mögen Gelbsticker nicht dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der nicht im Preisvergleich noch billiger anbietet.